HDMI-zu-DisplayPort-Kabel bald nicht mehr zu haben

HDMI Licensing, das Konsortium, das für die Lizenzvergabe für die HDMI-Schnittstellen zuständig ist, hat mehrere Anbieter von HDMI-zu-DisplayPort-Kabeln aufgefordert, ihre Produkte wieder vom Markt zu nehmen. Diese entsprächen nicht den offiziellen ... mehr... Kabel, Hdmi, Displayport Kabel, Hdmi, Displayport

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oha. das ist echt hart. Grade bei uns in der Firma --> Neue Rechner bekommen und nur einmal vga und einmal hdmi am Rechner (gut, hätte man vorher informieren müssen, aber gut...) --> ergo haben wir nur die Kabel gekauft und sind nun gut dabei... hoffe die halten noch ne ganze Weile...
 
@Thomynator: Das könnt Ihr ja in Zukunft weiterhin, nur muß ein Adapter verwendet werden der den HDMI auf VGA wandelt und da dran euer VGA-Kabel dran machen. Es darf lediglich kein Kabel mit 2 unterschiedlichen enden verwendet werden, Adapter sind weiterhin erlaubt. Auch wenn dies keinen Sinn ergibt ^^
 
@Sssnake: achso... wir haben so komische Adapter also von HDMI auf DVI mit nem kurzen zwischenkabel xD... aber gut, das ist echt sinnfrei.
 
@Sssnake: ich weiß ja nicht wie man über ein Kabel ein analoges Signal zu einem digitalen Signal bekommt aber vielleicht geht das ja. Eigentlich brauchte man für VGA->HDMI immer einen Konverter mit eigener Stromversorgung.
 
@Wohlstandsmüll: er brauchte aber nen adapter von HDMI auf DVI, das mit dem VGA war von mir nur reine gewohnheit weil in meinem Bekanntenkreis alle mit VGA was anfangen können, bei DVI aber immer nachfragen was das denn sei :-)
Nen DVI auf VGA gibt es, nur bin ich nicht sicher ob nicht bei den DVI's auch zusätzlich Analoge Pins existieren die dann einfach an den VGA gelötet sind oder ob dann die Grafikkarte den Anschluß eines Analogen Gerätes erkennt und auf Analog umschaltet.
 
@Wohlstandsmüll: wie geht das denn bei DVI auf VGA? das is auch digital auf analog und man brauch auch nur das kabel, äh ich mein den flexilen langstreckenadapter ohne extra stromversorgung edit: ja wenn man mal nachliesst erfährt man, dass DVI sowieso für analog und digital ausgelegt ist, die konvertierung von digital zu analog erfolgt vor der übertragung und die grafikkarte erkennt das vorher, bei digital sprechen sich graka und monitor auch ab. edit2: "Es ist sogar möglich, durch den „Missbrauch“ nicht dafür vorgesehener Pins zusätzlich digitale Audiodaten über den DVI-I-Anschluss zu übertragen"
 
@DataLohr: DVI gibt es mehrere Formate. Jenachdem ist da +5V für solche DVI -> VGA Adapter mit drauf.
 
@Wohlstandsmüll: DVI überträgt soweit ich weiß analoge und digitale Signale. Deshalbist auch ein Konvertieren zu VGA und zu HDMI möglich.
ich sehe... wurde schon erwähnt... ich war zu spät
 
@.florian.: Deine Logik verstehe ich nicht. Wieso sollte HDMI auch analoge Signale übertragen können/dürfen nur weil der DVI-Standart das kann? Also ich habe keine Informationen dazu gefunden das HDMI auch analoge Daten mitschickt.
 
@Sssnake: HDMI auf VGA Adapter gibts schonmal gar nicht (zumindest nicht passiv), das einzige was es gibt ist DVI auf VGA, wie er Grafikkarten beiliegt. Aber der Adapter funktioniert auch nur mit DVI und nicht mit DVI-D Ausgängen, da nur beim normalen DVI Ausgang das analoge VGA Signal mitgeliefert wird. http://tinyurl.com/2qgajl

In der News geht es auch um was ganz anderes, nämlich Kabel die auf einer Seite einen neuen HDMI Stecker haben und auf der anderen einen Displayport stecker. Diese Adapter werden nicht offiziell durch die entsprechenden Lizenzierern unterstützt, zudem sind diese Adapter für gut 90% der User hier vollkommen uninteressant, da es nur wenige Hardware gibt die den ganz neuen Displayport bereits nutzen kann (Beamer , Monitore etc.)
 
@X2-3800: HDMI auf VGA gibts, hab selber son Adapter, ist natürlich ein aktiver, sieht so ähnlich aus wie die mini-Displayport auf VGA Adapter von Apple. Das einzige nervige ist, das HDMI eben keine Informationen über das Seitenverhältnis überträgt, da es auf 16:9 ausgelegt ist. Die alten Beamer aber nur 4:3 können und man somit immer ein gestauchtes Bild hat (oder am Beamer selber nachhelfen muss).
 
DisplayPort ist doch eh ne Totgeburt.
Welchen sinn soll der Anschluss denn haben?
 
@iSUCK: meines wissens nach ist display port technisch gesehen fast das selbe wie hdmi, aus lizenstechnischen gründen wurde aber der sound-support sowie die form etwas abgeändert...korrigiert mich wenn ich falsch liege!

mal was anderes: wie schauts denn aus mit DVI auf HDMI?
 
@Timmo: Also nach der Kernaussage des Textes dürfte es dort an sich genau dasselbe sein, da ja wohl nur Kabel mit HDMI-Steckern an beiden Enden von denen geduldet werden.
 
@Timmo: DVi war als VGA Nachfolger vorgesehen und überträgt die Daten genau wie HDMI Digital. Das betrifft aber nur BILD! Audio über DVI ist meines Wissens nach nicht möglich. Das Digitale Bildsignal is das selbe wie bei HDMI.
 
@ThreeM:
also sound via dvi (glaub dvi-d) geht definitv... habe an meinem mediacenter ein dvi2hdmi kabel hängen, und ich hab lala aus dem tv ;-)

guckst du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface#Kompatibilit.C3.A4t

versteh das so das dvi-d technisch das selbe wie hdmi ist, halt alles nur in einen nicht so kompakten stecker gequetscht ;-)
 
@Timmo: Naja das ist aber nicht DVI Standardkonform. DVI dient eigentlich rein der Videoübertragung. Wikipedia schreibt zu Audio: "Es ist sogar möglich, durch den „Missbrauch“ nicht dafür vorgesehener Pins zusätzlich digitale Audiodaten über den DVI-I-Anschluss zu übertragen. Diese Methode wird beispielsweise bei den Dreambox-Modellen 800/8000, die keinen HDMI-, sondern nur einen DVI-Anschluss haben, angewandt. Diese Betriebsart wird vom DVI-Standard nicht vorgesehen und das Ergebnis ist kein DVI-konformes Signal." Dieses Signal entspricht auch nicht der HDMI Norm.
 
@iSUCK: 3 oder mehr Bildschirme verwenden zu können.
 
@iSUCK: HDMI kann nur 1920x1080. (Mini-)Displayport auch alles darüber. Was ist also nun hier die Totgeburt?
 
@r00f: also mein Desktop und Notebook sind per HDMI (ohne Adapter) an einem 27" Monitor angeschlossen. Auflösung von 1920x1200 wird voll unterstützt. Sound geht auch drüber
 
@r00f: Bitte nochmal im Internet genau über DVI und HDMI informieren! So ist die Aussage falsch und betrifft heutzutage nur verstaubte Lagerware bzw. alte Wohnzimmer-Technik. Jeder der das gelesen hat bitte nicht davon ausgehen, dass HDMI nur 1080p unterstützt!
 
@iSUCK: full hd in 3d bei 120hz. HDMI macht schlapp obwohl dieser technische Ausbau absehbar war. Von vornherein dafür ein totes Format imho. Die Lizenzsachen erinnern auch sehr an die Musikindustrie. "wir stellen euch keine Möglichkeit bereit und werden auch alles daran setzen es zu verbieten" Ganz großes Kino...
 
Leute ich will euch ja nicht zu nahe treten, aber hier wird gerade sehr viel halbwissen verbreitet, welchen teilweise auch noch falsch ist ;) - displayport ist hdmi/dvi technisch überlegen. Es gibt einen rückkanal, welcher allerhand protokolle spricht (LAN, USB etc...). Die datenrate für das bild ist auch wesentlich höher, so können mehr farben übertragen werden. Aber auch das Display kann direkt angesteuert werden, man könnte die elektronik auf ein minimum reduzieren (kann LVDS ablösen). Hinzu kommt, dass es lizenzkostenfrei ist, also nur der stecker bezhalt werden muss. HDMI hat mittlerweile auch einen rückkanal bekommen, welcher aber nur sehr begrenzt ist. HDMI kann aber genau wie displayport auflösungen jenseits von 1920*1200 ansteuern (seit hdmi 1.3). Ton gehen über Displayport und HDMI gleichermasen. Displayport ist keinesfalls das gleiche wie HDMI/DVI, die Protokolle sind ganz andere. Jedoch merken die DP chips, ob es sich um ein HDMI oder VGA gerät handelt und weisen den bildgenerator (z.b. GPU) dazu an, die adern dementsprechnd zu beschalten, und das richtige signal auszugeben - deswegen sind passive adapter möglich. Wenn ein DP->HDMI kabel am DP einer Graka hängt, dann wird über den DP auch nur HDMI ausgeben, und alle vorteile von DP fallen weg. Diese Chips werden nicht immer eingesetzt. So muss man bei AMD grafikkarten, wenn man Eyefinity nutzen will, spezielle adapter, oder einen Displyportfähigen monitor.
 
@rony-x2: Das Problem am Displayport ist nur wieder, dass es eigentlich ein Standard ist aber auch wieder vollkommen anders ausgelegt wird, somit funktionieren z.B. VGA-Adapter von Apple nicht an nicht-Apple Geräten mit Displayport und andersherum ebenso wenig.. Ist wieder mal total Mist und der Kunde ist der Dumme.
 
@2-HOT-4-TV: Na und? wer braucht den schon einen Adatpter von Apple? Sapphire bietet so einen Adapter auch an und das für schmaleres Geld.
 
@knuprecht: Das Problem ist ja nicht, dass es keine Adapter gäbe, sondern dass die Hersteller trotz Standard wieder anfangen ihr eigenes Süppchen zu kochen. Wenn man man einen Adapter für Apple (muss ja nicht von Apple sein) gekauft hat, läuft der nicht an anderen Kisten und andersherum ist es das gleiche Spiel.
 
Als ob es einen Untershcied macht einen Adapter zu verwenden oder ob zwischen den im Adapter vorhandenen Anschlüssen noch ein Kabel hängt. ^^
 
@Sssnake: Für dich und jeden anderen rational denkenden Menschen macht das keinen Unterschied. Bürokratische Sesselpuper denken aber in anderen Maßstäben und sehen hier den Untergang des Abendlandes, wenn jeder seine Kabel herstellen kann wie er will.
 
@9inchnail: Ja, ein Wii2hdmi Kabel wär mal voll toll, das is der einzige Grund warum ich noch immer keine Wii hab ... Weil ich meinen PC-Monitor als Fernseher benutze (Mediabox / XBox360 => HDMI => Monitor), hab noch DVI und VGA, aber kein SCART oder wie das heutzutage heisst :( Hab zwar mal irgendwo einen Adapter gesehen, den man auf der Wii hinten ansteckt, und da kann man einfach ein hdmi-kabel anstecken, aber, das Ding kostet allein schon 60€ o0
 
@Ðeru: Jetzt weißt du den Grund (:
 
@Sssnake: Kaum messbare Qualitätsverluste ;)
 
@Joebot: OHne Meßgeräte oder bei normalen Kabellängen wird Ottonormalverbraucher auch bei 10 Adaptern keinen Unterschied feststellen. Das is wie bei den durchmessern bei Lautsprecherkabeln, Ohne entsprechend gute Boxen und geeigneter Tobquelle (KEIN mp3 :-) ) hört man auch keinen Unzterschied ob ein Goldkabel mit größerem Durchmesser oder ein billig "Telefonleitungskabel" dran hängt.
 
@Sssnake: Was man aber deutlich merkt, sind Adapter bei LCDs. Hab mal etwas getestet: Grafikkarte DVI an Monitor DVI, dagegen Grafikkarte DVI an Adapter an Adapter an Monitor DVI. Sah tatsächlich schwammiger aus...
 
@Sssnake: Ja es gibt einen Unterschied, das Kabel mit den beanstandeten Steckern sollte sogar besser in der Übertragungsqualität sein als ein HDMI Kabel mit zusätzlichen Adapter. Das ist natürlich nur Theorie und hat in der Praxis so gut wie keine Bedeutung. Die Denkweise der "HDMI Licensing Konsortium" ist natürlich nicht so ohne weiteres nachzuvollziehen. Die sollen halt diese speziellen Kabel testen wenn sie der Meinung sind das die nix taugen.
 
Die "denkweise" des HDMI Konsortiums ist ganz einfach: Ein HDMI kabel soll an jedem hdmi gerät eingesetzt werden können ohne auf die enden achten zu müssen. Das ist bei diesen Kabeln nicht gegeben.
 
Gott schuf die Kabel und es wart gut. Da erschien der Engel Konsortium und flüsterte "Lizenz" & "Adapter" und es brach ein Krieg im Himmel aus, der den Menschen böses tat und mehr Kosten verursachte, denn siehe das Tier 666...und die Welt wart grau *gähn* KonsortiumsArmy Teil 467 *facepalm*
 
@Hellbend: soll das witzig sein?
 
@iSUCK: Laß deine Lizenz erstmal von Apple prüfen. Ewig diese Plagiate -.-
 
@Hellbend: Patentklagen ich hör Euch trapsen...
 
@Hellbend: iwie find ich es schon ein wenig lustig :-p

aber seh es mal so, du erfindest etwas... dann willst du ja auch nicht das ein dritter deine idee aufgreift und sein eigenes süpchen damit kocht...
 
Na und? dann werden die Kabel jetz halt umetikettiert und anstatt "HDMI-zu-DisplayPort-Kabel" schreibt man drauf "1,5m HDMI-zu-DisplayPort-Adapter"... wäre eh viel praktischer wenn man nur den adapter zwischen steckt anstatt noch ein extra kabel ^^ langstreckenadapter ftw!
 
@DataLohr: hast du VDI Seminar "Fremde Patente legal umgehen" besucht?
 
@Artjom: dafür brauch man ein seminar? ich dachte immer ein ordentlicher schluck bier verschafft einem die nötige kreativität schon :p
 
Konnte HDMI sowieso nie Leiden. Proprietär bis in die Wurzel! Lieber standardisierte Ware!
 
@AlexKeller: HDMI ist doch auch standardisiert
 
@zwutz: Zitat: "beiden Seiten nur HDMI-Anschlüsse haben dürfen" = andere Definition von Proprietär.
 
@AlexKeller: Und das sagt ausgerechnet ein Apple-Fanboy...^^
 
@moribund: Okay erwischt! Ja, Apple ist auch nicht immer ein unschuldiges Mauerblümchen.... beziehe mich aber auf den Winfuture Bericht....
 
@AlexKeller: "nicht immer ein unschuldiges Mauerblümchen"? ->Understatement of the year! Beim Begriff proprietär sollte im Lexikon ein Bild von einem angebissenem Apfel daneben sein.^^ Wie kannst Du oben "Lieber standardisierte Ware!" schreiben und dann das nur auf den WF-Artikel beziehen, weil plötzlich Apple erwähnt wird? Das ist doch Heuchelei. Ich bin auch für "standardisierte Ware", und zwar in allen IT-Bereichen. Das ist der Hauptgrund für mich gegen Apple. Um DeinPosting mal etwas abzuwandeln: "Konnte Apple sowieso nie Leiden. Proprietär bis in die Wurzel! Lieber standardisierte Ware!" ;-)
 
@moribund: "lach" :-) stimme dir zu!
 
@AlexKeller: Verdammt! Du nimmst mir den Wind aus den Segeln! ^^
 
ich mag hdmi auch nicht - kenne kaum eine andere schnittstelle bei denen so viele inkompatibilitäten zwischen verschiedenen geräten auftreten können.
 
Schade das sich diese Leute nicht an einen Tisch setzten können und "eine" einfache Schnittstelle für Audio/Video entwickeln. Da kann dann auch jeder dieser Kommision seine technischen Vorschläge mit einbringen. Aber dieses ewige Kuddelmuddel mit zig verschiedenen Schnittstellen? Für wen soll das gut sein? Für den Endbenutzer eher nicht. Ist wohl so gewollt. Dazu noch diese aber tausenden Adapter von sowieso nach sowieso. Alles Käse und unpraktikabel. Dabei wäre es so einfach.
Wie es geht, Siehe erste Ansätze standardisierte Handynetzteile.
 
@Nania: Jap, sehe ich auch so, aber bei den Handynetzteilen, da hält sich doch sofort schon wieder ein konzern raus, nämlich der apple konzern.
 
@Forster007: wieso das? du kannst seit vielen jahren ein ganz normales USB Ladegerät zum laden der Applegeräte verwenden... Selbst der benötigte adapter von usb auf den dock-anschluss wird mitgeliefert.
 
@toco: Und genau dieser Adapter ist das Problem. Wenn der Hersteller sich an den Standard halten würde, dann würde er diese Schnittstelle einbauen und nicht einen Adapter auf das proprietäre Schnittstellen Format mitliefern bzw. als Zubehör anbieten.
 
Kabel und Adapter...ein ewig leidiges Thema...und es geht immer nur um eins: Unsere Kohle!
 
@alh6666: Ich kann dir auch genau sagen, warum die Hersteller und der Handel da nicht von weg wollen (hab selbst mal in einem PC-Geschäft gearbeitet): Die Gewinnspannen bei Kabel & Co. sind exorbitant. Wenn du ne komplette Kiste mit allem Pipapo verkaufst, bleiben dir vielleicht 5% Gewinn, bei der Kabelage weiß ich's noch ganz genau, wir haben z. B. die Standard-2m-Druckerkabel für DM 2,50 ein- und für marktürbliche 19,90 verkauft... Außerdem hat man als Verkäufer praktisch keinerlei Beratungsaufwand. Ich habe keine Ahnung, ob die Spannen heute noch *SO* hoch sind, aber ich denke, das Prinzip sollte klar sein.
 
Ich find es lustig, ich kenne keinen HDMI auf (Mini-)DP- Adapter. Das Verbot dieses wäre mir auch völlig egal. Ich hab den Eindruck, dass Christian Kahle sich bei der Schreibung des Artikels nicht ausreichend mit der Problematik beschäftigt hat. Und die Anti-Apple -Flamer merken es ja sowieso nicht :-))) Ich hab meinen einen Mini DP auf HDMI-Adapter für meinen Media-Server-Mini. Der war billig und funktioniert. Dann muss man sich eben die Adapter wieder aus Hongkong bestellen, da wird es sie sicherlich immer geben.
 
@Janino: Das Problem ist wohl eher das HDMI-"Protokoll", theoretisch kann ein HDMI-Gerät erkennen wenn ein nicht lizenziertes Gerät angeschlossen wurde und die Verwendung d.h. untersagen. Diese Maßnahmen werden im Moment noch kaum genutzt, sind aber wohl im Standard inbegriffen.
 
Das nenne ich: Verkaufsförderne Maßnahmen! Nun besorgen sich die Konsumenten diese "relativ teure" Komponente sofort in Versandhandel (am Besten bei Amazone).
 
Die haben nur Angst das ihr Kopierschutz ausgehebelt wird!!!!!!!!!!!
 
@Lordlinux: Was zum Teufel hat denn der HDCP-Kopierschutz mit dem Kabel zu tun????????????????fragezeichenfragezeichenfragezeichenfragezeichen
 
Was ist mit den HDMI zu DVI-Kabeln? Sind die nun auch illegal!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles