Apple jetzt drittgrößter PC-Hersteller der USA

Die beiden Marktforschungsunternehmen Gartner und IDC haben ihre vorläufigen Zahlen über den PC-Markt im zweiten Quartal 2011 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Tablets durchaus einen Einfluss auf die PC-Verkäufe haben. mehr... Display, Computer, Bildschirm, Monitor Bildquelle: Ben Adamson / Flickr Display, Computer, Bildschirm, Monitor Display, Computer, Bildschirm, Monitor Ben Adamson / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind die USA nicht sowas wie die Homefront for Äppel?
 
@mcbit: Ja, Apple ist ganz groß in den Staaten und in Frankreich auch.
So langsam fassen die ja leider auch hier Fuß.
 
@doubledown: Wieso leider? Ich verstehe das immer nicht. Es wird doch keiner gezwungen, Äppel zu nutzen, ich tu es auch nicht. Ignorier doch einfach.
 
@mcbit: Ja, hast schon Recht. Mach ich ja eigentlich auch, aber wenn in Foren das Thema 'Apple' auftaucht, fällt es mir schwer nicht zu trollen.^^
 
@doubledown: Wie so vielen anderen...
 
@doubledown: Also wer sagt das die Macs scheiße sind, der ist einfach immer negativ gestimmt.. Sie sind nicht für jeden zu gebrauchen, aber ihr müsst sie ja auch nicht kaufen
Achja und doubledown du bist irgendwie primitiv
 
@Lyrex: Macs sind auch nicht "sch ...". Das sind ziemlich gute Rechner, die sich Apple auch ziemlich gut bezahlen lässt. Viel wichtiger ist aber, dass sie Trendsetter sind und den gesamten PC-Markt sehr positiv beeinflusst haben. Thema Einfachheit, Nutzbarkeit und Design waren bei den anderen Herstellern nicht gerade angesagt. Bis Apple richtig Gas gegeben hat. Aber machen wir uns nix vor. Wäre es nich Apple gewesen, wäre ein anderer gekommen.
 
@doubledown: Die Deutschen brauchen immer ein wenig länger.
 
@Apfelbitz: nein, wir wollen halt nicht noch eine Diktatur...
 
@Apfelbitz: Da hast Du noch keine Schweizer erlebt, dann würdest Du wissen was wirklich langsam ist. :-)
 
@mcbit: Apple baut keine PC's. (siehe den berühmten Auszug, warum sich Apple nicht an die gängigen Pixelfehlerklassen hält, denn "diese gelten ja schließlich nur für Pc-Bildschirme...")
 
@Lowman316: PC=Personal Computer. Würdest Du sagen, ein MAC ist kein persönlicher Computer?
 
Hätte nicht gedacht, dass Asus so weit abrutschen kann. Aber gut, von den USA habe ich natürlich keine Ahnung. Der Vorsprung von HP und Dell ist aber der Wahnsinn! Hier an der Uni sehe ich hauptsächlich Acer und Asus, immer mehr Toshiba und Dell. Apple Geräte sehe ich sehr sehr selten, lediglich deren Smartphones hat jeder. Die selbe Statistik würde mich für den europäischen Raum interessieren (besonders in Deutschland ticken die Leute ja doch anders). /Edit Mir fällt gerade auf, dass Samsung nicht vertreten ist?! Eigentlich auch interessant.
 
@hhgs: was mich vielmehr wundert ist, dass trotz des mehr als miesen supports bei hp diese immernoch an erster stelle stehen... aber ok.... vergessen mer mal nicht, dass die usa nicht die welt sind
 
@Stefan_der_held: mieser support und vollgemüllte OEM Installationen bitte! =D nein mal ernsthaft... is schon echt bös was auf den dingern so drauf ist und support.. .naja... möcht ich nicht drüber reden^^ :D
 
@Thomynator: Man sollte nicht den Support in Deutschland mit dem Support in den USA vergleichen. HP hat in den USA einen sehr guten Ruf, auch und vorallem wegen deren Support!
 
@Thomynator: Also auf meinem Pavilion war so gut wie keine bloatware druff. Bei Support hoffe ich ja das ich den nicht nutzen muss, aber schlechter als der von Apple und Asus kann der eigentlich nicht sein. Für mich ist der Sony VAIO Support immer noch absolute Referenz.
 
@Stefan_der_held: USA ist sicher nicht die Welt, auch wenn viele Amerikaner das oft glauben. Aber in der oberen Tabelle stehen die weltweiten Verkäufe, und da ist HP auch auf dem ersten Platz.
 
@Stefan_der_held: Ich kenne den HP Support bis jetzt nur aus der Perspektive des Geschäftskunden, da wir HP-PCs bei uns im Einsatz haben, und ich kann nur sagen: Vorbildlich. Schnelle Reaktionszeit, problemloser Austausch von defekten Komponenten (z. B. RAM telefonisch als defekt gemeldet, am nächsten Tag war ein neuer Riegel da, den alten konnte ich einfach wegwerfen, ohne dass die das überprüft haben). Wie das im Privatsektor aussieht, kann ich nicht beurteilen, da ich mir meine Kisten selbst zusammenschraube.
 
@DON666: gleiches kann ich auch berichten .. was business kunden angeht top .
 
@DON666: ja bei geschäftskunden ist er gut. ich hab im privatsektor schon mal 3 monate gewartet bis mir das schanier vom bildschirm getauscht und dazu kam noch dass sie mir die HDD ohne einen Defekt oder ähnliches ausgetauscht haben
 
@DON666: Naja die Privatkunden die zu uns kommen sagen mir leider genau das Gegenteil... Vielen scheint nicht bekannt zu sein, dass sie von privatkunden am leben gehalten werden (von der Masse her)... Gerade diese machen Werbung durch empfehlung/abraten - es gibt keine effektivere Werbung. Und: ein privatkunde kauft idr. alle 2 Jahre nen neues gerät. nen firmenkunde wenn überhaupt in 5-6 jahren oder wenn das Gerät ausfallen sollte... Was mir häufig halt zu ohren kommt ist dass hp beim privatkunden nicht gerade kulant ist (stichwort dv6000/dv9000). Ist die Garantie wech wird man sofort zur 01805er Nummer weitergeleitet um dort zu erfahren, dass ein MBWechsel notwendig ist - wenn man dann keine Ahnung hat, dass nVidia wegen der Problematik just den fond ausgeschüttet hat und HP zum vorreiter der "stillen Garantieverlängerung" (ja... ein jahr länger... du musst aber direkt drauf pochen wegen nVidia usw.) gehört finde ich diese weiterleitung an den kostenpflichtigen support mehr als dreist
 
@Stefan_der_held: HP hat eigentlich sehr gute rechner die fast nie spupprt benötigen. ich rede von deren komplettrechner, nicht notebooks oder sonstiges
 
@Nippelnuckler: Desktoprechner benötigen aber generell weniger support als notebooks und ähnlich kompakte technik da man beim desktoprechner viel einfacher auch ohne garantieprobleme selbst hand anlegen kann...
 
@Stefan_der_held: diesen fakt wusste ich bereits. ändert aber nichts an meiner aussage.
 
@Stefan_der_held: Ich selber habe zur Zeit einem HP Envy-14 und bin damit sehr zufrieden! Qualitativ bisher mein bestes Notebook, von der Verarbeitung und den Materialien liegt es nicht hinter meinem MacBook Pro aber von der Hardware sind die Envys deutlich besser und trotz des hohen Preises liegen die noch immer 3-400€ unter Geräten von Apple mit weniger Leistung (und hat ebenfalls eine beleuchtete Tastatur, Alugehäuse etc.).
Auch der Support scheint mir bisher zumindest viel besser als bei Acer, Apple und Toshiba (daher hatte ich meine Geräte sonst).
 
@hhgs: notebooks von asus haben abgesehen von den eeepcs keine besonders gute qualität und genau so siehts mit dem design aus
 
@Ludacris: hm, würde ich jetzt nicht so sagen. hab durch die verwandschaft viele Asus Notebooks hin udn wieder vor den Augen und Händen und die Qualität zumindest der Teurere Modelle ist eigentlich als "Sehr Gut" einzustuffen.
 
@Code.Castor: also ich hatte bisher einige modelle um 1100€ in der hand und ich fand dass die alle nicht sonderlich berauschend waren
 
@Ludacris: Also ich finde auch die Qualität von ASUS Notebooks ziemlich gut. Hab hier neben mir einen Apple, ASUS und Acer Notebook und Apple und ASUS find ich sehr gut von Qualität her, und Acer naja...
 
@SpeedFleX: Ich hab da umgekehrte erfahrungen gemacht - mein Acer hat eine geniale verarbeitung gehabt während wie eben schon gesagt die meisten asus eine normale hatten
 
@Ludacris: Is schon sehr krass, wie die erfahrungen das auseinander gehen :) Ich hab privat und beruflich sehr viel mit den Systeme zu tun. Und meiner Erfahrung nach sind in sachen Qualität HP, Asus, Samsung und Lenovo absolut führend, dan kommen Sony und Toshiba und mit zugedrückten Augen noch Apple (abernur die Pro modelle) und als Ramsch würde ich Acer, PB und die Apple normalo Kisten bezeichnen. Beim Support ist Sony echt die Referenz, dicht gefolgt von HP und Samsung, wärhend Apple und Asus wirklich das schlechteste ist, was ich mit machen musste. Komischerweise hab ich torztdem nur Asus Motherboards in meinen Kisten ;)
 
@Code.Castor: Hm bei mir ist HP in der untersten klasse, das gerät hat damals 1300€gekostet und war mehr in der reperatur als bei mir. dann kam ein acer (aspire 6935G) das ding war ein monster (dick aber robust, bestens verarbeitet und der sound *schwelg*) kostete 1400€. Jetzt hab ich einen Vaio und abgesehen von einem Designfehler hat der keine probleme (beim touchpad ist eine art leder und das zeug ist am gehäuse darunter befestigt... mit einem kleber der bei bestimmten temperaturen flüssig wird und seine klebrigkeit verliert und jetzt löst sich das zeug auf... ) aber ansonsten ist das gerät top - mir ist das ding schon zweimal durch fremdverschulden zu boden gegangen und hat keinen kratzer, der akku hält 2.20 stunden durch bin also top zufrieden
 
@Ludacris: Ich sag ja, total unterschiedlich, mein Pavilion jetzt ist wirklich Absolut Top verarbeitet und ich würde es nach allen geräten die ich bis jetzt vor der Nase hatte, als Referenz klasse betiteln. Es hat btw. mein Sony Vaio Abgelöst, mit dem ich bis auf einmal mit dem Bios auch nie Probleme hatte, aber die Verarbeitung vom Pavilion ist doch deutlich besser als die meines VAIOs vorher, gerade das durchdrücken des Gehäuses beim VAIO hatte mich etwas gestört :( der Akku von meinem Pavilion hält jetzt im Schnitt 4 Stunden durch. Angegeben von HP sind btw. 3stunden :)
 
@Code.Castor: oha durchdrücken des gehäuses? hm das klingt nicht gut :D - bzgl des akkus: das monster hat nen i7 (4 kerne +HT) 8 GB ram, Full HD der bildschirm ist auf voller leistung und ne 425mgt - das ganze frisst schon etwas strom
 
Apple würde sich selbst nicht umbedingt PC hersteller nennen ;)
 
@one: "Umbedingt" vielleicht nicht (was bedeutet das?), aber unbedingt schon, denn deren Kisten sind doch an sich PCs.
 
@one:
Bei Apple hat man das wohl auch schon erkannt, schliesslich hieß man vor 2-3 Jahren noch Apple Computer Inc. und heute nur noch Apple Inc. ;)
 
@one: PC bedeutet nicht Windowsrechner sondern Personal Computer.
 
@alh6666: Mir ist das klar, die machen nichts anderes als Hardware abzustimmen, aber bring das mal nem Fanboy bei
 
@one: Das mit dem Abstimmen macht Apple sehr gut.
Falls du die Hersteller suchst wirst du bei Foxcon fündig. Wenn du nach Shenzhen kommst besuch mal so ein Werk. Aber unbedingt einen Helm tragen.
 
@Apfelbitz: sonst fällt dir ein Angestellter auf den Kopf? :/
 
@one: Doch, genau das Tun sie, siee aussage von iSteve beim Interview zusammen mit Gates.
 
Ich hoffe, dass Apple irgendwann an sich selbst verreckt..
 
@citrix: Warum?
 
@mcbit: Weil ich mich dann freue...
 
@citrix: Worüber sich Leute so freuen. Hats nen Grund? Ich meine, Du musst ja Äppel-Produkte nicht nutzen.
 
@citrix: Das Selbe hoffe ich von Micro$oft. Drecks Patentroll :-((
 
@Beobachter247: und ich freu mich wenn du endlich mal einen tag nicht so viel scheiße redest
 
@Ludacris: Aber er hat Unterhaltungswert;)
 
@Ludacris: gestern war so ein Tag :)
 
@Ludacris: Patenttrolle, da nehmen sich beide kaum was... siehe thema W3C aktuell ;-)
 
@citrix: Bitte diesen absolut dämlichen Kommentar löschen.
 
@citrix:Woher kommt dieser Hass? Hast du eine Erklärung?
 
Hoffentlich bleibt das heute nicht die letzte Apple-News. Wo wohl Mac OS X Lion bleibt, nach den nächtlichen Wartungsarbeiten am AppStore und den Überstunden in den Apple-Filialen? :-)
 
@Figumari: kann sein das man noch 1 woche warten muss .. die wartungsarbeiten haben wohl insbesondere volumenlinzenzen sowie preisanpassungen bedeutet... wär natürlich auch nicht abgeneigt heute schon lion installieren zu können ;)
 
@Balu2004: TimeMachine/CarbonCopyCloner => GoldenMaster!?
 
@Figumari: Apple bat die Hersteller, alle Lion kompatiblen Apps ab diesen Mittwoch in den Mac App-Store einzureichen. Also dies könnte heissen, dass Lion bald ansteht, aber erst in etwa 7 - 10 Tagen...
 
@AlexKeller: ich denke auch das wir evtl. noch etwas warten müssen .. aber die vorfreude ist ja schon da ;)
 
Wenn die Zahlen da oben stimmen, dann machen die apple-verkäufe nur die hälfte von dell und ein drittel der von hp im us-markt aus. auf dem weltmarkt scheint man eine derart große bedeutung zu haben, dass man unter "andere" läuft. interessant wäre die angabe, wieviel prozent marktanteil apple von "andere" (ca. 36%) besitzt.
 
@jim_panse: das ist eine schöngeredete statistik zu gunsten von apple. viel überraschender finde ich, dass dell so einen hohen marktanteil weltweit hat.
 
produkte mit abgebissenen apfel kommen mir aus prenzip nicht ins haus! ... weil: teuer und das preis leistungsverhältnis sehr schlecht sind.
 
@MxH: teuer, ja. Aber schlechter, nein. Wenn ich mal überlege, was Windows für eine Zumutung ist und ich mir keine Sorgen mehr um Treiber, Programme oder sonst was machen muss und ich halt etwas mehr Geld ausgeben muss, dann kaufe ich ein Mac.
 
@MxH: Ich selber hatte mal ein MacBook. Es war absolut klasse. Die Hardwarekomponenten passten, das Betriebssystem war ok, das einzige Problem war das es nicht alle Anwendungen für OSX gab die ich benötige. Aber vom reinen Ding her war das Preis/Leistungsverhältniss absolut in Ordnung.
 
@MxH: bei mir kommen die auch nicht rein... eine Diktatur hatte DE schon mal
 
Die Geräte sind nicht schlecht, aber das Preis Leistungs Verhältnis stimmt nicht. Davon abgesehen das ich für meine berufliche Software kein macos einstzen kann, da es nicht unterstützt wird. Aufgrund dessen kommt apple bei mir nicht in Betracht.
 
An die Schweizer hier, alle Apple Apps ab heute 10% billiger! Grund der tiefe Euro!
 
Nun weiß ich auch, warum die Amis pleite sind :>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles