HTC-Rechtsstreit: Apple gewinnt Vorentscheidung

Im Patentverfahren gegen den in Taiwan ansässigen Smartphone-Hersteller HTC konnte Apple die Vorabentscheidung gewinnen. Die Internationale Handelskommission (ITC) hat sich dazu geäußert. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 4S Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 4S Smartphone, Apple, iPhone 4S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wäre ja mal schön, wenn sie die verletzten Patente aufführen würden. Das wäre nämlich das interessante.
 
@Forster007: U.S. Patent No. 7,844,915 on "application programming interfaces for scrolling operations" (Apple is asserting this one against Samsung in a federal lawsuit) __________ U.S. Patent No. 7,469,381 on "list scrolling and document translation, scaling, and rotation on a touch-screen display" (Apple asserts this one in its federal lawsuit against Samsung and, very importantly, in its motion for a preliminary injunction) __________ U.S. Patent No. 7,084,859 on "programmable tactile touch screen displays and man-machine interfaces for improved vehicle instrumentation and telematics" (not previously asserted) __________ U.S. Patent No. 7,920,129 on a "double-sided touch-sensitive panel with shield and drive combined layer" (asserted against Samsung in Apple's first amended complaint in its federal lawsuit) __________ U.S. Patent No. 6,956,564 on "portable computers" (not previously asserted; Apple acquired this one from British Telecom in 2008)
 
@klein-m: Danke :)
 
@Forster007: Ach, und das war es jetzt?? Wenn Du schon nach einer weiteren Information schreist, sollte wohl auch eine Fundierte Stellungnahme erfolgen.
 
@Maik1000: Oh man, vielleicht wollte ich es einfach nur wissen? und nicht eine Diskussion losreißen?
 
@klein-m:
Waas? Ist diese Liste richtig oder ist dass nur eine Parodie?!
Das macht mich sowas von aggressiv...
 
@klein-m: Das sind NICHT die Patente, bei denen Apple vor dem ITC-Richter vorläufig recht bekommen hat. Hier (http://goo.gl/REwAU) werden die beiden Patente genannt, und hier (http://goo.gl/v0wKs) wird genau aufgelistet, wie Android die beiden Patente verletzt. Es ist sehr viel Lesestoff, aber ungemein lehrreich, weil es zeigt, WIE krank das ganze Patent-System inzwischen ist.
 
@cgd: Das waren ja auch die 5, weswegen Apple am Anfang des Monats eine Beschwerde eingereicht hat.
 
Von mir aus kann Apple sich mit Oracle zusammen schließen. Dann können sie endlich ihren Todesstern und den Sternenzerstörer bauen. Ne mal im ernst, diese U.S Patente töten echt jeglichen Idee der Innovation... -.-
 
@blume666: wie kann es innovation geben wenn man bestehende technologie einfach für sich weiterverwendet und aufgrund dessen keinerlei aufwand mehr betreiben muss um an neuen innovationen zu arbeiten? ich verstehe eure logik nicht ganz.
 
@kompjuta_auskenna: Eines der besagten Patente bezieht sich auf grundlegende Funktionen von Android. Kennst du das sprichwort "Warum das Rad neu erfinden?" So ist es auch hier! Patente sind einzig und allein dazu da, abgaben anderer Hersteller erzwingen zu können und seine Marktstellung zu verbessern. Mit einem Einfuhrverbot von HTC Geräten, würden HTC Millionen-Umsätze verloren gehen. Alles wichtige Forschungsgelder. Apple würde langsam eine Monopolstellung bekommen und die Entwicklung würde stagnieren. Sowas ist sehr gut am Netzausbau der deutschen Telekom zu beobachten. Verstehst du jetzt die Logik dahinter?
 
@blume666: "warum das rad neu erfinden" ich glaube du verwechselst innovation mit invention in dem zusammenhang :)
 
@kompjuta_auskenna: Wenn die menscheiheit deiner logic folgen würde hätten wir heute noch reifen aus stein und holz weil fred feuerstein die patantrechte besitzt. [EDIT] Die meschheit bremst sich selber durch so einen "mist".
 
@zaska0: wieso? Wenn Fred Feuerstein ein Patent auf Räder aus Holz und Stein hätte, wie genau wäre jemand dadurch gehindert Räder aus Gummi herzustellen?
 
@Link: indem er das Patent so allgemein wie möglich hält und nur das Rad patentiert. Ist doch logisch...
 
