Google-Dienste zukünftig unter g.co erreichbar

Google hat sich die Domain g.co geleistet, um seine Dienste zukünftig unter einer möglichst kurzen URL anbieten zu können. Damit reiht sich der Suchmaschinenbetreiber neben Twitter (t.co), Overstock (o.co) und Amazon (a.co, z.co, k.co) ein. mehr... g.co g.co

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum genau braucht man eine .co Addresse?
 
@-adrian-: Waren wohl die einzigen die eine Adresse mit nur einem Buchstaben zugelassen habe. (Annahme)
 
@codmaster: naja - wenn ich die adresse eh schon auswendig kann - dann kann ich acuh 1 buchstabe mehr eingeben -.- ist ja nicht so als ob ich nicht wuesste das g.co oder a.co auf die entsprechenden seiten gehen
 
@-adrian-: Bei Twitter (140 Zeichen) kommt es aber auf jedes Zeichen an, unabhängig davon was du dir merken kannst.
 
@oldsqldma: Deswegen gibts ja auch "URL-Shorter", bit.ly zum Beispiel. Oder eben goo.gl, welches NICHT auf g.co umgestellt wird. Wo also ist der Vorteil für Twitter? Ahhhja... Und davon ab, die haben das mit Sicherheit nicht wegen Twitter gemacht, sondern lediglich, damit es generell kurz ist.
 
@Sec0nd: Du weißt, dass man mit dem neuen Short-Cut auch Google News verlinken kann? ;-) Mir würde ein Gebrauch davon schon einfallen, desweiteren war Twitter ein Beispiel. Es ist auch für mich völlig sinnlos, sich darüber jetzt den Kopf zu zerbrechen und auch noch, wie -adrian- dabei völlig aufzudrehen. Google hat sich die Domain gesichert und gut ist.
 
@oldsqldma: g.co hat aber nichts mit dem Linkverkürzer zu tun. Oder wie oft willst du bei Twitter g.co/mail oder g.co/calendar schreiben?
 
@oldsqldma: Twitter kürzt ja eh schon alle Adressen automatisch auf t.co/XYZ ab. Da ist eine eigene Verkürzung der Adresse eher verwirrend, weil man dann vorher nicht mehr sieht wohin es geht (da die Adresse bei Twitter ja angezeigt wird, aber nur die Länge der kurzen Adresse gezählt wird). Aber wie schon geschrieben wurde, Google wird schon einen Grund dafür haben :).
 
@codmaster: Es gibt auch einstellige .de-Domains. Auch von anderen TLDs gibt es diese.
 
@-adrian-: weil noch vielzuviele IPv4-Adresssen für DNS-Einträge offen sind... denke doch mal nach: es kann doch niemand ernsthaft verantworten wenn ne IPv4-Adresse frei wird...
 
@Stefan_der_held: Neue DNS heisst nicht Neue ipv4 adresse
 
@-adrian-: weswegen ich ja gesagt habe "IPv4-Adressen für DNS-Einträge offen". schon klar, dass man auch IPv6 entsprechend verknüpfen kann ;)
 
Ihr hättet noch dazuschreiben können warum Firmen diese Domains wollen. Laut wikipedia weil ".co" dem ".com" ähnelt. Und dem ".co.uk" auch fast gleich ist. Aber ich hab eben mal g.co/mail und /maps probiert und es führte zu einer Google 404 Seite.
 
@Blubbsert: plus ebenso.. Ich denke mal die Umleitungen werden noch eingerichtet
 
@Slurp: müsste das nicht plus.g.co und mail.g.co heissen?kanns grad ne selber proboere.
 
@xerex.exe: laut der news steht da "Die Google-Dienste werden in der Form g.co/Produktname erreichbar sein. "
 
@xerex.exe: mail.g.co leitet auf eine normale 404 Seite, g.co/mail auf die Google 404.
 
@Blubbsert: ah ok sorry hab ich überlesen..
 
"...dass man sich darauf verlassen kann, mit g.co nur Google-eigene Dienste aufzurufen..." also so auf Anhieb (ohne die News gelesen zu haben) hätte ich g.co nicht mit google in Verbindung gebracht... vielleicht habe ich noch zu viel RL. Ich persönlich finde jetzt nicht, dass g.co/Dienstname erheblich schneller oder einfacher zu schreiben ist als google.de/Dienstname - ist mir zu sperrig, eckig.
 
@rallef: Du findest nicht, dass 4 Zeichen schneller zu tippen sind als 9? Aha.
 
@lawlomatic: So allgemein, wie du das schreibst, nein. Was kannst du schneller tippen: Karl-Heinz oder p#@?
 
@wolftarkin: Unsinniger Vergleich, g.co beinhaltet nicht mehr Sonderzeichen als google.de.
 
@lawlomatic: Wie Wolftrarkin schon schrieb - ganze Wörter gehen einfach flüssiger von der Hand als abstrakte Buchstabenkombinationen. Es sei denn, man schreibt als Noob sowieso nach dem 2-Finger-System "Adler". Zumal sich das mit den 4 Zeichen, wenn der "Dienstname" noch dahinter kommt.
 
@rallef: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand "google" schneller eingibt als "g", aber wenn ihr meint.
 
@lawlomatic: Da muss ich Dir mal recht geben. Wer das kann, der ist wirklich gut, oder beschei**t sich selber ;). Mal was ganz was anderes. Wozu gibt es eigentlich noch Bookmarks?
 
Sieht irgendwie schon nach URL-Shirter aus oder: http://g.co/gmail (Siehe Grafik)
 
@reisi007: Ja, der EIGENE Shortener. Der öffentliche ist goo.gl.

http://g.co/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte