Facebook Editions: News-App-Service in Planung

Mit Facebook Editions möchten die Betreiber des weltgrößten Social Networks Facebook laut einem Bericht von 'Forbes' eine eigene Anwendung für Medieninhalte auf den Weg bringen. Mit dem Startschuss wird im September gerechnet. mehr... Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe die App wird besser als die eigentliche FB-App...
 
@Dark Man X: Ich verstehe den Sinn der Facebook-App sowieso nicht, außer dass man so leichter ausspioniert werden kann und man nicht weiß, was diese Facebook-App im Hintergrund eigentlich treibt. Deswegen greife ich auf meinem Smartphone nur über den Browser (Opera Mobile) auf Facebook zu.
 
Täusch ich mich, oder ist das exakt das, was Sparks bei Google+ ist?
 
Wäre bestimmt Interessant! Könnte man das aber nicht in die Normale Facebook App Integrieren?! Ich hasse es, wenn ich für jede noch so kleine Sache ne App brauch. Micrsoft hat es vrstanden wie es geht! Einen Musikerkennungsservice/Barcode Scanner einfach ins OS Integrieren. Somit Spare ich mir gleich mal 2 Appdownloads. :)
 
Die sollten erst mal die grundlegenden Dinge programmieren, seit gestern ist der Chat kaputt, erscheint nur noch eine komische zweisprachige Meldung auf halber Höhe die nicht wegzuklicken geht weil die dazugehörigen Buttons ausserhalb des Viewports sind. Aber nun gut, manche können es und andere halt nicht.
 
@Islander: ja ... die haben drann geschraubt ... ist jetzt bzgl. online/offline-ansicht der user-listen geändert ...
 
@McNoise: Ja, seit heute geht es wieder. Waren nur zwei Tage in denen der Programmcode unbenutzbar war. So etwas auf einen Produktivserver zu lassen ist mehr als peinlich. Aber wie gesagt.
 
Wie aktiv sie werden, wo Google+ vorrückt. Kaum ist von über 10 Millionen Nutzern die Rede, fließen bei FB Neuerungen ans Licht, als gäbe es kein Morgen mehr. Da zeigt sich doch nur, dass Facebook sich bisher sehr stark auf seinen Lorbeeren ausgeruht hat, so wie die VZ-Netzwerke damals. Nur, dass Facebook jetzt zumindest schnell reagiert, während besagte Konkurrenten Facebook gnadenlos unterschätzt haben.
 
@eN-t: gnadenlos
 
@eN-t: so was entwickelt sich auch alles innerhalb von 2 Wochen... als wenn FB keine eigenen Ideen hätte und die nun halt umsetzt... na klar, nun wo google+ als "Konkurrenz" existiert, sollte es schneller gehen, aber fb hat nun wirklich viele sachen auch ohne g+ entwickelt und veröffentlicht. dieses ganze "ohje, nun gibts konkurrenz, schnell was neues entwickeln deswegen" geht mir mächtig aufn zeiger. Die videofunktion wurde mMn nicht wirklich nur wegen G+ implementiert sondern bedarf schon einiger planung und stellt kaum nen "schnell schnell, sonst verlieren wir den anschluss"-kurzschlussreaktion dar.
 
@blaba: Nenn mir bitte mal ein Ding was Facebook komplett allein entwickelt hat! Alles was es bei Facebook gibt gibt es irgendwo schon in irgend einer Weise! Fängt beim Chat an und hört bei der Bildergallerie auf. Und alles zwischendrin find ich auch woanders.
Und auch das mit den Statusmeldungen wie es bei Twitter und Facebook üblich ist und was die groß gemacht hat...das sind einfach nur Shoutboxen ein wenig umprogrammiert, also auch nichts neues. Facebook bringt es einfach nur besser an den Mann und verkauft sich gut....aber wirklich Innovationen kommen von denen nicht....da ist Google um Welten besser!!!
 
@BuzzT.Ion: du hast leider nicht recht. g+ hat nun bzlg. social networks nun wirklich wenig bis gar nichts erfunden in der vergangenheit ... das ist facebook schon ein vorreiter in vielem. warum sonst hat das vz-netzwerk selbst die optik abgekupfert!? ferner spielt es keine rolle wer was erfunden hat ... es spielt auch keine rolle woanders dieses oder jene feature auch zu haben/zu finden. gewinner ist, wer, durch welche strategie oder features oder zeitlichen gegebenheiten auch immer, die meisten user an sich bindet ... und die massiven info- und fan-, promo-seiten und games sind aktuell das alleinstellungsmerkmal bei facebook und ein übergroßer mehrwert für die user... diesen informellen und unterhaltenden mehrwert muss g+ erst einmal schaffen.
 
@McNoise: Google hatte schon ne Bilderallerie da gab es netmal Facebook. Youtube gab es lange lange vor Facebook. Chatten und E-Mails schreiben ging lange lange vor Facebook. Statusupdates ging lange lange vor Facebook. Wer online is seh ich auch bei Google und mein Profil kann ich fast genauso detailliert einstellen wie bei Facebook. Facebbook war nur schlauer alle Funktionen perfect auf einer Plattform unter zu bringen, wirklich was Neues kann ich aber bei Facebook net erkennen. Gibts alles irgendwo anders schon länger und manchmal sogar ausgereifter! P.S. mein Verhgleich mit Google ist auch nur auf allgemeine Innovationen bezogen und nicht nur auf das Social Network. Und da muss man ganz klar sagen, Google ist in dieser Hinsicht einfach ne Macht!
 
@eN-t: ich glaub das ist quatsch. facebook hat sich in den letzten jahren permanent verändert und weiterentwickelt ... und facebook muss sich nun wirklich keine gedanken machen, dass ihnen die user weglaufen. gibt doch nicht viel zu meckern - sonst gäbgs gewiss keine 3/4 milliarde user. ansonsten belebt konkurrenz das geschäft und es darf imho bezweifelt werden, dass G+ 2012 mehr als 100 mio user zusammenbekommt (und facebook ist dann vermutlich nahe 1 milliarde).
 
@eN-t: Es gab aber auch schon vor Google+ Start immer wieder Änderungen bei Facebook. Ob das Verbesserungen waren, liegt wohl im Auge des Betrachters. Ist also nicht erst seit Google+ so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check