Moody-Webseite nach Negativ-Rating gehackt

Portugals wirtschaftliche Probleme haben dazu geführt, dass die Rating-Agentur Moody, die die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Staaten bewertet, den Staat auf den "Junk"-Status setzte, also mit dem schlechtesten Rating überhaupt versah. mehr... Moody, Portugal Moody, Portugal

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Defacement"... jeden Tag zeigt Winfuture aufs Neue, dass es noch weiter bergab gehen kann und das Tal noch lange nicht erreicht ist!
 
@sushilange: Wieso treibst du dich dann hier rum ? Immer diese Nörgler, die angeblich alles besser wissen und können. Anstatt es einfach locker zu nehmen und professionell Fehler zu melden nörgelt man.
 
@ephemunch: Das ist kein "Fehler".
 
@sushilange:
Aber "Kritik an dem Vorgehen Moddys gab" ist ein Fehler,
statt d in Moddy ein o --> Moody
 
Hehe BÄM! :D
Ich finds übel ein Land mit Problemen an den öffentlichen Pranger zu stellen. Es gibt andere Wege.
 
@Peacekeeper7891: Das ist kein öffentliches an den Pranger stellen. Soll man etwa verheimlichen, dass das Land nicht kreditwürdig ist? Es gibt halt Banken, Investoren, Aktionäre, Spekulanten, etc. pp. die nicht die Zeit haben alles selbst zu überprüfen oder auch gar nicht das Wisse dafür haben. Daher vertrauen sie auf Aussagen von Ratingagenturen. Dass die auch mal völlig daneben liegen ist ein anderes Thema. Es geht aber nicht darum, sie öffentlich bloß zu stellen, sondern lediglich zu warnen oder zu empfehlen.
 
@sushilange: Dein Zitat: "Es gibt halt Banken, Investoren, Aktionäre, Spekulanten, etc. pp. die nicht die Zeit haben alles selbst zu überprüfen oder auch gar nicht das Wisse dafür haben."
Genau da weicht meine Meinung von deiner ab, denn wenn jemand nicht die Zeit oder/auch nicht das dazu nötige Wissen dazu hat sollte man sich raushalten.
 
@Peacekeeper7891: Wieso weichen da unsere Meinungen ab? Ich habe lediglich erkärt, wie die Funktionsweise einer Ratingagentur ist. Also, was sie genau machen und warum sie es machen. Dass andere blind darauf vertrauen ist ein völlig anderes Thema und natürlich dumm und hat auch einen großen Einfluss auf die Krise in den letzten Jahren gehabt.
 
@sushilange: Es hat sich für mich so angehört, als ob es deine Meinung gewesen wäre, unabhängig davon ob dies die Funktionsweise einer Ratingagentur ist. Is ja auch egal hab dich halt falsch verstanden, zurück zum Thema: Du sprichst es doch selber an: "Dass andere blind darauf vertrauen ist ein völlig anderes Thema und natürlich dumm und hat auch einen großen Einfluss auf die Krise in den letzten Jahren gehabt." Meiner Meinung nach wäre die Welt eine bessere, wenn es keine Ratingagenturen gäbe. Es gibt mit Sicherheit diskretere Möglichkeiten die "armen" Banken vor schäden zu schützen.
 
@sushilange: Was die gemacht haben war keine Warnung oder Empfehlung, sondern eine Bloßstellung. Gerade dann, als Portugal mehr oder weniger wieder aus dem tiefen Loch nach oben steigt bekommen die so ein Schlag. Amerikanische Ratingagenturen die sinnlos Staaten demütigen, aber das eigene Land, dass auf Pump lebt und Schulden ohne Ende hat + die Arbeitslosenquote extrem hoch ist nicht herunterstufen. Das ist natürlich fair.... sicher doch. Außerdem müssen sich die Banken, Investoren, Aktionäre, Spekulanten, etc. pp die Zeit nehmen, um es zu überprüfen. Genau das ist ihre Arbeit.
 
@ephemunch: Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Dass die USA schon seit Jahren kein AAA-Rating mehr haben, ist klar und es ist auch klar, dass die Regierung, Goldman Sachs & Co. es nicht zulassen würden, wenn eine Rating-Agentur die USA abstufen würde. Dass die Ratingagenturen mit zweilei Maß messen und auch nicht immer richtig liegen ist ebenfalls etwas anderes. Deshalb ist es immer noch keine Bloßstellung, da es eine Tatsache ist und kein Geheimnis. Es ist einfach nur konsequent, weil es wirklich nur noch Junk ist. Man kann lediglich, wie gesagt, bemängeln, dass die USA noch nicht als Junk eingestuft werden (genauso zig weitere Länder...)
 
@sushilange: "Es gibt halt Banken, Investoren, Aktionäre, Spekulanten, etc. pp. die nicht die Zeit haben alles selbst zu überprüfen " womit du zugibst, daß das vertrauen in diese "gruppierungen" ungerechtfertigt ist. rating-agenturen selbst arbeiten auf eigenen profit und nehmen bei der überprüfung selbst gerne abkürzungen. letztenendes ist das ganze ein ponzi-system - reine geldverschieberei. die kunden überlassen ihr geld blind den banken, diese investieren es in müll, um somit geldwäsche zu betreiben (das geld ist futsch! - dabei ist es nur verschoben - von den kunden zu den zockern).
 
@sushilange: Wer sich nicht die Zeit nimmt sich umfangreich über seine Investitionen zu informieren und dann Geld verliert ist selbst schuld.
 
@Peacekeeper7891: achso ist das. wenn wikileaks jemand anprangert ist es ok... wenn anonymous hackt ist es ok... wenn spieleseiten gehackt werden oder die eignen bankdaten ist es nicht ok... zum glück ist es ok das auch weniger intelligente hier schreiben dürfen. sonst hätte ich dir garnicht antworten können...
 
@Nippelnuckler: 1. Du schießt voll am Thema vorbei! 2. Du hast nichts besseres zu tun als agressiv zu antworten, obwohl ich dir keinen Grund dazu gegeben habe! 3. Wo wir schon am Thema vorbei labern: Wo habe ich z.B. geschrieben das ich was dagegen habe, wenn spieleseiten gehackt werden? Achja und dein letzter Absatz sollte dir zu denken geben...
 
@Peacekeeper7891: Aha, die Rating Agenturen sollen also mit Rücksicht auf die missliche Lage eines Landes die Wahrheit verschweigen? Dann hätte sich deren Geschäftsmodell nebst Existenzberechtigung erledigt. Wie sinnvoll.
 
Hahaha, wie göttlich :D
 
@Yukan: Was ist daran gut? Moody's tut nur seinen Job und bewertet die Ausfallwahrscheinlichkeit der portugiesischen Kredite. Die Wahrscheinlichkeit, dass Protugal seine Gläubiger nicht bedienen kann ist gestiegen, also verschlechtert Moody's das Rating. Würden sie das nicht tun, würden sie ihren Pflichten nicht nachkommen. Die Positiven Bewertungen über den Hacker-Angriff kann ich daher nicht nachvollziehen. Wenn du deine Rechnungen nicht zahlst, ratet dich die Schufa auch schlecht und trotzdem ist sie nicht für das Kredit-Dilemma verantwortlich.
 
@Yukan: Hilfe, es sind Ferien...
 
schönes ding! :)
 
Schwert im Arsch ...das hört sich gut an...
es gibt ja Leute die diese Dinger schlucken :D geht vilt auch anders rum :D Werden wir ja bei Portugiesen sehen =)
 
gütigerweise sind sie portugiesen und weiter nicht derartig hörige arschkriecher, wie die deutschen. da ihr das selbst nicht hinbekommt, werden wir in deutschland ein wenig nachhelfen.
 
@skybeater: Deine Beiträge sind wirklich amüsant.
Die ganzen letzten Tage nutzt du beinahe jedes Thema um Deutschland anzuprangern.
Meiner Ansicht nach sind deine Beiträge hart an der Grenze zu dem Begriff "erbärmlich".
Zum Thema:
Irgendwie bekomm ich solangsam das Gefühl das Hacken heute zum guten Ton gehört.
 
@WinLinMax: nur auf winfuture tummeln sich diese hacker sind gut leute... zum glück nur hier...
 
@Nippelnuckler: Sorry aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht was du sagen willst :-)
 
Das Geschäftsmodell der Agenturen funktioniert. Mir sind solche Institute Tausend mal lieber als das verlogene Gewäsch der deutschen und der Politiker auf europäischer Ebene. Als Beispiel führe ich hier mal die Finanznutte EZB an.

Eigentlich ein unabhängiges Institut, jedoch von der Politikern dazu gedrängt die Ramschanleihen von Griechenland zu kaufen. So, nun aber plädieren die unwissenden Politiker dafür, den Griechen ihre Schulden teilweise zu erlassen. Soviel, dass die wenigstens ihre Zinsen bedienen können und vielleicht langsam wieder solvent werden, um überhaupt wieder Geld an Kapitalmarkt Geld aufnehmen zu können. Der Schuldenerlass bedeutet aber auch, dass die EZB, die ja bin unter die Halskrause mit Default Anleihen vollgestopft ist, die Hälfte des investierten Geldes abschreiben kann. Ein lächerliches Spiel.

Und bezogen auf Portugal hat Moodys genau das Richtige gemacht. Portugal ist schlicht und ergreifend pleite ( na fast) und kann ihre Verbindlichkeiten wahrscheinlich nicht mehr bedienen. Und darum gehts ja, um Wahrscheinlichkeiten.

Standard & Poors hat zum Beispiel 2004 schon vor möglichen Verwerfungen im Euroraum, ausgelöst durch Griechenland, gewarnt. Also Deppen sitzen da nicht. Anders als in den Parlamenten........

Was mich aber am meisten irritiert, ist die Tatenlosigkeit des Steuerzahlers. Da wird wegen eines lächerlichen Bahnhofs und gegen Kernenergie, aus der ja der Ausstieg beschlossen ist, demonstriert, aber wenn es um durch den deutschen Steuerzahler erarbeitetes Geld geht, dass wir mal eben zur Verfügung stellen, ist kein Mucks vom Plebs zu hören. Komische Republik ist das geworden............... sorry für die Beitragslänge
 
@keiflin1: Ich gebebe Dir zum größten Teil Recht. Auf Deinen letzten Punkt bezogen:"...ist kein Mucks vom Plebs zu hören..." Es gibt nicht viel, aber etwas kannst DU tun. Ich habe es getan. https://epetitionen.bundestag.de/ Suchwort 18123 Auch wenn es nur eine Petition ist, wenn viele mitunterzeichnen kann mehr daraus werden
Gruß
Axhec
 
@axhec:

oh, danke für den Hinweis.
 
@keiflin1: Ich kann dir nur beipflichten! Nun ist es ja so, dass Politiker in den seltensten Fällen vom Fach sind. Die meisten sind Juristen und kennen sich daher naturgemäß nicht mit den makroökonomischen Zusammenhängen des modernen Europas aus.
Das Problem daran ist, dass die Politiker die Macht haben, die Experten unter Druck zu setzen, oder gar den Marschweg vorschreiben können. Ich will gar nicht viel zu Griechenland sagen, denn das eigentliche Problem ist auch nicht die EZB, sondern eben die Nationalpolitiker der EU-Mitglieder.
Im Studium dachte ich mir oft, dass bei der heutigen Bedeutung von Wirtschaft, Politiker aus allen Lagern wenigstens die ersten beiden Semester Volkswirtschaftslehre gehört haben sollten. Es ist unglaublich, welche irrsinnigen Gedankengänge manche Volksvertreter an den Tag legen. Ist ihnen aber auch nicht vorzuwerfen, ihr Interesse ist wiedergewählt zu werden und mit wirtschaftlich sinnvollen Maßnahmen kann man viele in diesem Land nicht begeistern. Ach, es gibt so viele Probleme, auf die man die Reaktionen auf die Griechenlandkrise zurückführen kann...beängstigend.
 
@keiflin1: Tja, wenn man schongeredetes Gewäsch hören will, hört man den Politikern zu. Und wann man an der Realität interessiert ist hört man Ratingagenturen zu. Oh, und wann man die Realität nicht wahrhaben will und lieber in einer rosaroten Traumwelt lebt wo sich ganz Europa total lieb hat und jedem einfach so Geld leiht, dann hackt man die Seiten der Ratingagenturen und gestaltet sie rosarot um :)
 
@keterakete: Was freut dich daran? Moody's tut nur seinen Job und bewertet die Ausfallwahrscheinlichkeit der portugiesischen Kredite. Die Wahrscheinlichkeit, dass Protugal seine Gläubiger nicht bedienen kann ist gestiegen, also verschlechtert Moody's das Rating. Würden sie das nicht tun, würden sie ihren Pflichten nicht nachkommen.
Die Positiven Bewertungen über den Hacker-Angriff kann ich daher nicht nachvollziehen.
Wenn du deine Rechnungen nicht zahlst, ratet dich die Schufa auch schlecht und trotzdem ist sie nicht für das Kredit-Dilemma verantwortlich.
 
@BastiB: Ich habe den Beitrag noch nicht mal gelesen ! :D Mir geht es nur gut, ich habe heute nur Geburtstag ! :) Und in 10 Tagen bin ich schon ein Jahr auf dieser Website angemeldet ! :))) FREUUUU !!!!
 
@keterakete: Da fällt ja Ostern und Weihnachten zusammen. Herzlichen Glückwunsch.
Bedenklich nur, dass du an einem Freitag, an deinem Geburtstag im Inet rumlungerst :D
 
@BastiB: Danke Dir ! :-) Freue mich total !!
Meine Gäste sind schon weg, deswegen bin ich Online ! :)
 
@keterakete: Dann ist das genehmigt ;)
 
hmm, all diese "agenturen" sind us amerikanisch..die usa sind real pleite, noch mehr als grichenland oder irland, portugal etc! haben aber eine gute bewertung. ein schelm wer diesen eigennutz der amerikaner vertraut! leider bedienen sich die amerikaner langsam methoden die weder seriösen kapitalismus noch seriöse politik benannt werden dürfen. diese agenturen müssen ein schuss vorm bug haben: sie spekulieren mit ländern um sich daran zu bereichern (was auch die wirtschaftskriese ausgelöst hat). was diese agenturen wollen? dieses: den euro zerschlagen, damit die usa, europa wieder an ihrem tropf haben.
 
@MxH: Das ist natürlich falsch. Ein relativ junges Gegenbeispiel: http://tinyurl.com/6x5vjxk
Und es gibt unzählige andere Beweise, dass die USA nicht weit von einer Herabstufung entfernt sind. Sicher sind die Ratingagenturen keine Lämmer, aber man braucht ja nicht gleich Unwahrheiten über sie erzählen, vielmehr sollte man eine europäische unabhängige Agentur forcieren.
 
nochmal zum mitschreiben: die usa sind real pleite..haben aber eine hohe einstufung... ergo ist es eine wahrheit! die usa sind mehr verschuldet als jedes land was eine negative einstuffung hat (sogar prozentual von brutosozialpruduckt vom einzelnen bürger ist die verschuldung um ein vielfaches höher) und das nicht erst seit heute! die einzige unwahrheit ist die hohe einstuffung der usa seit über 1 jahr!
 
@MxH: RatingAgenturen bewerten nicht die Schuldenquote eines Landes, sondern die Aufallwahrscheinlichkeit. Beispiel Japan. Japan ist höher verschuldet als die USA (225% vs 100% des BIPs). Japan wurde aber erst herabgestuft, als die Chancen sanken, sich auf dem Kapitalmarkt zu refinanzieren und nicht wegen der Schuldenquote, sondern wegen zu starken Wechselkursen. Die Möglichkeiten neue Kredite zu erhalten sind auf Nationalebene aber eben nicht durch die Schulden begrenzt, sondern durch die Wahrscheinlichkeit, später das Geld auch zurückzahlen zu können. Diese Wahrscheinlichkeit ist bei den USA (noch) deutlich höher. Hilfreich für diese Thematik ein Handelsblattartikel bzgl. Griechenland vs. USA, der noch weitere Aspekte beleuchtet: http://tinyurl.com/6xqjrzy
 
hehe, ich hab psychologie studiert..nicht bwl... mich intressieren tatsachen, nicht imaginäre daten, die realitäten verschleiern. das können bwl leute gut, daten verschleiern ;) ist genauso ne behauptung, die usa seien nicht pleite, wie in deutschland hungert keiner...darum gibts auch suppenküchen und tafeln...weil keiner hungert?
 
@MxH: Ich habe Volkswirtschaftslehre studiert, nicht BWL. Mich interessieren Tatsachen, Fakten und Realitäten, nicht was Medien, Politiker und Hacker aus dem Keller behaupten. Imaginäre Daten sind das nicht, ich habe meine Aussagen lediglich mit Fakten belegt, du hingegen beschimpfst die Wirtschaftswissenschaften als unreal? So lieb ich mir die Menschen, die es gelernt haben sollten, mit anderen Menschen zu interagieren.
 
@BastiB: ich sehe kein sin darin zu streiten, das ratingagenturen falsche bewerten um künstlich bereicherung für die usa zu betreiben (geldbeschaffung=inflazion in europe..da abwertung des geldes). die usa gehören schon lange auf gleicher stufe wie zB griechenland..da gibts kein wenn und aber..nur weil alles in us$ bezahlt wird auf weltwirtschaftsebene.
 
@MxH: Zwei Posts darüber habe ich dir das "Wenn und Aber" versucht zu erklären. Ich möchte mich nur ungern wiederholen. Ob du es wahrhaben möchtest oder nicht, volkswirtschaftlich sind sich die USA und Griechenland grundlegend verschieden. Dein einziger Maßstab der Schuldenquote greift einfach zu kurz, demnach müsste Japan ein Entwicklungsland ohne Refinanzierungsmöglichkeiten sein...
 
@BastiB: ich frage morgen unseren diplom volkswirt in der firma...ich denke aber der wird mir das selbe sagen wie ich meine. unsere firma arbeitete auch weltweit..amerikanische "abnehmer" sind aber die die am schlechtesten die rechnungen bezahlen. sie warten immer unendlich lange um zu bezahlen. das zeigt doch das sie nicht vertrauenswürdig sind?
 
@MxH: du sagst es! aber so lange die usa ihre rechnungen bezahlen können (finanziert durch neue kredite) sind sie vertrauenswürdig und haben aus sicht der ratingagenturen ein gutes rating verdient. portugal hat aber bereits jetzt gigantische probleme neues geld aufzutreiben um seine rechnungen zu bezahlen, was sie "nicht vertrauenswürdig" macht. es gibt aber eben einen unterschied zwischen 'rechnungen nicht bezahlen können' und 'verschuldet sein, aber geld auftreiben können, um rechnungen zu bezahlen'. das darf man nicht mit der situationen von unternehmen und haushalten vergleichen. gerne lasse ich mich aber von deinem kollegen im büro bestätigen ;)
 
diese meldung ist von der gleichen relevanz, wie sie "meldungen"
auf den längst als "klatschseiten" identifizierten seiten haben.
 
@skybeater: dont feed the troll :P
 
Ich hacke die EU. Wir hatten Bedenken wegen der Osterweiterung. Pfeifendeckel, den Südländern fehlt es an Arbeitsmoral und sie gehen auf die Straße weil sie eventuell nicht mehr mit 60 in die Rente gehen dürfen. Da kann ich als Mitteleuropäer doch nur den Kopf schütteln.
 
moody's - verstrickt in den u.s. finanzskandal, als es CDO's als Aaa bewertete, obgleich diese Müll waren. Dieses "Unternehmen" vervierfachte seinen "Gewinn" zwischen 2000 und 2007... Diese sogenannten Analytiker stochern nicht nur im Dunkeln, sondern geben ihre Bewertungen derart heraus, wie sie ihren "Freunden" am besten nutzen - natürlich erscheinen sie öffentlich als angeblich unabhängig voneinander.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles