Internet ist für die meisten Nutzer unverzichtbar

Für Menschen, die das Internet erst einmal nutzen, wird es schnell zu einem unverzichtbaren Medium. Drei Viertel aller Internet-User erklärten in einer Umfrage des IT-Branchenverbandes BITKOM, nicht mehr auf das Internet verzichten zu können. mehr... Internet, Online, Web Bildquelle: Terry Johnston / Flickr Internet, Online, Web Internet, Online, Web Terry Johnston / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Internet ist ja schön und gut , aber es gibt immernoch sehr viele unerfahrene Nutzer , die auf "Fallen" im Internet sehr schnell reinfallen , hier muss man einfach diesen Europäischen PC-Führerschein ansprechen , es wäre für viele eine Möglichkeit , die Risiken zu kennen und diese aus dem Weg zu gehen , meine Meinung.
 
@pc_doctor: Genau ein PC Fuehrerschein. Aber dann direkt mit einer Begrenzten Dauer von hoechstens 10 Jahren. Koennte man fuer den normalen Fueherschein acuh mal fordern. Danach zb nen neuen Sehtest oder "Phisiningtest" um ihn erneut 10 Jahre zu nutzen
 
@-adrian-: biste verrückt? ich würde gnadenlos durchfallen, hab seit 12 jahren nen lappen und meine sehkraft ist gesunden...wie bei den meisten menschen...ich kann immer noch gut sehen, kleines zeug lesen etc...aber den seh test pack ich nicht (aus jucks mal versucht) und den führerschein test pack ich auch nicht (hab vor 4-5 jahren mal inner fahrschule so nen bogen ausgefüllt, wäre durchgefallen...fahre seit 12 jahren unfallfrei, hab einen strafzettel bekommen weil sich das kind auf der rückbank einfach abgeschnallt hat und auf selbiger rumtanzen wollten just als die grünen aus ner seitenstraße kamen). ab 50-60 kann ichs mir vorstellen, nicht vorher
 
@pc_doctor: glaub ich nich, auch im europäischen computerblabloalblalablablasdjöglkajsdfölkj, die leute lernen das nich in paar tagen seminar, dafür gehört vorallem auch die fähigkeit das umsetzen zu können und soweit ich das sehen kann gibt es sehr viele leute die nicht bereit sind sich genug damit ausseinander zu setzen und selbst wenn sie einen pc-kurs gemaht haben eigentlich nichts davon im kopf geblieben ist (mindestens einen kenn ich der das für seinen lebenslauf gemacht hat und wirklich nichts gelernt hat) hauptsache man hat die urkunde. ausserdem denk ich das man leute nicht dazu verpflichten kann einen computerführerschein zu machen und daher bleibts wieder nur an den programmierern, admins und anderen pc versierten hängen das ganze system so zu gestallten das es für endanwender so sicher wie möglich wird. leider wird man nie alles abfangen können, das is aber selbst bei pc versierten noch ein problem.
 
@pc_doctor: Genau, denn wie im Straßenverkehr passieren Unfälle nur, wenn man keinen Führerschein hat ;) Mal ehrlich, was nützt dieser Führerschein für den PC, wenn das Wissen nach einem Jahr obsolet ist?
 
@mcbit: Was soll man da vergessen ? Man vergisst doch nicht , dass man z.B auf Mails mit unbekanntem Betreff und Absender , nicht reagieren soll ? Was ist'n daran so schwer ?
 
@pc_doctor: Dann lassen sicht die Gauner was neues einfallen. Früher gabs auch keine Seiten im Internet, die schaden konnten, heute sind ganz andere Vorkehrungen zu treffen als noch vor 5 Jahren. Es geht nicht ums Vergessen (oder heißt "obsolet"=vergessen?), sondern darum, dass die Angriffsversuche sich auch weiter entwiickeln.
 
@mcbit: Das ist mir klar , dass sich die Angriffsversuche weiter entwickeln , aber es ist doch nicht verkehrt , dass die Leute mal eine Basis lernen und man kann sich ja auch selber entwickeln und auf dem aktuellsten Stand sein , wenn man will.
 
@pc_doctor: Das gilt für leute, die das interessiert. Viele Leute nutzen das Ding lediglich, die wollen keine tieferen Informationen. Ich bin eher dafür, dass es schwerer bis nahezu unmöglich gemacht wird, solche Angriffe und Phishing-Versuche erfolgreich zu starten.
 
@pc_doctor: besser als einen "PC-Führerschein" fände ich eine Integration von Internet & IT-Basiswissen in die deutschen Lehrpläne... und das am besten schon in der Grundschule. Die neuen Generationen wachsen mit den neuen Medien auf, deswegen muss so schnell & so früh wie möglich Aufklärung betrieben werden.
 
@pc_doctor: gesunder menschenverstand und jemand den man fragen kann, wäre hilfreicher als nen PC führerschein. die „fallen“ ändern ja sich ziemlich schnell.
 
@pc_doctor: richtig. Oder einfach in der Schule (spätestens ab der 5. Klasse ist es doch sinnvoll?!), Berufsschule (egal welcher Ausbildungsgang) und Studium (egal welcher Studiengang) ansprechen. Selbst dies ist nicht gewährleistet bisher.
@-adrian-: maximal 5 Jahre.
 
@pc_doctor: PC Fühererschein, ne sry. Hoffentlich wird ein solcher Wisch nicht auch noch Pflicht. Es gibt an jeder VHS Kurse die man besuchen KANN. Und wer im Grunde in eine Inet-Falle tappt ist eben selbst Schuld. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Des weiteren sollte ein gewisses Basiswissen schon an Schulen gelehert werden, wenn dieses Medium zum täglichen Bedarf zählt.
 
die wievielte "wie-wichtig-ist-ihnen-das-internet?"-umfrage ist das eigentlich? :)
 
@jim_panse: die vierte seit gestern, für morgen sind 3 weitere angekündigt. nächsten montag bekommste noch nen anruf „wie wichtig sind ihnen APPs“
 
@jim_panse: Das ist halt typisch BITKOM. Sag ich jedes Mal. Die haben noch nicht einmal eine sinnvolle Umfrage gemacht. Das ist einfach ein Haufen Volldeppen, die langeweile haben. Die Fragen nur das dümmste vom Dümmsten, was entweder keiner wissen will, oder eh wirklich JEDER Mensch auf diesem Planeten weiß. Ich mein, Internet hat heutzutage nahezu jeder und da dem so ist, kann man sich denken, dass die Leute alle Internet wollen, brauchen und nicht ohne Leben könnten. Wann fragen die eigentlich mal, wie wichtig den Leuten Strom ist? :D
 
@sushilange: oder sauerstoff ^^ edit: wobei ich glaub da würden viele sagen "sauerstoff!? ich mag nur süßsauer aber kann ich gut drauf verzichten!" - denen sollte man dann auch den sauerstoff vorenthalten
 
@DataLohr: ymmd
 
Ich halte die Formulierung hier für etwas unglücklich gewählt. 'verzichten können' hört sich so nach sucht an. Bei 'verzichten wollen' wäre ich sofort dabei. Das würde ich nämlich auch nicht mehr wollen ... aber ich könnte durchaus ... auch wenn das deutlicher Mehraufwand für viele Bereiche bedeuten würde ...
 
@JoePhi: finde ich nicht ... nicht verzichten können, hat nichts mit sucht zu tun. wenn das internet die einzige umgehende kommunikationsmöglichkeit zw. menschen oder der einzige wirtschaftliche datenaustausch zw. firmen ist, kann nicht mehr darauf verzichtet werden. ganz einfach. des weiteren darf nicht vergessen werden, dass viele übliche kommunikationsmittel (telefon via internet) nur noch mit dem internet funktionieren.
 
@McNoise: na ja ... in den Bereichen, in denen die Nutzer keine Wahl haben (Job oder Festnetztelefon, das ja providerseitig nur noch als VoIP funktioniert), stimme ich Dir zu. Aber dann ist diese Umfrage albern. Wenn ich sowieso keine Wahl habe, dann muss ich nicht nach der Wahl fragen. Ich denke aber eher, dass das hier so gemeint ist, dass die Nutzer eben durchaus verzichten könnten ... es aber nicht wollen.
 
@JoePhi: 90% aller umfragen sind albern ... gerade die von BITKOM.
 
@McNoise: *g* dem kann mein uneingeschränkt zustimmen! ;)
 
Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, wo man als Internetnutzer ein Sonderling gewesen ist. Heute würde ich schon ab und zu gern auf das Netz verzichten, aber inzwischen ist es beinahe unverzichtbar geworden.
 
BITKOM/WF erzählt doch zur abwechslung mal was neues! ;)
 
Hab eben in der klausur erstmal schön die fragen gegoogelt. Hat mit dem Uninetz und meinem iPhone super funktioniert. Besser als spicker schreiben.
 
@Snooze1988: an welcher Uni bist du? Dann meld ich mich gleich mal dort, dass dies nicht sein kann...
 
@Snooze1988: Und wieder ein Beweis dafür, dass Studenten nicht immer klug sein müssen
 
@DieHard: Auch eine Form von Intelligenz. Ansonsten käm man gar nicht auf die Idee ^^ Und es zeigt auch, das Snooze1988 es schon begriffen hat. Effizentes Arbeiten nennt sich das wohl. Seriöses Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit, führt oft zu mehr Erfolg als anderherum.
 
Kein Tag darf ohne eine sinnfreie BITKOM Analyse vergehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte