Amazon-Tablet: Eine Entwicklung voller Probleme

Der Online-Händler Amazon soll bei der Entwicklung seines schon seit einiger Zeit angekündigten Tablet-Systems mit einer Reihe von Problemen konfrontiert gewesen sein. Das berichtet die 'New York Times' unter Berufung auf eine eingeweihte Quelle, ... mehr... Tablet, Touchscreen, Amazon Kindle Fire HD 7 Bildquelle: Amazon Android, Tablet, Amazon Android, Tablet, Amazon Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird sicher ein Flop wie die meisten Android-Tablets.
 
@boon: Android-tablets floppen, weil eigentlich nicht das Tablet das geniale ist, sondern der Apfel darauf. Es gibt genau einen Ort wo ich lieber mit einem Tablet als mit meinem Laptop arbeite. Das ist das Klo (ernst gemeint), aber das ist mir das Geld einfach nicht wert und zu den Superreichen die dafür Geld übrig haben gehöre ich nicht und die meisten anderen auch nicht. Ich will nicht sagen, dass Tablets unnütz sind, aber ich stelle doch sehr in Frage, ob die Standardfamilie sowas wirklich braucht oder für das geld nicht besser nen neuen Laptop kaufen sollte. Tablets sind ein Hype und überhalb 250 Euro irgendwie schwachsinn.....
 
@bowflow: aber Notebooks kann man nicht so schön als digitalen Bilderrahmen missbrauchen wenn sie keiner mehr nutzt.. für mich auch eher ein Gadget!
 
@bowflow: für mich war nie klar warum jemand ein netbook kauft. für dich ist nicht klar warum jemand ein tablet kauft. man sollte aus dem unverständnis aber nicht ableiten, dass alle käufer dumm sind, zuviel geld haben, einen schwanzverlängerer brauchen oder eh alles von apple kaufen. das macht einfach keinen sinn. über den tellerrand des eigenen bedarfs hinauszuschauen, DAS macht sinn. was den preis im verhältnis zum nutzen angeht gebe ich persönlich dir übrigens sogar recht.
 
@Matico: Nun komme aber ich^^
Nein, Spaß beiseite. bowflow hat schon recht, weil es mittlerweile auch laptops mit touchdisplays gibt. Diese kann man dann auch als Tablet benutzen. Damit ist dann ein Tablet sinnlos geworden. Schon allein, das was du mit einem Tablet kannst, kann du mit dem Laptop schon lange...
 
@bowflow: Du solltest das wirlich nicht alles verallgemeinern was auf dich zutrifft.. denn es gibt weitere Orte an denen ein Tablet sinn macht,... Um nur mal kurz meine Gründe anzukratzen die aber sicher auf viele andere Millionen von Menschen zu treffen... Ich nutze das Gerät in der Bahn. Ein Notebook oder aber die meisten Netbooks liefern hier nicht die entsprechende Akkulaufzeit von 10 Stunden gegenüber dem iPad. Oder aber Morgen wenn meine Freundin noch schläft neben mir im Bett... dann ist dass Tablet einfach die geräuscharmste Sache. Sowohl beim Tippen auf der Tastatur aber auch das fehlende Lüftergeräusch... Und auch sonst ist das Gerät praktisch wenn man Freunden mal Bilder oder Videos präsentieren möchte und das iPad aus der Tasche zieht... ist nemlich sofort einsatzbereit. ;) Nicht jeder braucht es, aber ich bin froh es zu haben, wenn auch die Software ohne Jailbreak nicht zugebrauchen ist ;) Aber hoffentlich kommen bald ein paar gute Android Alternativen.
 
@djatcan: Wo es noch keine Notebooks/Netbooks mit Touchscreen, den man kippen kann gab, gebe ich dir recht, aber ab dem moment, wo es diese Technik gab, ist ein tablet sinnlosgeworden. um mal deine Punkte aufzuzählen, die du als vorteilhaft sahst beim Tablet: Akkulaufzeit: gibt es modelle die schaffen das auch. Geräuscharm: Da Touchscreen -> also auch leise, Lüfter geht unter Akkubetrieb nicht an. Starten des Notebooks: Im Standby auch sofort. Daher kann also ein notebook/Netbook auch die funktionen eines Tablets und noch mehr.
 
@Forster007: Ne da muss ich doch mal gegenhalten. Ich hab von Highend Desktop über subnotebook, netbook und ipad jetzt alles parallel in gebrauch gehabt. Und es gibt bestimmte dinge da ist ein Tablet einfach angenehmer. Nehmen wir z.B. deinen Standby. Da hat man mehrere Phänomene. Klar es gibt PCs die schnell aufwachen, aber meistens brauchst du schon alleine bissl länger bis die festplatte wieder angedreht ist. Dazu kommt der Hohe akkueverbrauch im Standby im vergleich zu nem Tablet. Das Ipad lasse ich sicher bequem über mehrere Tage in na ecke liegen und wenn ich auf an drücke ist es sofort da und der akku hat vll paar wenige % verloren. Bei allen meinem Note/Netbooks darfste nach 3-4 Tagen standby spätestens wieder anstecken. Außerdem machts auch die Summe der standbyvorgänge. Beim Tablet ist folgendes kein problem: Monitor an ich schau was nach->standby->Upps was vergessen->wieder an sofort nachgeschaut->wieder aus->im selben moment fällt mir ein ahja da muss nich noch was schaun. Das ganze kann ich in bruchteilen von sekunden machen diesen switch zwischen an aus an aus an aus. Versuch das man mit nem Laptop da kommt auf dauer schon einiges an Zeit zusammen.
Ein anderer Faktor ist das Gewicht. So ein Ipad hab ich bequem in der tasche und wenn ich in der sbahn mal stehn muss who cares. Ich hols raus halts in der hand un bediene ist. Mach das mal im stehen mit nem netbook/subnote oder von mir aus auch nem Tablet das dann 1-2 kg wiegt.
Dazu kommen dann auch fingerfreundliche Apps die wirklich nen mehrwert bei der fingerbedienung bieten.
Letzendlich muss jeder wissen was er mit einem Tablet anstellen will. Ich gebe zu, dass es noch nicht sooo viele Einsatzgebiete gibt, aber ich denke das Tablet wird durchaus seine Daseinsberechtigung finden. Mein Netbook und weitesgehend mein Subnotebook konnte das Tablet auf jedenfall schonmal ersetzen.
 
@Ripdeluxe: Ok, das an und ausschalten verbraucht natürlich strom, aber ist man wirklich so verpeilt? und findet man in vier Tagen nicht einmal eine Steckdose? Es gibt mittlerweile auch leichte Netbook, wie schon geschrieben mit Touch und hier kommt die Software ins Spiel. unterstützt die Multitouch? Das wiederum ist unterschiedlich. Dann mit den Anlaufen der Festplatten: Es gibt mittlerweile flashspeicher, worauf alles Läuft -> betriebssystem und auch die anderen Betriebsdaten wie eigene Daten. Zusätzlich kann dann noch eine normale Festplatte eingebaut sein, die aber nur anspringt, wenn man sie dann wirklich mal braucht. Aber wie du im letzten Absatz geschrieben hast, muss jeder selbst wissen, was er braucht, aber ich finde halt, man soll nicht behaupten, man brauch ein Tablet unbedingt und Notebooks/Netbooks wären so schlecht.
 
@Forster007: Ne weder das eine noch das andere ist schlecht. Und ja mein PC ist mit einer ssd ausgestattet. Ist sehr schnell aber es ist eben anders. Sagen wir es so ein Tablet ist einfach viel komfortabler um damit mal schnell was nachzuschlagen, fotos anzuschauen oder auch einfach nur musik zu hören. Das schnelle an und ausschalten hat nichts mit verpeiltheit zu tun. Ich denke das ist jedem schonmal passiert. Man macht abends was am PC fährt ihn herunter und dann auf einmal machts klick und man denkt sich "ahhh damn hab ich grad vergessen noch dies und jene nachzuschaun". Und bei nem Laptop hab ich da meistens keine lust nochmal hochzufahren. Denn den lass ich meistens über nacht nicht im Standby. Denn wenn ich weis ich brauch den morgen evtl unterwegs oder in der uni etc. dann kann ich mir sicher sein dass der akku knapp wird wenn das teil über nacht im standby strom verliert. Beim tablet hab ich selbst bei 50% akku keine sorge das teil in den standby zu schalten und dann am nächsten tag einzupacken und ohne ladegerät mitzunehmen. Das sind halt alles so kleine dinge die das ganze komfortabler machen. Kein muss aber es ist eben einfach naja komfortabel eben.
 
Es wird ein Flop, weil es kein vollwertiges Android-Tablet wird... Da wären mir auch die 100 Euro weniger (oder wieviel auch immer) egal...
 
@Lay-Z187: Mir wäre schon der preis für sämtliche Tablets egal: Da sie mittlerweile komplett Sinnlos geworden sind sie post O1:re:4
 
@Forster007: Immer schön die eigenen Bedürfnisse den anderen auf die Nase drücken.
 
@Demiurg: Ok, dann gehe ich ein schritt weiter, wozu braucht ein harz4 empfänger so was? wozu braucht ein Bafög empfänger so was? wieso muss ich, der leider Bafög nicht bekommen kann, weil die eltern knapp über der grenze verdienen, denen dass auch noch bezahlen? Weil komischer Weise haben die, die so ein Tablet haben, auch ein Notebook. Und genau darauf ziehle ich auch ab. Wenn einer gar nichts hat, und sich dann ein Tablet zu legt, aber nur ein Tablet, dann mag das sein, aber die anderen, und das ist leider die mehrheit, ist dass nicht akzeptabel. Und somit drücken die mir das Tablet nämlich auf, nämlich auf meine Brieftasche -> Steuern Studiengebühren etc...
 
@Forster007: Also gibt es nur Hartz4 und Millionäre? Ich habe gehört es gibt auch ganze normale Menschen. Vielleicht irre ich... Im übrigen: Wenn sich das jemand von seinem Bafög kauft, wieso nicht? Wenn er dafür an anderen Ecken spart?
 
@Demiurg: Wenn sich einer das mit Bafög kauft, dann hatte er genug Geld gehabt und hat somit die Behörde betrogen. Und da ist es egal, ob er noch irgendwo anders spart, das ist nämlich für ihn Pflicht, aber leider spielen manche halt mit dem Geld der anderen.
 
@Forster007: Man darf sein Bafög Geld nicht sparen? Wenn dem so ist, dann hätte ich das gerne zitiert. Selbes gilt für Hartz 4, wenn es jemand mit ca. 360e im Monat schafft sich auf Dauer ein iPad zusammenzusparen... ist das doch ok - Zudem, ich glaube wir haben größere Probleme als Leute die Bafög beziehen und eventuell sogar unserem Land noch etwas nutzen.
 
@Demiurg: Das Problem ist, sie bekommen die Hälfte geschenkt, und der rest ist Zinsfrei (Zinsfrei ist in Ordnung). Sie sollten lieber mal alles zurückzahlen, dann hab ich auch kein Problem mehr mit. Und studiere mal das Gesetz und du wirst bei Hartz4-Empfängern genau wissen, was sie besitzen dürfen, und was nicht. Und da gehört definitiv kein Computer mit zusätzlichen Tablet zu. Genauso sieht es bei Bafög aus. Wenn du Bafög beantragst, müsstest du alle Konten von, und auch deiner Eltern offen legen. Hast du danach noch Geld für dein zusätzliches Tablet, dann haste definitiv nicht alles offengelegt. Und Schlussfolgerung -> Das Land betrogen. Dann gibt es noch die, die Ihre ganzes Vermögen ausgeben, damit sie dann Bafög kassieren. Es wird da leider nur auf die Konten geschaut, und nicht noch zusätzlich auf die Besitztümer, also Auto, Computer etc...
Es geht mir vorallem um die ungerechtigkeit, Vorallem den gegenüber, die an der Grenze leben und nichts bekommen nur, weil sie die zahl überschritten haben, und die kurz dadrunter, auch wenn es nur 5€ unterschied zu den vorangenannten sind, bekommen es und dann auch noch die Hälfte geschenkt. Und wo kommt diese Geschenkte Hälfte bitte Her? na aus steuergeldern. Und wer bezahlt die? Schließlich auch die, die das nicht bekommen. Und somit ist das eine Frechheit, wie die dann auch noch mit dem Geld umspringen, Da nun wirklich ein Tablet nicht fürs überleben oder um im Studium mit "sehr gut" abzuschneiden, nötig ist. Und diese Leute würden auch eventuell sogar unserem Land später nutzen, auch wenn sie den Betrag komplett zurückgeben müssten...
 
@Forster007: Deine Ausführungen sind insofern völlig korrekt, dem will ich auch insgesamt nicht wiedersprechen. Ich rede aber immernoch davon, dass es ein Student/H4 empfänger mit, meinetwegen: 1 Woche nichts essen - zu genug gespartem gelangt um sich ein iPad zu kaufen. Rein hypothetische Überlegung. Was spricht dann dagegen? Er war bereit an anderen Ecken und Enden zu sparen und Abstriche wahrzunehmen nur um sich seinen "Traum" zu verwirklichen. Vielleicht hat die Person dafür kein Handy? Fernseher? Kauft nur abgelaufene Sachen? Was weiß ich, es ist eine rein hypothetische Überlegung: Was spricht dann dagegen? - Wieso studenten die andere Hälfte geschenkt bekommen? Na, weil sie bereit sind zu gunsten der Gesellschaft über viele Jahre hinweg ohne richtiges Einkommen zu leben. Und auch ein abgeschlossenes Studium ist keine Garantie für einen Job mit 1500 Netto oder mehr! Sieh' dir die Naturwissenschaftler an, du studierst 5 Jahre, ohne Lohn, dann Doktor für 3-5 Jahre (~1000e netto im Monat). Rechne das mal runter auf die Zeit. Aber wir brauchen Doktoren, wir brauchen Menschen die bereit sind das alles zu tun. - Brauch ein Student ein Netbook? ich nehme an dem stimmst du zu, kosten auch 300e , wieso nicht ein Tablet? - Bevor der Einwurf kommt "Das machen die Freiwillig" , ja, tun sie...welch ein Glück!
 
@Demiurg: Was ist aber mit der Überlegung, das die Leute es Geschenkt bekommen und die anderen nicht? Bekommen die, die es nicht Geschenkt bekommen etwa sofort einen job? oder haben die die 5 jahre nicht auch ohne gehalt? Das passt sofern nicht und ich rede auch von den Leuten, die einen Laptob und ZUSÄTZLICH ein Tablet zulegen, von denen rede ich. hab da in meinem Umfeld leider ein paar, die so hantieren. Aber man muss dann dazu sagen, dass die studenten, zwar 5 jahre keinen gehalt bekommen, aber dann zum größten teil ein Einkommen haben, womit sie diese jahre locker wegstecken...
 
@Forster007: Locker weckstecken? ich kenne genug Unikollegen die trotz eines Nebenjobs und ohne Bafög (die Gründe kann ich dir nicht sagen, da ich sie nicht weiß), weniger Geld haben als ein Hartz4 Empfänger pro Monat. Und die 5 Jahre "steckt" man vielleicht in manchen Pädagogikfächern leicht weg, aber viele Studiengänge sind Fulltime-Jobs. Frag mal die Naturwissenschaftler, Juristen , angehende Mediziner etc. Und "geschenkt" na ja, wieso dann Leuten die kein Geld haben überhaupt etwas zahlen? Ich meine das ist sowieso ungerecht, allen gegenüber. Wieso kriegen Leute Kindergeld und später Unterstützung, wenn sie wissen, dass sie sich ein Kind sowieso nicht "Leisten" können? So hart kann mans einfach nicht sehen. Wie gesagt, kann sich jemand von dem was er hat ein Tablet leisten (oder das Produt seiner Wahl), dann ist das doch ok.
 
@Demiurg: Ich bin übrigens Informatik-Ingenieur Student, weiß also, was ein Fulltimestudium bedeutet. und ich sage es noch mal gerne, wenn sich einer, der Bafög bekommt, einen Rechner, Laptop, Tablet, Auto und ein richtiges gutes Handy leisten kann, dann ist dass eindeutig zu viel. davon müsste Auto und PC oder Laptop oder Tablet entfernt werden, bevor er bafög bekommen dürfte.
 
@Forster007: Dafür, dass er dazu beitragen will dem Land mit seiner Lernerei einen Dienst zu erweisen? Schaff universitäten doch gleich ganz ab und biete am besten keinerlei Anreize sich 5 Jahre oder mehr für nichts den Arsch aufzureißen und das mit der Aussicht danach nicht garantiert mehr zu verdienen. Fehlen uns eben noch mehr Fachkräfte...super!
 
@Demiurg: Also mittlerweile, weis ich nicht mehr, wie ich mich anders ausdrücken soll, Versuch ich es mal mit einem fiktiven Beispiel: Zwei Menschen, der eine bekommt Bafög, der andere nicht. Beide studieren das gleiche und wollen auch das gleiche werden, was sie auch am ende geschafft haben. Der, der kein Bafög bekommen hat, hat an der Lebensminimum grenze gelebt und musste auch noch für alles selber aufkommen. Der andere hat alles bezahlt bekommen und hat sich eine schöne zeit gemacht, und kann davon noch die hälfte bezahlen und hatte auch noch einen guten Lebensstandard. Nun: Wer hatte das bessere Leben, welches war ungerecht? Ich hoffe jetzt ist das Problem und die Ungerechtigkeit rübergekommen.
 
@Forster007: Dann sprichst du aber den Erwerb des Bafögs an. Wer es bekommt und wer nicht. Ich sage schon so lange wie ich studiere: Jeder sollte Bafög bekommen der es will, aber eben nur bei 0% Finanzierung und bei voller Erstattung. Weil, das Problem was du ansprichst ist ja nicht das Problem desjenigen der das Bafög bekommt, dafür kann derjenige nichts. Dafür darfst du ihm seine Freiheit nicht beschneiden.
 
@Demiurg: Gut, wenn es komplett wieder zurückgezahlt wird, und es auch jeder bekommen kann, dann habe ich, wie ich auch schon vorhin gesagt habe, nichts dagegen. Aber er bekommt nun mal die hälfte geschenkt und deshalb ist es halt ungerecht und darauf ziehle ich doch schon die ganze zeit ab.
 
@Forster007: Änder aber nichts daran, dass du demjenigen der das Geld bekommt das Recht aberkennst damit zutun und zu lassen was er will. Du sprichst ein strukturelles Problem an.
 
Interessant finde ich vor allem den letzten Absatz. Offensichtlich ist ein iPad doch nicht so "Überteuert" wie man annehmen sollte (es ist halt ein Apple-Produkt. Man Zahlt ja auch bei anderen "Marken" den Namen mit). Im Gegensatz zu Smartphones, iMacs<>PCs und MacBook<>Notebooks scheinen bei Tablets nicht wirklich viel Spielraumen für den Preis zu sein.
 
@Motverge: "Macs<>PCs und iMacs<>Notebooks" Das verstehe ich nicht. Du meinst wohl iMacs <> PCs und Mac Books <> Notebooks. Oder nicht? :)
 
@TK814: Argh sorry, danke^^. Änder ich sofort
 
@Motverge: Das IPad ist überteuert. Das Transformer hat vergleichbare Hardware und ist trotzdem 80 Euro billiger (16GB).
 
@Blindschleiche: Dafür ist es ziemlich schwer.
 
@JacksBauer: 79 Gramm mehr. Dafür ist GPS verbaut, das Display größer und microSD-Slot integriert. Und die teuerste Komponente ist das Display.
 
@Blindschleiche: Bei einem iPad wüsste ich aber, was ich habe. Ich war am Anfang gar kein Apple Fan. Dann habe ich mir mal das iPhone 4 gegönnt. Was soll man dazu sagen. Der Preis ist es wert. Dennoch war ich sehr skeptisch dem iMac bzw. Mac OS X gegenüber. Nun überlege ich mir einen iMac zu kaufen. Apple hat eben Qualität. Und die 80€ machen's dann auch nicht mehr aus.
 
@TK814: Ich habe auch das iPhone 4. Hatte vorher das 3g und meine Frau das 3GS. Qualität ist nicht schlecht, aber so überragend fand ich es nicht. Meine Frau hat risse am Dock und ich hatte mehrere Pixelfehler beim 3G von der miesen Antenne des 4 sprechen wir mal nicht. Und was nutz mir Gorillaglas wenn die kratzer in der Beschichtung sichtbar sind.
Versteht mich nicht falsch. Apple hat schöne Geräte, aber woanders bekommt man für den selben Preis mehr.
 
@Blindschleiche: Die Risse im Dock beim 3g sind garantiert nicht Apples schuld. Ein Freund hat auch das 3g und keine Probleme. Die miese Antenne kann ich - zum Glück - nicht bestätigen. Die Antenne hat mich nie Enttäuscht. Ich habe auch 2 Kratzer im Glas, aber dafür gibt´s ja Covers.
 
@TK814: Vorweg, ich sage nichts gegen die Verarbeitung, die ist Top bei Apple! Jetzt kommt aber das große ABER: Wie sieht es mit der Software aus? Wie sieht die Geschäftsführung bei Apple aus (Klagewellen)? Wie sieht das Preis-Leistungsverhältnis aus? Soll ich weiter machen??? Sollen sich die Leute, die meinen ein Apple haben zu müssen, sich ein Apple kaufen, aber sie sollen den Mund halten zu behaupten, dass sie die besten auf dem Markt seien.
 
@Motverge: diese ewige Apple=überteuert-leier ist auch mehr legende. lass ein MacBook 100 dollar teurer sein als ein wirklich (!!!) vergleichbares model einer asiatischen marke wie bspw. LG oder Acer (wenn es denn etwas vergleichbares - also auch bzgl. design und gehäuseverarbeitung - gibt) dann nenne ich persönlich das noch nicht wirklich überteuert ... denn den mehrwert, dass auch andere produkte bzgl. hard- und software (iTunes, iPod, iPhone, iCloud) gesamtheitlich abgestimmt sind, erhält man bei keinem anderen hersteller in dieser form. das ist ein alleinstellungsmerkmal von Apple.
 
@McNoise: MSI GT663R hat mich gekostet 1600 Euro. Wenn ich ein halbwegs vergleichbares Notebook bei Apple konfiguriere bin ich bein 2600 Euro und habe immer noch eine langsamere Grafikkarte. Gut, bei Apple habe ich ein Metallgehäuse, der Akku hält länger und das Display ist überlegen. Aber mein bedarf war eine schnelle Grafikkarte von Nvidia wegen der Cuda-Unterstützung. Also 1000 Euro mehr für ein langsameres Gerät nenne ich überteuert. Meine Meinung.
 
@Blindschleiche: es geht ja eben nicht um halbwegs vergleichbar ... man schaue sich mal die preise an, wenn asiatische hersteller etwas wertiges herstellen ... halt business-klasse ... da gibt es dann eben nur noch einen geringen unterschied ... und wie gesagt der mehrwert. klar könnte man Apple jetzt vorwerfen, für die Aldi-medion-kundschaft produzieren die ja gar nichts ... aber müssen sie das!? ich finde nicht ... wer billig will, soll billig kaufen ... you get what you paid for
 
@McNoise: Naklar, und das bei Apple? Schaue dir, nur als Beispiel, HTC an. Die sind genauso hochwertig, wie Apple. sind aber um Stangen günstiger.
 
Bei der Konkurrenz liest sich die News ein wenig anders. Hier könnte man ja glatt denken das Amazon richtigen Müll rausbringt.
 
@pandamir: es gibt Konkurrenz?
 
@fazeless: Mehr als du denkst! Und vor allem wird dort nicht zensiert! ^^
 
Also wenn man so liest, dass bei der Hardware gerade so das Nötigste drin ist und selbst auf eine Cam verzichtet wird, da fragt man sich doch... wie attraktiv soll das Teil bitte werden? Ich mein, damit gehts los, was ist mit der CPU? Ehrlich, wenn sie es bringen, dann müsste es schon nen Dualcore sein, damit es einige Zeit lang ausreichend ist, bzw. eben jetzt auch Konkurrenz machen kann. Aber hört sich eher so an, als käme da quasi das HTC Wildfire unter den Tablets... Davon gibts aber schon genug und somit wird auch das nen Flop. Am Rande, Offtopic, hab die Tage ein Toshiba Tablet in den Händen gehalten bei Bekannten. Waren stolz wie Harry, das für 80 Eur bekommen zu haben. Ehhh, das war Windows CE drauf lol.
 
@Sec0nd: Ne frage, was hast du gegen das htc wildfire? Ist das so schlecht?
 
@Forster007: Meine Freundin hatte es, ich hatte parallel dazu ein Desire und ein 3GS. Das Wildfire war und ist einfach unter aller Sau. Allein die lächerliche 386 mhz CPU, wenn nicht sogar noch langsamer... Es war schlicht und ergreifend nicht möglich, allein simple Apps wie DoodleJump (LOL) oder Angry Birds damit anständig zu spielen. An sich lief das ganze System nicht rund und hing mehr, als dass es mal flüssig lief. Selbst mit dem abgespecktesten Custom Rom war da kein Blumentopf zu gewinnen. Und da bist du an sich gar nicht drum herum gekommen, denn die CPU musste man einfach übertakten. Aber selbst im Werkszustand war allein ein Wake-Up aus dem Standby schon zu viel für das Gerät... Also ich würde es definitiv keinem empfehlen. Wird zwar viel als Einsteigersmartphone beworben, bzw. jetzt eben das Wildfire S, aber der Frust ist bei dem Teil höher, als die Freude. Garantiert. Hab meiner Freundin halt das 3GS gegeben und mir ein iPhone 4 geholt, fertig.
 
@Sec0nd: Komisch, bei mir läuft es astrein, Ok ich bin auch keiner, der muss das schnellste haben, oder das beste, aber für sachen, im Alltagsgebrauch reicht es alle mal. und angry bird läuft dadrauf flüssig, ganz am anfang, da ruckelt es kurz, aber das kann glaub ich jeder verkraften, da dieser ruckler maximal über 2 sekunden geht. und selbst beim Wakeup, ist es immer sofort da. Und der Akku hält, gegenüber eines 3gs z.B. viel länger.
 
@Forster007: Naja, bei der CPU wäre auch eine schwache Akkuleistung irgendwie ein Witz. Auch ein Manko, welches ich vergaß, ist das übelst schlechte Display, verglichen mit etlichen anderen. Aber wenns für dich und deine Nutzung reicht und dich zufrieden stellt, wieso nicht...
 
@Sec0nd: Richtig, genau den letzten Satz, darauf hab ich gewartet. Und das Display reicht vollkommen, wozu bräuchte das Telefon eine höhere Auflösung, wenn dann die CPU im weg liegt? Und es gibt halt leute, wie mich, die kein Handy brauchen, wo man die bombastiken Spiele mit spielen kann, dafür hat man schließlich einen computer...
 
@Forster007: Korrekt, aber die Unterschiede waren schon krass. Für meine Freundin wars leider nix. Oder sagen wir mal so: Aus Selbstschutz hab ich ihr das 3gs gegeben ^^
 
Ihr armen Hunde wollt wirklich noch 10 Jahre warten bis MS mit dem kopieren des Apple OS nach gekommen ist.

Ihr habe einfach keine Ahnung und weil Ihr etwas nicht braucht dann braucht es die ganze Welt nicht. Haltet Ihr euch für den Nabel der Welt? Wenn ich mit einem Computer arbeite ist es ein Arbeitsgerät. Es es ein sehr billiges Gerät. Habt Ihr mal den Preis eines Dönergrills ermittelt. Das sind doch sicher Vergleiche die Ihr versteht.
 
@bikila: Ei, Ei, Ei. Woher nimmst du das wissen, das nur Microsoft von Apple kopiert? Apple kopiert genauso alles, siehe z.B. Iphone1. Die haben ihre Karriere mit einer reinen Kopie gestartet. Sehr gute Leistung (Öhö,Öhö). Und nur, weil ein Computer billig ist, ist es nicht =schlecht. Oder Teuer=gut. Kannst du wirklich alles machen mit deinem Apple IOS? Schon mal Probiert mit anderen per Bluethooth zu kommunizieren??? Ach verdammt, das funktioniert ja nicht, hatte ich ja ganz vergessen. Nr so als Beispiel. Die Verarbeitung des Materials ist von Apple gut eher sogar sehr gut, ist aber auch das einzigste was die können. Ach stop, Anklagen für nichts, können sie auch ganz gut, anstelle ihre Kraft in Was Sinnvolles zu stecken. najaja, aber sei ein Apple freund aber halte die anderen leute, die nicht applesachen besitzen für blöd. Die benutzen nämlich ihr Geld für sinnvollere sachen.
 
Falls man es denn überhaupt bekommt, sollte man sich das Asus Transformer Teil ansehen. Ist ein Tab und mit Dock ein Netbook, 17 Stunden Laufzeit, Honeycomb 3.1. Ein Bekannter hat es sich gekauft, das Ding hat mich schwer beeindruckt. In allen Parametern besser als iPad2, und billiger. Alle Anschlüsse vorhanden, und Speichererweiterung möglich.

Nur wer sich ins Gefängnis begibt, braucht ein jailbreak. Wer sicher ist, dass Apple alles bietet, was man braucht, den muss das nicht stören. Mich stört es.
 
Geil. Man hat extra eine andere Firma übernommen um deren Touch-Technologie zu benutzen.. Und dann war die Technologie doch kacke. Mist, ne ganze Firma übernommen und dann ist deren Produkt mist ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles