Microsofts Office bald für RIMs BlackBerry-Tablet?

Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion will offenbar in Zusammenarbeit mit Microsoft eine Variante von Office auf sein ARM-basiertes BlackBerry PlayBook Tablet bringen. Dadurch soll die Attraktivität des Geräts für Business-Kunden gesteigert ... mehr... Microsoft, Office 2013, Office 15, Icons Bildquelle: Microsoft Microsoft, Office 2013, Office 15, Icons Microsoft, Office 2013, Office 15, Icons Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wäre echt schade, dass auch noch RIM einknickt und sich nicht gegen MS (dem Wolf im Schafspelz) mit einem anderen Produkt behaupten kann.
 
@wingrill: Business Kunden. Die nutzen eben MS Office. Was sollten die da mit einem eigenen, oder einem anderen Produkt? Macht doch da mehr Sinn, auf Office zu setzen, was eh schon im großen Stil genutz wird, oder nich?
 
@wingrill: das hat ja nichts mit einknicken oder nicht einknicken zu tun...
rim stellt einfach die business hardware her, und dann kann jeder aussuchen mit was für software er dann rumhantiert. ich mien, blackberrys sind genial und auch das playbook ist geil. und wenn es dann mit office läuft, ist doch wunderbar. in firmen wird mit großen stile office genutzt. warum dann mit einem weniger vertretenen office paket an den start gehen und die user zur möglichen inkompatibilität zwingen?
ich mien, damit kommt rim den usern ja nur entgegen, wenn es mit office kompatibel ist
 
@bmngoc: So siehts aus.
 
@wingrill: ich mein klar, dann kommt es vllt so vor, dass man auf ms office angewiesen ist und die blablabla monopol bla bla..
aber ich mien, ms office ist eine super software, die eifnach funktioniert und viele funktionen mitbringt, die gut ausgereift sind. da finde ich es doch nur gut, wenn man es dann auf vielen plattformen benutzen kann. es bringt den usern was und vor allem ms, da die verbreitung ausgebaut wird
 
Naja ist ja wohl klar... Microsoft baut ja ein Office Für arm cpus und das wird dann wohl verwendet werden
 
@Ludacris: klar ist es nicht. wenn zb ms sagt, arm geht klar, aber halt nur für spezielle betriebssysteme, dann wäre rim ja ausgesperrt gewesen. dass es nun funktioniert würde ich auf eine "zusammenarbeit" von rim und ms zurückführen
 
@bmngoc: Na ich denke mal schon, dass ein OS dafür gegeben sein muss. Bisher gibts ja auch kein Stand-Alone Office, wenn man so will. Wohl aber angepasste Versionen für unterschiedliche Systeme. Die Möglichkeit als App, bzw. eben als Web App finde ich persönlich auch am Naheliegendsten. Aber warten wirs eben ab ;)
 
@Ludacris: hatte deinen kommentar halt so aufgefasst, dass es klar ist , dass ms office auf blackberry os laufen wird, nur weil es für arm cpus gefertig wird...
hat ja so nichts mit standalone offce zu tun, sondenr, dass einfach ms entscheidet, für welche plattformen ist verfügbar sein wird...dass es geht klar, aber kein muss,dass es aucherscheinen wird^^
 
@bmngoc: nein nein das war eher auf die frage wie es laufen wird bezogen da x86 eben nicht zu arm kompatibel ist
 
@Ludacris: aso okay. dann hatte ich dich missverstanden ^^ :)
 
@Ludacris: Naja, nur die portierung auf eine Architektur alleine bringt auch nicht viel. Die Software muss auch noch auf das jeweilige Betriebssystem das auf den Geräten verwendet wird, angepasst werden. RIM verwendet auf ihren Tablet ein QNX Derivat (BlackBerry Tablet OS).
 
@Wollknäuel Sockenbar: schon klar aber ich denke dass microsoft da schon genug geld dafür bekommen wird ;) - - - - wenn ichs mir so überlege könnte auch office for mobile 2010 verwendet werden also ähnlich wie auf WP7
 
@Wollknäuel Sockenbar: wie ist das eigentlich auf qnx mit .net/mono? es geht hier ja um die nächste office version und wenn die komplett in .net ist wär ein port wohl relativ simpel sofern das framework vorhanden ist.
 
@0711: Keine Ahnung, aber soweit ich weiß, ist die MSO Suite in C++ programmiert. Ausserdem ist Mono nichts offizielles von MS und solange es keine .NET für andere Plattformen gibt, wird sich daran auch nichts ändern. Und selbst wenn z.b. die Windows Version auf .NET umgestellt wird, gibts da immer noch die Mac Variante und ich bezweifle das MS da zweispurig fahren wird (zu kostenintensiv).
 
@Wollknäuel Sockenbar: die mac version hat zur zeit recht wenig mit der windows version zu tun und mono wird offiziell von ms bei der entwicklung unterstützt...
 
Demnächst läuft das Ding noch auf meiner Casio Digitaluhr...
 
@pco: Der war gut! ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links