SpeedFan 4.44 - Lüftersteuerung und mehr

SpeedFan ist ein kleines Tool, das Spannungen, Lüftergeschwindigkeiten und Temperaturen in Computern mit Monitor-Chips überwachen kann. Die Lüftergeschwindigkeit kann dabei an die Prozessortemperatur angepasst werden. mehr... Windows, Tool, Speedfan, Lüftersteuerung Windows, Tool, Speedfan, Lüftersteuerung Windows, Tool, Speedfan, Lüftersteuerung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann eigentlich irgendjemand mit diesem Tool irgendwas steuern? Mir ist es irgendwie noch nicht gelungen.
 
@John2k: Hat bei mir auch nicht von Anfang an geklappt, ältere Versionen als diese sind etwas komplex einzustellen. Hab eine Anleitung wie diese befolgt: http://tinyurl.com/dh4kvs Danach hat es geklappt. Außerdem hab ich dann erst verstanden wie genial das Ding intern eigentlich aufgezogen ist. Im schlimmsten Fall wird der Chip nicht unterstützt vom Tool oder der Chip unterstützt keine Regelung von extern.
Man kann ja im Tool seine Konfiguration einsenden mit dem Hinweis ob was funktioniert oder nicht. Eventuell wird es dann mal in neuere Versionen nachgebessert.
 
@Reaper36: Ich glaube das probiere ich dann zu Hause noch mal aus. Vielen Dank für den Link. Denn mein Board von Zotac mit Atomprozessor und steuerbarem Lüfter(auch vom Bios aus machbar, zeigt keinen Effekt) hat sich bisher immer geweigert. Auch ist sehr merkwürdig, dass manche Lüfter funktionieren, während andere steuerbare trotzdem unter Volllast laufen. Dafür dass ich den passiven Kühlkörper nur leicht unterstützen wollte und das bloß im Sommer, ist es alles ziemlich ausgeartet und inzwischen nur noch nervig :-)
 
@John2k: Mir auch nicht, noch nie mit keinem einzigen Board, und das die ca. letzten 10 Jahre. Eines der überflüssigsten und unbrauchbarsten Tools ever. WinFuture sollte diesen unbrauchbaren Schrott nicht auch noch erwähnen, glücklich wird damit niemand, allenfalls Masochisten, die tagelang herumkonfigurieren wollen, um am Schluss mit viel Glück das zu erreichen, was jedes Bios auch kann.
 
@chronos42: Vielleicht lag es auch an Dir? Bei mir funzt es mit aktuell 2 Boards wunderbar, auch bei Boards davor hat es bestens funktioniert. Überflüssig ist also was anderes. Und was jedes Bios kann? Im Bios läuft der Lüfter bei mir bei ca. 1000 RPM, im SF gerade mal mit 500-600, was um einiges leiser ist. Vielleicht solltest Du mal nicht von Dir auf andere schließen...
 
@Lapje: Erzähl mir keinen Blödsinn. Ob ein Lüfter mit 600 oder 1000 RPM läuft, ist vollkommen egal, da hört man im Gesamtsystem keinen Unterschied.
Und ja, vermutlich habe ich als Entwicklungsingenieur im Bereich Elektronik tatsächlich nicht so viel Ahnung, kann schon sein.
Das Programm kann NICHTS, was ein einigermasen funktionierendes Bios nicht auch kann, Punkt.
Das Programm unterstützt angeblich so alles an Chips, was auf dem Markt ist, hat aber bei meinen Systemen in keinem einzigen Fall was sinnvolles ausgelesen, trotz endlosen Konfigurationsorgien. Unnötig zu betonen, dass jedes popelige Ausleseprogramm keine Probleme hatte, sinnvolle Daten zu liefern, von den selben Systemen, wo SpeedFan kläglich versagte.
Und selbst wenn das Auslesen mal zufällig geklappt hat, scheitert dann die Lüftersteuerung. Aber bei dem Thema "Speedfan" melden sich dann grundsätzlich immer die weltweit drei gleichen User zu Wort, bei denen es mehr oder weniger zufällig mal das gemacht hat, was es machen soll.
Als das Program entwickelt wurde, gab es oft noch keine Bios-Lüftersteuerung, somit hatte das Programm durchaus Sinn. Bzw. es hätte Sinn gehabt, wenn es zu irgend einer Zeit mal reproduzierbar funktioniert hätte.
Mittlerweile ist es in jeder Hinsicht überflüssig.
 
@chronos42: Oh, jetzt kommt er direkt mit der Fachmannkeule...vielleicht solltest Du Dir auch einfach mal einen anderen Ton angewöhnen? Seltsam dass es bei einem einfachen Informatiker wie mir ohne Probleme läuft, bei einem Ingenieur aber nicht? Sehr seltsam. Und wenn DU den Unterschied nicht hörst dann solltest Du vielleicht mal Dein Gehör untersuchen lassen. Aber gehe nicht davon aus, dass andere ihn deswegen auch nicht hören...Mehr ist dazu nicht zu sagen...
 
@Lapje: Um "meinen Ton" brauchst du dich nicht zu kümmern, mit sochen Mätzchen fangen wir gar nicht erst an, ja?

Zum Thema zurück:
Das dass das Programm so gut wie nirgends vernünftig und ohne Konfigurationsorgie läuft, kann man auch sehr schön an den betreffenden Foren nachlesen. Es ist programmtechnisch schlicht und einfach Sche*ße. Keine Ahnung was der Autor macht beim Ansprechen der I/O Chips, bei allen anderen Programmen, die Daten auslesen ist das fast nie ein Problem, bei Speedfan fast immer.
Warum soll sich irgend jemand mit diesem Mist herumquälen, obwohl man ihn nicht mal benötigt? Diese Frage konnte mir noch nie jemand schlüssig beantworten.

BTW: Wenn dein Lüfter bei 1000 UPM schon so laut ist, dass er nervt, dann solltest du vielleich mal über einen Austausch nachdenken. Die 10 Euro für einen leisen CPU-Lüfter solltest auch du dir auch als "einfacher Informatiker" leisten könen. Oder?
 
@chronos42: Das was Du so als "Konfigurationsorgie" bezeichnest ist das, was ich an dem Programm so schätze: Man kann jedem Sensor genau Lüfter zuweisen und genau sagen wie schnell sie drehen sollen und welche Temperatur man haben will. Und die Sensoren selber liest das Teil schon mal direkt aus, da muss man nichts großartiges einstellen. Ach ja, und hier sind schon 3 User, bei denen das ganze wunderbar funktioniert. Wenn Du als Ingenieur mit dem Programm überfordert bist, dann sagt das einiges, aber dann schiebe das nicht dem Entwickler zu...
 
@chronos42: Armer Chronos - Ingenieur, kommt mit Speedfan nicht zurecht und weiß den Unterschied zwischen 600 und 1000 rpm nicht zu hören... Für Speedfan gibt es so viele Tutorials, auch DAU-geeignet... und kauf Dir mal die neue PCGH, da sind auf der beiliegenden DVD Videos mit verschieden schnell drehenden Lüftern, da siehst bzw hörst Du mal was für einen riesigen Unterschied ein paar hundert rpm machen können...
 
@Bioforge: Schon gut, auch von dir brauche ich keine Belehrungen, mit labernden Klugscheißern verschwende ich schon lange nicht mehr meine Zeit.

Und viel Spaß noch beim Konfigurieren eines lächerlichen und unbrauchbaren Progrämmchens zur Lüftersteuerung und dem Anschauen von Videos mit drehenden Lüftern. Schon interessant, so was, gell? Scheint ja sonst nicht viel interessantes in deinem Leben zu geben, wenn dir das so wichtig ist...
 
@chronos42: was für ein Troll bist Du denn? Geh mal Deinen Blutdruck messen oder zum Nervenarzt, Du lebst ganz bestimmt nicht gesund, das ist mein ernst! Back to Topic: Das Programm ist spitze, wer seinen Silent PC optimieren will wird damit definitiv glücklich, ein wenig Einarbeitung vorausgesetzt.
 
@chronos42: Das ist so interessant, dass es zum Titelthema in einer der meistgelesene Hardware-Zeitschrift wurde. Ich glaube der Silent-Trend ging völlig an Dir vorüber... Und hier noch ein Tip, falls Du noch weniger Zeit verschwenden willst, einfach keine unnötigen Beiträge schreiben, voilà :P
 
@John2k: Bei meinem alten Asus M4A78 Pro und Asus M2N SLI Deluxe funzt das seit Jahren einwandfrei. Gerade mit ersterem Board ist mein Rechner flüsterleise, dass ich öfters ausschalte, weil ich gar nicht höre dass er an ist... Was Du aber auch machen kannst ist über das Programm die Komponenten Denies Boards zum Autor zu senden, die Dinger werden eigentlich recht schnell eingebaut. Aber schau Dir mal die Anleutunf von Reaper an, man muss erst mal hinter das "System" des Progs steigen, dann ist alles plötzlich sehr logisch..;-)
 
@Lapje: Für die Asus Boards gibt es doch EPU. Auch wenn es aus dem Ruhezustand einen Reboot oder einen BOD provoziert arbeitet das Tool an sich zuverlässig.
 
@RobCole: Das PRoblem hierbei ist aber, dass die Lüfterdrehzahl nicht eingestellt werden kann (zumindest war es damals so). Ich habe hier eine sparsame CPU mit nur 45Watt unter Volllast, dementsprechend auch wenig Abwärme. Daher ist die Drehzahl hier viel zu hoch. Wie gesagt, laut Lüftersteuerung im Bios ("Silence") noch knapp über 1000 - meine CPU kommt im Leerlauf aber mit knapp 500 aus und liegt trotzdem noch bei ~35°. Das habe ich mit EPU und/oder Bios nie erreicht...
 
habs nur genutzt um die werte auszulesen scheint auch alles zu stimmen (nur ein wert war immer so bei -20°)
naja jetzt machen das meine desktop gadgets
 
@DNFrozen: Ich nutze jetzt HWiNFO64, der Autor hat wenigstens auf Fehlermeldungen reagiert.
 
ich such ein programm das bei einer bestimmten temperatur alarm auslöst
 
@DNFrozen: HWiNFO hat ne Option, da ich es nicht brauche kann ich nicht sagen ob es funktioniert
 
@Dexter31:
muss das programm dafür geöffnet sein oder ist das dan nur ein symbol in der taskleiste oder wie ist das da?

weil ich hab eine gute wasserkühlung (selbst zusammengestellt) nur ich hab angst das die pumpe irgendwann kaputt geht ohne das ich es merke dan wär der i7 990x ( gewonnen :D ) vll kaputt
 
@DNFrozen: "Sensor-Only" legt sich beim minimieren in den Tray
 
@Dexter31:
ok danke werd ich bei gelegenheit ausprobieren
 
Habe immer Asus-Boards gehabt und konnte mit der Lüftersteuerung prima Arbeiten. Ok, die Einstellung ist schon ein wenig fummelig und kostet schon mal ein paar Nerven. Da die Boardsteuerung von Asus manchmal für den Popo ist (P5q-E) habe ich das Problem durch Speedfan lösen können. Ein großes Manko ist eben das Speedfan nicht von Rechnerstart an funktioniert. Bis W7 gestartet ist drehen die Lüfter voll auf. Für mich war Speedfan ein hilfreiches Programm. War? Genau, seit drei Monaten habe ich eine geile Lüftersteuerung drin und kann nun direkt an den Regler drehen bis der Arzt kommt..... :-)
 
Also ich nutze seit einigen Jahren das Tool "EVGA Precision" für meine GF 8800 GTS 320 ohne Probleme. Auch wenn diese Graka nicht von EVGA ist läuft es 1a.
 
@avril|L: Aber das Tool ist doch eher für GKs gedacht oder? Und es unterstützt nur NVidia-GKs...
 
@avril|L: Muss ich mir mal anschauen. hab ämlich noch etas ältere Grafiktreiber installiert, dammit Speedfan den Lüfter erkennt
 
Mmmh, bin ich der Einzige, der Speedfan einfach hässlich findet (und wenn man etwas regeln will, dann sind die zughörigen Optionen auch nicht wirklich 'selbsterklärend'). Ich nehm' ArgusMonitor (http://www.argusmonitor.com), nur kostet das etwas (wenn auch nicht sehr viel). Kennt jemand 'ne bessere Alternative zu Speedfan als Argus Monitor?
 
ICH KANNS KAUM GLAUBEN GEIL ENDLICH :D Das erste mal dass ein Tool den lüfter von meinem Dell Studio 1558 steuern kann. Allerdings steuert das Bios gegen und regelt ihn sehr langsam wieder runter (wenn ich ihn auf maximum stelle z.b.)

EDIT: na ja... zumindest kurzzeitig... wie immer ist SpeedFan so fehlerbehaftet dass es höchstens als alpha durchgeht. 5 Minuten nach dem Start: Bluescreen: "System Service Exception", danach 3x system freez beim starten, dann "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" und wieder freezes...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte