Google stellt neu gestalteten Android Market vor

Obwohl der Android Market inzwischen eine Vielzahl interessanter Apps bietet, verkaufen sich die kleinen Anwendungen verglichen mit dem App Store von Apple eher schlecht. Ein neues Design soll jetzt Abhilfe schaffen. Der überarbeitete Android Market ... mehr... Android Market Android Market

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich liebe den neuen Look. Das einzige was mich stört: Ich komme nicht mehr direkt zu meinen Apps. Ansonsten Top. Und wer jetzt heult: Metro Kopie!! Dem sage ich nur: Nö, das Prinzip des horizontalen scrolen gibts bei android schon lange. Metro hat es verinnerlicht aber ich sehe da riesige Unterschiede.
 
@Oruam: Na ja, es hat schon was von Metro...Kacheln etc. also irgendwie hat sich Google da schon ein wenig inspirieren lassen...mir gefällt es :)
 
@bluefisch200: keine ahnung wie google da drauf gekommen ist. mir scheint es viel zu plastisch als das es ein metro abklatsch sein könnte. ich sehe in dem design jetzt nicht kacheln sondern eher banner. und an die minusklicker. wieso bekommt bluefish minusse reingedrückt wenn er sich dazu äussert? hier ist ja mal wieder der reinste trollkrieg ey.
 
@bluefisch200: Na ist doch toll. Vielleicht wechseln dann mehr Leute zu WP7, weil es ihnen eben gefällt :)
 
@Oruam: du brauchst ja nur 1 click mehr im Vergleich zu alte Market. Menu und Meine Apps....
 
@fxba77: ja ich rege mich hier auf hohem niveau auf. werde mich schon umgewöhnen ;)
 
@Oruam: zum Glück habe ich mich schon seit alte Market daran gewöhnen, Meine Apps über Menü zu wählen.
 
@fxba77: google translate?
 
also ich hab erst gestern ein 20mb update gehabt, aber der marktplatz sieht genauso aus, wie immer. ich versteh einfach nicht, was die leute daran auszusetzen haben. ok, ich hab den apfel-supermarkt noch nicht gesehen, aber ich komm mit dem google-dingens prima zurecht.
 
@fau.ge.a: Er kommt auch nicht via Update...der Market ersetzt sich selbst ohne dass du es bemerkst...
 
@fau.ge.a: wenn du dir irgendwann mal ein ipad kaufst und den appstore siehst, weisst du auch was heute möglich ist. so kannst du halt nicht mitreden ;) ps: ich kenne den store von ios, winphone und nokia ovi.
 
Das neue Design gefällt. Wirkt aufgeräumt und einfach in der Bedienung. Auf das Film-Angebot werden wir in Europa wohl noch 20 Jahre warten müssen...
 
@Spector Gunship: Lassen wir uns in dem Zusammenhang gleich mal der GEMA danken, der mehr daran legt die eigenen Konten zu füllen statt die Künstler zu vertreten... :ironie off:
 
@UreshiiTora: ich bin zwar aus Österreich, aber wir leiden bei solchen Dingen ebenso an der Deutschen GEMA, weil kaum ein Anbieter extra für Österreich ein Angebot aufbaut - zu kleiner Markt... - Wenn das Angebot in DE existiert, ist es schnell auf Österreich umgebaut. - Wobei auch bei uns einige Stolper-Steine am Weg liegen...
 
@Spector Gunship: Dit is die Rache dafür, dass Ihr uns den Adolf geschickt habt;) Ne im Ernst, diese Sperre in YT bekommst Du auch als einer mit IP aus Österreich?
 
@mcbit: Nein, die nicht :P - aber die ganzen Streaming-Dienste kommen für AT erst, wenn sie in DE durch sind :(
 
@Spector Gunship: Achso. Aber kannst Du nicht auch bei maxdome oder so anmelden als Österreicher?
 
@mcbit: Maxdome ja - habe ich auch. Das Angebot ist auch ganz gut. Aber die Leitung hackt manchmal, trotz 24MBit Leitung :( - alle anderen, die ich bisher kenne sind eher schwach, oder haben schlechte Leistungen. Gibts Maxdome für's Handy?
 
@Spector Gunship: Mir ist Maxdome zu teuer, 10 Taler GG und dann nochmal extra viel Kohle fürs Filmchen. Wenn die Laufzeit von einem Jahr nicht wäre, würde ich es ja mal probieren, so mit Anmeldung. Würde sich gut machen mit HTPC und Media Center. Das abkaggen der Leitung hat mein Kumpel auch - nervt.
 
Die sind so dämlich bei google. Das die kaum Geld verdienen liegt daran das man nur per Kreditkarte bezahlen kann. Ich hätte auch schon mehrere Apps gekauft wenn man es bequem per Lastschrift bezahlen könnte. Ein neues Design ist zwar schön und toll aber das Problem bleibt genauso bestehen..Naja wer nicht hören will muss fühlen..
 
@joe200575: kaum Geld verdienen? Mag sein das du recht hast was das bezahlen angeht. Aber die verdienen schon genug. Beispiel? http://goo.gl/zKm5w angeblich 750k $ in 3 wochen.
 
@Oruam: und mit anderen "Bezahlarten" hätten Sie das doppelt vielleicht verdient? joe200575 ist ein Beispiel dafür das es schon an einseitige Zahlmethoden scheitert. Edit: Noch eine Beispiel ist unter mir^^
 
@SpeedFleX: http://goo.gl/Afclw das ist nicht die allerbeste lösung, aber es ist eine. Hier bekommst du die gleichen apps und kannst via paypal zahlen.
 
@joe200575: Wer hindert Dich, Dir eine kostenlose Kreditkarte zu besorgen?
 
@joe200575: naja ist google dämlich oder bist du es ... dass du ein weltweites und eines der ältesten bargeldlosen zahlungsmittel ablehnst. immer wieder das rumgesülze bzgl. kreditkarte ... *langweilig*
 
@McNoise: Tja, wenn ich daran denke wie oft in letzte Zeit Kreditkartendaten bei zig Firmen geklaut worden sind, dann frag ich mich wer von uns mehr dämlich ist..

@Oruam: Im Vergleich zu Apple ist das garnichts was Google mit dem Appstore verdient..steht aber auch in der News..wer lesen kann ist im Vorteil
 
@joe200575: ich finde die Kreditkarte nicht schlecht. Gibt's ja jetzt schon einige Kostenlose Karten. Auch einige Pre-Payed-Karten - das ist dann wie bei PayPal :)
 
@joe200575: Genau, und Paypal ist sicher wie Fort Knox. Außerdem kostet es EINEN Anruf, nach solch einer Meldung die KK zu sperren. Außerdem nimmt man nen geringes Limit für die KK, um einen evtl Verlust zu begrenzen.
 
@mcbit: Und? Trotzdem kann das schon zu spät sein. Dem Bruder meiner Frau ist es passiert. Die Bank hat das Geld zwar ersetzt, aber das geht auch nicht bei jeder so einfach...
 
@Lapje: Und, wie oft kommt das vor? Wie oben schon geschrieben, kann das mit der Kontonummer auch passieren. We3r Angst hat, nimmt ne Prepaid-Karte.
 
@mcbit: Und wie hier schon so oft beschrieben wurde gibt es einfach Menschen, die so etwas nicht wollen. Andere Stored bieten auch andere Bezahlmöglichkeiten. Ich hätte z.B. schon einige PP-Karten für den Market verschenkt wenn es welche geben würde - das Geld hat Google halt nicht bekommen. Und jetzt erklär mir mal bitte: Was ist daran so schwer zu verstehen dass manche keine KK (auch keine PPKK) haben wollen?
 
@Lapje: Sie können es nicht plausibel begründen, dass ist nicht zu verstehen. Aber wenn sie nicht wollen, bitte sehr. Dann aber auch nicht jammern. Wenn Google wirklich Interesse an den 3 Talern der KK-Verweigerer hätte, hätten die schon mehr an Optionen eingebaut. Selbst die Entwickler der Äpps bauen nur ganz wenig alternative Bezahlmethoden ein, weil die handvoll Verweigerer einfach nicht ins Gewicht fallen.
 
@mcbit: Wieso plausibel erklären? Sind sie Dir irgendwelche Rechenschaft schuldig? Ich glaube Du überschätzt Deine Position gewaltig. Wenn jemand keine haben will, dann ist das seine persönliche Entscheidung und Dir steht da kein Komentar zu. Und wie unten schon beschrieben: Wenn die "Verweigerer" so wenig ausmachen frage ich mich warum es für Apple's Store PP-Karten gibt? Wenn es sich doch nicht lohnt...
 
@Lapje: Ähm, Rechenschaft heißt nicht Erklärung. Wenn jemand etwas dagegen hat und ich nach dem Warum frage, warum gibts dann keine plausible Antwort? Wenn jemand keine KK haben möchte, steht mir kein Kommetar zu, dann steht demjeneigen aber auch kein jammern in den WF-Kommentaren zu, denn dann genau steht es mir frei, darauf zu antworten.
 
@mcbit: Die PPKK-Karten die ich bisher gefunden hab sind teurer als normale KKs ... Zeig mir mal paar Beispiele? Da gäbe es zB die "EasyBank", das ist eine Bank die nur im Internet existiert, mit gratis Konto und gratis Kreditkarte ... aber da sie nur im Internet existiert vertrau ich ihr nicht sonderlich.
 
@mcbit: Und was ist eine plausible Antwort? Nur eine, welche Dir in den Kram passt? Für diese User ist ihre "Erklärung" plausibel. Und wenn ich z.B. eine KK nicht haben will weil ich nicht einsehe, mir nur für diese eine Sache eine Karte zuzulegen (egal ob KK oder PPKK) obwohl es genügend andere Möglichkeiten der Bezahlung gibt, dann ist der Grud für mich plausibel. Ob er für Dich auch so ist, ist eigentlich egal. Was meinst Du was mit Amazon z.B. passieren würde, wenn diese nur noch Bezahlung per KK anbieten würde? Was wäre da mit den "Verweigerern"?
 
@Ðeru: Banken im Netz sind eh nicht zu empfehlen. Wenn man dort einfach ein "Taschengeld"-Konto haben will, wie meine Frau es früher gemacht hat, dann geht das noch . Aber ansonsten ist man dort nur eine "Nummer". Ich konnte mit meiner Bank vor Ort, bei der ich seit über 20 Jahren (und meine Eltern seit fast 40 jahren) Kunde bin viele Dinge so regeln, weil man sich kennt. Der Kredit für den Hausbau z.B. war wesentlich einfacher und schneller durch als bei einer Online-Bank. Man hat immer den gleichen Ansprechpartner, der einen kennt und kann sich auf sein Wort verlassen - zumindest ist das bei meiner Bank so...
 
@Ðeru: ING-DIBA existiert auch nur im Internet. Es gibt viele Banken, die nur im Internet existieren. Aber wenn Du kein Vertrauen hast, ist das nicht zu ändern. Es gibt viele Beispiele, wo man zum Girokonto eine KK kostenlos dazu bekommt. Diese haben natürlich nicht den Umfang, wie andere KK, aber um beim Market ne Äpp zu kaufen, benötigt man keine Reiseversicherung und ähnliches;)
 
@Lapje: Nein, eine plausible Begründung wäre eine Nachvollziehbare. Einfach zu sagen "Ick will nich" ist nicht plausible. Amazon hat bereits andere bezahloptionen im Angebot, warum sollten die das wegnehmen? Das Beispiel ist nicht gerade gut gewählt. BTW gibt es alternative Äpp-Äpps, die auch andere bezahlungsarten ermöglichen.
 
@mcbit: Ach, wenn Dir ein Beispiel nicht in den Kram passt, dann ist es "nicht gut gewählt".? Doch, es ist gut gewählt! Wenn Amazon z.B. die Möglichkeit per Bankeinzug entfernen würden, dann würde ihnen einiges an Umsatz abhanden kommen, genau so wie Google einiges an Umsatz abhanden kommt weil sie diese Möglichkeit nicht bieten. In dem Zusammenhang sind Deine Argumente genauso wenig plausibel, oder kannst Du belegen wie wenige "Verweigerer" es gibt?
 
@mcbit: Die ING-DIBA kommt mir sowieso wie ein Witz vor... wo sie neu war haben sie geworben mit "Hohen 3,5% Zinsen!" bla bla, und jetzt, wo Griechenland, Italien und Irland vorm Tod stehen gibt die ING-DIBA "hohe" 0,x% Zinsen ... Achso, ich bin bei der Tochter von einer italienischen Bank, muss ich jetzt eigentlich irgendwie Angst haben? :(
 
@Lapje: Ich muss doch ein Beispiel nich genauso gut finden, wie jemand anderes, oder? ich habe da meine meinung, Du eine andere. Es geht nämlich nicht darum, etwas zu entfernen, sondern darum, warum Google nichts weiter einführt. Das ist für mich ein gewaltiger Unterschied. Außerdem, im gegensatz zu Google/Android kaufen bei Amazon auch leute ein, die kein Hnady haben, und dort etwas für dieses Handy kaufen wollen. Das Spektrum ist breiter, daher sehe ich den Vergleich als etwas übertrieben an, sorry. Ich muss nicht belegen, dass es wenige Verweigerer gibt, sondern ich vermute lediglich, dass die nicht ins Gewicht fallen, sonst hätte Google dagegen schon was getan.
 
@Ðeru: Die Zinsen richten sich nach dem Leitzins und wie "teuer" das geld bei den Staatsbanken besorgt werden muss. Und was haben die Guthabenzinsen mit der KK zu tun? Ich habe bei der DIBA ein Giro lediglich wegen der KK.
 
@joe200575: Wahnsinn, immer diese übertriebene Paranoia... wenn ich nach deiner Aussage gehe, dürfte sich niemand ein Bankkonto holen weil ja in letzter Zeit so viele Bankdaten geklaut wurden... Hol dir doch einfach ne Guthaben-Kreditkarte, da kann dir nix passieren.
 
@joe200575: du ... weil du angst hast ohne dir gedanken zu machen. eine prepaid-kreditkarte läd man auf wie eine telefonkarte. sind da 20euro drauf, gehen dir bei einem diebstahl der kreditkarten-nummer etc., 20euro verloren - so what!? wenn bei google die hinterlegten kreditkarten-daten verloren gingen, könnte google dichtmachen. ich denke du bestitz ne ec-karte ... wenn du die verlierst, bist du auch so richtig gearscht, denn man kann an so vielen stellen ganz einfach und schön per unterschrift und ohne pin bezahlen. und für eine einzugsermächtigung braucht man im internet nicht mal eine unterschrift. habe ich also deine kontonummer und bankleitzahl, könnte ich im prinzip mit leichtigkeit im internet einkaufen gehen ... und ich persönlich habe in letzter zeit öfter von kontonummer-diebstählen gehört als von kreditkarten-nummer-diebstählen. es gibt für nichts ne garantie ... aber prepaid-kreditkarten ... oder kreditkarten, bei denen der verfügungsrahmen eh schon ausgeschöpft ist (me) ... da muss man sich nun echt nicht so 'n kopf machen. da wird man von heute auf morgen nicht so arm, dass man unter der brücke schlafen muss ... *ts*
 
@McNoise: Geht das schon wieder los...mal ehrlich Leute, wer wuill hier in erster Linie was von wem? Google will die Dinger verkaufen. Und wenn der Kunde keine KK will, dann muss Google für andere Möglichkeiten sorgen - sonst gibts kein Geld. So einfach. Und ja, wenn ich keine KK hätte würde ich auch nicht deswegen erst mal losziehen und mir eine PPKK besorgen- und das nur für ein paar Apps. Einfach ist anders...das manche hier immer noch Probleme haben zu akzeptieren dass manche keine KK haben wollen - oder sie nicht bekommen weil sie noch Minderjährig sind oder sonst was...
 
@McNoise: Dir ist schon klar, das von den ganzen Plastikkarten als Bezahlmitttel die Kreditkarte die mit gigantischem Abstand unsicherste Methode ist?! Ich wurde schon vor 15 Jahren nach nur 3 Bezahlungen meiner ersten neuen Kreditkarte beschissen, die Bank hat's bezahlt, ok, aber die Sicherheit hat sich seither null verbessertt. Im Gegenteil, Kartenschreiber und Rohlinge sind billiger denn je, Datenbanken werden fast wöchentlich gehackt. Ein Witz, dieses Zahlungsmittel als einziges zuzulassen. PS ja ich hab auch eine Kreditkarte, aber hinterlassse die Nr. nicht in irgendwelchen Onlineshops. Auch "Große Konzerne" sind angreifbar (siehe Sony)
 
@joe200575: um noch mal zum ursprungskommentar zurückzukommen. joe du bist absolut auf dem holzweg, wenn du meinst deine meinung entspricht der masse. die masse hat eine kreditkarte und kauft dementsprechend im Android market ein, sonst wären apps/der market nicht so populär und würde praktisch nicht benutzt (auch in deutschland). die einfältige minderanzahl vermisst die eigentlich bei ausländischen unternehmen generell NIE vorhandene zahlungsmöglichkeit per einzug - gerade weil dabei die bonität des kunden nicht sofort geprüft werden kann, transfers über die landesgrenzen hinaus lange dauern ggf. mit gebühren verbunden sind ... insofern ist auch deine meinung, dass Google wenig(er) verdient, weil sie keinen bankeinzug anbieten TOTALER DUMMFUG.
 
@McNoise: Wenn das so wäre wie du behauptest, warum jammert dann google ständig darüber das man kaum Geld mit dem Appstore verdient? Allein das ist schon ein Wiederspruch an sich. Wenn man zig Millionen von Kunden bedienen will soll man auch für eine dementsprechende Infrastruktur sorgen und Kundenfreundlich ein Produkt präsentieren. Siehe z.B HTC als die den Bootloader gesperrt haben. Dann haben sich die Kunden bei Facebook beschwert und siehe da HTC hat eingelenkt, weil die erkannt haben das wir die Kunden darüber entscheiden wie die Zukunft weiterhin von denen aussieht. Genauso ist es mit dem Market auch. Das wird Google auch einsehen müssen nur manchmal muss eine Firma erstmal auf die Fresse fliegen bevor die einlenken. Darüber hinaus sind die meisten Apps die gesaugt werden eh kostenlos bei google. Die paar guten für die man bezahlen bereit ist will ich vernünftige Zahlungsmöglichkeiten..so einfach ist das
 
@joe200575: *gähn* ja Joe oberschlau ... bestimmt liegt es wie gesagt nicht daran, dass ein paar tausend, ein paar zehntausend deutsche sich beschwehren, weil sie keine kreditkarte haben ... bzw ... die zahlungsmöglichkeiten bemängeln. den die paar guten apps und die paar user ... die machen Google bestimmt nicht reicher und den market nicht erfolgreicher.
 
@McNoise: Wenn die so denken würden wie du, dann könnten die direkt den Appstore zumachen. Was für eine beschissene Einstellung..also ehrlich
 
Wofür eigentlich die Diskussion? Manche WOLLEN EINFACH keine Kreditkarte. Akzeptiert es. Lasst den Menschen doch die Freiheit zu wählen. Ja wir "Nicht-Kredidkarten"-Nutzer heulen rumm, weil wir eben gerne mehr Freiheit hätten. Ihr braucht und versteht das nicht? Das ist ok. Aber Google merkt es defintiv am Umsatz, dass Leute fehlen die keine Kreditkarte wollen. Egal ob kostenlos, geschenkt oder dergleichen.
 
@Demiurg: klar ... mir latte ... aber den fraglichen misserfolg vom Android Market am fehlenden lastschriftverfahren in deutschland festzumachen ... das ist lächerlich.
 
@McNoise: Der Market hat natürlich ansich strukturelle Probleme. Aber ich meine mal ehrlich: Das ist GOOGLE, wieso schaffen die nicht einfach mehr Bezahloptionen? Wo ist das Problem?
 
@Demiurg: Google wird hier aufwand (implementierung, verwaltung) und nutzen abwägen ... ganz einfach ... und wenn der aufwand den nutzen übersteigt, wird Google, wie auch jedes anderen unternehmen, sich nicht 'n funken bemühen ... schon gar nicht, wenn der Market aufgrund ganz anderer problematiken nicht optimal läuft.
 
@McNoise: hast du Beweise, dass die Masse Kredit Karten besitzt? Denn laut Wikipedia haben in Deutschland gerade mal ~1 Million Leute eine Kreditkarte. Von der Masse kann man im Übrigen nicht sprechen
 
@ProSieben: Und Deutschland ist der Nabel der Welt? Wenn du den Wikipedia Artikel gelesen hast, dann wird dir sicherlich auch die weltweite Verbreitung aufgefallen sein, dort steht dass im Jahr 2004 die 2 Mrd. Grenze überschritten wurde und wenn man den Verlauf betrachtet verdoppelt sich ca. alle 6 Jahre dieser Wert, somit müssten wir im Moment bei 4 Mrd. Kreditkarten weltweit sein, bei einer Weltbevölkerung von knapp 7 Mrd., d.h. die Quote wenn man nur die Industrieländer betrachtet wird ziemlich hoch sein. Wie McNoise schon sagte, nur Deutschland ist nicht im Schnitt, in Skandinavien sieht es zB. so aus, dass viele Geschäfte kein Bargeld mehr annehmen und die Zahlung mit KK verlangen.
 
@floerido: tja, nur hier geht es um Deutschland.
 
Langsam nervt mich Google echt.
Mir hat er alte Android Market gefallen, der neue ist eigentlich auch nicht schlecht.

Der neue Look änder aber nichts an der Tatsache, dass es dem Android Market einfach an Zahlungsmethoden fehlt.
Dieser ganze Kreditkartenmist geht mir auf die Nerven.
Schon Ende letzten Jahres war Google in Verhandlungen mit Paypal. Was wurde daraus? Kann man ja sehen, nichts!

Ich würde gerne viel öfters eine App kaufen bin aber durch die einzige Zahlungsmethode beschränkt. Und ich wette das geht nicht nur mir so.

qBiC
 
@qBiC: da hast du recht. aber hier findest du die meisten apps die auch im market sind. man muss die vorteile von android halt auch ausnutzen ;) http://goo.gl/Afclw
 
@Oruam: Ich kenne die Alternativen zum Android Market und habe auch schon auf AndroidPIT zurückgegriffen.
Das Problem ist aber, das man oftmals Verbesserungen (z.B. bei Spielen) nur über die App selbst kaufen kann.
Hier folgt dann aber sofort wieder das Problem, dass diese Apps nur den AndroidMarket kennen und man dementsprechend wieder nicht bezahlen kann.

Mal ganz davon abgesehen, gefällt mir die App von AndroidPit nicht so sehr. Aber das ist eine andere Geschichte.

So oder so wird es Zeit, dass Google endlich neue Zahlungsmethoden anbietet. PayPal, ClickAndBuy, ... Alles bewährte Optionen die man hier einfach nicht ausnutzt.
 
@qBiC: Absolut richtig. Ich vermute durch die aktuell totalrestrukturierung ist die chance relativ gross dass wir diesbezüglich bald was von el goog zu hören bekommen. das sind aber nur meine vermutungen.
 
@qBiC: http://www.softnation.de/news_1642.html Ist zwar nicht das was wir brauchen aber bis Paypal o.ä. kommt vieleicht eine Alternative ;)
 
@qBiC: Jammer jammer jammer, dann hol Dir eine Kreditkarte. Ich verstehe das einfach nicht, da wird geheult statt sich einfach ne Kreditkarte zu holen. Mein Urlaubsort kommt auch nicht zu mir, da muss ich auch selber hinfliegen;)
 
@mcbit: Merkst Du eigentlich was? Du wirfst anderen vor dass sie über die KK-Sache jammern. Ud was machst Du? Jedes mal kommt ein Kommentar von Dir. Du jammerst über das Jammern. Ob das wirklich besser ist?
 
@Lapje: Weil ich es einfach nicht verstehe. Kreditkarten sind weltweit als Zahlungsmittel im Alltag integriert. Nur in D hinkt das hinterher. Ich habe im Ausland schon am Imbiss mit KK gezahlt, weil ich Hunger und gerade kein Kleingeld hatte. Wenn die Leute Äpps kaufen wollen, dann sollen sie sich ne KK holen, statt darauf zu hoffen, dass irgendwann in der Zukunft evtl mal Paypal Einzug hält.Zumal die ganze angeführten Ausreden immer schnell widerlegt sind. Wer Angst hat, nimmt ne Prepaid, wem sie zu teuer ist, nimmt ne kostenlose KK - ich sehe da kein Problem.
 
@mcbit: Eben nicht. Es gibt teilweise auch andere Stores. Du ziehst das Pferd von der falschen Seite aus auf. Wenn Google das Geld haben will, dann muss es weitere Möglichkeiten schaffen, dass die Menschen das Geld bei ihnen ausgeben können. Das ist genau so wie bei einem Laden. Der kann nicht einfach irgendwelche Öffnungszeiten haben und dann erwarten dass die Kunden sich danach richten. Der wäre schnell wieder zu. Und genauso ist dashier. Ob Du das verstehst ist da erst mal zweitrangig.
 
@Lapje: Offenbar ist der Markt der Verweigerer so klein, dass Google es da gar nciht eilig hat, alternative Zahlungsmethoden anzubieten. Ein Laden ist aber auch darauf angewiesen, dass die örtliche Kundschaft einkauft. Google ist auf die paar Hansels, die KK verweigern offenbar nicht angewiesen. Ob Du das verstehst, ist dabei zweitrangig.
 
@mcbit: Du würdest dir wahrscheinlich auch ne eCash-HDD holen wenn man nur noch damit bei ALDI bezahlen dürfte oder wie soll ich dein Kommentar interpretieren.
Das hat in keinster Weise etwas mit jammern zu tun, es geht hier um den Bedarf der User, die Google und den Entwicklern der Apps das Geld einbringen.

Ich persönlich habe beispielweise keine Lust auf eine Kreditkarte, die ich nur für eine einzige Sache brauchen würde. Das steht in keinem Verhältnis.
 
@qBiC: Ja, der Aufwand der Lagerung einer KK steht natürlich in keinem Verhältnis. Aldi ist im gegensatz zu Google kein virtueller Laden, der weltweit genutzt wird. Aldi orientiert sich am Örtlichen. Außerdem kann ich auch zu LIDL gehen. Es bringt auch nix, Konjunktive durchzukauen. Der Market ist derzeit nur mit KK zu bezahlen, obs den paar KK-Verweigerern nun passt oder nicht.
 
@mcbit: Wie wäre es wenn Du einfach mal Deine Sichtweise nicht als Allgemeingültigkeit sehen würdest? Es gibt hier genügend Menschen die keine KK haben wollen. Akzeptiere es oder lass es. Denn Dein Jammern über die "Verweigerer" nervt einfach...achja, und wenn PP-Karten für den Store/Market so wenig bringen würde, warum macht Apple dass dann?
 
@Lapje: Ich akzeptiere doch, dass die keine KK haben wollen, ich verstehe nur nicht den Grund, Du verstehst den Unterschied? Und ich verstehe nicht, warum sie dann jammern, aus etwas ausgeschlossen zu sein. Ich habe nicht gesagt, dass es wenig bringen würde, sondern lediglich die frage aufgeworfen, warum Google dann nicht schon längst gegengesteuert hat. Ich stell mal ne kleine Hypothese aus: Wer eine KK hat, ist über 18 Jahre alt und schon ist Google nicht gezwungen, den Market zu überwachen, was diew Jugendschutzgesetze betrifft. Wie sagte Jobs "Wer Porno will, soll sich Android kaufen".
 
@mcbit: Ich bin über 18 und will trotzdem keine KK ... Warum soll ich mir nur für Google und Microsoft (XBox-Live) jetzt eine KK holen? Dann geh ich halt zu Saturn um die Ecke und hol mir 3 Monate XBox-Live Gold-Mitgliedschaft halt als Rubbelcode, oder die Points um auf deren Market einzukaufen ... Am XBox-Live-Marketplace kann man mit MicrosoftPoints bezahlen ... Ich nehm mal an, das es mehr AndroidMarket-Nutzer gibt, als wie XBox-Live-Marketplace-Nutzer... Also? Was gibts bei Google? Mal nachschauen ... Visa, MasterCard, Discover ... also nur Kreditkarten ... ja?
 
@Ðeru: Oh, für XBL kaufe ich mir auch Rubbelkarten, weils billiger ist. Der Vergleich hinkt trotzdem. Google ist ein großes gewinnorientiertes Unternehmen, und es wird einen Grund haben, warum die immernoch kein alternatives System anbieten. Darum gehts.
 
@mcbit: Genau, und Microsoft ist die Wohlfahrt und will kein Geld verdienen. Wieder ein Beispiel dass Dir nur Deine Argumente in den Kram passen...
 
@Lapje: Hä? Ich habe lediglich eine Vermutung aufgestellt.
 
@mcbit: Vergiß es einfach, das ist wie bei Don Quichote! Natürlich kann man sagen man will/brauch keine KK, sich dann aber gleichzeitig zu beschweren das man im Android Market nur per KK bezahlen kann ist halt schizophren ;) . Letztendlich sitzt Google am längeren Hebel, hinzu kommt das die KK in den USA extrem weit verbreitet ist, und das ist nun mal auch Googles Hauptmarkt. Ich denke der Umsatz vom US Markt gegenüber dem EU Markt ist enorm. Irgendwann kann man bestimmt auch anders zahlen, bis dahin können die KK Verweigerer ruhig weiter jammern. Übrigens ist ne KK durch aus sehr praktisch, habe mir vor 2 Jahren eine geholt als ich bei einem UK Shops einkaufen wollte. Hat einige Vorteile gegenüber dem Giro Konto. Wenn man z.b. mal sein Konto um 100€ überziehen muss am Anfang des Monats gibt es ordentliche Zinsen beim Girokonto darauf, bei einer KK betragen die Zinsen 0%, zumindest für einen Monat. Ausserdem kann ich alles was ich per KK kaufe auch auf Raten über die KK bezahlen, also auch dann wenn es der Händler nicht zulässt. Da fallen dann aber natürlich ein paar Zinsen an. Ich zahle 20€ Gebühr im Jahr für die KK, also nicht mal 2€ im Monat, da sind meine Kontoführungsgebühren höher.
 
@I Luv Money: So siehts aus. Aber dasJammern ist halt typisch deutsch. "Ich will keine KK (kein logischer Grund) aber Google ist voll doof weil die mich ned anders zahlen lassen!!11" -- TLDR der Diskussion: Pass dich an oder stirb. Das gilt nicht nur für Unternehmen sondern auch für die Konsumenten.
 
@I Luv Money: Jip, man ist mit einer KK viel flexibler als Konsument, nicht zu vergessen der Vorteil im Urlaub.
 
@mcbit: Es ist nicht einfach der Fakt, dass wir jammern weil wir uns ausgeschlossen fühlen. Der Punkt ist einfach folgendes (und damit will ich meine Argumentation beenden): Google sagt seit einem Dreiviertel Jahr, dass es eine Kooperation mit PayPal geben wird. Zum damailigen Zeitpunkt, als ich mir mein HTC Desire zugelegt habe dachte ich mir "Klasse, dann kann ich auf deine Kreditkarte verzichten". Theoretisch wäre es mir auch egal, ob es PayPal, ClickAndBuy, SofortÜberweisung gewesen wäre. Fakt ist aber, dass es Google innerhalb dieser Zeit keinerlei Fortschritte gemacht hat. Dieser Fakt alleine nervt, denn ich persönlich habe wirklich darauf gewartet weil ich mir dachte, so lange kanns ja dann nicht mehr dauern.

Kannst dich darüber lustig machen wir du willst, geht mir milde gesagt am Ar*** vorbei. Ich steh dazu und "jammer" dann auch gerne weil es einer der größten Konzerne auf der Welt nicht gebacken kriegt den Kunden das zu geben was sie wollen.

BTW: Du hast bestimmt auch schonmal etwas nicht gewollt einfach nur aus dem Grund weil du es nicht wolltest.
Der menschliche VErstand ist da manchmal eigen. Ich brauche jetzt schon einen ganzen Ordner für meine Bankunterlagen, da verzichte ich gerne auf noch mehr Zettelwirtschaft.
 
@qBiC: ich verstehe ja das problem, ganz ehrlich. Nur weiß man leider nicht, woran es hapert. Google kann meines Wissens nicht einfach PP einführen, da müssen Verhandlungen geführt werden. Vielleicht liegt ja die Schuld bei PP, das weiß man leider nicht.Und warum sollte ich mich darüber lustig machen? BTW, was genau füllt denn einen ganzen Ordner mit Bankunterlagen? Ich habe lediglich 2 Klarsichthüllen, wo meine Verträge drin sind, sonst gar nichts. Alles ohne Papier, und das bei 3 Banken mit mehreren Konten und Depots. Ja, es gab Sachen, gegen die ich ne Abneigung hatte, sei es Soziale Netzwerke und sogar Kreditkarten. Bei beiden habe ich Vorteile für mich entdeckt und meine ablehnende Haltung revidiert. Ich bin nämlich einer von denen, die sich das Leben nicht unnötig schwerer machen. Außerdem nehme ich mein Leben gerne selber in die Hand, und warte nicht, bis mir die Welt auf halbem Wege entgegen kommt, das hat die Welt nämlich nicht nötig.
 
@mcbit: Nach einem Dreiviertel Jahr sollte sowas aber machbar sein. Mal ganz davon abgesehen, als großer Konzern wie Google einer ist, macht man sowas vor Marktantritt. Apple und Co. haben es nicht anders gemacht.
Aber sei es drum. Ich wollte hier auch keine großartige Diskussion lostreten, ich wollte es einfach mal gesagt haben. So oder so finde ich hat Google was die Nähe zum Kunden betrifft große Defizite.

Ich erinnere mich noch an meine Anfänge bei Android. Die ersten 2 Monate war ich zu 80% nicht mal in der Lage überhaupt eine App herunterzuladen weil es einen Bug mit den Email-Konten gab. Bug ok, aber mehr als 2 Monate? (das Problem war schon vorher bekannt) Genau das zeigt die Firmenphilosophie von Google, das haben sie schön öfter gemacht und werden es weiterhin tun. Einfach nur weil sie es sich leisten können. Das macht mich persönlich traurig
Sowas darf nicht sein. Und dazu zählt meiner Meinung nach auch die Geschichte mit den Zahlungsoptionen. Ich als Kunde möchte die Wahl haben, genau das hat mich an Android eben so begeistert weil es im Vergleich zu Apple nicht so restriktiv ist.
Meiner Meinung nach ändert sich das irgendwie. Apple öffnet sich langsam und wird damit auch für mich immer attraktiver. Bis jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich beim nächsten Smartphonewechsel noch bei Android bleibe. Es gibt einfach auch Nachteile, die sich aus der Offenheit der Plattform ergeben. Und damit meine ich jetzt nicht die Bezahlerei.
Aber lassen wir das jetzt.
Grundlegend kann ich von mir behaupten: Ich bin nicht mehr so zufrieden mit Android wie früher.
 
@qBiC: DAs kannst Du doch gar nicht beurteilen, ob das nach einem 3/$ Jahr machbar sein sollte, wenn Du den Grund nicht kennst. Wenn Du jetzt nachwseisen könntest, dass Google da blockt, würde ich Dir sogar Recht geben. Desweiteren vergisst Du, dass Android nicht wie bei Apple auf einer Geeräteklasse läuft, sondern auf vielen und das sogar mit durch den Hersteller verändertem OS. Da kann Google mal nicht eben schnell einen BUG fixen und raushauen, das würde nämlich keinen Sinn machen. Natürlich ist das ärgerlich, aber es gibt wesentlich Schlimmeres. Ja, ich stand letzte Woche auch im handyladen und hatte auch das iPhone 4 inne Hand. Habe mich letztlich trotzdem dagegen entscheiden, weil ich a keinen komletten Umstieg möchte, dann da hängt mehr dran, als nur das Handy. Und desweiteren sehe ich keine Nachteile für mich. Ich vermute einfach mal, was die Bezahloptionen angeht, dass Google in D nicht seinen Hauptmarkt sieht. Außerdem hängt z.B. an Lastschriftverfahren und Sofortüberweisungen über Landesgrenzen hinweg mehr dran, als nur der Betrag fürs Äpp. Ich weiß jetzt nicht, wie es bei Äppel funktioniert, lass mich aber gerne beraten. Und ich bin mit Android zufriedener als je zuvor. So verschieden kann es sein ;)
 
@mcbit: Bei Apple kann man bequem per CLick and Buy einkaufen. Alternativ gibt es ebenso Kreditkarte oder sogar Gutscheinkarten.
Das Android nicht nur auf gleicher Hardware läuft und das vorallem die Hersteller viel am System herumdoktern ist mir auch bekannt. (siehe HTC Sense, Motorola Blur, und was es hier nicht alles gibt). Diese Erfahrung musste ich selber schon machen.
Das ist auch einer der Gründe, warum ich mitlerweile relativ unzufrieden bin. Aber ich seh das ganze von der ganz anderen Seite. Wenn ich eine Software für den breiten Markt erstelle, dann muss ich Gewährleisten können, dass diese Software in Ihren Grundlegendsten Funktionen gepatched werden kann wenn ein Fehler entdeckt wird.
Ich kenne das selber von der Arbeit denn ich arbeite als Programmierer. Wenn ich etwas für einen Kunden neu implementiere, dann muss das auch auf den Rechnern von anderen Kunden laufen die genau die gleiche Software benutzen.
Heute erst wieder gehabt das ein Modul nicht funktioniert hat.
Wenn ich da sagen würde, wenden Sie sich doch mal an Microsoft, die haben da was im Framework geändert, dann kündigt der Kunde und ich werde gefeuert. Zurecht, schließlich zahlt der Kunde Geld an uns und nicht an Microsoft.
Ich muss also Gewährleisten, dass ich ein Update mit einer behobenen Schnittstelle, o.ä. beim Kunden installieren kann, die dann wieder richtig läuft.
Und diese Grundlegende Geschichte ist bei Android nicht gegeben. Und da bin ich auch der Meinung, dass Google nicht restriktiver werden sollte sondern muss.
 
@qBiC: Ja, das es bei Apple andere Optionen gibt, ist bekannt. Das ändert aber nichts daran, dass wir gar nicht genau wissen, warum Google nur auf KK setzt. Ja, in der Updatepolitik sind Fehler gemacht worden, ohne Frage.
 
Look gefällt mir gut, Performance könnte besser sein.
 
@snatcher: wieso bekommt er dafür minusse? Die Performance ist wirklich nicht eine stärke des neuen markets. Und an Rechenleistung mangelt es meinem sgsII bestimmt nicht. Ist halt noch etwas hackelig das ganze, ich denke das wird nachgefixt. Offiziell haben ja nur wneige bereits ein update erhalten.
 
@Oruam: Vielleicht kommen einige mit der Wahrheit nicht zurecht oder haben den neuen Market noch nicht ausprobiert. Wenn ich z.B. die Zurücktaste drücke, dauert es fast eine Sekunde bis was passiert, das war beim alten Market nicht so. Auch dauert das Laden einer Apps beim Bildlauf spürbar länger als früher. Die Performance könnte besser sein, sagt ja keiner dass sich da nicht noch was tut.
 
@snatcher: jap bei mir ist es ähnlich. aber google hat ja auch darauf hingewiesen das eine manuelle installation nicht die beste lösung ist. Deshalb bin ich guter dinge. beim letzten market update wars ja auch nicht anders ;)
 
@snatcher: Ich habs mal ausgeglichen. Vielleicht findet sich ja noch jemand.../// Danke für das Minus...sind schon Sommerferien?
 
Wirkt für mich ein wenig wie ein verkapptes wp7 kacheldesign O.o finds deutlich unübersichtlicher als den aktuellen...naja vielleicht ists besser wenn man ihn in natura vor sich hat
 
Glückwunsch Google zu diesem neuen Gesicht des "Android Market"! An diesem Beispiel kann man aber wieder erkennen, dass selbst Google über drei Jahre dem AppStore hinterherhinken. Mal sehen, wie viele Jahre es noch bei WinPhone und webOS dauert.
 
Der Market scheint eine ähnliche Oberfläche wie Windows Phone 7 zu besitzen. Ich finde ihn nun nicht unbedingt übersichtlicher, aber er sieht nicht schlecht aus.
 
Ich komme mit dem neuen wie dem alten Markt gut zurecht. Aber meine Kaufbereitschaft bei Spielen hat stark nachgelassen, seit der Umstellung der Rückgabefrist auf 15min. Bei vielen Spielen reicht das nichtmal für den Download, wenn keine free-Version zum vorher Testen verfügbar ist wird das nichts mit dem Kauf.

Inzwischen bin ich bei fpse gelandet, aber daran verdient google halt nur einmal...
 
Auf dem Video sieht der Market viel besser aus als jetzt. Aber ich habe immernoch den alten Market. Wie bekomme ich denn den neuen?
 
@nick1: "Bis alle Geräte das Update erhalten haben, können jedoch einige Tage vergehen."
 
@wertzuiop123: Danke ^^
 
Wenn sich das UI den Adroid-Betriebsystemes, des AppStores anpasst, dann wird das ein großartiges UI. Ich finde ja das Android 3 für Tablets schon echt futuristisch!^^
 
Wer den Market mal ausprobieren will: APK herunterladen und wie eine normale App installieren ("Unbekannte Herkunft" muss in den Anwendungseinstellungen aktiviert sein): http://phandroid.com/2011/07/12/get-the-new-android-market-now-download/
 
Erinnert irgendwie ein klein wenig an WP7?
 
Jetzt kann man aber nicht mehr seine installierten Apps sehen oder habe ich diese Option noch nicht gefunden
 
@Barney: Menü-Taste drücken und "Meine Apps" auswählen.
 
@BuZZer: Danke, habe ich in der zwichenzeit auch gefunden, fand es vorher irgentwie besser, ist aber geschmackssache.
 
@BuZZer: Also nur über einen Umweg. Ds darf man auf jeden Fall einen Rückschritt nennen, schließlich ist das die am häufigsten genutzte Funktion vom Market.
 
ist es also nicht nur bei wp7 so, dass man nur mit KK bezahlen kann. das ist bei apple echt besser gelöst. es geht auch per bankeinzug und mit gutscheinkarten. beim design hab ich auch gleich an wp7 gedacht, sieht gut aus.
 
Jetzt müsste der Android Market auch noch für ENtwickler attraktiver gestaltet werden. Da wo einem Apple als Entwickler alle Arbeit abnimmt , steht man als Android App Developer ziemlich auf verlorenem Posten (zB: Geld zurück an Kunden zahlen die nicht mit der App zufrieden sind. Bescheuerte Support Anfragen von Kunden usw. ) Aber solange das nicht ändert, werde ich auch weiterhin nur für iOS entwicklen. Und das geht vielen anderen Entwicklern auch so !!
 
@vectrex: Wer als Entwickler Supportanfragen als bescheuert deklariert, sollte mal sein Weltbild justieren. Das nennt man nämlich Service.
 
@mcbit:Du hast ja keine AHnung, aber davon ne ganze Menge. Selbstverständlich ist Support ein Service, aber wie gesagt, Du hadt keine Ahnung was dich Android User alles für shaice fragen. Das hat nichts mehr mit Support sondern nur noch mit dummen nervigen Fragen zu tun. Kein Vegleich zum iOS Kunden !! Und warum ist das so ? Eben weil es den Leuten zu einfach gemacht wird zu fragen ! Wenn Du einige hundert Tausend Apps verkaufst und dann 80.000 Emails beantworten sollst, dann verstehst Du was ich meine ! Zuerst überlegen bevor Du hier Minuse verteilst für etwas was Du gar nicht verstehst !
 
@vectrex: Das Minus ist nicht mvon mir, mich interessiert dieses Bewertungssystem nicht. Auf den Rest gehe ich nicht ein. Nur soviel, dann entwickle nicht für Android.
 
@mcbit: Das tue ich auch nicht mehr! Genau darum !
 
Aha Google wird zum Dieb. Erst die Bing Bildersuche, dann das gesamt google Interface zum Metro-Style kopieren. Und nun noch diese sch***ße. Wer da nicht erkennt, dass dreist vom Windows Phone 7 kopiert worden ist, dem ist auch nicht mehr zu helfen >:(
Sorry musste ich einfach mal loswerden :)
 
Google sollte vor allem die Bezahlmethoden mal ändern, denn da ich keine Kreditkarte habe konnte ich mir bisher noch keine einzige App kaufen :(
 
Alles toll... aber noch immer keine Zahlungsmethoden außer Kreditkarte. Kein Paypal, nichts. Ich verstehe nicht wieso Google das nicht auf die Kette kriegt mal langsam. Was bringt mir der ganze Mist im Market wenn ich davon 90% gar nicht nutzen kann?
 
Bei apple gehts doch auch nur mit Kreditkarte!
Zudem nervt das update habs seid gestern drauf.
Der markt ist so unübersichtlich geworden mit den 10000 kategorien und sonstigem scheiss.
 
@Henno: Ich sage einfach mal dezent NEIN zur Apple Aussage. Damit will ich meine Argumenation auch schon abschließen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles