Microsoft verkauft 400 Millionen Windows 7-Lizenzen

Seit dem Verkaufsstart von Windows 7 im Oktober 2009 hat Microsoft bis zum heutigen Tag 400 Millionen Windows 7-Lizenzen verkauft. Windows 7 ist damit das sich am schnellsten verkaufende Windows-System der Geschichte. mehr... Windows 7, Windows Xp, Versus Bildquelle: Microsoft Windows 7, Windows Xp, Versus Windows 7, Windows Xp, Versus Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@achim89: dafür halt in allen anderen dingen..
 
@achim89: Meiner Menung nach bestes ;-) aber was meinst du mit Network Timeouts ?
 
@Suchiman: Vielleicht das die vorhandenen Netzwerkfreigaben ab und an als nicht vorhanden angezeigt werden.
 
@Menschenhasser: wenn sowas passiert: anständige netzwerksoftware installieren! win7 ist nunmal kein server system.
 
@MxH: Hat nichts mit Serversystem zu tun. Solange Windows7 im Netzwerk so lahm, schlecht und instabil ist, braucht sich Microsoft nicht wundern, daß die Businesskunden immer noch XP fahren. Will sich halt nicht jeder mit dem grünen Todesbalken herumärgern...
 
@Joebot: Was ist denn mit Vista passiert? Schämen die sich etwa darüber Linzensangaben zu machen :D Win7 ist ein Klasse BS, das beste nach XP was MS auf den Markt geworfen hat.
 
@KlausM: Vista? Was war das noch gleich? Denke, dass Ballmer Vista so schnell wie möglich vergessen möchte.
 
@KlausM: Das beste was ms nach xp auf den Markt geworfen hat? Das stimmt, aber da war doch nicht schwer. War ja nur Vista dazwischen. Und xp hat nu. Auch schon 10 Jahre auf dem Buckel.
 
@balini: Stimme dir zu, trotzdem hät Win7 ebenso "floppen" können wie Vista.
 
@Joebot: Und trotzdem wird XP unerreichbar bleiben, denn selbst wenn MS im gleichen Tempo weiter Win7 Lizenzen verkauft, nächstes Jahr kommt Windows 8 und wer kauft dann noch Windows 7?
 
gute arbeit wird eben belohnt, weiter so MS.
 
@He4db4nger: Wobei ich das Design von Windows Vista besser fand als das von Windows 7. Das Schwarze von Vista wirkte irgendwie elegenter als das Blümchen-Design von Seven, und auch die mitgelieferten Desktophintergründe von Vista waren nicht zu verachten. Ansonsten ist Win7 natürlich in nahezu allen Belangen besser.
 
@Larucio: kannst doch die Farbe von Win 7 auch wieder auf schwarz stellen.
 
@He4db4nger: ich würde win7 ehr ne gute 4 geben oberklasse ist das system NICHT!
 
windows 8 wird nicht so ein erfolg denke ich die leute sind mit win 7 alle zufrieden (außerdem ist metro gewöhnungsbedürftig meine meinung)
naja einfach mal abwarten
 
@DNFrozen: In Privathaushalten wird Win7 ohnehin noch länger verweilen. XP war ja auch schon 9 Jahre alt, als Win 7 erschien - Und Vista ist wohl kaum der Rede wert gewesen. Ich denke, die Leute bleiben erst bei 7 und warten lange ab, ob sich ein Upgrade lohnt. Es ist nicht immer von Vorteil, der erste sein zu wollen (Hat mir auch meine Ex immer gesagt XD)
 
@Kobold-HH: Ich persönlich glaube, dass sich windows 8 im privaten Haushalt stärker und schneller verbreitet wie im Geschäftlichen Sektor. Ist ja jetzt schon bei Windows 7 der Fall. Wir stellen erst im Herbst auf Windows 7 um und bis da dann 8 kommt, vergeht noch ein Stückchen Zeit.
 
@DNFrozen: Da gebe ich dir recht. Die win7 Verkaufszahlen wundern nicht, wenn man ein 10 jahre altes xp bedenkt, und einen lausigen Nachfolger Vista.
 
@balini: Ich fand Vista gar nicht schlecht. Es wurde nur immer schlecht geredet.
 
@BVB09Fan1986: Will ich mal meinen ich hatte es auch ;-)
 
@BVB09Fan1986: Vista war ab SP2 ein super Betriebssystem!
Selbst jetzt nutzen noch ein Teil meiner Kumpels Vista weil es kein Grund zur Umstellung gibt. Allerdings muss man auch sagen das wenn man spielen will man dringend 4GB Ram braucht da Vista doch schon mehr RAM frisst. Aber im Nachhinein würde ich Vista auf alle Fälle bevorzugen gegenüber XP, wenn mein W7 jetzt weg wäre ^^ Die so schlecht über Vista reden haben entweder keine Ahnung, sind Dummquatscher oder hatten Uralt-Hardware.Bei mir lief es perfekt ohne Störungen. Nur jeder denkt ja von sich dass er der Pro in Sachen Computer wäre und alles weiß, weswegen man nie vor solchen Schlechtrednern seine Ruhe haben wird.
 
tata...auf älteren "4. 5. rechnern" benutze ich sogar noch windows 2000... vista würde ich NIEMALS einsetzen. vista funktioniert ebend nicht gut, wenn hardware sich ab und an mal ändert... und vista x64 ist wie bei xp unbenutzbar.
 
@MxH: mit Windows2000 lass ich meine gardinen hochfahren..xD
Vista war gut..Win7 ist Klasse und wenn ich an ubuntu und Suse denk ,dann erschließt sich mir auch die Bedeutung von "unbenutzbar!"
 
@MxH: Vista x64 ist nicht die Bohne unbenutzbar, wer hat dir denn den Bären aufgebunden? Das System an sich läuft stabil, die Treiberbasis ist - im Gegensatz zu XP x64 - gegeben. Kann also höchstens an deiner Hardware oder an aufgeschnappten Vorurteilen liegen, wenn du hier sowas verbreitest.
 
@MxH: du glaubst den Mist den du schreibst doch nicht etwa noch oder :D Das du Vista NIEMALS einsetzen würdest ist aber kein Problem von Vista sondern ein Problem von deinem Kopf!
Wenn man keine Ahnung davon hat sollte man dazu auch nichts posten. Vista X64 SP2 war 1a.
 
@DNFrozen: komisch ... trotzdem OSX und Linux nutzer mit vorversionen auch alle sehr zu frieden sind, gieren alle nach folgeversionen ... warum das wohl bei windoofs nicht so ist!? ;)
 
Ist das ein Wunder? Nach langer Durststrecke wurde nach einem neuen stabilen System gejabst... Finde daher die Zahl nicht grad berauschend.
 
@wingrill: Seh ich genauso.
 
@balini: Die Durststrecke gab es doch schon angeblich vor XP.
 
@Wohlstandsmüll: Xp war damals gut. Es kam nur viel zulange danach nichts oder nichts vernünftliges von ms. Jetzt erst 10 Jahre später kam wieder ein os, welches als würdiger Nachfolger von xp zu sehen ist. Ein viel zu langer Zeitraum meiner Meinung nach.
 
@balini: würdiger nachfolger... win7 ist gar nicht vergleichbar mit xp, da seine struktur bewust unsicherer ist.
 
@wingrill: Das sind nur die Offiziellen Zahlen...in den Oststaaten und vorallem in Asien werden wohl einige Millionen Pcs mit einem Illegalen Windows 7 Versionen laufen...was wäre dann für dich berauschend? 6 Milliarden?
 
@Edelasos: Muss man jetzt immer illegale Sachen mit einberechnen? Von welcher Armut zeugt das denn?
 
@wingrill: naja illegale windows versionen sind schon mist, aber besser gratis mit der cia verbunden als garnicht oder was glaubste warum das "zufällig" so einfach zu knacken ist^^
 
@wingrill: Windows 7 ist vorinstalliert, auf 400 Millonen PCs. Die Zahl der Verkäufe sagt jedoch nichts über die Nutzung aus. Viele Computer in meinem Besitz hatten Windows installiert. Von allen, außer dem letzten, habe ich Windows längst entfernt. Nur noch auf einem einzigen davon wird ab und zu noch das Microsoft Spielzugbetriebssytem gebootet. Zum Spielen. Und um über Windows 7 zu lachen.
 
@Feuerpferd: Verfalle jetzt bitte nicht dem Irrglauben, dass es wirklich eine nennenswerte Anzahl an Mit-Erdenbewohnern gäbe, die so ticken wie du. Das ginge dann nämlich in Richtung "völlig unbegründeter Größenwahn".
 
@Feuerpferd: a) Worüber lachst du am meisten bei Win7? b) Für ein Spielesystem ist Windows mMn zu schwierig. Ist halt kein Konsolen-System.
 
@wingrill: Über die Bluescreens von Windows 7 natürlich, die vielen unnötigen Abstürze die mit richtigen Betriebssystemen auf der Hardware nicht passieren und die absurde Bedienung, die unnötig umständlich ist. Nicht mal einen anständigen modernen Dateimanager mit Tabs hat Windows 7 als Boardwerkzeug, wie etwa Dolphin, Nautilus, oder PCManFM. Windows 7 ist noch weit davon entfernt erwachsen zu werden, das braucht noch seine 3 bis 4 Servicepacks und 10 Jahre lang ständiges Flicken wie bei XP, bis es laufen gelernt hat, ohne dabei blau anzulaufen. Überdies ist es völlig absurd, es gibt noch nicht mal Anwendungen in der passenden Wortbreite, glaub mir, die ganzen Spiele die es billig zu kaufen gibt, rödeln in der alten 32 Bit Welt. Da ist das 64 Bit Windows 7 nur ein Placebo. Zudem laufen die 32 Bit Anwendungen eher schlecht auf Windows 7 64 Bit, was anderes gibt es aber bei den Anwendungen gar nicht nennenswert zu kaufen für Windows 7. Das gute Linux ist hingegen schon lange in der 64 Bit Welt zu Hause, dort gibt es auch die passenden 64 Bit Anwendungen. APT, beispielsweise mit Synaptic, ist auch viel komfortablerer und bietet mehr Sicherheit als diese ausufernde und zeitraubende Installiererei bei Windows 7, wo man noch altmodisch zu Fuß im Internet suchen, per Hand Windows.EXE Dateie von dubiosen Webseiten laden muss, nur um dann jedes mal ausufernd Dialogboxen beim installieren beklicken zu müssen. Hatte zum Beispiel vor einiger Zeit hier auf Winfuture den Vorfall mit den verseuchten Windows.EXE Dateien gegeben, die kein Virenscanner erkannt hat: http://winfuture.de/news,63482.html
 
@Feuerpferd: Na bloß gut, dass ich Win7 als Zweitsystem nutze. :-) Für Neueinsteiger ist unübersichtlich, für Freaks, die jeden Tag rumbasteln eher nicht. Aber ich denke, da nehmen sich alle Desktop-Systeme nicht viel. Windows ist sicher an oberster Stelle zu sehen.
 
@wingrill: Einer der Brüller der Absurdität ist bei Windows 7 zum Beispiel, dass sich die Einstellungen für die Schriftarten hinter den Farbeinstellungen verstecken. Das ist so was von absurd. Machen die wohl, weil es noch ein alter Windows 95 Dialog ist, der noch nicht mit dem optischen Windows 7 Überzug lackiert worden ist. Überhaupt sind die starren Windows 95 Rahmen, die nur oberflächlich mit Windows 7 Überzug lackiert worden sind ein ständiges Ärgernis und Behinderung. Anders als auf modernen Betriebssystemen lassen sich nämlich auf dem altmodischen Windows 7 die vielen Dialogfenster nicht hinreichend groß aufziehen, so das die Texte gar nicht hinreichend lesbar sind. Man kann darüber weinen, wenn man Windows mag, oder darüber lachen, wenn man nicht wirklich darauf angewiesen ist. Ich habe mich fürs lachen über Windows 7 entschieden.
 
@Feuerpferd: Das gute Linux hab ich vor knapp einer Woche wieder runtergeschmissen und musste mit viel Mühe den Windows Bootloader wiederherstellen, weil GRUB den zerschossen hat. Und ja es war Ubunutu.
 
@Knerd: Sehr löblich vom GRUB, denn es kann nur einen geben im MBR. Immer feste drauf, bei der Klopperei im MBR, "Capture the Boot Flag" nennt das Spiel in der MBR Liga der Profi- Gamer. :-)
 
@Feuerpferd: GRUB lief aber auch nicht mehr nachdem Linux runter war.
 
@Feuerpferd: du lachst über win7... alle anderen lachen hier über dich! :D
 
Wieso wird eigentlich immer noch so auf Windows Vista rumgehackt. Ich fande und finde es ist immer noch ein super System. Es hat zwar viel Leistung gezogen aber vom Funktionsumfang war es deutlich größer als Windows XP. Vom Design hat es mir auch deutlich besser gefallen. Also ich bin jedes mal auf die neuste Windows Version umgestiegen und jedes mal war es ein Schritt nach vorne.
 
@Wohlstandsmüll: Das Problem bei Vista war eben, dass es gegenüber XP einen völlig umgebauten Unterbau hatte, es wurden unzählige grundlegende Dinge geändert, komplett neues Treibermodell, neuer Kernel, etc.. Und das quasi mit einem Mal, was dann dazu geführt hat, dass Microsoft an ebenso unzähligen Stellen gleichzeitig bugfixen musste und die User auch ebenso verstreute Probleme hatten. Es ist einfach nicht möglich, reibungslos das komplette System völlig umzukrempeln und es alles auf Anhieb fehlerfrei funktionieren zu lassen. Nach und nach kamen dann die Updates und Service Packs, die die Fehler ausgebügelt haben, zu dem Zeitpunkt war Vista aber schon in den Medien und darüber auch bei den Usern unten durch und konnte sein mittlerweile nicht mehr berechtigtes miserables Image nicht wieder ablegen. Dabei gibt es nur einen Grund warum Windows 7 so gut ist wie es ist: Man konnte 3 Jahre lang Erfahrungen aus Vista sammeln von Millionen Usern die es genutzt haben, und die Optimierungen, die bei Vista nach und nach per Update gekommen sind, waren bei Windows 7 eben alle von Anfang an dabei.
Windows 7 wurde daher sehr gut aufgenommen und hat so ein gutes Image erhalten, dabei ist Vista längst auch nicht mehr das Problemsystem als was es am Anfang beschimpft wurde. Wäre Vista in dem Zustand erschienen, in dem es jetzt als Vista SP2 ist, wären die Leute auch recht zufrieden gewesen denke ich. Als ich auf 7 umgestiegen bin war der größte Unterschied die neuen Features, einen großen Leistungssprung bzw. weniger Fehler hat es von Vista SP2 auf 7 nicht mehr gegeben, davon berichten nur die, die vom Release-Vista auf 7 gewechselt sind.
 
@mh0001: Ich fand XP war am Anfang eine riesige Katastrophe. Es war überhaupt nicht zu gebrauchen. Erst nach SP1 lief es. Vista lief von Anfang an reibungslos. Hatte nie Probleme mit Vista. Fande ich auch besser als XP.
 
@BVB09Fan1986: xp war das einzigste windows was ich seit der alpha version kannte und benutzt habe... vista habe ich bewust übersprungen, da grade der "neue" unterbau für probleme sorgen mußte...diese probleme gibts ja auch immernoch bei einigen älteren geräten in win 7 oder das ebend nicht alle programme funktionieren. der xp modus in win7 ist ehr einwitz, als eine hilfe. da ohne vmware xp virtual mit boardmitteln gar nicht richtig nutzbar ist und ehr ein spielzeug darstellt.
 
@Wohlstandsmüll: Sehe ich genauso. Vista funktionierte auch einwandfrei.

Das Problem waren nur die Nutzer, die ein modernes Betriebssystem auf ihren 10 Jahre alten Windows XP Rechner installieren wollten ;-)

Aber Windows 7 ist ganz klar besser als Vista :-)
 
warum? es gibt 6 millarden menschen..da is 400 million ehr wenig ;)
 
@MxH: 7 Milliarden...
 
@MxH: Zum Glück gibt es noch Alternativen, auch wenn sie die Dominanz von MS noch nicht wirklich aufbrechen.
 
@MxH: aber nicht 6 milliarden computer :) daher sind 400,illionen lizensen(!) sehr viel
 
@MxH: tja...es geht um die Lizensen. Wieviele Rechner mit MS BS betrieben werden, hat nichts mit den 6Mrd zu tun. Des Weiteren gibt es noch andere BS und nicht jeder Mensch hat einen PC. Daher find ich 400 Mio. doch schon eine Ansage und dass in so relativ kurzer Zeit.
 
Windows 7 gefällt mir schon richtig gut. Wenn es mit der nächsten Version noch z.B. möglich wäre, den User-Ordner auf ein anderes Laufwerk zu bekommen, ohne ewig und risikoreich in der registry zu fummeln, würde ich auch das sofort kaufen.
 
Möchte nicht wissen, wie hoch die Dunkelziffer ist..
 
@FiX49: Ja und? Wie hoch ist denn die Dunkelziffer von Linux, Amiga-OS oder Atari-TOS? Da könnte man alles mögliche spekulieren und in der Glaskugel herumschauen.
 
Gibts da Verkaufszahlen? Wüsste nicht.. Dunkelziffer -> "Raub"kopien
 
ich wäre an zahlen ohne OEM intressiert, da das ehrliche zahlen sind..weil oem dem endkunden ein system aufzwingt..in gewisser weise!
 
@MxH: Es ist ja auch absolut UNDENKBAR, dass auch nur ein einziger Mensch sich gezielt einen Computer mit vorinstalliertem Windows kauft, weil er es haben will. Nein, sowas habe ich noch NIE erlebt... Die fühlen sich alle geknechtet und wollen sofort Linux auf den Kisten installieren, sicher, sicher.
 
Windows 7 ist super, keine Frage! Dennoch frage ich mich ob sie all diese Lizenzen "verkauft" oder ob nicht ein besonders großer Anteil durch OEM-Verträge "zwangsverscheuert" wurde. Ich mein, wo kann man denn bitte noch das Betriebssystem auswählen und sich "bewusst" für Windows 7 entscheiden.
 
ich schätze 75-85% sind OEM... retrail versionen kann sich kein privatmensch leisten bei den unangemessen preisen von vista SE!
 
@DonElTomato: "Bewusst" kannst du dich in jedem normalen PC-Laden entscheiden. Es muss keiner zum Blödmarkt rennen. Zumal die "Superpreise" meist welche für PCs sind deren Ausstattung viel zu hoch für die eigenen Bedürfnisse ist. Da ist ein passgenaues Gerät vom PC-Laden um die Ecke nicht nur besser geeignet, sondern oft auch noch günstiger. PS: OEM-Versionen werden auch verkauft. Zwangsverscheuert wird nichts.
 
@DonElTomato: Da gebe ich dir recht. Die meisten Leute kaufen ihren PC bei Media Markt, Saturn usw. Da bekommt man zu 99 % nur PCs mit Windows drauf. Da aktuell nur Windows 7 angeboten wird, sind die 400 Mio verkauften exemplare den PCs an sich zu verdanken und nicht zwangsweise dem OS. Würden die Hersteller von heute auf morgen auf ein anderes OS umstellen, welches zum Beispiel kompatibel zu Windows-Anwendungen wäre, damit man alte Software weiterhin nutzen kann, dann sähe diese Zahl für Microsoft gleich ganz anders aus. Jetzt mal ganz unabhängig davon, wie toll oder nicht toll Windows 7 ist: Microsoft Windows ist auf Client-PCs nur so verbreitet, weil es auf 99 % der Rechner vorinstalliert ist.
 
Ich habe auch Windows 7 !
 
starter edition? jeder hier hat ms schrott..is also nix besonderes ;)
 
@MxH: na na na ... nicht jeder!!!
 
@MxH: Ich habe nichts von Microsoft, außer ein paar Fonts.
 
Ich denke, mit Windows 8 hat sich Microsoft die Messlatte selbst ziemlich hoch gesetzt. Ein erneuter Wechsel der GUI (wie bei Vista) ist ein durchaus riskantes Unterfangen. Sicherlich ist das Metro-Design innovativ. Nicht nur aus optischer Sicht, sondern auch aus funktionaler Sicht. Die Frage ist nur, ob der Kunde eine erneute derartige Veränderung mit trägt...
 
windows 8..lach..das kommt 5-10 jahre zu früh..da ms damit zeigt, das sie den endkunden nur ausbeuten wollen..das schnelle tacktieren zu einem neuen system, wo 7 nichtmal annähernd an xp in sachen sicherheit rankommt (was auch an den DRM maßnahmen im kernel liegt). selbst in der 8er beta sind noch fehler drin die seit windows 95 existieren... manchmal stellt sich die frage ob man solche konzerne meiden muß damit sie mal vernümpftig arbeiten (und das maßenhaft).
 
@MxH: Wer zum Teufel zwingt denn die Kunden in kürze auf Win 8 zu wechseln? Selbst Win XP kannste noch bis 2014 ohne probleme nutzen. Unser Staat oder vielleicht ein Monopol kann mich ausbeuten, aber doch keine Firma dessen Produkte ich nicht zwingend benötige! Möchte Microsoft seine Produkte verkaufen? Ja. Ist Microsoft ein Profitorientiertes Unternehmen? Ja. Ist es unumgänglich Microsoft Produkte zu kaufen? Nein!
So und was für ein relevanter Fehler existiert denn in der Win 8 beta, den es schon in Win 95 gab?
 
@Peacekeeper7891: Der muss trollen, ist doch unser Hackerboy!
 
windows 7 hat KEINEN gravierenden vorteil in firmen! grade diiese spionagesoftware WAT&Aktivierung schreckt firmen meines erachtens ab. diese drm maßnahme wird bei "privat" kunden vieleicht noch gehen, aber wo geheime dinge auf ein system kommen, sind sie wohl nicht erwünscht... wer weiss was die codes microsoft so alle mitteilen...sie legen die codes ja nicht offen. in diesen codes lassen sich auch industriespionage verstecken um remonte zugriff zu erhalten. DRM ist ebend nicht immer vertrauenswürdig für kunden! nochwas zur wat: ich lösche WAT immer wenn ich win7 installiert habe. man bekommt dann zwar nicht mehr angezeigt das win aktiviert ist...aber egeal..solche trojaner/rootkits wünsche ich nicht...auch nicht von ms
 
@MxH: Bis zum Freitag ist es noch ne Weile hin. Wer hat die Käfigtüre offen gelassen?
 
@pandamir: Frag ich mich auch schon die ganze Zeit. Unsere beiden Hausspezis toben sich hier ja so richtig aus...
 
@MxH: Windows 7, der wohl fetteste Trojaner der Welt. :-)
 
@MxH: generell hat software von winzigweich keinen gravierenden vorteil gegenüber software anderer firmen, ehr nachteile! ;)
 
@MxH: Windwos 7 hat ne Menge Vorteile gegenüber XP. Aber wem erzähle ich das... Und WAT in Windows 7 ermöglicht es endlich ein vernünftiges Lizenzmanagement zu etablieren, da die Firmenversionen von Windows 7 über einen KMS-Server beim Kunden aktiviert werden und man so die aktivern Rechner bequem und zuverlässig erfassen kann. Das Nachteil gegenüber XP ist nur, dass man evtl. nen zusätzlichen RAM Riegel verbauen muss.
 
Schreibt der MxH immer so ein Müll ? der Trollt ja ganz schön rum ^^
 
@dd2ren: Yep, einfach ignorieren. Wie man allerdings heutzutage noch mit Win 98 fahren kann is mir schleierhaft. Das muß man doch alle 30 tage neu aufsetzen damits vernünftig läuft :X Naja DE und IT, war ja immer schon ne Kombi die ned wirklich passte.
 
@Aerith: Ich kann mir das mit Win98 garni vorstellen ^^ , ich würde glaube einen Lachkrampf bekommen wenn die mir so eine Kiste vorsetzen und würde fragen ob das hier "versteckte Kamera" ist. Ich selbst fass schon längst kein XP mehr an. Kaum war Vista draußen war ich da drauf und hatte es nicht bereut. Allerdings hatte ich mich sehr schwer getan von Vista zu Win7 zu wechseln weil ich echt keinen Grund dafür gesehen hatte. Man hatte eigentlich kaum Vorteile. Selbst diverse Tests zeigten damals alle beide gleich schnell. Aber das neuere hat wie immer gesiegt, so wie auch Windows 8 bei mir siegen wird ^^
 
@dd2ren: Win 8 überzeugt mich bisher mal 0 Oo Muß mal die Beta abwarten und schaun wie das auf der eigenen Kiste ausschaut. Aber ich bin absolut kein Fan von diesen Smartphone - like "Apps" und das jeder Müll gleich in fullscreen geht. <_<
Win 7 ist dagegen ein Traum. Vista war bei mir immer etwas grumpy und instabil, Win7 hatte vllt 2 Bluescreens seit dem es draußen ist ohne das ichs je neu aufgesetzt hab.
 
@Aerith: Ich mach mich da jetzt noch nicht heiß wegen Win8.
Wenn es raus kommt und mir nicht gefällt bleib ich eben bei 7 :)
Bluescreens hatte ich im Vista und im Win7 noch keinen.
 
windows, ist das nicht das meist genutze testsystem? wo es aller furzlang updates und patches gibt weil es nicht fertig oder fehlerhaft ist? wenn die autoindustrie so autos verkaufen würde, dann danke! die verkaufen ja lieber ein unfertiges windows, bringt halt mehr (60 - 300 euro pro win). warum sollte man sein laufendes system gegen ein neues unfertiges austauschen? sehe da keinen sinn drinn.
 
@snoopi: Schau dir mal die Bugfix Liste von den Linuxsystemen an.
 
Wie ist denn der aktuelle Stand bezueglich dieses neuen Bios UEFI, das man fuer Windows 8 braucht? Ich wollte eigentlich von Vista x64 auf Windows 8 umsteigen, aber meine Hardware sehr gutes Board, 16 GB RAM, Quad @ 4 MHz etc. ist mir noch sehr gut genug, und falls dieser Zwang wirklich Pflicht ist, dann wird das leider nichts.
 
@Shakti: Ja ein 4-6 Mhz hatte ich auch damals , mein 286er :) Da bist du ja schon richtig gut ^^ Drück mal den Turbo auf 8 oder 12 mhz^^
 
@Shakti: das ist ein Heise Fehlinfo. Es gibt kein UEFI Zwang bei Windows 8, nur für die ARM Version.
 
@MagicAndre1981: Kann Windows Out of the Box denn inzwischen das GUID Partition Table Scheme (GPT) auf normalen x86 PCs mit dem üblichen BIOS? Verwende schon länger GPT auf dem Systemlaufwerk mit einem modernen Betriebssystem auf x86 PCs mit normalen BIOS. Hat ja auch viele Vorteile das GPT. Beispielsweise bietet der sekundäre GPT Header zusätzliche Ausfallsicherheit und die lästige Begrenzung auf maximal 4 primäre Partitionen fällt mit GPT weg.
 
@Feuerpferd: Ich nutze kein GPT, aber die 64Bit Vista/7/8 Versionen sind EFI kompatibel also werden diese das auch können.
 
@MagicAndre1981: Nein, Windows 7 kann das nicht. Das kann kein GPT Out of the Box auf dem Systemlaufwerk auf normalen x86 Computern mit normalen BIOS. Das wird bei der Windows 7 Installation auch gar nicht angeboten.
 
@Feuerpferd: Aha. Wie gesagt nutze ich das nicht und habe deshalb keine Erfahrung damit.
 
@MagicAndre1981: Hätte ja sein können, das Du irgendwie an eine Windows 8 Kopie gekommen bist und das schon mal ausprobiert hast, ob das nächste Windows dann seinen Rückstand zu aktuellen modernen Betriebssystemen etwas aufholt.
 
Noch 1000 Tage für XP, und die Win7-Home-Versionen folgen ca. 8 Monate später (http://goo.gl/Tb44N), für Home User lohnt sich also der Umstieg auf Win7 gar nicht wirklich.
 
Danke MagicAndre..., dann steht ja einem neuen Betriebsystem nichts mehr im Wege!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles