WinFuture Wochenrückblick der Kalenderwoche 28

WinFuture Im WinFuture Wochenrückblick zählen wir die wichtigsten und meistgelesen Nachrichten der vergangenen Woche auf. Die Überschriften sind nach Tagen gruppiert und die jeweils meist gelesene Nachricht steht an oberster Position. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Pseudonyme sind bei "Google+" nicht erwünscht"

für mich einer der (ich sage mal so) erfreulichen news.... wie oft gibbet leute in anderen social networks die sich hinter pseudonymen verstecken... wenn se dran teilnehmen möchten und wollen, warum dann nicht auch mit richtigem namen.... vielleicht gibt es ja leute die darüber ehemalige klassenkameraden oder freunde suchen??? ;) ich mache das so.. *g
Für mich wie gesagt eine der erfreulichen news der woche... (klar einige würden jetzt sagen.. "warum bist du dann hier mit nem pseudonym angemeldet???" ich sehe es gemischt..... in den social networks, kann ich bestimmen wer meine sachen lesen kann und wer nicht... hier z.b. nicht ;) (soll nicht bös gemeint sein)
 
@Guillmaster: Klar sind Pseudonyme verboten. Wie will man sonst personenspezifisch dein Profil verkaufen. Macht nur mit klarkamen für google richtig Sinn.
 
@balini: es ist wirtklich schlimm, daß man google erst schriftlich um erlaubnis bitten muß, sich ein, zwei oder gar mehr safeaccounts anzulegen ...
 
@Guillmaster: Und nur weil irgendwer mal in meiner Schule war, soll ich mich von diesem finden lassen wollen??? Nö, will ich nicht. Ein 'social network' soll MEIN REALES soziales Netzwerk (eben meine realen Freunde) nachbilden.
 
Pseudonyme = STASI
 
o.t. - aber: let's see: http://www.pcdaily.de/artikel/motorola-entwicklung-eines-brutalen-xoom-tablet-nachfolgers-23603/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen