Fernseher erhalten noch 2011 ein Energie-Label

Die Hersteller von Fernsehgeräten werden ihre Produkte spätestens zum Jahresende mit einem Energie-Label auszeichnen. Die Kunden sollen sich so schneller und einfacher ein Bild über den Stromverbrauch des jeweiligen Modells machen können. mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Smart Grid ist hier das Stichwort :)
 
@-adrian-: lässt du den Fernseher nachts ein paar Stunden laufen während du schläfst, weil da der Strom günstiger ist und tagsüber, wenn du Zeit hättest, schaltest du ihn aus? Ein Fernseher unterscheidet sich doch etwas von einer Kühltruhe!
 
@elbosso: Genau - Nachts Heize ich mit dem Fernseh und Tagsueber mit der Kuehltruhe.:)
 
@elbosso: Und selbst bei einer Kühltruhe wäre es verdammt teuer sie nur während der Billigstromzeiten zu betreiben. ;)
 
find ich gut, bei waschmaschienen ist sowas ja schon gang und gebe
 
@hk12840: Die frage ist immer ob es Pflicht oder Freiwillig ist. Praktisch ist es natuerlich. Finde sowas sollte auf alle groesseren Verbraucher im Haus. Ofen Spuelm Waschm Trockner Fernseh Micro PC-Monitor etc
 
@-adrian-: Naja, wenns jemand nicht angibt schneidet er sich damit ja ins eigene Fleisch, da der Kunde denkt, er hat etwas zu verbergen, da er den Wert nicht angibt. Gekauft wird dann folglich das Produkt mit Auszeichnung und geringerem Verbrauch. Es ist also im eigenen Interesse der einzelnen Hersteller.
 
@Mister-X: Wenn er es nicht angibt dann vergleiche ich doch vllt auf diesen Wert auch gar nicht. Wenn ich jedoch 2 Geraete nebeneinander hab und eins hat A und eins A* - Dann nehm ich doch das mit A*. Wenns eins keins hat nehm ich vllt den groesseren:)
 
@-adrian-: Mach dir doch nix vor, solange es E, D, C, B, A, A+, A++, A+++ gibt wie bei Kühlschränken wird ein Verkäufer so gut wie jedem Verbraucher jegliches Gerät ab A aufschwatzen können ("also A ist top, der Unterschied zu A+ etc ist da nur noch minimal..." zumal auch nur E und D rot, C orange und B gelb - alle A Varianten aber grün gekennzeichnet sind und in welcher Bereich sich der Verbrauch pro Klasse sich tatsächlich bewegt steht nirgendwo. Und Geräte unter A gibt es einfach überhaupt gar nicht. Okay... vielleicht verhindert das Label, dass manchmal ein Hersteller ein ich nenne das jetzt mal 'Skanadalmodell' rausbringt (weil das dann wirklich niemand mehr kaufen würde), ansonsten bringt das Ding aber nichts. Wahrsscheinlich bringen Sie das Label nur, damit sie den Plasmageräten den endgültigen Todesstoß versetzten können.
 
@hk12840: Ja, und im Endeffekt haben wieder fast alle Geräte A++++ ... :)
 
@hk12840: Diese Angaben sind doch alle Unsinn. Das einzig Wahre ist die Leistungsaufnahme direkt anzugeben, was leider nicht immer der Fall ist.
Wichtig ist doch immer die Einstellung des Geräts. Wie ist der Kontrast, die Helligkeit, Lautstärke oder welche Schnittstelle konfiguriert. Auch ein Plasmafernseher kann sparsam sein, aber würde aufgrund solcher Siegel höchstwahrscheinlich immer durchfallen. Zum Glück ignoriere ich diese immer und verlasse mich bloß auf die Leistungsagaben.

Bei Waschmaschinen wäre interessant, wie viel die jeweils in den verschiedenen Temperatureinstellungen verbrauchen. Sie verbraucht ja nicht ständig 1kwh und in ECO 15° mit SuperSpecial Waschmittel von Ariel wäscht wahrscheinlich eher die Minderheit.
 
Super Idee. Und Klasse A sind dann dickere Eier als Klasse B, oder wie stellen sich die Gehirnakrobaten das vor? Eigentlich sollte jeder halbwegs begabte Affe der versteht daß Klasse A besser ist als Klasse B auch kapieren daß ein Verbrauch von 150W besser ist als einer von 200W. Aber anscheinend sind nichtssagende Pseudoeinheiten voll im Trend...
 
@Johnny Cache: Hier gehts es ja nicht nur um Verbrauch sondern aum Energieffizienz. Ein Netzteil mit mehr Watt kann weniger "Verbrauchen" als ein Netzteil mit weniger Watt.
 
@Johnny Cache: die Wattzahl muss man ja auch ins Verhältnis zur Größe stellen.
Ein 40 Zoller darf für A sicher mehr verbrauchen, als ein 22 Zoll Gerät.

Dann haben Spaßangaben wie Kontrast 100 Millionen zu 1 oder so wohl auch ein Ende, wenn man für solche Marketingeingaben nicht einfach stärkere Beleuchtung einsetzt, sondern auch auf den Verbrauch achtet.
 
@modelcaster: Genau, die Leistungsaufnahme hängt auch von der Größe ab. Und dann kaufen irgendwelche Idioten einen super-sparsamen 46"er weil der ja Klasse A ist und blasen mehr Energie raus als mit einem 38" Klasse C. Genau deswegen gibt es Angaben zur Leistungsaufnahme, denn mit der kann man tatsächlich rechnen.
 
@Johnny Cache: und woher solll Omi wissen, was ein guter oder sehr guter Verbrauchswert für eine geforderte Zoll Diagonale ist?
Erst mal andere Geräte mit der gleichen Größen finden?

Bei Waschmaschinen oder Kühlgeräten dürfte die Bewertung doch auch von der Kapazität abhängig sein.
 
@modelcaster: Indem man mehrere Geräte miteinander vergleicht. Bei relativen Angaben kommt ohnehin meist nur Blödsinn heraus. Oder möchtest du behaupten daß 80+ Bronze, Silber, Gold und Platinum irgendwie aussagekräftig sind? Besonders wenn 80+ Platinum alles ist, nur nicht 80%...
 
@modelcaster: Wer ein elektrisches Gerät kauft, sollte schon darüber informiert sein oder aufgeklärt werden, wie das mit dem Strom funktioniert. Kaum einer kann sich etwas unter 1kwh vorstellen bzw. was man damit alles anstellen kann.
 
wow, wir erleben im Jahre 2011 was, was eigentlich seit 20 Jahren zum standart gehören sollte. Wenn Sie mit HDMI und Full HD werben, sollten Sie auch den Energiebedarf Freiwillig angeben. Also, gute sache die eigentlich selbstverständlich sein sollte.
 
@refilix: Das tun sie seit jeher? Das Zauberwort heißt Leistungsaufnahme und ist seit Menschgedenken in den technischen Daten zu finden. Landläufig auch "Wattzahl" genannt. ;)
 
@Johnny Cache: Naja, aber die freiwilligen Angaben stimmen ja leider häufig nicht mit dem überein, was das Teil dann tatsächlich verbraucht. Ist auch bei Autos und Spritverbrauch der Fall.
 
@Mister-X: ein Fernseher verbraucht aber im Normalbetrieb bei weiten nicht das was der Hersteller angibt
 
@Dexter31: Unterschiedlich. Kommt immer darauf an, wie man ihn betreibt. Sprich mit welcher Helligkeit, wieviele Komponenten daran betrieben werden...
 
@Mister-X: der Wert da angegeben ist entspricht alle Parameter auf 100%, welcher normale Mensch betreibt seinen Fernseher mit 100% Kontrast, Helligkeit, Lautstärke etc.. Mein 22" ist mit max 80W angeben und verbraucht laut Verbrauchsmesser ~40W, die Fernseher davor haben auch immer ca. 50% von dem verbraucht was der Hersteller als Maximalwert angeben hat.
 
@Dexter31: gibt da einige, glaub mir. die wenigsten wissen nämlich, wie sie das teil richtig einstellen.
 
@Johnny Cache: ach echt? wirklich? sag mal...^^ trotzdem ist ein Aufkleber wie bei den Kühlschränken aussagekräftiger. Nicht jeder Mitbürger kann mit Watt und Leistungsaufnahme was anfangen. Daher ist es höchste Zeit. Bei Waschmaschienen und Kühlschränken gibs auch ne Watt angabe und Leistungsangabe und Sie haben ja auch den Aufkleber damit es Durchsichtiger wird. Jedoch finde ich Persönlich die Angabe des Stromverbrauches in Euronen immernoch am besten. Natürlich immer nur eine ca. Angabe da Stromtarif und Verhalten der Benutzer unterschiedlich sind aber trotzdem kann man sowas angeben.
 
@refilix: Und weil es Leute gibt die nicht in der Lage sind zu erkennen daß 100W Leistungsaufnahme besser sind als 150W, erfindet man eine neue Einheit die rein gar nichts aussagt? Oder glaubst du daß jemand der das schon nicht kapiert verstehen wird was der Unterschied zwischen A und B ist? Der einzige Unterschied zur Leistungsaufnahme ist, daß wirklich NIEMAND etwas damit anfangen kann, weil es eben keine exakte Einheit ist.
 
@Johnny Cache: Ja ich glaube den unterschied zwischen A und B werden dir meisten verstehen. Und die Leistungsaufnahme ist eine exakte Einheit die erhalten bleibt die nur in A,B,C etc umgerechnet wird. Daher machen die Buchstaben für den Verbraucher mehr Sinn.
 
@refilix: Ach deswegen gibt es in den USA Noten von A bis F, weil 1 bis 6 so schwer zu verstehen ist. Ich hatte ja keine Ahnung wie schlimm die Auswirkungen der Bildungskrise sind. ;)
 
@refilix: Wie Johnny Cache schon sagt gibt es sowas schon immer. Das Problem ist es gab keine einheitliche Norm was einer gewissen Klasse entspricht. (z.B. Klasse A usw.) Verbrauch stimmt in der Regel. Problem ist, dass der Verbrauch von der Helligkeit und sogar von den Bildern die abgespielt werden abhängig ist.
 
@Arhey: Dir Normung ist kein Problem. Auch die Helligkeit oder Bilder Pro Sekunde sind alles angaben die man je nach Gerät hoch oder runter rechnen kann. So wie es bei Kühlschränken wegen dem Volumen auch gemacht wird. Die Hersteller wollen das doch einfach nicht. Denn man will doch nur mit den Vorzügen des Produktes Werben. Nicht mit dem Verbrauch/Kosten. Daher wurde ja auch die Lebensmittel Ampel abgeschmettert. Weil es der Lebensmittel Lobby nicht zugesagt hat. Und keiner kann mir erzählen das die Angaben verwirrent sein sollen. Was als Begründung genannt wurde.
 
@refilix: also bezüglich lebensmittelampen: wer nicht weiß das schokolade und chips ungesund sind, und gemüse dagegen gesund, für den ist die ampel genau richtig. aber zeig mir solche menschen
 
@glumada: dein beispiel ist zu einfach. nimm lebensmittel in packungen, wo man garnicht genau weis was drin ist. wo light drauf steht aber zucker ohne ende drin ist. und die freiwilligen angaben der hersteller sind augenwischerei mit Kallorien mit pro 100g oder pro Portion. ich glaube es hatte schon seinen guten grund wieso die lebensmittellobby sich mit händen und füßen dagegen gewehrt haben. z.B. macht Frosta die Ampel freiwillig. Weil Sie es können.
 
@refilix: Richtig, denn heutzutage wird überall so viel Zucker/Salz zugesetzt, wo man es überhaupt nicht vermutet. So war mir vor einer Weile neu, dass Brot Zuckerrübensirup zugeführt wird, damit es braun wird und man das billige Mehl verwenden kann. Totale Verbrauchertäuschung. Inzwischen meide ich Brot, was Zuckerrübensirup enthält.
 
das kommt, genau wie die nährwertangaben auf lebensmitteln, jahre, wenn nicht jahrzehnte, zu spät ...
 
Wieder Mehrkosten für die "Erdachten Vereine", die NICHTS bringen ...
 
Mal ehrlich, würde es mich an der Tankstelle auch nur ein bisschen glücklicher machen wenn ich 80l Super in den Tank fülle und weiß daß mein Fahrzeug der Effizienzklasse B angehört weil es für seine 1,9t Gewicht mit nur 13l Sprit auskommt? Oder noch viel schlimmer, würde ich mir ein Fahrzeug kaufen daß mehr schluckt aber effizienter ist weil es mehr wiegt?
 
Hmm, mein neuer Bravia hat bereits so ein Label.
 
@lawlomatic: mach mal ein foto, mich würd interessieren wie die aussehen
 
@glumada: Ich bin jetzt zu faul in den Keller zu rennen und die Verpackung raus zu kramen, aber hier sind die abgebildet: http://www.sony.de/hub/umwelt/energiespartipps/energie-label
 
@lawlomatic: also bis auf das abschneiden der skala das selbe wie bei anderen geräten, nicht 2011 A = 2012 B, gut _______ und ich hoffe das sie nicht wie einige geile blödmärkte nur die cm angabe sondern auch die zoll angeben, denn wer fängt was mit diese besch..eidenen cm angabe etwas an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte