iOS 5 Beta 3: iPhone ohne Hardware-Tasten nutzen

Apple hat eine dritte Beta seines kommenden Betriebssystems iOS 5 veröffentlicht. Registrierte Entwickler können die Vorabversion ab sofort testen. Einige neue Funktionen sind enthalten, darunter ein Menü, das als Ersatz für die Hardware-Knöpfe am ... mehr... iOS 5 iOS 5

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicher eine gute Idee.
Wobei ich nicht unbedingt denke das es für eine bessere Benutzung gedacht ist, sondern eher zur Gewinnmaximierung. Denn jeder eingesparte Knopf ist mehr Gewinn für Apple.
 
@Croft: Der Hardware Button bleibt aber :)
 
@Croft: Ich finde es gut, der Hardware Button spinnt nämlich gerne mal bei mir .. sprich er reagiert einmal aber nicht auf doppelten Klick und so weiter .. finds daher ganz gut :)
 
@Croft: Kommt ihr euch nicht langsam lächerlich vor mit diesen kindischen Kommentaren? Nein, wenn Apple im Menü "Bedienungshilfen", das alle möglichen Funktionen bereitstellt, um behinderten Menschen die Bedienung des iPhones zu ermöglichen, dann denkt Apple dabei natürlich nicht an eine Verbesserung der Bedienung, sondern an eine Gewinnmaximierung. Das ist alles wieder nur eine perfide Masche, stimmt's? Das iPhone ist übrigens das EINZIGE Smartphone, dass sich vollständig und durchgängig auch von blinden Menschen bedienen lässt. Kein anderes Handy bietet so umfangreiche Bedienungshilfen für Behinderte wie das iPhone und wurde diesbezüglich sogar mehrfach ausgezeichnet. Aber es ist ja von Apple, daher steckt da natürlich wieder eine böse Absicht dahinter ... oh man.
 
@exocortex: Ich bin grad vor lachen fast vom Stuhl gefallen... Die Aussage muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Apple baut die Bedienungshilfen nur ein um das Geld für die Knöpfe zu sparen... Wahnsinn. Mag ja sein dass es Apple-Fanboys gibt (wie bei jeder anderen Marke auch), aber notorische Apple-Hater gibt es mittlerweile bestimmt viel mehr. Und die werden immer verrückter & wahnsinniger, bin gespannt welche Verschwörungstheorien uns da in der nächsten Zeit noch erwarten. Eigentlich schon lustig, wie sich bei manchen armen Gestalten aus Neid auf extrem gute Verkaufszahlen, Erfolge & Medienpräsenz einer Marke so ein (unbegründeter) Hass aufbaut.
 
@Turk_Turkleton: Es ist der pure Neid. Neid zersetzt Verstand und Seele. Und diese Zombis schreiben da hier.
 
@exocortex: "Kein anderes Handy [...]" Also bei meinem "alten" Nokia sind bei der 5 so kleine spürbare Erhöhungen drin, wenn man also davon ausgeht das ein Blinder lediglich die Telefonfunktion des Gerätes benutzt, würde er/sie damit auch klar kommen, denk ich mal. Sogar SMS schreiben wäre möglich, und das Ding kann eingehende Texte sogar vorlesen ... Sorry, tut mir Leid, ich kann dir nicht glauben dass das iPhone das einzige ist welches von einem Blinden benutzt werden kann.
 
@Ðeru: Es ist nicht das einzige Handy/Smartphone das sich von Blinden bedienen lässt. Es ist das einzige Handy/Smartphone das sich von Blinden "vollständig und durchgängig" bedienen lässt.
 
@Croft: Ich denke zwar auch, dass er bleiben wird, aber deine Meinung teile ich nicht. Unter anderem wird Apple irgendwann nicht dran vorbeikommen mit einem größeren Display aufzufahren. Ein Wegfall des Homebuttons würde denke ich mal ausreichend Platz liefern, damit ohne Probleme ein größeres Display eingebaut werden kann. Was Apple dann wohl auch mehr kosten würde. Und mal ehrlich, der Homebutton wird wohl so mit das Günstigste am ganzen Gerät sein, meinste nicht auch? ;) Ich hoffe allerdings, dass der Homebutton erhalten bleibt.
 
Was soll denn der Blödsinn jetzt? Hat Apple Ihren letzten Usability-Experten vor Jahren rausgeschmissen, und den Posten nicht nachbesetzt? Es reicht nicht, dass die Hardwarebuttons so ziemlich in jeder Version mit einer neuen Funktion belegt werden. z.B. Der Home Button bringt einem von Apps ins Menü, auf die erste Menüseite der Programme, Schliessen eines Folders, zur Suche, Task Manager und Spracheingabe (je nachdem wo man grad ist und ob man ihn einmal, zweimal oder lang drückt). Oder der Lautstärkenregler, der jetzt auch der Fotoknopf wird. Und jetzt soll man diese unzähligen Funktionen auch mit einem einzelnen UI Element auf der Oberfläche abgebildet werden? Mir klar, weil es unzählige Apple Jünger gibt die das kritiklos akzeptieren und erlernen werden, wird das kein Thema. Aber aus Usability Sicht ist das eine Katastrophe!!!
 
@Tintifax: Meinst du? Sehe ich genau anders herum...
 
@borbor: Was leider oft passiert ist, dass "Schaut gut aus" mit "Usability" verwechselt wird. Es schaut natürlich gut aus wenn nur ein Knopferl am Handy ist, und nicht sagen wir 5. Und für diese Optik nehmen viele (und das sag ich jetzt wertneutral!) Usability "Sünden" in Kauf. Für mich ists aber trotzdem so, dass das, was Apple macht (immer mehr Funktionen auf einzelne Knöpfe zu tun, um die gute Usability bei Android oder Windows Phone aufgrund mehr Hardware Buttons nachzumachen) von der Usability her schrecklich ist.
 
@Tintifax: Eigentlich gibt es doch nur eine Funktion auf dem Home Button: "Zurück". Ist doch nicht sooo kompliziert, oder?
 
@borbor: Nein, das ist schlicht und einfach falsch. Der Home Button (Hardware, wie es in der SW ist weiß ich nicht) hat wie erwähnt folgende Funktionen. Du bist in einer Applikation: Home Screen. (NICHT zurück!!! Zurück wäre, wenn ich von der Facebook App ein Youtube Video aufmach zurück zu FB). Wenn ich einen Folder offen hab "Folder schliessen", wenn ich auf einer Seite bin die nicht die erste ist: "Geh zur ersten Seite", wenn ich auf der ersten Seite bin "Suche". Wenn ich doppelt draufdrück "Task Manager", wenn ich länger draufbleib "Spracherkennung". Ja, kann man alles erlernen. Man kann auch den VI (Editor auf Unix Maschinen, der nur mit Tastenkombinationen funktioniert) erlernen. Trotzdem ist für einen Anwender die Usability dort nicht ideal!
 
@Tintifax: verbessere mich aber es steht doch nicht geschrieben, dass du die neuen Funktionen benutzen musst...

"Dieses Control Panel kann mit Hilfe der Funktion Assistive Touch aktiviert werden."
Lass es deaktiviert und auch du als Usabilitiy-Experte bist wieder zufrieden.
 
@hausel: <sarkasmus>Nein, bin ich nicht. Zufrieden bin ich erst, wenn es den dreifachclick am Home Button um die Telefonfunktion zu aktivieren gibt, und den vierfachclick um eine SMS zu schreiben. Vielleicht könnte man den fünffachclick dann selbst konfigurieren. Im übrigen wäre es vielleicht cool eine dritte unterschiedliche Dauer, was weiß ich, zwischen 0-1, 1-2 und 2-10 sekunden einzuführen...</sarkasmus> Das Problem ist nicht, ob man diese Funktion verwendet oder nicht. Das Problem (in meinen Augen) ist, dass es unzählige Funktionen für einen einzelnen Knopf gibt. Das reicht als Problem schon. Das dann auf ein UI-Element auch noch abzubilden ist in meinen Augen auch schrecklich. Und wenn man den Gerüchten Glauben schenkt dass der Hardwarebutton abgesetzt wird, wäre das meiner Meinung nach ein UI GAU.
 
@Tintifax: und zur Sache mit dem Lautstärkeknopf... Ich habe bisher von keinem gehört, dass er damit Probleme hat. Im Gegenteil die meisten befürworten dies.
Aber Du hast recht, wenn ich so darüber nach denke ist es eine wirkliche Zumutung sowas komplexes zu erlernen. Ich denke ich werde ab morgen Kurse und Seminare geben welche erklären wie um Gottes Willen ich den Lautstärkeknopf für die Fotos verwende...
 
@hausel: Apple funktioniert auch nicht wie andere Firmen. Normalerweise darf man Sachen kritisieren. Bei Apple wirds Emotional wenn Sachen in Frage gestellt werden. Hat ein bissl was vom Märchen "des Kaisers neue Kleider". Irgendwie traut sich keiner sagen wenn einmal Apple irgendwas schlecht macht, weil man sonst als uncool angesehn wird.
 
@Tintifax: Das ist doch Quatsch. Als kürzlich die News über Android 4 und das zugehörige Google Phone (OHNE HW tasten) kam hab ich mich auch gefreut und mir sowas für iPhones gewünscht.
 
@borbor: Ja! "Ohne HW Tasten" schaut super aus, und ich kann mir durchaus vorstellen, dass man die Bedienung so hinbekommt dass es ok ist. Nur stell Dir vor Du mußt jedesmal, wenn Du jetzt den Hardwarebutton drückst, ein Menü aufmachen und dann dort den Button drücken. Je nach Funktion einmal, zweimal, länger, zweimal mit zeitlichem Abstand dazwischen... DAS wünsch ich mir wirklich nicht. Die Bedienung des iPhones ist jetzt auf einen Hardwarebutton ausgelegt. Den wegzunehmen geht nicht! Wenn ich ihn wegnehme, müsst ich das ganze Bedienkonzept überdenken.
 
@Tintifax: Sorry, aber Tintifax hat recht. Ohne hier eine Diskussion gegen Appel lostreten zu wollen. Aus Usability-Sicht ist das wirklich schrecklich. Aber das ist nicht das einzige. Usability sagt ja nicht nur die leichte Bedienung aus, sondern auch eine stetig konstante und gleiche Bedienung, um sich schnell zurecht zu finden. Wenn sich diese Konzepte ständig ändern ..... (Beste Beispiel sind die Abbrechen Buttons, die immer an verschiedenen Stellen sind). Leider.
 
@coolsman: Danke, seh ich genau so.
 
@ALLE: Leute, seid ihr denn alle bescheuert? Diese Funktion befindet sich unter BEDIENUNGSHILFEN!! Es handelt sich um eine zusätzliche Eingabemöglichkeit für behinderte Menschen! Und ihr regt euch hier über Usability-Quatsch auf! Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen???
 
@exocortex: 1) Es geht auch ohne Beschimpfung wenn man Argumente hat. 2) Ich kenn mich da wirklich zu wenig aus, vielleicht überseh ich auch was. Wenn Du so nett sein könntest mir zu erklären welche Behinderung man haben kann, damit es besser ist den Home Button am Screen zu drücken, anstatt den Hardwarbutton...?
 
@exocortex: Genauso sieht's aus! Es ist schlichtweg eine Bedienungshilfe. Es gibt nunmal Menschen, die durch ihre Behinderung in der Bewegung ihrer Hände, Finger o.ä. eingeschränkt sind, darum gibt es diese Möglichkeit, die Hardware-Tasten auch per Touch-Screen zu bedienen! Meine Güte, Herr lass Hirn vom Himmel regnen.
 
@Insane.J: Ah ja... Es ist für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit in den Fingern einfacher irgendwelche Touch Gesten zu machen, um danach am Touch Screen was zu drücken, anstatt einen Knopf zu drücken... Ich verstehe... Wieder was gelernt... Btw: Warum kommt eigentlich bei den undurchdachtesten, und denkbefreitesten Kommentaren immer eine Beschimpfung dazu? Hat das was mit dem Apple Fanatismus zu tun alles einfachmal gleich gut zu heissen?
 
@Tintifax: Ich verstehe die Aufregung nicht, man wird doch nicht gezwungen, die Gestenbedienung zu verwenden. Der Home-Button bleibt exakt genau so vorhanden wie er ist. Ich find's extrem interessant, dadurch kann ich mir nämlich eine Geste programmieren mit der ich WiFi direkt ein- und ausschalten kann ohne erst den Umweg über die Optionen zu machen. Das find ich einen Schritt nach vorne, nicht nach hinten.
 
@Tintifax: Guck dir doch mal die Bedienungshilfen im iPhone an, es gibt bereits mehrere ähnliche Funktionen dort. Was Insane.J geschrieben hat stimmt völlig. Es gibt nun mal alle möglichen Arten von Einschränkungen, Behinderungen oder Krankheiten, die die Bedienung von Smartphones erschweren oder unmöglich machen. Jede zusätzliche Hilfe kommt den betroffenen doch entgegen! Apple wird von Behindertenverbänden regelmäßig gelobt, da das iPhone DAS EINZIGE Smartphone mit derart umfangreichen Bedienungshilfen ist. Es ist DAS EINZIGE Smartphone, das vollständig von blinden Menschen bedient werden kann. Und ihr redet hier irgend einen Quatsch von Usability-Katastrophe und Gewinnmaximierung, weil Apple Hardwarekosten sparen will, wegen einer BEDIENUNGSHILFE für behinderte Menschen. Also echt bescheuerter geht's wirklich nicht mehr in eurem Anti-Apple-Wahn.
 
@Islander: Wie Du vielleicht mitbekommen hast, ich find schon den Home-Button schlecht ;). Wenn man sich selbst Gesten für irgendwelche Funktionen einstellen kann: Ja, super, sehr gut!. Hab ich ja kein Problem damit. Es geht ja hier auch nur um den Home-Button in der UI.
 
@exocortex: Da Du es selbst nicht weißt, lassen wir das Thema. Ich würd echt gern wissen mit welcher Behinderung eine Geste + Drücken am Screen besser ist als Drücken eines Knopferls.
 
@Tintifax: Was ist am Home-Button schlecht?
 
@Tintifax: Vielleicht mal daran gedacht, dass es Menschen gibt, die solch ein Gerät nicht mit der Hand umfassen können? Wenn das Gerät vor denen auf dem Tisch liegt oder in einer Halterung befestigt ist, ist es nunmal einfacher, die Hardware-Tasten auf dem Touch-Screen zu betätigen.
Leider gibt es unzählige Arten von Behinderungen, daher ist es doch positiv, dass eine Firma wie Apple sich auch um diese bemüht, um wesentlich einfacher mit einem iPhone/iPad zu arbeiten.
Beschimpft habe ich niemanden, es geht mir einfach darum, dass man einfach nur mal nachdenken soll, bevor man ohne Sinn und Verstand auf die Tastatur hämmert.
 
@Tintifax: Bin ich ein Experte für Behinderungen? Oh man. Nur weil ich dir die nun nicht nennen kann, ist diese Funktion also sinnlos? Meinst du nicht Apple hat sich da ein *bisschen* Gedanken drüber gemacht, wie diese Bedienungshilfe die Bedienung mit bestimmten Behinderungen erleichtern kann?
 
@Tintifax: Der Homebutton nimmt eine kleine Fläche unterhalb des iPhones ein. Das kann für Menschen mit Behinderungen schon zum Problem werden, genau diese kleine Fläche zu treffen. Hinzu kommt, dass man einen gewissen Druck ausüben muss, um die Taste zu aktivieren. Auch das kann ein Problem darstellen. Da ist eine Geste (z.B. mit drei Fingern auf dem Bildschirm nach unten wischen) in der Tat einfacher.
 
@Tintifax: Der Home-Button wird nicht verschwinden, also reg' dich nicht auf. Das ist Schwachsinn. Das neue Menü kann man verwenden, wenn man möchte, mehr auch nicht. Das wird gar nichts ersetzen. Und zu den Funktionen des Home-Buttons: Rein theoretisch hat er hauptsächlich nur eine Funktion, nämlich zum Home-Screen zurückzukehren. Daher der Name. Das macht er immer, wenn man einen einfachen Klick macht - egal, wo man ist. Sonst nur noch Doppelklick für Task-Manager und Halten für Sprachsteuerung. Das, was du beschreibst, ist alles das Gleiche. Ob ich aus der App heraus zum Home-Screen komme, oder aus einem Folder, oder von einer der letzten Seiten zur ersten Home-Screen Seite, das ist alles die Funktion "zum Home-Screen". Soviel dazu. Immer diese Aufregung, obwohl noch gar nichts feststeht. Dummes Gebashe.
 
@Tintifax: die Leute sind hier wohl höchstwahrscheinlich zum größten Teil keine Mediziner... und weil dir jetzt keiner eine genaue Behinderung nennen kann, soll die Funktion nutzlos bzw. aus deiner Sicht eine Gewinnmaximierung für Apple sein? Außerdem solltest du mal auf deine eigenen Kommentare genauer achten. Redest von "Beschimpfungen" und bezeichnest dafür dann andere Kommentare, die versuchen dir die Dinge zu erläutern, als "undurchdacht" und "denkfrei". Das Problem ist hier deine Sturrköpfigkeit. Wie du ja mittlerweile mitbekommen hast, BLEIBT der Homebutton. Du bist vllt in der Lage so einen Homebutton zu verwenden, es gibt aber genug behinderte Menschen auf dieser Welt, denen genau dieses Drücken eines solchen Buttons schwer fällt und eher mit Gesten besser arbeiten können. Und noch mal extra für dich: wir sind hier keine Mediziner und können dir nun mal keine Behinderung nennen, es gibt aber genug Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. Und weil du jetzt eben vllt nichts mit behinderten Menschen zu tun hast und dich nicht in deren Lage versetzen kannst, heißt das noch lange nicht, dass so was (für genau diese Leute) genauso sinnlos wäre, weil du dieser Meinung bist. Meine Güte
 
Apple ist eh super! Regts Euch nicht auf, es wird alles gut! Zum ersten: Den Home Button kritisier ich so wie er IST, nicht wie er sein kann. Wer wissen will warum braucht nur ein bissl lesen. Und zum Home Button auf dem Schirm: Passt schon. Ich kann mir zwar wirklich nicht vorstellen dass es einfacher sein soll, wenn man das Handy nicht halten kann statt einem Knopf drei Finger runterzuwischen und dann ein ebensokleines Icon am Schirm zu erwischen, aber von mir aus. Wenns meinen dass das irgendwem was bringt, sollens das machen. Und keine Angst: Ich weiß genau dass Usability auch Accessibility beinhält, dafür kenn ich mich schon genug aus... Wie gesagt, ich hab eh geschrieben, vielleicht hab ich was übersehen, ich persönlich seh aber keinen Sinn dahinter. (Und bisher hat mir auch hier keiner einen Sinn erklären können)
 
@C!G!: Les Dir bitte meine Kommentare durch, ich hab weder Gewinnmaximierung noch Gewinn noch irgendwelche Anspielungen darauf gebracht dass es hier ums Geld geht. Weiß nicht wie Du da drauf kommst...
 
@Tintifax: da muss ich mich entschuldigen. Ich hab wohl kurz vor dem Antworten o1 gelesen. Das mit der Gewinnmaximierung hast nicht du geschrieben. Und es geht jetzt auch nicht darum, was Apple macht = super mega toll. Ich persönlich bräuchte auch immer eine Hardwaretaste (und die Bedienung, die du ja kritisierst, ist finde ich Gewöhnungssache re:25 Ich sage aber nicht, dass sie toll ist). Reine Gesten wären auch nichts für mich, aber es geht ja nicht um MICH. Sondern nur darum, dass die Bedienung für behinderte Menschen so erleichtert werden soll, auch wenn du dir das nicht unbedingt vorstellen kannst ;)
 
@C!G!: Nochmal.. :) Ich kann mir genug Hilfen vorstellen um Menschen mit behinderung zu unterstützen. Ich weiß, dass es Arten von Blindheit gibt, bei denen Text nur gelesen werden kann wenn ganz extreme Kontraste und für Leute ohne Sehbehinderung unglaublich grausliche Farben verwendet werden. Ich glaub nicht dass ich der Superexperte bin, aber ich glaub dass ich mich ein klein wenig zu dem Thema auskenn. Deshalb wollt ichs ja auch nur wissen: Wenn das ein Accessibility Feature ist: Wem hilfts! ;) Und zu den Hardwarebuttons: Ich hab nachdem ich jahrelang ein iPhone gehabt und geschätzt hab, ein Windows Phone. Und ich persönlich will nicht nur einen button, ich geniese den wirklichen Back Button, den Home Screen und den Such Button (ganz zu schweigen vom Foto-Button) EXTREM! :) Also, ich bin kein Feind von Buttons sondern davon Knöpfe mit unzähligen Funktionen zu überlagern. :)
 
@Tintifax: Quatsch! Die Zustzfunktionen braucht man nicht. Leute mit Verstand machen sich mit den Zusatzfunktionen vertraut und haben dadurch einen kleinen Bedienungsvorteil, analog den Tastenkürzel in Programmen.
 
WOOW! technische Innovation!!!
 
Dieser Software-Home-Button kommt mir gerade recht, nachdem bei meinem iPhone 4 ärgerlicherweise ca 1 Woche nach Garantieende nicht mehr jeder Tastendruck registriert wird.
 
@Terpentin89: Haha, danke! Jetzt hab ich den Sinn dahinter verstanden! :)
 
@Terpentin89: ging mir letzte woche ganz genauso. bisher läuft die b3 ganz flüssig....
 
eigene SMS-Klingeltöne? Welch Innovation! Das wird die Welt verändern. Wieder einmal.
Jedes Nokia 3210 kann den scheiß, ernsthaft...
 
@Kuli: Aber beim iPhone kannste den Klingelton viel komfortabler auswählen. Da hat sich das Warten doch gelohnt :D
 
@Kuli: Werden diese Kommentare nicht eigentlich langsam langweilig? Wie wär's bei euch mal mit Innovation! Lasst euch doch mal neue Kommentare einfallen, so nach vier Jahren iPhone ...
 
@exocortex: es wird nie langweilig, Apple überrascht mich immer wieder aufs Neue mit ihrer Rückständigkeit ;)
 
@Kuli: Ja, genau ... schon klar.
 
@Kuli: Apple hat nie selbst behauptet, dass es eine Innovation ist, eigene SMS-Töne ins system zu integrieren. Ihr, die Apple-Hater unterstellt ihnen das und geilt euch danach daran auf.
 
@Turk_Turkleton: Und jeder der Apple kritisiert ist ein "Hater"... Alles klar... Hab selbst jahrelang ein iPhone gehabt. Deshalb weiß ich wovon ich sprech wenn ich übers iPhone spreche. Nur seh ich das halt objektiver als viele andere iPhone Benutzer (zumindest versuch ichs). Und innovativ war beim iPhone schon lang nichts mehr. Muß man sich nur mal iOS 5 anschaun, das auch den Untertitel "Best of Android, Windows Phone 7 and misc. Apps" haben könnt...
 
@Tintifax: Wo wird denn immer behauptet, dass Apple so innovativ ist? Das ist zu 90 % mediengelaber, die wenigsten solcher Aussagen kommen von Apple selbst. Apple ist auch nur wie jedes andere Technlogieunternehmen, sie versuchen ihre Produkte so gut wie möglich zu verkaufen. Und wenn du Apple bei iOS5 unterstellst, von allen anderen Herstellern kopiert zu haben dann schau dir mal die anderen genau an... Apple verfolgt das iPhone-konzept seit 2007 und verbessert es stetig. Was wäre denn wenn Apple das iOS nicht mehr weiterentwickeln würde weil sie meinen dass sonst jeder ankommt und sie des ideendiebstahls bezichtigt... dann gäbs genau so ein riesen geschrei. Ist doch logisch, dass dann auch mal Features kommen, die andere schon vorher hatten! Ansonsten könnte man genausogut sagen, dass MS die iTunes+iPhone Bindung geklaut hat, weil MS das WP7 auch nur über Zune aktivieren lässt. Anfangs hatte WP7 kein Multitasking, das haben sie bestimmt auch von Apple geklaut! Merkst du was?
 
@Turk_Turkleton: Die meisten Aussagen kommen von Apple und den Jüngern selbst, nicht die wenigsten. Dass ich mein Windows Phone über Zune aktivieren hätte müssen kann ich mich definitiv nicht erinnern, vielleicht hab ichs aber auch nur verdrängt. "Multitasking" in dem Sinn hat auch das iPhone kein echtes, mehrere Programme quasi offen geht beim Windows Phone seit Beginn. Was Du meinst sind Hintergrundtasks.
 
@Tintifax: Das ist schlichtweg falsch. Apple ist das Produkt der Medien, die für Apple mittlerweile eine Hassliebe entwickelt haben. Und genau hier entstehen dann solche Unwahrheiten wie "Apple bezeichnet individuelle SMS-Töne als innovativ" Und wegen WP7 hab ich mich vertan, sorry. Was ich meinte war Copy&Paste, das kam bei WP7 auch erst als Update nach. Wie groß war das geschrei bei Apple, dass das iPhone C&P nicht unterstützt. Als MS dann gemerkt hat, dass eine vernünftige (betonung liegt auf vernünftig) C&P-Lösung gar nicht so einfach zu implementieren ist und es anfangs bei WP7 weggelassen hat, war das aber völlig legitim.
 
@Tintifax: Nein, das iPhone hat kein "echtes" Multitasking wie man es vom PC kennt, sondern ein intelligenten Multitasking wie man es auf einen Smartphone auch brauch. Es gibt halt gewisse Api´s die im Hintergrund laufen können (Musik, Downloads, GPS, ect.), ansonsten werden die Apps "eingefroren", beim erneuten öffnen hat man dann aber wieder den exakt gleichen Zustand. Wenn man natürlich einen DNS, FTP, Webserver auf dem iPhone laufen lassen will klappt das nicht...
 
@Turk_Turkleton: wer behauptet denn hier, dass Apple das selbst als Innovation bezeichnet? Ich jedenfalls nicht, das musst du falsch verstanden haben. Ich rede hier auch nicht gegen Apple, sondern gegen alle "Smartphones", die grundlegende Funktionen nicht beherrschen. Dazu gehört eben eigene Klingeltöne, echtes Multitasking und Copy and Paste. Das alles sind Dinge, die jedes Handy, z.B. mein altes N95, seit Jahren können. Da frag ich mich, ob Smartphones wirklich so "smart" sind, wenn sie 5 Jahre hinterherhinken!
 
Na dann tippe ich mal so ins Blaue, dass es beim iPhone 5, spätestens jedoch beim iPhone 6 keinen Hardwarebutton mehr geben wird. Das Softwaremenü wird von Bedienungshilfe zur Standardfunktion befördert und fertig ist die Laube.
 
"Man könnte den Benachrichtigungston sogar mit dem berühmten SMS-Sound von Nokia aus den 90er-Jahren vergleichen" Hm...kennt den jemand? War das dieses Düt-Düt? Ich denke mal, der Autor meinte eigentlich den Telefon-Klingelton von Nokia, welcher so berühmt ist und den jeder kennt...
 
@sushilange: Ich denke der Morse-SMS-Ton (. . . - - . . .) ist gemeint oder? Der war ja sehr verbreitet damals.
 
@exocortex: Hm. Hab den schon aus den Erinnerungen gelöscht, aber der war auch eigentlich nie groß zu hören. In den 90er hat man eh mehr telefoniert als SMS geschrieben. Der Autor kann eigentlich nur den Telefon-Klingelton von Nokia meinen, denn den kennt jeder und den hört man auch in fast jedem Film.
 
@sushilange: nein, es ist der hier gemeint: http://tinyurl.com/6zvuhap und den kennt echt jeder :)
 
Apple baut einfach die besten Cydia Apps ins OS:)
 
@DaywalkerX: Das machen die schon von Anfang an. Wenn ich nicht falsch informiert war, gab es doch Cydia vor dem App Store, ergo Idee des App Stores vom Jailbreak übernommen. Die Ordner sind vom Jailbreak übernommen, jetzt bei iOS 5 die Benachrichtigungen sind vom Jailbreak übernommen. Wifi-Sync ist vom Jailbreak übernommen. iOS 4 und 5 bieten leider keinerlei eigene Innovationen oder Ideen. Das ist eigentlich schade :(
 
@sushilange: Juckt mich als User nicht im geringsten wo die Innovationen her kommen solange ich sie nutzen kann. Und wieviel hat Google damals beim Ur-Android von iOS abgeschaut? Aber gut, Google sind guten! Die haben sich auch wahrscheinlich nicht ein wenig an Facebook/ect. orientiert als sie Google+ entwickelt haben, würden die niiieee machen...und MS sowieso schon gar nicht. Nur Apple klaut ständig nur überall her ihre "Innovation" und verkaufen den User als dumm, darauf willst doch hinaus oder?
 
@I Luv Money: Es hat doch niemand etwas dagegen, wenn gute Ideen kopiert oder weiterentwickelt werden. Da ist eigentlich jeder mit Verstand dafür ;-) Ich find es nur lustig in diesem Falle, weil Apple immer meint alles erfunden zu haben. Des Weiteren finde ich es eben schade, dass man einfach nur 1:1 alles bereits aus dem Jailbreak vorhandene kopiert und nicht mehr macht. Wenn man das noch verbessert oder eigene Ideen umsetzt wäre das viel besser. iOS 5 bietet nur OTA Updates, sonst nichts, wird aber großartig angekündigt. ALLES andere habe ich beriets jetzt schon mit iOS 4.3.3 und Jailbreak. Und das entweder 1:1 oder besser.
 
@sushilange: Dann gib mir doch mal eine Quelle wo Apple behauptet sie hätten das Benachrichtungscenter, Wifi-Sync, Delta-Updates oder Möglichkeit eigene SMS Töne zu verwenden, _erfunden_? Das wird doch immer nur von den Hatern behauptet, ich lese solche Aussagen jedenfalls nie von Apple Seite aus. Natürlich übertreibt Apple oft bei ihren Vorstellungen (it´s magic, amazing, blablubb), aber sie sprechen doch eher selten davon das sie XYZ erfunden haben. Übrigens wurde der Entwickler des Cydias Notifcations Tweak (Benachrichtigungscenter) von Apple eingestellt. Unter Windows gibt es diverse Tool um mehrere Desktops zu nutzen (wie unter Linux halt Standardmäßig) wenn MS diese Funktion nun in Windows direkt integriert werden sie dies auch als neue Funktion bewerben, warum auch nicht?
 
@sushilange: Du solltest dich mal auf www.Apple.de informieren.
Oder schau dir die Keynote an. Im Moment platzt du ja vor Halbwissen.
 
@Apfelbitz: Und über was soll ich mich informieren? Ich habe mich intensiv mit iOS 5 beschäftigt und weiß, was es alles an neuen Funktionen gibt.
 
@I Luv Money: Ich habe schon mal gesagt, dass es mir scheiß egal ist, ob die irgendwelche sinnvollen Funktionen übernehmen. Mir geht es darum, dass man zusätzlich aber auch etwas eigenes machen sollte und/oder die übernommenen Funktionen verbessern sollte. Denn ansonsten ist iOS 5 nichts Besonderes, sondern nur längst überflüssig und an iOS 5 ist nichts amazing, magic oder unbelievable. Und dass die Apple-Fanboys denken, dass Apple Smartphones, Touch, Apps, etc. pp. erfunden hat, liegt ausschließlich an Apple, weil Apple das so verkauft. Apple stellt sich als ein Unternehmen da, was sehr innovativ ist und man stets noch nie dagewesenes und unglaubliches zeigt. Dann müssen sie aber auch ihren eigenen Ansprüchen gerechet werden und uns dies auch mal zeigen. Ich kritisiere doch nicht dein blind geliebtes Apple oder iOS 5! Ich nutz den kram doch selbst! Ich sage lediglich, dass ich es schade finde, dass von Apple einfach nichts mehr kommt.
 
@sushilange: Auf das Kinderniveau lasse ich mich nicht ein, ich hätte einfach nur gerne ein paar Quellen für deine folgende Behauptung: "Ich find es nur lustig in diesem Falle, weil Apple _immer_ meint alles _erfunden_ zu haben."? Aber da wird wohl nichts kommen da du dir das nur einredest :D .
 
@I Luv Money: Jetzt reg dich mal wieder ab, ich hab dir ncihts getan! Wenn du so ein extremer Fanboy bist, dann halt dich bitte aus Diskussionen zurück, weil du dann nicht objektiv schreiben kannst! Ich brauche keine Quellen nennen, weil ALLES eine Quelle ist. Jede Presse-Mitteilung, jede Vorstellung eines neuen iPhones, iPads, etc. Apple hat das iPhone als etwas völlig neues dargestellt, Apple hat banale Dinge wie Multitouch patentiert, nun patentieren sie sich nen Stylus, Apple hat Copy&Paste, MMS, FaceTime als bahnbrechende Neuerung vorgestellt, die amazing ist, die magic ist. Und genau so war die Präsentation von iOS 5 auf der Entwicklerkonferenz ebenfalls. Etwas, was jeder kennt und jeder bereits nutzt ist weder amazing noch magic. Wenn man also die Worte benutzt und total von einer neuen Funktion schwärmt bedeutet dies zwangsläufig, dass man aus eigener Sicht stolz auf die Funktion ist, sie eine Innovation darstellt und man sie seiner Kundschaft präsentieren möchte. Apple redet übrigens auch offiziell auf seinen Veranstaltungen davon, dass das iPad eine völlig neue Geräteklasse darstellt, wie Apple ins Leben gerufen hat, komischerweise gibt es Tablets schon seit 20 Jahren. Das sind Fakten und da brauch ich dir keine Quellen nennen, da brauchste nur auf apple.com gehen oder dir eine Veranstaltung von Apple mal anschauen, vor allem wenn Steve persönlich mal wieder etws vorstellt ;-)
 
@sushilange: Entschuldige. Dann liegt es wohl daran das du ein verkappter Applehasser bist. Machst recht geschickt negative Meinung gegen Apple.
 
@Apfelbitz: Nö, dann hätt ich kein iPad2, wenn ich ein Apple-Hasser wäre ;-) Ich bin halt eben kein Fanboy von irgendeiner Firma und betrachte alles neutral und objektiv, statt durch eine rosarote Brille zu schauen ;-)
 
@sushilange: Wirklich? Keine Brille. Objektiv und neutral bist du. Ich werde dich bei gegebenen Anlass daran erinnern.
 
@Apfelbitz: Kannst du gerne machen ;-) Du bist also der Meinnung, dass man keine Kritik an Apple üben darf, um objektiv zu bleiben. So so. Kannst du eigentlich all die genannten Fakten widerlegen, die ich genannt habe? Du behauptest also, dass Apple nicht wahnsinnig von ihren Produkten schwärmt und vieles als neue Funktion darstellt und dass es 99% der Funktionen noch nicht alle 1:1 so mit nem Jailbreak möglich gewesen sind? Kannst du das dann bitte auch belegen, schließlich habe ich explizit Beispiele genannt, wie belegbar sind, wenn du das anders sieht, dann komm auch bitte mit Argumenten, etc. an und komm nicht mit dieser kindischen "Apple-Hasser"-Nummer an. So diskutiert man nicht.
 
@sushilange: Ich hatte niemals vor mit zu diskutieren. Zeitverschwendung liegt mir nicht.
Ich habe dich nur klassifiziert.

Nur ein Tipp. Antworte nicht auf diesen Post. Ich hoffe du bekommst es hin.
 
Man kann also drauf hoffen das dieser dämliche Hardware Homebutton irgendwann verschwindet.

Bei sämtlichen Geräten (iPod Touch, iPhone 3 und iPhone 4) ist durch den Homebutton bei mir Staub unters Display gelangt.
 
Anstatt immer wieder neue (alte?) Funktionien einzufügen sollte man lieber mal schauen, dass man die Sicherheit erhöht. Wenn ich in der letzten C'T lese, wie einfach es ist, an ALLE Daten auf dem iP (sammt Passwörter in Klartext) ranzukommen - wurde da über 2 Seiten genauestens erklärt - dann wird mir übel...
 
@Lapje: Ja, dafür muss man nur eine veränderte Software auf das iPhone draufspielen und per Bruteforce (!!!) einen 4-stelligen Passcode knacken. Wenn man statt einen 4-stelligen Passcode eine 12-stelligen mit Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen verwendet ist die Sache nämlich nicht mehr so einfach. Und per Bruteforce einen 4-stelligen Code knacken...WOW...wer hätte das für möglich gehalten...
 
@I Luv Money: ähm...lies einfach mal den Bericht, denn so einfach wie Du das hier darstellst ist es nun auch nicht. Selbst Fachleute brauchen knapp ne Stunde dafür, wobei "nur" höstens 20 Minuten für das rausfinden des Codes von nöten sind. Achja, nicht dass wir uns falsch verstehen, das funzt auf jedem iP, egal ob mit JB oder ohne. Im Bericht steht übrigens auch wie einfach es wäre dies zu unterbinden...
 
@Lapje: Fachleute brauchen knapp ne Stunde WENN man nur den 4-stelligen Passcode aus Ziffern verwendet. Ich knacke dir auch nen Truecrypt Container wenn der nur durch ein 4-stelliges Passwort aus Ziffern besteht! Bei Android kann man sich die Sache ja gleich schenken, das wird ja nicht von Haus aus verschlüsselt. Und ich habe den Bericht gelesen, und vor allem auch die Kommentare auf CT dazu, die Mehrheit hat der CT dort Bild-Niveau vorgeworfen. Natürlich kann ein 4-stelliges Passwort aus Ziffern keine Sicherheit garantieren wenn man unendlich viele Versuche hat es raus zubekommen. deswegen wird ne Bankkarte auch nach 3 Versuchen eingezogen...Übrigens, wenn Apps (iOutbank z.B.) ihre Daten nochmals extra verschlüssen sind diese auch nach der Methode verschlüsselt sofern das Code nicht in die Keychain geschrieben wird.
 
@I Luv Money: Dann weisst Du auch dass es recht nervig sein kann, immer 12stellige Passwörter einzugeben (ich kenne das bei meinem WLAN, aber das hat 26..;-) ). Klar geben die mehr Sicherheit, aber wer kann sich sowas auf dauer behalten? Besonders wenn es verschiedene sind? Und im Text stand ja auch dass es noch zusätzliche Sicherhietsmechanismen gibt, welche aber nicht standardmäßig eingeschaltet sind. Warum nicht? Ich denke Apple-Produkte wären so benutzerfreundlich und sicher? Ein unbedarfter Nutzer geht doch erst mal davon aus dass das System, so wie es ist, sicherlich ist, oder? /// Und die Kommentare auf CT...naja...die sind manchmal schlimmer als hier.
 
@Lapje: Ich sehe es so, wenn ich mein iPhone verliere (ich nutze auch nur den 4-stelligen Passcode) und jemand es findet der sich in der IT gut auskennt habe ich ein Problem, sofern ich es nicht per Fernlöschung schnell genug löschen lassen kann (geht über jeden beliebigen Browser). Wenn es aber einfach nur irgendein Kiddy oder sagen wir 25 jähriger KFZ Mechaniker ist brauche ich mir keine Sorgen machen. Der gibt dann vermutlich 10 x meinen Passcode falsch ein und das Gerät löscht sich selber, oder er stellt es einfach per iTunes wieder her und kommt dann auch nicht an meine Daten. Und nenne mir doch mal ein Smartphone welches absolut Sicher ist wenn jemand physikalischen Zugriff auf das Gerät hat? Das iPhone ist nicht 100% sicher, aber eine gewisse Hürde gibt es. Und Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit schliessen sich fast aus, ein PC ohne Kennwort ist auch Benutzerfreundlicher als einer mit einem komplexen. Ein PC ohne UAC ist auch Benutzerfreundlicher als einer mit UAC. Die Sicherheit leidet dann nun mal. Und wenn man denn will, kann man eben ein 1x-stelliges Passwort verwenden, macht nur kaum einer weils halt nicht komfortabel ist, aber das kann man Apple wohl kaum vorwerfen. Ist das gleiche wie mit Truecrypt, da fällt und steht die Sicherheit auch mit dem verwendenden Passwort, z.B. "1111" lässt sich sehr bequem eingeben und merken, nur kann man dann eigentlich auch gleich auf die Verschlüsselung verzichten da es per Bruteforce in Minuten geknackt wird, wähle ich aber "xY/1_?2fwiSA%" als Passwort sieht die Sache anders aus, macht aber auch keinen Spass sich das Passwort zu merken und einzugeben.
 
@I Luv Money: Natürlich ist nichts sicher. Keine Frage. Aber das Problem hierbei ist jetzt, dass die Anleitung und die Programme on Netz ohne Probleme zu haben sind. Und ich sage mal so: Jeder, der eine andere Firmware (außer mit den "normaleN" Update-Möglichkeiten) aufspielen kann, kommt auch an die Daten rann. Sicherlich ist die Frage, in wie weit das interessant ist für den "Finder" ist. den meisten reicht es ein iP zu haben. Mir geht es aber um einen ganz anderen Ansatz: Es wäre ein einfaches das System sicherer zu machen, was aber nicht getan wird. Es würde doch schon reichen den User bei der Einrichtung zu fragen ob er ein 4- oder 12-stelliges PW nutzen will mit der dazugehörigen Aufklärung, ohne das irgendwo in den Einstellungen zu "verstecken". Ich denke mal die meisten "normalen" User wissen gar nicht dass man auch längere Passworter benutzen kann...
 
@Lapje: "Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre", also so versteckt ist das jetzt auch nicht wirklich ;) . Und immerhin verschlüsselt iOS überhaupt die Daten während Android und MS nicht auf eine Grundverschlüsselung setzen. Wie hoch ist denn bei denen die Hürde, an die Daten ran zu kommen, wenn man im Besitz des Smartphone ist? Wahrscheinlich auch nicht länger als 60 Minuten. Das System vom Apple ist lange nicht perfekt, aber ein guter Ansatz mit Verbesserungspotenzial.
 
@I Luv Money: korrekt .. im übrigen habe ich mich letztens mit einem kollegen über das login von android unterhalten .. wenn man auf seinem smartphone kuckt sieht man linie die sein finger hingerlässt beim login .. theoretisch sollte man als android user immer sein display reinigen nach erfolger authentifizierung :D .. sobald jemand physikalischen zugriff auf ein smartphone hat kann er mit sehr hoher wahrscheinlichkeit auch an die daten kommen .. oder einfach mit dem iphone ein backup erstellen und dann wiederherstellen auf einem anderen iphone .. da ist nämlich leider das passwort weg wenn ich mich recht erinnere
 
Schön von Opera abgeguckt *hust*
 
und wozu das ganze? Weil sich viele Nutzer über die fehlerhaften Buttons beschwert hatten. Mein Homebutton spinnt auch öfters. Will ich was schliessen, gelange ich ins Multitask... Auch die Sperrtaste spinnte einen Zeitlang.
 
@RoyalFella: IPhone nach dem Komasaufen nicht benutzen
 
"Allerdings wird es wohl immer einen Knopf für den Notfall geben müssen, wenn das Betriebssystem nicht mehr auf Eingaben reagiert."
-oder sie lassen den Knopf verschwinden und bauen einen austauschbaren Akku ein ;)
 
"pples SMS-Ton wurde berühmt, da das Betriebssystem keine Möglichkeit bietet, einen individuellen Sound auszuwählen. Stattdessen gab es bislang nur eine festgelegte Auswahl, so dass die meisten iPhone-Besitzer bei der Voreinstellung blieben. "

Was ist denn das für eine schlechte Informationsverbreitung, klar ist es mithilfe von Itunes möglich benutzerdefinierte Klingeltöne und SMS Geräusche einzubinden. Das ist das erste was ich gemacht hab nachdem ich mein Iphone hatte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles