TV bleibt bedeutendstes Medium, Internet holt auf

Geht es um die Versorgung von Mediennutzern mit Informationen und Beiträgen zur Meinungsbildung steht das Fernsehen noch immer an erster Stelle. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag der ... mehr... Sony, Fernseher, 4K Bildquelle: Sony Sony, Fernseher, 4K Sony, Fernseher, 4K Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In den letzten 4 Jahren vielleicht zusammen gerechnet eine einzige STD TV geschaut ... bei der ganzen Werbung und dem ganzen mist der da läuft ... ist das vielleicht schon zu viel ...
 
@Hausmeister: du meinst du hast kein tv geguckt oder keine tv inhalte konsumiert (zum beispiel aus dem netz)? das würde mich interessieren. ohne die simpsons kann ich gar nicht leben :D
 
@Hausmeister: "Mist" ist immer relativ...mit den Privaten kann ich auch nicht viel anfangen, aber auf ARTE oder PHOENIX kommen immer sehr gute Dokus, da war in der letzten Zeit einiges wieder dabei...und das ohne Werbung...
 
"Geht es um die Versorgung von Mediennutzern mit Informationen und Beiträgen zur Meinungsbildung steht das Fernsehen noch immer an erster Stelle....40 Prozent der Befragten gab demnach an, dass das Fernsehen für sie den höchsten Stellenwert einnimmt." Das erklärt so einiges!
 
40% die Hartz IV TV für ordentliches Fernsehen halten. -.- Mal ehrlich, in der Glotze läuft nur noch schrott. Wie bereits angesprochen das HartzIV TV, darunter zähle ich auch Big Brother, Germanys next Flopmodel etc. Werbung die kein Mensch braucht und die Nachrichten bestehen auch nicht mehr aus Informationen, außer das Wetter. Da lobe ich mir das Internet. :)
 
@testacc: Man macht es sich zu einfach derartige Programminhalte als "Hartz IV-" abzutun.
 
@testacc: Ja muss ich dir voll und ganz recht geben! Vorallem unsere ach so tolle medien wo zeigen sie bitte den die wahrheit das findest du nur im NETZ...
 
@Spurti:
wie wahr das internet lügt zwar manchmal auch aber wenn man die meinungen von vielen leuten gelesen hat und genug artikel ließt dan weiß man schon was stimmt und was nicht
 
@DNFrozen: Du gehst dann aber davon aus, daß die Mehrheit der Kommentare der Wahrheit entsprechen bzw. unerwünschte Ansichten nicht gefiltert oder manipuliert werden. Produktrezensionen sind hier nur das offensichtlichste Beispiel, wie teilweise massiv ein bestimmtes Bild forciert wird - ganz unabhängig vom Wahrheitsgehalt.
 
@testacc: Tja, wenn ARTE, PHOENIX u.a. Deine kognitiven Fähigkeiten übersteigen mache nicht andere dafür verantwortlich. Dein Kommentar sprüht ja auch nicht gerade vor geistigem Intellekt...
 
@Lapje: Ich glaube nicht das testacc alle Sender gleichermaßen meinte. Es gibt sicherlich noch einige wenige informative Programme. Aber die bekannten privaten Sender bestehen tatsächlich nur noch aus "Hartz-IV TV". Die öffentlich rechtlichen sind auch nur noch in sehr geringem Maße konsumierbar. Diese sind nämlich leider in CDU-Hand und strotzen nur so von bewusst "geneusprechten" Meldungen. Auch dein Beispiel Phönix ist nicht mehr bedenkenlos. Ich erinnere mich da an die Diskussion zwischen einem alten redegewandten CDU-Politiker und dem ehemaligen Vorsitzenden der Piratenpartei Dirk Hilbrecht. Völlig unabhängig davon, ob man eine der Parteien mag oder nicht. Der Moderator hat die Sendung nicht(!) moderiert sondern bewusst zu Gunsten der rechts konservativen Partei geführt. Das Fernsehen besteht im Grunde nur noch aus Müll und Propaganda. Wer echte (für die CDU) gefährliche Informationen will braucht das Internet.
 
@testacc: Naja um einfach mal zu erfahren, was in der Welt und im Inland los ist wird man sich vlt. auf Nachrichten beziehen. Gibt sicher viele, die um 20 Uhr zum Bsp. die Tagesschau schauen. Ob das nun durch die Politik in gewisser Weise gestauert wird, was dort läuft sei mal dahingestellt. Aber den größten Teil des Ferseh-Programms finde ich auch nicht so toll. Selber hab ich auch keinen Fernseher. Das Internet ist schon ganz gut, um sich zu informieren.
 
@testacc: es gibt kein Hartz-IV-TV ... es gibt nur niveauloses fernsehen. finde es scheisse die gesamte nicht arbeitende bevölkerung mit so einer bezeichnung als dumm herabzustufen ... aber anscheinend hat dir genau das niveaulose fernsehen beigebracht, womit sich alle Hartz-IV empfänger am liebsten beschäftigen ...
 
@testacc: auch das internet ist nichts, wenn man nicht genug köpfchen hat, etwas sinnvolles damit anzufangen ... nicht das medium machts, der mensch ist seines glückes und niveaus schmied ... und ich glaube genau wie du m.e. auch schon privatfernsehen gesehen hast, besuchst du vlt. auch ein paar "hartz-iv-internetseiten" ... bspw. communities von dümmlichen ego-shootern, xxx-seiten ... whatever?!
 
Ich hab seit Jahren nichtmal mehr einen Fernseher.
 
Laut dieser Studie gibt es noch immer zu viele Gehirnamputierte.
Wenn ich rauskucke und die Leute sehe kann man dieser Studie glauben schenken.
 
3076 auf 70,5 Mio. Einfach lächerlich.
 
@monte: Abhängig davon, was man untersucht, reichen 3000 Stichproben sogar aus, um eine Aussage über 6Mrd Menschen zu machen. Und daran ist gar nichts lächerlich.
 
@twinky: Deswegen befragt man bei Wahlen auch ca. 30.000 Leute und selbst da weicht das tatsächliche Ergebnis oft erheblich ab. Bei der Vielzahl an Marktforschungsunternehmen und deren achso representativen Umfragen ist ausserdem auch anzunehmen, dass deren Auswahlverfahren teilweise möglicherweise höchst mangelhaft ist oder gar nicht so wirklich existiert. Es kostet schließlich sehr viel weniger und die Arbeit wird von einerseits von niemandem überprüft und andererseits möchte man oft auch einfach nur Ergebnis X erzielen anstelle von der Wahrheit. Etwas mehr Zweifel bitte meine Herren.
 
@monte: keine Ahnung von repräsentativen Stichproben haben und trotzdem kommentieren. Einfach lächerlich. ;)
 
@monte: Ein Bsp. können auch Hochrechnungen sein. Die Ergebnisse nach Wahlende sind ja meist auf vlt 1 % genau und die Umfragen basieren auch nur auf einige Tausend. Das kommt schon gut hin.
 
Ich habe beides Fernseher, und PC mit Internet.
Filme schauen ist auf dem Fernseher um welten besser, und beguemer, als von dem PC zu sitzen auf unbeguemen Stuhl.
Fernseher für Filme. PC oder Notebook zum arbeiten um was machen usw.
PC ersetzt den Fernseher nicht, wenn erst dann in weiter ferne zukuft.
 
@BestQuality: gleiches gilt für mich bei Spielen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.