No-Name-Crew droht mit weiterem Daten-Leak

Nachdem die No-Name-Crew vor einigen Tagen vertrauliche Daten von den Servern der Bundespolizei veröffentlichte, droht die Gruppe jetzt mit einem weiteren Leak. Das Passwort für ein geschütztes Datenpaket soll veröffentlicht werden, wenn ein ... mehr... Bundespolizei Bundespolizei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm...hoffentlich wird einer von den Bullen hops genommen...Bin neugierig was in dem Archiv steht :-D
 
@KaOz: Deine Aussage ist bizarr, aber die Neugier der Menschen kennt keine Grenzen. Die Frage ist nur, ob dadurch nicht anderen Menschen geschadet wird, wenn das Passwort an die Öffentlichkeit gelangt?
Ich bin genau so gegen ein Überwachungsstaat, will aber dafür nicht über Leichen gehen.
 
@***XOX***: Dann sollen sie eben alle auf einen Streich verhaften, dann ist niemand mehr übrig, der das PW veröffentlichen könnte. Denn aktuell ist es schlicht Erpressung und darauf kann sich kein Staat einlassen.
 
@Drachen: Kann es sein, dass die Seite http://nn-crew.cc nicht mehr geht oder ist es nur bei mir so?
 
@Drachen: Meinst du nicht, dass das mit dem Veroeffentlich dann automatisiert geschehen wuerde? Soviel traue ich den Leuten schon zu.
Dass vertrauliche Daten ueber BKA oder Zoll an die Oeffentlichkeit geraten, halte ich allerdings fuer Bedenklich, weil je nach Umfang sicherlich Leute gefaehrdet werden.
 
@aecro: Wieso sollten Polizei und Zoll gefährdet sein? Die sitzen in Deutschland. Die waren schlampig. Hier werden aber normalerweise keine Polizisten und Zöllner von Hackern umgebracht.
 
@bullii: Nicht von Hackern, aber ich bin mir sicher, dass wir auch die eine oder andere Terrorzelle hier in Deutschland haben und die sich ueber gewisse Dokumente sicherlich freuen.
 
Was jetzt, wenn die eine oder andere Gruppe in wirklichkeit von unseren "Vertretern" ins Leben gerufen wurde um genau deswegen härtere Gesetze zu erlassen? Nur so ein Gedanke...
 
@Lapje: die Überlegung is gut, kahm ja auch ers letztens ne news drüber das die USA sich von Hackern angegriffen fühlen, und dadurch machen sie einfach härtere gesetzte... das wird bei uns auch so komm, dauert nichmehr lang hab ich das Gefühl.
 
@Lapje: Ob es in diesem Fall zur Verhärtung von Gesetzen ins Leben gerufen wurde sei mal dahin gestellt. Sicher ist auf jeden Fall, dass die Berichterstattung und Veröffentlichung von virtuellen Angriffen in den letzten Wochen doch auffällig stark zugenommen hat. Das positive daran ist, dass klar wird, wie unsicher doch diese ganze Datensammlerei ist. Das Negative ist, dass man mit der Masse an Berichterstattung auch die Angst schürt und die Bevölkerung für strengere Gesetze fürs Internet weich klopft.
 
@Lapje: in dieser (politischen-) welt voller lügen und scheinheiligkeit ist m.e. nichts unmöglich.
 
@Lapje: ist nicht nur so ein gedanke.. ist glaube die realität.. terrorismus zieht nicht mehr.. deshalb musst du warscheinlich in 20-30 jahren dein notebook, ipod und handy selbst durch den "datennacktscanner" schicken, damit dort auch geprüft wird. soweit wirds kommen.
 
oh man die hackergruppen übertreiben es einfach bei all den leaks weiß doch keiner mehr was eigentlich los ist... ist ein bescheuerter trend geworden find ich
 
@DNFrozen: Wenn irgendwelche Vertuschungen vom Staat oder irgendwelchen Konzernen offengelegt werden, finde ich es absolut legitim.
 
@Madricks:
ich bin auch total dafür aber es ist soviel das es einfach unübersichtlich ist

jeden tag heißt es
'A' hackt 'B' oder
'A' verklagt 'B'

(keine kritik an winfuture sondern an der welt -.-)
 
@Madricks: Ich nicht und zeigt mir, dass nicht ganz zuende gedacht worden ist. Denn: Wo die Grenze ziehen und wer entscheidet? Was sind denn "Vertuschungen"?
 