@mlodin84: dann muss jemand, der Räder aus Gummi machen will eben Lizenzgebühren abführen. Der Fortschritt, in dem Fall die Verwendung von anderen Materialien, wird jedoch nicht verhindert, wie zaska0 das behauptet. Außerdem kann derjenge sogar die Verwendung dieses neuen Materials u.U. patentieren und ebenfalls was dran verdienen.
 
@kompjuta_auskenna: Blödsinn, das Patentsystem der Amerikaner ist absolut krank und verhindert Innovation bei der Wurzel. Wären Unternehmen nicht fähig Konkurrenz zu blockieren und ihnen grundlegende Technologien verwehren würden die jeweiligen Unternehmen gezwungen werden Kunden durch NEUE Innovationen zu beeindrucken und nicht nur alte Erfindungen für sich zu behalten. Nur schon dass man theoretische Annahmen von Vorgängen patentieren darf ist Wahnsinn...och und Innovation kann man nicht mit Invention verwechseln. Das Erste gehört zu unserem Wortschatz und bedeutet Erfindung. Das Zweite gehört zur englischen Sprache und bedeutet, guess what, eine Erfindung.
 
@blume666: Was für Innovationen hat HTC denn hervorgebracht ?
 
@desire: HTC hat als einer der ersten Hersteller angefangen bezahlbare und technisch gute Smartphones zu bauen (noch lange vor Apples iPhone1) und diesen Markt damit starkt beeinflusst. Weiterhin gehört HTC seit Jahren zu den Top-Unternehmen in diesem Bereich. Mit Sense wurde schon zu Windows Mobile Zeiten gerade designtechnisch neue Wege gegangen, der Cube, war damals "atemberaubend". Heute gehört Sense mit Abstand zu den durchdachtesten und innovativsten Smartphone-GUIs überhaupt. HTC ist weiterhin stark an der Weiterentwicklung von WP7 und Android beteiligt, vorher war es schon bei Windows Mobile ähnlich. Mit htcsense.com wurde ein System entwickelt mit dem man sein verlorenes Handy finden, sichern und fern steuern (z.B. fern-löschen) kann. Das ist mir jetzt so auf die schnelle eingefallen. Die haben also meiner Meinung nach schon ihre Berechtigung auf dem Markt und es ist nicht schwierig Hersteller zu finden, die sich bei HTC "inspirieren" lassen haben :D
 
@2-HOT-4-TV: Soweit ok, aber: bei WP7 hat HTC keinen Anteil in der Weiterentwicklung. Im Gegenteil, die waren eher sauer, dass Microsoft ihnen hier keine eigene Sense-Oberfläche erlaubt hat.
 
@cgd: Sie stehen aber in engen Kontakt mit MS und unterstützten von Anfang an die Entwicklung. Nur die späteren Eigenentwicklungen fielen eben weg.
 
und im letzten artikel dazu sag ich noch... "die komission bekommt ne komplette äpl-ausrüstung, und die sache ist geritzt" - da hammers xD
 
Dann kommt im nächsten Schritt der Konter von HTC und sie bringen ihre Patente ein, am Ende darf nirgendwo irgendjemand etwas verkaufen. Das größte Problem ist wohl, dass eine von den beiden Parteien nicht Lizenzgebühren zahlen will und deshalb die andere es auch nicht einsieht.
Übrigens in den US-App-Stores ziehen sich langsam die Entwickler zurück, weil sie keine Lust mehr auf die Trivial-Patent-Trolle haben.
http://www.guardian.co.uk/technology/appsblog/2011/jul/15/app-developers-withdraw-us-patents
 
@floerido: Ich schätze eher, dass es zu einer Außergerichtlichen Einigung zwischen Apple und HTC kommen wird, bei welcher der eine die Patente des anderen nutzen darf. Das wäre wohl für alle die günstigste Lösung.
 
Hmmm.... ich habe hier noch so ein uraltes Dell Axim 30 rumliegen. Da geht das Display an, wenn man auf den Knopf drückt. Habe das gerade beim iPhone ausprobiert. Da ist das AUCH so. Das schreit nach einer Klage. Langsam aber sicher ist Apple nur noch peinlich!
 
@heidenf: Wenn Dell darauf das Patent hat :)
 
@LiBrE21: Das hat Miele. die Waschmaschine meine Oma hat auch so einen Knopf:)
 
Diese ganzen Patentstreitigkeit-News sind echt ermüdent. Was interessiert mich als Endverbraucher wenn Firma A Firma B wegen irgendwelcher Patente verklagt? Wie viele Leute haben sich in Foren gekloppt um den Riesen-Patentstreit zwischen Apple und Nokia. Und was hatte das für einen Sinn? Jetzt ist der Streit beendet und keinen kümmerts. Bei HTC, Samsung etc. wird es wohl genauso werden. Wenn jetzt wirklich mal ein Verkaufsverbot verhängt würde, wäre das eine Meldung wert, aber so?
 
@Givarus: seh ich genauso - diese "News" dienen meiner Meinung nach als reine Bashing Vorlagen, was sicherlich so auch von WF beabsichtigt ist
 
@balini: apple betreibt sein bashing selber... wer weiterentwicklung und konkurenz so behindern will, wie apple..basht sich selber ins aus! die menschen müßen sowas wissen, da sie nur so sehen können das apple eben kein sauberman ist, sondern nur markt behindern will und mal ganz ehrlich...apple: teuer, schlechte qualität...aber tolles aussehen... innovation steckt in keinem apple produkt...mehr ist keines der apple produkte!
 
@MxH: Du bist ein gutes Beispiel dafür, dass meine These stimmt. Solche News gelten als reine Bashing Vorlagen auf die viele gerne aufspringen. so auch Du :-)
 
@MxH: Schlechte Qualität? Glas und Edelstahl?! Gegen die Verarbeitung des iPhones 4 kann man jawohl rein gar nichts sagen...
 
@MxH: Genau meine Meinung.
 
@Givarus: Also ich finde diese News gut. Die Hilft einem eine Meinung über ein Hersteller zu bilden. Wieso soll ich ein Produkt von einem Hersteller kaufen, der sowieso Milliarden an Umsatz macht und dann noch auf andere mit dem Finger zeigt "Die haben es mir nachgemacht". Apple hat das Handy/Smartphone nicht neu erfunden. Sowas ist Kindergarten in meinem Augen von Seite des Herstellers. Da warte ich lieber bis die Konkurrenz ein ähnliches Gerät raus bringt das vielleicht nicht besser aber auch nicht schlechter ist.
 
@Gaschi: Verklagen ist mir generell auch eher unsympathisch, aber wenn man danach geht, dürfte man wahrscheinlich nur noch sehr wenige Produkte kaufen... MS "überzeugt" ja im Moment auch sehr viele Android-Hersteller davon, daß sie Ihnen doch Lizenzgebühren zahlen sollten. Apple hat bestimmt nicht alles neu erfunden, aber nenn mir mal das Handy, daß den Markt in den letzten Jahren am meisten bewegt hat... und an dem sich seit erscheinen alle messen lassen müssen? Daß man da gewisse Innovationen gebracht hat steht wohl außer Frage. Ob man diese auf diese Weise schützen muss ist eine andere.
 
Wenn Ein Unternehmen die auf sie Eingetrgenen Patente nicht schützt sondern frei von allen nutzen lässt, verliert sie das Recht auf schutz dieses Patentes. Also klagt jede Firma gegen Missbrauch und verlangt Unterlassung oder Lizenzgebühren. In der regel klaut man sich die Patente gegenseitig und verklagt und einigt sich dann, das ist in der US Justitz nunmal so. BTW: Microsoft verdient an Lizenzgebühren auf Android Geräte inzwischen mehr Geld als mit dem Verkauf von WP7 Lizenzen.
 
Das Apple mit bald jeder Hersteller von Android Geräten vor Gericht geht ist kein gutes Zeichen für Apple. Sie merken das es anders nicht mehr geht, das iPhone Verkauft sich zwar sehr gut aber dennoch merken sich das die anderen Hersteller nicht nur aufgeholt haben, sondern zum teil sogar schon überholt haben. Hier kann ich HTC nur bei pflichten und es auf den Markt den Wettbewerb aufnehmen zu lassen und nicht für jede klein Sache direkt vor Gericht zerren.
Apple macht ihr gutes Image selbst kaputt mit dieser art von Firmenpolitik und irgend wann sind sie die Bad Boys und nicht mehr Microsoft, den diese halten sich wenn man ehrlich sind gerade sehr dezent zurück...glaube aber auch das Apple keinen Patentstreit mit Microsoft mehr eingehen möchten, da sie aus der Vergangenheit wohl was MS an geht gelernt haben.
 
apple zeigt damit das sie keinerlei innovation und weiterentwicklung wollen (wie ALLE die wegen patenten klagen!!!), entwicklung baut auf bestehendem auf, aber was apple da will: seine konkurenten entfernen um sich so unredlich und mit asozialen mitteln zu bereichern!
 
Kindergarten
 
einfach zum kotzen apple, wenn man nichts mehr verkauft muß man sich ja irgendwie in erinnerung rufen. wer apple zeug kauft ist selber schuld.
 
@snoopi: Wer verkauft bitte mehr Smartphones als Apple?? welches Gerät hat höhere Absatzzahlen? das Android öfters verkauft wird als I-OS liegt bei Mehreren Herstellern in der Natur der Sache.
 
Sau gut, Apple bekommt immer mehr Angst vor Android :) Finde ich super.
 
na ja wenn der Apfel so weiter macht, gehen die bald den Bach runter, diesen überteuerten Müll was die herstellen brauch keine Sau.
 
@didi58: Die werden immer ihren Schund verkaufen können, weil Steve Jobs mit den 'Fans' eine Art Gehirnwäsche macht.
Diese Präsentationen etc. sind absolut auf Manipulation aufgebaut.
Ich finde dieses Apple hätte nie von Microsoft gerettet werden dürfen.
Apple ist wie so ein Krebsgewür, das man einfach nicht los wird - leider.
 
@Madricks: Ach bitte, immer noch das alte MS-hat-Apple-gerettet Märchen? Die Zahlung war eine außergerichtliche Einigung, weil MS beim Codeklau von QuickTime erwischt wurde.
 
@Wurst75: Wenn Microsoft nichts in Apple investiert hätte, gäbe es kein Apple mehr. Was nutzt das bischen Code wenn man pleite ist und Microsoft trotz Gericht nicht zahlt und der Mückenschiss war dann 150 Millionen Dollar wert? - Alles klar Oo.
Was du da faselst ist nicht anderes als die vielen Vietnamfilme in denen die USA einen Krieg den sie nunmal verloren hatten als Sieg hinstellen wollten.http://tinyurl.com/5vtouzx
 
@Madricks: Ich zitiere mal ein bisschen: "In August 1997, Apple and Microsoft announced a settlement deal. Apple would drop all current lawsuits, including all lingering issues from the Apple Computer, Inc. v. Microsoft Corp. lawsuit and the "QuickTime source code" lawsuit, and agree to make Internet Explorer the default browser on the Macintosh unless the user explicitly chose the bundled Netscape browser. In return, Microsoft agreed to continue developing Office, Internet Explorer, and various developer tools and software for the Mac for the next five years, and purchase $150 million of non-voting Apple stock."
Quelle -- http://tinyurl.com/3hjwe5f
 
@Wurst75: Stimmt so nicht. http://tinyurl.com/69esdt6
 
@Madricks: Dokumentierweise waren die 150 Mio. schon für die Urheberrechtsverletzungen an QuickTime - die, und da will ich auch garnicht widersprechen - zu einer Zeit kamen, als Apple sie bitter nötig hatte. Ein echter Todesstoß wäre aus meiner Sicht aber eher gewesen, wenn MS nicht ihr Office weiterhin angeboten hätten.
 
@Madricks: auch steve ballmer hat schon mal von einem krebsgeschwür namens linux geredet und wie es im moment aussieht ist linux sehr erfolgreich im serverbereich
 
Nur Fachleute hier... ich merk's schon... "Apple bekommt Angst vor Android", "Apple-Kram ist überteuert und minderqualitativ, sieht halt nur gut aus", "Apple kauft doch eh keiner mehr, und wenn doch, dann selber schuld" usw. Meine Herren, wie man sich selber lächerlich machen kann. Maik1000 hat es verstanden und erklärt. Die Klage ist eigentlich nur dazu da, die eigenen Patente zu schützen. Die Forderungen sind keineswegs realistisch und sind immer total überzogen - damit man vielleicht die Summen bei einem Vergleich ein wenig hochtreiben kann. Wer anders vorgeht als Apple, der hat auf lange Sicht wenig Chancen am Markt. Der lässt sich seine Patente klauen und auf Wiedersehen. - Wenigstens konnte ich an diesem trüben Sonntag mal wieder richtig lachen.
 
@eN-t: möchte daran erinnern, dass apple sich an den w3d patenten bedient, umgeändert und nicht mehr freigegeben hat, obwohl es in den bestimmungen heißt, dass die patente allen mitgliedern zugänglich ist, sie diese benutzen und abändern durfen, sie aber wieder freigebgen müssen.
apple klaut auch...und auhc am design...nur so vield azu
 
@eN-t: Geräte von Apple sehen überhaupt nicht gut aus.
 
Ob die Amis irgendwann mal merken, dass ihr Patentsystem langsam mehr als absurde Züge annimmt? Hätte es diese Gesetze seit Anfang der Zeit gegeben, der erste Mensch hätte das Atmen patentiert und wäre allein ausgestorben.
 
@LastNightfall: Hey, diese Meinung habe ich mir schon patentieren lassen. Entweder nimmst Du das zurück oder es wird nicht billig für Dich! Edit: Ahhhh... ein Nullchecker hat ein ge-Minust!
 
Ich finde das richtig. Wer etwas entwickelt und daran verdienen moechte sollte verhindern koennen das jeder es einfach Kopiert und auch dagegen vorgehen koennen, sage ich als HTC User. Die Umsetzung durch ein Verkaufsverbot ist typisch Apple - total ueberzogen.
 
@G.B.Hindert:
Die Forderung eines Verkaufsverbots ist ein klassisches Vorgehen bei Patentstreitigkeiten und ganz und gar nicht typisch Apple. Die spielen da nach den gleichen Regeln wie alle Hersteller. Das sagt also weniger was über die Firmen aus als über das System an sich....
 
Oh mein Gott, was das soll! Es gibt so viele Dinge.... man man man. Warum hat Senseo denn eigentlich Philips noch nicht verklagt. Die kochen ihren Kaffee auch mit Pads..... dieser misst ist auf soviele alltägliche Dinge zu Übertragen, irgendwann muss doch mal gut sein und sollte den Markt entscheiden lassen! Ich kaufe mir meine Produkte danach wie sie mir gefallen und nicht ob jemand die idee zuerst hatte oder nicht! Soll HTC das rad neu erfinden oder wie! Gewisse dinge sind nunmal so wie sie sind. Sicher sollte man Geistiges Eigentum schützen, aber der Ganghebel im Auto ist nunmal ein Ganghebel und das bei jedem Autobauer..... da klagt doch auch keiner rum ,weil die alle gleich sind!
 
@janvolt: Ich würde mal behaupten, das liegt daran, dass das Kaffeepad System Senseo maßgeblich von Phillips entwickelt wurde ;-)
 
@heidenf: ;-) sorry du hast recht, hatte in meiner rage aber ein anderes produkt im kopf, my cup von milita.... aber ihr wisst ja was ich sagen wollte damit!!!
 
@janvolt: Sehr gut geschrieben(+).
Die Frage ist doch ob Apple überhaupt das Rad erfunden hat.
Selbst jeher von anderen Konzernen ideenklauend, dann aber wenn es mal sie trifft klagen.
Xerox
S3 Graphics
Motorola
Elan Microelectronics Corporation
Nokia
Kodak
Creative
SmartPhone Technologies LLC
AT&T
RIM
HTC
Wenn man wollte könnte man diese Liste der Firmen bei denen Apple geklaut hat, noch ewig fortführen. Ohne diese Klauerein würde Apple heute gar nicht existieren.
Aber nur wenn Apple was klaut ist es für diese Applefanboys ok.
 
@janvolt: Falls es dich interessiert: Gegen Philips/Douwe Egberts gab es damals auch einen langen Rechtsstreit, weil man "Kaffepulver portionsweise in Pads" für das Sesero-System patentiert hatte.
 
Traurig ist ja: das zeigt an das ein neues iPhone kommt...
 
Apple ist die beste Marke am Markt.Früher war es Commodore.PC´s mit Windows sind Computer für Arme.Ab 99 Euro das Stück.
 
@albertzx: In deiner Welt will ich nicht leben ...
 
@albertzx: Schwachsinn. Andere Marken wie Samsung sind besser. Im Vergleich zu Samsung ist Apple nichts als ein Furz.
Commodore ging pleite, weil die Firma es nicht verstand zu liefern, was die Leute wollten. Zuviel Geld wurde sinnlos verblasen und als für den PC die Grafikkarten rauskamen, war es dann total fertig. Auch als Produzent von Konsolen konnte man sich nicht mehr retten, denn auch hier war der Markt dank Nintendo und Sega schon verlaufen.
Ein Computer aus dem Hause Apple ist doch auch nichts als ein überteuerter PC - produziert für 99 Euro und verkauft für 1000 Euro bis ∞. Kein Problem die Trottel zahlen es dank Manipulation mittels NLP ja.
 
@Madricks: Gib dir keine Mühe, der trollt doch nur!
 
lol, Also alle HTC Geräte kaufen. Da schützt sich jetzt die US Industrie selbst uns lässte keine böse Ausländische Konkurrenz auf den Markt.

Appel ist so lächerlich, eine reine Modemarke. Wenn du nichst kannst dafür gibt es ein App.
 
Jetzt mal ehrlich, Apple ist nicht schlecht, aber auch nicht besser als HTC, Windows oder sonst was, nur teurer. Ich müsste doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich mir ein MacBook pro für knapp 3000 Schleifen kaufe, wenn es einen Win7-Rechner mit der gleichen Hardware-Ausstattung für mindestens nen 1000er weniger gibt. Auch was die Software betrifft, tun sich beide Systeme mittlerweile nichts mehr. Was man lieber hat, ist einfach Geschmackssache.

Was den Patentstreit betrifft, soll Aplle mal lieber den Ball flach halten, die haben auch schon ordentlich geklaut, auch, aber nicht nur, von MS. Es klaut doch jeder von jedem. Ich finde, dass Apple diesbezgl. nur erbärmlich ist und stimme den Kommentaren zu, dass sie langsam ihre Felle wegschwimmen sehen, denn genauso wie im PC-Bereich bin ich der Meinung, wenn ich ein Android-Gerät, das im Grunde das selbe kann, wie ein Iphone, z.T. noch mehr, dabei aber wesentlich billiger ist, wäre ich doch schön blöd, mir ein Gerät zu kaufen, nur weil ein angebissener Apfel drauf ist. Ich nenne das gemäß der Dacia-Werbung "Statussymptome"
 
@KaDArgo: Von HP hat sich vor kurzem ein Freund von mir einen neuen Laptop zugelegt. Für 1000 € hat er sich einen HP geholt mit nem I7 Quadcore, 8 Gig Ram, Ati 6770 Graka, 2 Tb Festplatte, 17,3" Display, DVBT-Reciever, Win7 Lizens, samt Alugehäuse. Was würde so etwas bei Apple kosten? Du hast schon vollkommen Recht, die Äppelprudukte sind einfach nur überteuert..
 
Manch einer sollte sich hier mal an die eigene Nase fassen: Als Nokia Apple verklagt hat, war hier ja schon von vornherein klar, dass Nokia im Recht ist - und alle haben gejubelt. Aber wenn Apple mal die Anwälte losschickt, dann rückt gleich der Tag des jüngsten Gerichts näher...
Versteht mich nicht falsch, ich bin auch kein Freund von Patenten (insbesondere diverse Trivialpatente gehören verboten!). Aber mit zweierlei Maß muss man dennoch nicht messen - wer nach aktuellen Regeln ein Patent hält, und genau das verteidigt, gewinnt zwar sicher keinen Sypathie-Preis, aber macht IMHO nun auch nichts verwerfliches!
 
Apple ist doch der letzte Schrott.... Wenn ich meine Marktstellung nur durch so einen Schwachsinn verbessern kann, dann tut es mir leid....Ich werde jedenfalls nie ein "EIPHONE" ;-) kaufen.....
 
OMG bei Apple arbeitet Pinky und der Brain! Sie wollen die Welterherrschaft an sich reißen.

Ne man das ist wirklich nurnoch peinlich von Apple -.-
 
Schaut doch einfach die Patente an. einer ist aus dem Jahr 1994, der andere aus 1996. Mit kommt es immer mehr so vor das Apple dabei nach dem Letzten Strohhalm greift um irgendwie der Konkurrenz zu schaden. Wenn die Patente nun so alt sind warum wurde nicht schon früher geklagt? Hier ein Quote von einem pchardware Artikel

---------------------------------------------------------------------------------

Das erste besitzt die Nummer 6.343.263 und wird mit folgenden Worten umschrieben: "Real-time signal processing system for serially transmitted data". Das meint den Vorgang, wie Daten in einem Netzwerk von einem auf das andere Gerät gesendet werden. Smartphones nutzen die in dem Patent festgehaltenen Vorgehensweisen. Das zweite Patent mit der Nummer 5.946.647 beschreibt "System and method for performing an action on a structure in computer-generated data". Dazu zählt beispielsweise die Öffnung einer E-Mail. Smartphones nutzen diese Vorgehensweise ebenfalls. Die Patente wurden ursprünglich für Mac-Computer eingereicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles