BlackBerry PlayBook Tablet wird nicht eingestellt

Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach man das hauseigene Tablet BlackBerry PlayBook in der WLAN-Variante nicht mehr herstellen will, um sich auf die geplante Ausgabe mit 4G-Modem zu konzentrieren. mehr... Tablet, Blackberry, Playbook, Web OS Bildquelle: RIM Blackberry, Rim, Research in Motion, Playbook Blackberry, Rim, Research in Motion, Playbook RIM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vor allem wenn das PlayBook auf das QNX Realtime Operating System basiert. Wäre ja fast zu dämlich, wenn man diese neue Plattform wieder einstampfen würde (meine Meinung).
 
sorry, aber am ipad (2) geht nichts vorbei.. liebt es oder hasst es aber es bleibt dabei..
 
@newmatrixman: Am ipad kommt nichts vorbei, weil es schon das letzte ist ;)
 
@wasserhirsch: hast du eins? kannst du es beurteilen?!
 
@newmatrixman: Ich kann es beurteilen, ja.
 
@wasserhirsch: ich will zwar jetzt nicht allzu off-topic werden aber worauf begründest du diese Meinung im Vergleich zu anderen TABLETS. Apple Philosophie aussen vorgelassen..
 
@newmatrixman: Ich tippe mal auf getestet...
 
@newmatrixman: Mir kam die Frage auf, als ich es in der Hand hielt, "was macht man jetzt damit?". Nach jeder neuen Berührung mit dem Teil immer diese Frage.
 
@wasserhirsch: ok, also war die Aussage einfach im Zusammenhang damit, das du mit Tablets nichts anfangen kannst.. sollte also nichts mit dem Gerät als solches zu tun haben.. alles klar..
 
@newmatrixman: Das ist nicht ganz richtig. Mit Tablets könnte ich was anfangen, mit den Betriebssysteme derer kann ich derzeit nichts anfangen.
 
@wasserhirsch: aber ganz ehrlich, wenn du die Vielfalt eines iPads mit anderen vergleichst, dann kannst du wohl eher mit den anderen nichts anfangen. Ein Tablet ist nicht nur zum surfen da.. Anwendungen sind auf dem iPad allen anderen um Jahre vorraus.. Es ist so.. Klar, die UI mag nur mir ihren icons langweilig gegen die Widget UI von Android Tablets sein, aber das holt das iPad über die "smoothe" Bedienung und der zum Teil grossartigen Apps wieder raus.. meine Meinung..
 
@newmatrixman: Android ist ein freies OS. Das bietet mehr Spielraum für Mods. Android hat das Problem das es sich noch finden muss, langfristig sehe ich da aber viel mehr Potential als in Apple.
 
@newmatrixman:
Zu den Apps kann ich nur eines sagen, die sind gut gemeint, aber sie stürzen sehr häufig ab.
Mein Minus bekommt nicht das Ipad oder Iphone, sondern iOS.
Einer meiner Freunde hat es sich zum Beispiel letzte Woche gekauft, weil er auch immer dachte das ist das non plus Ultra. Wieso? Weil es viele sagen oder haben oder es mittlerweile ein Statussymbol ist. Und? Das stürzt ständig ab, Verbindung ist mitten in München scheiße und bricht ab. Voll enttäuscht!
Es ist nicht alles Gold was glänzt. ich habe beide und ich muß sagen: nett aber bei weitem nicht so gut wie alle behaupten. Viele verteidigen es einfach nur weil sie viel bezahlt haben und sich von der Masse abheben wollen.
 
@newmatrixman: Kann dir nur zustimmen. Mein Bruder hat das Playbook und ich das iPad 2. Die Unterschiede, für fast den identischen Preis (Playbook ist 30€ günstiger als das Einstigermodell des iPads) sind doch recht eindeutig. Größer, schneller und Benutzerfreundlicher...
 
DAs mit dem freien OS ist auch immer so eine Sache, ich war selber Android User und bin zu iOS gewechselt. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, in nächster Zeit wieder ein Android Phone geschweige denn ein Android Tablet zuzulegen. Ich war aber vorher eingefleischter Android Nutzer und mit dem Galaxy S sehr zufrieden, bis ich mich länger mit nem iPhone beschäftigt habe. Hab dann die Vor und Nachteile abgewogen und mich dann doch für iOS entschieden. Für mich ist der Mehrwert eben eher die unkomplizierte und eingängige Nutzung und die Quantität als auch Qualität der vorhandenen Apps. Das Custom ROM gepatche ist für mich kein wirklicher Vorteil, eher nervig.. Und wozu gibt es den einen jailbreak.. ;-)
 
ich denke es geht gar nicht darum ob denn das ipad so toll oder andere geräte dieser art so schlecht sind. das ipad hat einfach einen riesen vorsprung. ob man apple nun mag oder nicht, der geneigte tablet käufer weiss das hier alles passt. funktion, support, anzahl apps. mit dem ipad ist man auf der sicheren seite, ob diese seite nun soooo toll ist oder nicht. ich glaube jeder der sich für ein tablet ohne apfel entscheidet tut das nur wegen des preises oder weil er / sie niemals apple kaufen würde. gerade beim ipad zieht das fanboy gerede nicht denn die geräte der konkurrenz sind nun einmal als gesamtprodukt schlechter. man hat einen trend verpasst und ich denke da ist so schnell auch kein aufholen möglich - obwohl ich es mir wünschen würde!
 
Ich würde an dieser Stelle mal gerne etwas über das Playbook sagen. Prinzipiell ist es ein hervorragendes Produkt. Leider haben bei RIM immer noch die Vertriebskonzeptler und nicht die Entwickler und innovativen Managementresorts das Sagen. deshalb wurde das Playbook softwaretechnisch dermaßen kastriert ausgeliefert, dass es selbst im Wettbewerb mit Android Tablets nicht den Hauch einer Chance hat. Auch dass mit der "Emulation" von Android-Apps wird hier mittelfristig nicht weiterhelfen. Das RIM-Eco-System passt nicht zum typischen Tabletanwender und die meisten traditionellen RIM-Nutzer wollen kein Tablet. Somit existiert kein nennenswerter Markt für das Produkt! Dass haben auch die Insider der NYT und des WSJ knallhart diagnostiziert.
 
Um mal etwas zu RIM allgemein zu sagen. Die für Datendienste nötige Blackberry Otion welche bei vielen Providern ja kostenpflichtig ist dürfte viele Leute abschrecken. Und somit kann man nur schwer neue Kunden im Smartphone Bereich gewinnen.
Eventuell soltle man diesen Service optional machen. Denn darauf hoffen das die Provider ihn kostenlos anbieten sollte man nicht.
Die Geräte an sich sind ja eigentlich wirklich nicht schlecht und die Produktpalette ist angenehm schlank gehalten und birgt trotzdem was für jeden. Und von allen Tabletz die ich bisher gesehen hatte finde ich das Playbook noch am schönsten. Nur ein mobiler Internetzugang (ohne thethering übers Telefon) sollte eigentlioch Standard sein. WLan Only finde ich unnötig.
Ich hoffe ja, das das Torch2 schnell erscheint.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links