@pandamir:
es ist schwer eine grenze zu ziehen aber zu sagen wenn der staat nicht will das es rauskommt dan kommt es nie raus ist auf jeden fall falsch weil wir bezahlen den laden
 
@pandamir: Wenn man z.B. aufdecken könnte, was in Kundus wirklich geschah. Wenn sich herrausstellen würde daß der Befehl zum Abschuß des Tanklasters bei denen so viele Unschuldige starben, vom Verteidigungsminister kam.
Warum mußte ein fähiger General seinen Dienst quittieren? Nur damit so ein Mogeldoktor Münchhausen weiter an der Macht bleibt?
#############
Oder wenn Firmen wie Bayer bewußt Aidsverseuchte Medikamente auf den Markt werfen.
################
Ich denke das solche Sachen unverblümt ans Tageslicht kommen sollten. Die Wahrheit geht jeden was an.
 
@Madricks: Wenn man z.B. aufdecken könnte, was in Kundus wirklich geschah. Wenn sich herrausstellen würde daß der Befehl zum Abschuß des Tanklasters bei denen so viele Unschuldige starben, vom Verteidigungsminister kam. Warum mußte ein fähiger General seinen Dienst quittieren? Nur damit so ein Mogeldoktor Münchhausen weiter an der Macht bleibt?m ==> Der Vorfall war nicht als Gutenberg Verteidgungsminister war.
Er ist hal dann wie andere übers Abschreiben gefallen...
 
@Madricks: Ich gebe dir im Grunde vollkommen Recht. Nur ist es eben nicht leicht, imho eigentlich nicht möglich, hier eine anständige Grenze zu ziehen. Letztlich muss irgendjemand entscheiden was ein Firmengeheimnis ist (welches den technologischen Vorsprung und damit auch Arbeitsplätze sichert) und was eben irgend ein Gemauschel ist, das womöglich Leuten auch noch schadet. Imho ist das Vertrauen der Leute in Politik und Wirtschaft in den letzten Jahren vor die Hunde gegangen. Andersherum allerdings genau so. Und Verbraucher und Konzern sind nun einmal aufeinander angewiesen. Sei es als Arbeitnehmer, sei es weil man das Produkt (unbedingt) benötigt oder meint unbedingt benötigen zu müssen. Es ist nicht leicht, das zu handhaben, aber so wie es durch diese selbsternannten Robin Hood Hackergruppen passiert ist imho der total falsche Weg und Ansatz.
 
@DNFrozen: Ich habs lieber von den Hackern alles "offenlegen" als wenn das in "Geheimen" von statten geht.
 
@Motverge: Ich haette auch gerne alle Betriebsinternen anwendungen offen gelegt - lieber durch industriespionage als dass es im geheimen bleibt. Wieso gibts ueberhaupt eine geheimhaltungsstufe
 
@-adrian-: Ok, hab mich wohl falsch ausgedrückt. Wenn der Hack schon geschehen ist, also nicht mehr verhinderbar ist, habe ich lieber davon Kenntnis als wenn ich mich im "sicheren" Wiege und evtl. meine Daten schon wer weis wo rumkursieren.
 
@Motverge: Ein Mensch alleine kann mit der Wahrheit die da rauskommt, dann vllt umgehen. Aber die breite Masse?
 
@ichmagcomputer: Eine Frage die ausschließlich eine hätte, wäre, wenn Antwort zulässt. Ohne es Auszuprobieren lässt sich dazu keine zufriedenstellende Antwort geben, was nicht bedeuten soll das man es Ausprobieren sollte.
 
Die werden noch das "freie" Internet für uns zerstören so dass wir nurnoch nach Infos Googlen dürfen aber sonst nix mehr... ne so hart net aber ich denke dadurch kommen sicher härtere Gesetze für uns User.
 
Frag mich wer sich solch eine Datei runterläd. Muß man dann nicht damit rechnen, daß demnächst ein SEK meine Wohnungstür eintritt und meine gesamte Hardware beschlagnamt?
 
@Madricks: so wie bei der insurance file von wikileaks?
 
No-Name-Crew = Kindergarten... so ziemlich jede große behörde hat sogar eine ganzen maßnahmenkatalog für alle denkbaren "katastrophen"! Aber nun, bei Prof Dr "Darkhammer"(inspired by porn!?) wundert mich dann auch nichts mehr...
 
@Tacheles: Und was bringt dich zu der Aussage mit dem Kindergarten? Und wenn ich so auf unsere Behörden und Politiker in den letzten Jahren schaue, dann hab ich das Gefühl, dass die nicht einmal für den kleinsten Furz eine durchdachte Maßnahme griffbereit haben.
 
@Fallen][Angel: wenn jemand glaubt diese passwortdatei würde irgend jemand vor den strafverfolgungsbehörden schützen...dann hat er entweder ziemlich einen an der waffel oder ist sehr sehr naiv! oder kennt jemand die story, wo die polizei vorm täterhaus steht, der täter sich droht in die luft zu sprengen oder geiseln nimmt...die polizei sich daraufhin denkt: "ok verdammt, wir ziehen lieber wieder ab!" und der verbrecher wandert daraufhin, als freier mann mit einer fluppe im mund, den sonnenuntergang entgegen???
muss ich noch mehr käse zu diesem murks schreiben!? ^^
 
NRW: Festnahme nach Hackerangriff auf Zoll..
solln wohl jemand festgenommen haben

*edit..
Ob es sich dabei tatsächlich um einen der Zoll-Hacker handelt, ist bisher unklar
 
Einen haben sie schon verhaftet:
http://www.ksta.de/html/artikel/1310723273295.shtml
Hacker nach Datenklau festgenommen
 
@Winfuture: ich glaub ihr müsst mal die Artikel Überschrift ändern, denn die drohen mit garnix mehr, wurden heut morgen verhaftet^^ die Website von den is auch leer ;) -> http://www.golem.de/1107/85020.html
 
@SecOne: tja...auch ein mr. DARKHAMMER himself von der one and only NO-NAME-CREW, wird sich in der knastdusche genauestens umsehen müssen wenn ihm die seife aus der hand flutscht...
 
@Tacheles: Man könnte bei deinen geäußerten Männerphantasien wohl davon ausgehen, dass Du selbst scharf darauf bist, mal von einem Mann mit Mortzhammer von hinten genommen zu werden. Dabei könntest Du dich doch einfach in irgend einen Darkroom begeben, damit Du deine Wünsche nach einem P.o.p.o.f.i.c.k endlich mal befriedigt bekommst. http://youtu.be/GIhiyPjNiAA
 
@Feuerpferd: ach feuerpferdchen. nun sei doch nicht gleich so eingeschnappt! kostet doch nur zeit und nerven, seinen kommentar so oft neu zu schreiben, bis er durch den filter geht!
 
@SecOne: ich glaube kaum das sie Darkhammer haben....
 
ebend wurde eine 1,7GB große Datei (Bunndespoliezei leak) veröffentlich.
 
wer es etwas genauer und richtiger lesen will, besucht mal heise ... bei winfuture gibts ja diese wortmengen beschränkung pro headline & pro artikel ... oder irre ich!? XD ... http://is.gd/LFGF48
 
@McNoise: Gestern gab es bereits Nachrichten aus dem Gulli. Da hatte ich schon Vorfreude auf Heute, ahnte doch schon, dass dieses Thema kommt. Jedenfalls wird ganz deutlich gezeigt, dass persönliche Daten bei Behörden unsicher sind. Genauso wie persönliche Daten auch bei Firmen in den falschen Händen sind.
 
Los, hacken wir deren Seite, dann haben wir das Passwort! ;D Ich kann mir da richtig ein Reaction Face vorstellen :P! http://knowyourmeme.com/memes/reaction-faces
 
Oh nein sie drohen uns!!! Hilfe Hilfe!!

Was für'n Kindergarten!
 
solange es sich bei den "leaks" nur um daten von politikern handelte war ich noch positiv gestimmt. seit dem sony leaks richten sich die daten jedoch zunehmend gegen die bürger selbst. mir macht das diese hacker persönlich sehr unbeliebt ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles