Microsofts Forscher sagen Preissenkungen voraus

Forscher von Microsoft Research haben mit Prodcast ein System entwickelt, das potenziellen Käufern eine Vorhersage darüber geben kann, wann das von ihnen gewünschte Produkt zu einem günstigeren Preis zu haben sein wird. mehr... Preisentwicklung Preisentwicklung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt stellt sich nur die Frage, inwiefern die Vorhersagen über den Preis diesen letztlich beeinflussen werden, sobald das System global angewandt wird.
 
@elbosso: verschiedene szenarien sind möglich. a)preise fallen schneller, weil mehr leute warten, da die lager länger voll sind und somit nen hohes produktangebot vorliegt. daraus folgt, dass nachkommende produkt generationen teurer verkauft werden und länger vorhanden sind, da die potentiellen käufer länger warten wollen. b)als reaktion zu dem system werdend die güter künstlich verknappt, geringeres offenes angebot und die preise bleiben länger stabil, die nächste produkt generation ist weniger innovativ und/oder neuen technologien ausgestattet um doe produktionskosten gering zu halten, so dass der TV (künstlich verknappt) gleichwertige gewinnmargen abwerfen. es gibt noch nen kleines c) der markt nutzt das system zu seinem vorteil, wie unsere großen elektronik märkte die plakativ „geringe" preise vermarkten, welche in wirklichkeit immer noch über den üblichen marktpreisen liegen und hoffen darauf das ein online preisvergleich und ähnliches für einen normalen nutzer zu aufwendig ist
 
@elbosso: Interessant wäre auch, woher die die Verkaufszahlen für ein Produkt haben.
 
@F98: die kommen garantiert von den größen Elektronikverkäufern wie Amazon und Bestbuy und was es da so gibt daneben sicherlich aus den Verkaufsstatistiken der Hersteller, die dann mit den noch nicht verkauften Lagerbeständen der kleineren Händler verrechnet werden. Ich glaube schon, dass es kompliziert aber letztlich recht transparent sein dürfte. Selbst wenn Hersteller aus Rücksicht auf ihren Aktienkurs wenig preisgeben, dürften die Verkäufer eine gute Quelle sein.
 
Och nö, nicht noch ein Podcast ;-)
 
Bei der Inflationsrate ein Wunder... ;)
 
Wenn das wirklich stimmt, wäre das einmal etwas sehr nützliches...habe mich deswegen schon ein paar mal aufgeregt. Man Kauft sich etwas, und ein paar Wochen später Kostet es 10-20% weniger...:/
 
@Edelasos: Die Preise von "Glaskugeln" werden aufgrund starker Nachfrage bald steigen - Sage ich voraus!
 
@Edelasos: Deshalb kaufe ich nie etwas, wenn es gerade neu raus gekommen ist.
 
@ehec: Das tu ich zumindest bei Technik auch nicht. Aber eher aus dem Grund, dass i. d. R. die erste Generation eines Produkts im Vergleich zur zweiten wie unausgegorener Schrott wirkt.
 
@Edelasos: Besser man wartet einige Wochen oder Monate ab dann wird vieles günstiger, dazu brauchts keine Forschung. Dr.House Staffel 6 gabs gestern z.B. bei Amazon für knapp über 25€, da hab ich zugeschlagen. Man braucht halt bisschen Geduld und muss regelmäßig Preise checken, aber mit zurechtgelegten Links geht das ratz fatz.
 
Schon wieder so ne Glaskugelscheise.
 
@onlineoffline: Die halbe Wirtschaft baut auf Glaskugeln auf. Börsenspekulationen und und und. Wo es die Staaten hinführt sieht man ja aktuell
 
@wertzuiop123: Aber ohne Prognosen könnte man eben nichts planen. Alles zu Planende liegt nun mal per definitionem in der Zukunft. Deswegen sind Fehlprognosen leider immer noch besser als keine Prognosen.
 
@onlineoffline: Die arme Scheiße bitte mit "ß"! http://www.magistrix.de/lyrics/J.B.O./Die-Arme-Scheisse-197369.html
 
@F98: Ob nun mit S , SS oder ß. Stinkt alles gleich.
 
@onlineoffline: Nein, Scheise oder Scheisse ist nämlich komplett geruschneutral, da nicht existent.
 
@bstyle: guggst du link aus re:2 da ist der Mist mit SS und ß. Also stinkts doch gleich.
 
die tage der analysten sind gezählt
 
Ich kaufe einfach nur noch in Euroländern. Da der Schweizer Franken so knüppelhart ist, ist in 2 Monaten das gleiche Produkt auch 10% günstiger ;-)
 
andere sorgen haben die bei Microsoft Research nicht ... und bums kommt die nächste wirtschaftskriese, rohstoffe werden knapp, wiedermal ne naturkatastrophe in asien usw. und der quark stimmt nicht mehr ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!