Festnetz-Internet: Umsatz steigt trotz Preiskampf

Trotz des harten Preiskampfes unter den Anbietern von Festnetz-basierten Internet-Anbindungen steigen die Einnahmen in dem Bereich weiter an. Nach aktuellen Angaben des Marktforschungsinstituts EITO wächst der Umsatz mit Internetanschlüssen und ... mehr... Internet, IT, Erde Bildquelle: Flickr Internet, IT, Erde Internet, IT, Erde Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Traue niemals einer Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast. . Und wann werden endlich die Gebiete versorgt, die über kein DSL oder ähnliches verfügen? ....Ich lese immer nur Umsatz, Gier, Milliarden. Ich weiß nicht, gehts nur mir so?
 
@Cyberschlumpf: Ja so arbeiten Unternehmen nunmal, aber recht hast du trotzdem.
 
@Cyberschlumpf: Beschwert ihr euch auch wenn ihr keine Schnellstrasse oder Autobahn bekommt?
 
@-adrian-: Jeep, wo es Sinn macht ja.
 
@Cyberschlumpf: Wo macht es denn keinen Sinn eine Autobahnanbindung zu haben? solang das Dinger weiter als 1000m von meinem Haus ist - kanns mir doch egal sein. Und macht fuer meine Oma aufm Land ne schnellere Internetanbindung Sinn? nein? dann braucht man da wohl auch keine
 
@Cyberschlumpf: Das Wohnen in einer ländlichen Gegen kann nicht nur Vorteile haben. Versteh mich bitte nicht falsch, aber ich sehe es als gar nicht so schlimm an. Wenn ich mit Leuten von Außerhalb rede und die mir von der ach so tollen Ruhe erzählen und wie bescheiden die Großstadt doch im Vergleich sei, was ja auch stimmen mag, freue ich mich doch, wenn ich Breitbandanschlüsse als exklusiven Bonus nennen kann. Da hilft auch kein Auto. Und das fühlt sich für mich wie ein fairer Ausgleich an. Man kann nicht von beidem profitieren.
 
Finde ich auch. Man kann nicht alles haben. Wem superschnelles Internet sooo wichtig ist, muss halt in die Stadt ziehen.
 
@Cyberschlumpf: Das ist nun mal der Kapitalismus und jeder von uns macht es genau so, in einem kleineren Maßstab. Du gibst auch nicht viel Geld für etwas aus, wenn du bei den Ausgaben kein weiteren Gewinn für dich ziehen kannst. Ich kann die Telekommunikationsunternehmen sehr gut verstehen das sie nicht viele Millionen (da gehts ja um hunderte) in einen Ausbau stecken wollen, da sich die Einnahmen zum Ausgleich nicht rentieren. Ein Ausbau für ein Paar wenige Leuts, von denen dann auch nur die hälfte daran interessiert sind... das ist ein absolutes Verlustgeschäft. Die Ausgaben bekommen die Unternehmen nie wieder rein. Das hat nichts mit Geiz zu tun, das ist ökonomisches denken.
 
@wasserhirsch: Es geht nicht nur um die privat Anwender auf dem Land sonder eben auch um mittelständige Unternehmen die auf schnelle Datenleitungen angewiesen sind, hierdurch wird der wirtschaftlicheaufschwung auf dem Land stark gebremst, die Telekommunikationsunternehmen kreide ich gar nicht an, aber hier sollte die Bundesregierung einspringen und diese Leitungen finanzieren, zum wohle aller! Ich bin es trotzdemleid mein 1000er DSL... btw. als "auf dem Land" würde ich meine Region nicht mal direkt bezeichnen, 3 Ortschaften mit ca. 5000 Einwohnern und eine Kleinstadt mit ca 15000 Einwohnern direkt auf einem Haufen und es gibt kein schnelles Internet, außer an den Hauptstraßen 16000er, paar straßen weiter ists dann nur noch 3000 und im wohngebiet 1000er... das ist nicht zumutbar
 
@SimpleAndEasy: Ich denke das ein Mittelständiges Unternehmen, was etwas auf sich hält, sich auch einen geeigneten Platz sucht um mit Internet versorgt werden zu können. In deinem Konkreten Fall gibt es also schnelles Internet an den Hauptstraßen und 3000 ist auch sehr akzeptabel. Bei 1000 wirds dann knapp, wenn ein mehrköpfiger Haushalt damit versorgt werden muss. Für einen alleine ist es ok, als Grundversorgung kann man dies akzeptieren. Da gibt es wesentlich schlimmere Fälle.
 
Ich wünschte, es würde mehr auf Festnetz-Leitungen gesetzt werden und diese weiter ausgebaut werden. Wie immer das alte Leid von den ländlichen Regionen. Und nein, ich kenne Orte, wo man auch mit einem Surf-Stick nur instabile GPRS-Verbindungen hinbekommt... das macht dann keinen Spaß. Und ich will Zuhause eigentlich nicht noch mehr umherfunken, sondern mehr Stecker stecken, um ins Netz zu kommen. Naja, schade, dass ich es nicht beeinflussen kann.
 
Preiskampf? Im Festnetz bereich haben sich die Preise seit Jahren nicht mehr verändert. Bei den 29 Euro ist es stagniert mit Ausnahme von Lockangeboten die das erste Jahr einen günstigeren Preis zahlen.
 
@wasserhirsch: was will man mehr? 16k DSL + Telefonflat + TV und das für 29 € im Monat... also wer sich da beschwert dem ist nicht zu helfen :D
 
@wasserhirsch: also 29 euro sind doch vollkommen in ordnung. einerseits liest man von angeblich teuren preisen (am besten alles kostenlos bekommen) aber im gegenzug beschwert man sich das nicht ausgebaut wird.

ich verstehe auch das unternehmen wie die telekom nur zögerlich ausbauen wenn danach jeder wegen 5€ weniger zum billiganbieter geht und die telekom gezwungen ist die leitung für fast nichts dem anderenunternehmen zu überlassen.
so wird nur ausgebaut wenn es sich noch lohnt und da sollte dann jeder bürgermeister einfach mal die extra dafür eingerichtete hotline bei der telekom anrufen und fragen ob und wie ein ausbau möglich ist. (habe die telekom genannt da die anderen anbieter im gegensatz zur telekom ja garnichts aufm land investieren und nur abschöpfen)
 
Ich möchte mich über den Preis auch gar nicht beschweren, nur dies kann man doch nicht mehr als Preiskampf bezeichnen.
 
Spätestens wenn Super LTE in ein paar Jahren eingeführt und die Mobilfunkpreise für Telefonie weiter sinken ist das klassische TOT!!! In Österreich kann man das besonders deutlich sehen....
 
@sanem: naja lte und zb ftth kann man ja schlecht vergleichen :)
 
Wer schnell ins Internet will, der bekommt das auch. Eine nette Glasanbindung ins Haus kostet doch auch nichtmehr die Welt. Irgendwo gibts immer ne freie Glasfaser vorm Haus. Und was die Telekom und Co überall ausbaut ist ja mal der schiere Wahnsinn. Die überbauen bei uns ein Gebiet mit 16+ und dann kommt der Kabelanbieter an und überbaut nochmal :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen