Online-Banking: BKA warnt vor Phishing-Malware

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat vor einer neuen Variante von Schadsoftware gewarnt, die Manipulationen von Onlinebanking-Seiten durchführt. Nach einem Login des Geschädigten in seinen Onlinebanking-Account wird ihm in einem ersten Schritt unter dem ... mehr... Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Bildquelle: betacontinua / Flickr Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke betacontinua / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unabhängig von der News würde ich mich eh als aller erstes erstmal bei meiner Bank melden, wenn mir beim Online-Banking irgendetwas merkwürdig vorkommen sollte oder ich eine solche Meldung bekommen sollte. Aber gut, ich gehöre ja auch sicher nicht zur Zielgruppe solcher Phishing-Malware. Der normale DAU wird da aber unter Umständen drauf hereinfallen.
 
@seaman[o2]: Danke für die Belehrung Herr DAU.
 
Wer fällt heutzutage noch auf Phishingmails rein? jeder muss doch klug genug sein um zu wissen, das Rechnungen in den meisten fällen nie per mail kommen.
 
@schmidtiboy92: in den meisten fällen nie passt nicht ganz von der logik ;) amazon schickt rechnungskopien auch per mail also von daher ;)
 
@schmidtiboy92: warum versendet das bka wohl solche warnungen? es gibt auch genügend beute für taschendiebe,hütchenspieler... , obwohl "jeder" weiß wie klemm und klau unterwegs sind.
 
@schmidtiboy92: Nö - ich kriege etliche Rechnungen als Mail. So z.B. von meinem Telefonprovider.
 
@Roy Bear: die tel rechnung kannst du aber auch direkt beim isp einsehen auf seiner page.
 
@MxH: Darum geht es aber nicht, sondern um die Tatsache, dass viele Rechnungen eben per Mail kommen. Und das ist Fakt. Sicher, nicht immer ein MUSS, aber durchaus weit verbreitet. Telefon, Handy, Amazon, usw... Zu behaupten, es kämen eben Rechnungen meistens per Post ist schlicht und ergreifend falsch.
 
@schmidtiboy92: Wird Zeit, dass die Sommerferien wieder rum sind...
 
@citrix: Und du musst auch nicht arbeiten gehen oder?
 
@schmidtiboy92: Doch, aber ich habe 6 Stunden Zeitverschiebung, sprich, wenn du aufstehst, habe ich schon lange mein Mittag gegessen...
 
@citrix: Wo wohnst du wen ich fragen darf?
 
@schmidtiboy92: China
 
"Nach einem Login des Geschädigten in seinen Onlinebanking-Account wird ihm in einem ersten Schritt unter dem Namen seiner Bank eine Information eingeblendet, dass auf seinem Konto irrtümlicherweise eine Gutschrift eingegangen sei.".... das ist ja mal eine kreative Abwechslung... Aber wenn jemand ein bischen grips im Schädel hat würde der/die doch mal bei der Bank anrufen....
 
Ich las die Überschrift und fragte mich sofort "Die Eigene?! Oder was?"
 
Mal interessehalber die Fragen: Ist man verpflichtet, unberechtigte Gutschriften (unverzüglich) zurück zu überweisen? Kann das die Bank nicht selbst machen, wenn ihr dazu vom Überweisenden stichhaltige Gründe dargelegt werden?
 
@Der_da: also du bist schonmal zu garnix verpflichtet. Wenn du eine überweisung (gerade online) machst, kannst du das geld eh nicht mehr zurückbuchen. desweiteren liegt es in der verantwortung des anderen sich bei der bank zu melden und zu sagen, das er hier mist gebaut hat und das geld auf ein anderes konto eingegangen ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen