Angriff auf Zoll: Schaar fordert mehr Transparenz

Als Konsequenz des erfolgreichen Angriffs auf Server des Zolls hat der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar mehr Transparenz bei Datenpannen in Behörden gefordert. Die Informationspflicht, die für Unternehmen bereits seit zwei Jahren bestehe, ... mehr... Datenschutzbeauftragter, Peter Schaar, Minister, Bundesdatenschutzbeauftragter, Bmi, Bundesministerium des Inneren Bildquelle: Heinrich-Böll-Stiftung / Flickr Datenschutzbeauftragter, Peter Schaar, Minister, Bundesdatenschutzbeauftragter, Bmi, Bundesministerium des Inneren Datenschutzbeauftragter, Peter Schaar, Minister, Bundesdatenschutzbeauftragter, Bmi, Bundesministerium des Inneren Heinrich-Böll-Stiftung / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Transparenz? Behörden?? Zu schön um wahr zu sein. Wahrscheinlich wird dieser Politiker "zufällig" bald abgesetzt. So wie "zufällig" bei dem WikiLeaks-Typen wie aus dem nichts Vergewaltigungsvorwürfe die Runde machten
 
@wertzuiop123: Um ihr Ansehen zu waren, wird auch in der Privatwirtschaft gern die Meldeverpflichtung "vergessen".
 
Dieses Desaster bei Polizei und Zoll zeigt eines ganz deutlich: Vorratsdatenspeicherung ist viel zu gefährlich, Datensicherheit in die Hände von Versagern zu legen geht schon mal gar nicht. Nur Daten die gar nicht erst gesammelt werden sind sicher.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen