Vorabversion von Firefox 7 verbessert Performance

Die Mozilla Foundation hat eine neue Vorabversion des Browsers Firefox veröffentlicht. Über den Aurora-Channel erhält man ab sofort eine Vorschau auf Firefox 7. In der neuen Ausgabe haben sich die Entwickler vor allem auf die Verbesserung der ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, funktioniert wirklich. Belegt gerade nur 217 MB
 
@Mister-X: Naja, normalerweise wären wir ja bei Version 4.1.3 oder so... Aber Nein, man muss ja jedesmal ein "Major-Release" Veröffentlichen. Und der Benutzer kann dann an der Versionsnummer nicht mehr unterscheiden, obs nur ein Update ist oder wirklich ein Major Release.
 
@AntiVistaUser: Wen Interessieren denn Major Releases? Mir gingen diese 4.1.2.10025478 Build 5231578 Versionen viel mehr auf den Keks.
 
@OttONormalUser: So ganz sinnlos ist das ja nicht. Mozilla hat schließlich vor noch noch den aktuellen und vorherigen Major Release zu supporten, so kann man endlich eine saubere Grenze bezüglich der Versionsnummer ziehen. Zudem werden sich die Leute nun häufiger mal die "What's new?" Seite durchlesen, bei vorherigen Major Release hatte sie einen förmlich erschlagen...
 
@AntiVistaUser: 5 wäre bei mir persönlich als 4.0.2 durchgegangen, meinetwegen die kommende FF 6 als 4.1 und die 7 als 4.1.1. ich finde das mit der neuen versionierung persönlich zwar falsch und chaotisch aber für meine bedürfnisse nicht weiter störend. aber bezogen auf manche plugins wär ich ohne diesen compatibility reporter echt aufgeschmissen.
 
@AntiVistaUser: Major Releases verhindreten nur allzuoft "zügige" Weiterentwicklung. Immer mit dem Argument, dass ein neues Feature ja erst in der der nächsten Major Release zu bestaunen sein darf, musste man oft monatelang auf etwas warten.... Wozu? Mir sind Versionsnummern absolut egal, vor allem bei Software die eh umsonst ist, da sollte man nämlich schlicht "up to date" sein, allein aus Sicherheitsgründen.
 
@AntiVistaUser: Ja, wir wissen dass das ganz ganz dolle blöd ist. Aber so langsam reicht das mimimi.
 
@Mister-X: und Opera belegt 127MB :D
 
@Suchiman: FF 5 belegt hier ~130 MB. (cache 16 MB max) Bin gespannt was der 7'er da noch rausholt. Lohnt sich der 6'er denn noch? xD
 
@Suchiman: Wie das? Unter 200mb läuft bei mir nichts. Hm, vielleicht ist ja meine vollgepackte Schnellwahlseite schuld.
 
@kubatsch007: Betriebssystem, Cache im RAM ?, Gleichzeitig geöffnete Tabs ? Speicher im RAM habe ich auf Automatisch und ich hatte da nur einen Tab offen.
 
@Mister-X: "Belegt gerade nur 217 MB" - was funktioniert da? Wenn man bedenkt, vor ein paar Jahren gab es noch Rechner, da wäre der Speicher voll gewesen mit 217MB. Und da hast Du wahrscheinlich noch nicht mal ein Add-On geladen. Das kommt davon, wenn alles klickibunt sein muss. Opera ist zwar auch nicht schwarz-weiss, liegt bei mir aber grade mal mit 116MB, und das bei ca. 10 geöffneten Tabs.
 
@CoF-666: ironie??
 
Ich schaue erst wieder in Firefox 12 rein ende des Jahres.
 
@JacksBauer: 12? da biste aber oldschool, 125 is dann aktuell!
 
@muesli: https://wiki.mozilla.org/RapidRelease/Calendar Ende des Jahres wird Version 9 die aktuelle Release Version sein und 11 in Aurora
 
@Mister-X: schon mal was von ironie gehört?
 
@muesli: nein^^
 
@JacksBauer: krass diese Versionsnummern. Ich meine, Meine Mutter hatte bis vor kurzem noch den 2er auf ihrem Uraltrechener :)
 
@pope: hatte der schon einen stromanschluß?
 
@h23: nein, Pedale ;)
 
@pope: Google Chrome hats vorgemacht von 0.3 auf 12 in weniger als 3 Jahren.
 
@JacksBauer: Ich finde es ehrlich gesagt schlecht von der Firma, ihre Kunden jeden Monat mit neuen Versionen zuzumüllen. Updates sind zwar gut, jedoch sollte man die Leute nicht damit verwirren indem man 5 Versionen auf den Markt schmeißt.
 
@Aaron 86: Als ob mich als Privatkunde es interessiert welche Nummer da jetzt draufsteht... So lange da steht "ist auf dem neuesten Stand" juckts doch eh ned?
 
@Ðeru: Redet doch keiner von Privatkunden. Privat surf ich relativ selten, wenn nur in der Firma. Und da gibts Probleme mit den ganzen Major releases.
 
Was ist mit der angekündigten FF 6 Beta?
 
@cxpain: wer braucht schon 6, wenns die 7 gibt...
 
@Blaulicht110: wer braucht schon "6", wenn es die 5 gibt.. ;-)
jetzt muss man bißchen um die ecke denken.. *grins*
 
@newmatrixman: Man könnte auch fragen: "ber braucht schon FF" aber das würde zu nichts führen...
 
@cxpain: Das wurde falsch formuliert. Firefox 6 befindet sich aktuell im Beta Entwicklungszweig. D.h. der nächste release aus diesem Zweig wird Beta 1 sein. Releases gibt es aktuell aber noch keine.
 
@cxpain: Die FF6 Beta befindet sich zur Zeit in der Qualitätskontrolle und sollte in den nächsten Tagen offiziell freigegeben werden.
 
@cxpain: Die FF6 Beta wurde vor 1-2 Stunden veröffentlicht. :)
 
wie wär es denn mit Versaion 8
http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-trunk/
 
@unruh: firefox-8.0a1.en-US.win64-x86_64.installer.exe
kommt 64bit version ?
 
@Fr34k: Die Builds mit x86_64, also 64Bit Versionen gibt es seit der 3.7 Alpha, aus der Version 4 hervorging. Ich würde mich nicht wirklich darauf verlassen, auch wenn mit Version 7 angeblich schon 64Bit Versionen released werden sollen. Hab ich irgendwo mal gelesen.
 
@Mister-X: Das kannste knicken, sonst gäbe es im Aurorazweig einen Win x86_64 Build, eine 64Bit-Version für Win steht aber noch auf dem Plan für 2011.
 
"...betrifft die Darstellung von Schrift". Bitte ändern, da rotiert mein alter Deutschlehrer im Grab :) "Darstellung DER Schrift" (oder so)
 
@cobe1505: Nö, 'von' ist genauso richtig - impliziert aber die Darstellung jeglicher Schrift während es mit 'der' (was im allgemeinen Sprachgebrauch wohl eher Verwendung findet) durchaus auch missverstanden werden könnte (kann sich sowohl auf Schrift gegerell als auch auf eine einzige Schriftart beziehen). PS: Denk' dir mal anstatt Schrift würde da Schriftzeichen oder Schriftarten stehen - ich wette dann würdest du eher 'von' als richtig bzw. normal ansehen und die Verwendung von 'der' käme dir komisch, obwohl es von der Rechtschreibung her genau dieselbe Situation ist.
 
Ja, diese schnellen Versionswechsel sind m.E. völlig überflüssig.
 
@BartS: Man will eben mit der Zeit (Zeit = Google) gehn.
 
@Mister-X: wer nicht mit der zeit geht - geht mit der zeit
 
@BartS: das problem dabei ist das menschen heute gern vergleichen und dann gucken was die höheren zahlen hat. früher hat amd das gleiche mit den prozessoren gemaht, intel hatte als landläufige bezeichnung "3 Ghz Pentium 4" und amd halt "amd 3200+". die user gingen dann entweder davon aus der amd hätte 3,2 ghz oder andere dachten auch der wäre mit seinen 2,2 ghz so leistungsfähig wie ein p4 mit 3,2 ghz. amd hat sich wohl offiziell von dieser verwirr taktik distanziert aber gemacht haben sies trotzdem, ist einfach werbung und die leute fallen auch drauf rein...
 
@DataLohr: Das gabs in der Steinzeit sicher auch schon "uga lol! Sein Frauens grösser Möppsens als meins!"
 
@BartS: Wenn sich wirklich grundlegend und schnell etwas an einem Programm ändert, halte ich Versionswechsel für wenig überflüssig. Die Zahlenspielerei mit immer höheren Versionsnummern ist überflüssig, die Fortentwicklung wohl kaum.
 
Schnellerer Start, geringerer Speicherverbrauch und die Schrift ist endlich wieder scharf? Klingt für mich nach dem, wie bereits FF4 hätte sein müssen..
 
@mrbigfoot: Die Schrift ist wieder scharf, weil MS endlich ein Fontupdate gemacht hat, was den immer noch vorhandenen Bug in Windows etwas kaschiert.
 
@OttONormalUser: Das ist kein Bug, sondern liegt an der konzeptionell anderen Herangehensweise beim Rendern des Textes über Direct2D. Beim bis zum IE8 und Firefox 3 üblichen Softwarerendering war es immer so, dass jeder Buchstabe an den tatsächlich vorhandenen Pixeln ausgerichtet wurde, d.h. je nach Auflösung und Textposition wurden die Buchstaben leicht verrückt, damit sie möglichst auf ganzen Pixeln liegen und somit tiefschwarz und scharf dargestellt werden können. Die dabei entstehenden leichten Abweichungen vom Layout sind so klein dass sie nicht auffallen. Die DirectWrite/Direct2D-Schnittstelle also das Hardware-Rendering rendert aber exakt und richtet sich streng nach der tatsächlichen Metrik im Code der Website, das bedeutet, je nachdem wie der Text oder einfach das Browserfenster positioniert ist, fällt die Buchstabenkante genau auf die Mitte zwischen 2 Pixeln. Da aber eine GPU da nichts dran rum manipulieren darf (das wäre für Grafiken fatal und unsinnig!), wird dann eben per Subpixelrendering und Graustufen die benachbarten 2 Pixel dunkelgrau gemacht, um das möglichst gut darzustellen. Als Folge wirkt der Text etwas unscharf.
Das ist aber kein Fehler, sondern funktioniert eigtl. genau wie beabsichtigt. Man kann nur versuchen, da eine Art Korrektur vorzuschalten, welche das Pixel Alignment in Software erledigt bevor die GPU die Daten zum Rendern kriegt.
Dafür hat man ab IE9 bzw. Firefox 4 ein deutlich gleichmäßigeres Schriftbild, auf leichte Kosten der Schärfe. Das ist Geschmackssache, was man bevorzugt. Mich stören die mitunter in einem einzigen Wort ungleichmäßigen Zeichenabstände mehr.
 
@mh0001: Gut, dann ist es eben kein Bug, sondern ein Feature, eigentlich wollte ich ja nur sagen, dass es nichts mit dem Fx7 zu tun hat, dass die Schrift nun wieder scharf ist.
 
@OttONormalUser: Das Update für die Schriften hat allerdings in den Mozilla Produkten (Thunderbird und Firefox) nichts gebracht. Nur der Internet Explorer 9 profitiert davon.
 
@ProSieben: Nutzen Mozilla Produkte also die alten nicht mehr vorhandenen Schriften oder wie? Wieso sollte das nix bringen, es ist die selbe Technik, und der selbe Darstellungsfehler.
 
@OttONormalUser: ich weiß nicht, was dort abgeht. Aber ich da ich es mehrfach getestet habe, kann ich das halt nur so bestätigen.
 
@OttONormalUser: man kann auch bei Direc2D die GDI Metrik benutzen. Das macht Mozilla beim Firefox 7 wohl. Die Schrift ist echt wieder ein Traum. Einfach klar und sauber und man hat Hardwarebeschleunigung per Direct2D. Dieses Font-Update hat es bei mir nur schlimmer gemacht, deshalb habe ich es wieder deinstalliert.
 
Nett was der neue alles besser können soll. Mir kommt es jedoch vor als sei es gestern gewesen als Firefox 5 released wurde. Ich muss eins sagen, diese Versionierungssache finde ich total blödsinnig. Als ob man nicht mit der alten Versionierung genau so gut, neuereungen schnell an die User hätte weiter geben können. Dann hätte es vieleicht öfter mal ne Zahl wie 4.5.126 gegeben aber ich sehe derzeit nicht Gravierendes was einen Majorrelease hätte gerechfertigt. Das währe bei mir überwiegend alles als Minor gekommen, wenn nicht sogar nur als Revision.
 
@ProGame24: ich find das schema einfacher, wenn man einfach in ganzen schritten weiterzählt. unter deiner versionsnummer wird das ganz schön kompliziert, und wenn dann mal eine höhere versionsnummer ansteht denkt jeder immer gleich hier hat sich was großes getan, obwohl die entwicklung kontinuirlich mit kleinen schritten vorgenommen wird.
 
Wiso wird es da schwer? Ein Major Release (4.x.x) bedeutet kravierende Änderungen wie z.B. Update der verwendeten Engine und komplett neue Funktionen. Ein Minor Release (x.5.x) steht dabei für Verbesserungen am Programm selbst. Und die Revision (x.x.6) steht für kleine Fehlerbehebungen. Da sehe ich kein Problem und schwierigkeiten.
 
@ProGame24: es gibt keine sog. "major" releases mehr bei firefox - begreif das doch endlich. es gibt nur noch eine kontinuirliche weiterentwicklung. so ähnlich wie das ungefähr beim linux-kernel schon seit jahren ist - dort wird ja auch alle 6-7 wochen ein neuer kernel veröffentlicht. nun stieg man auf versionsnummer 3 ohne, dass diese zahl etwas bedeuten würde - es ist kein major release, trotz wie man aus der versionsnummer ahnen möchte - weil es findet eine kontinuirliche weiterentwicklung statt.
 
@krusty: Die 3 hat schon eine Bedeutung beim Linuxkernel. ein Auszug aus Wikipedia: Im Mai 2011 erklärte Linus Torvalds die nach der Version 2.6.39 kommende Version nicht 2.6.40 sondern 3.0 zu benennen.[3] Als Grund dafür führte er an, dass die Versionsnummern seiner Meinung nach zu hoch wurden. Die Versionsnummer '3' würde gleichzeitig für das dritte Jahrzehnt stehen, welches für den Linux-Kernel mit seinem 20. Geburtstag anfangen wird. Zukünftig wird bei neuen Versionen die zweite Ziffer erhöht und die dritte steht – anstelle wie bisher die 4. – für Bugfixreleases. <- Somit ändert sich an dem Bisherigen konzept nur sehr wenig im Vergleich zu Firefox, wo ich das System für manche Endnutzer verwirrend finde. Nix gegen die Fortentwicklung von Firefox, aber was war falsch an dem alten System?
 
@ProGame24: was aus meiner sicht falsch war: dass man für kleine features immer 1 jahr warten musste bis alle ziele implementiert waren und es ständig verschiebungen im releasetermin gab, welche manchmal erst 2-3 monate nach ankündigung erschienen. mir ist die versionsnummernvergabe persönlich egal, wenn nur mein hauptkritikpunkt sich erledigt: nicht mehr so lange warten auf neue funktionen.
 
@krusty: Da gebe ich dir recht, aber was bringt mehr Stabilität? Derzetig soll ja alle 6 Wochen eine neue Version kommen. Das heist die Programmierer müssen schauen dass es bis dato fertig ist. Oder es muss auch wieder verschoben werden auf den nächsten Release. Aber wenn ich beim entwickeln eins gelernt habe ist, dass unter Zeitdruck mehr Fehler gemacht werden als ohne. Aber Sie hätten schon damals ruhig mal öfter neue Sachen implementieren können.
 
@ProGame24: ich kann nicht nachvollziehen, was alle gegen diese Versions veränderung haben. Denn ich finde es angenehmer, als dass jetzt Version 5.2.1.4.89.8 rauskommt.
 
Diese Neue Versions Politik ist einfach lächerlich!
ich wechsle zu Google Chrome
 
@Castiel: Das ist mindestens genau so lächerlich. Die logische Konsequenz wäre bei einer älteren Version von Firefox zu bleiben, von der man weiß daß sie einschließlich der benötigten Addons funktioniert. Selbstverständlich hat man dadurch Sicherheitslücken, aber das scheint von Mozilla ja durchaus einkalkuliert zu sein.
 
veraltete Software einzusetzen ist grob fahrlässig.
Durch den Wechsel zu Chrome bekomme ich einen schnellen, Stabilen Browser der Mir sehr gut gefällt!

Was diese ganzen Google Hater dazu Sagen ist mir so was von scheißegal das kann man sich gar nicht vorstellen.
 
@Castiel: Und weil es dir so egal ist postet du in einer News zu einem Produkt daß du gar nicht mehr einsetzt. Vollkommen logisch wenn du mich fragst. ;)
 
@Johnny Cache: Wieso nicht mehr einsetzt? Bis gestern habe ich noch Firefox benutzt;-)
 
@Castiel: Google hat die selbe Versionspolitik, deshalb zu wechseln ist Heuchelei.
 
echt Peinlich das sich Menschen über die Version aufregt. Technisch gesehen sind die Browser immer noch die selben.
 
@schmidtiboy92: Eben... Firefox 5, 6, 7, 8 sind fast identisch ;D
 
@dodnet: weil es noch sehr sehr Frühe versionen sind?
 
@schmidtiboy92: Wenn wir mal 5 weglassen und nur 6 - 8 betrachten, mag das hinkommnen.
 
@schmidtiboy92: Nein, weil es nur Patches und keine richtigen neuen Versionen sind.
 
@schmidtiboy92: Glaub fast alle die sich über die Versionnierung hier aufregen haben nichtmal die News gelesen. "Juhu, eine Überschrift mit "Firefox", schnell anklicken und über die Versionsnummer herziehen!". Kaum einer kommentiert hier noch über Features oder Firefox an sich, 90% nurnoch am rumnörgeln über die Nummer wie schon bei den letzten 20 Firefox-Artikeln und vermutlich auch den nächsten 200.
 
@lutschboy: und anscheinend kennen sie, die die sich über die Version-Politik aufregen, selbst nicht mit ihrer bevorzugten Version-Politik aus. Weiter oben wollte einer Version 7 als 4.1.1 haben. Aha eine neue Render-engine, verbesserte JavaScript-engine, schnellerer Start sind also nur eine Bugfix-/Sicherheits-Update Version würdig? Und dass man sich überhaupt über Versionsnummern aufregt ... Von denen ist sicherlich noch niemand in den Media-Markt gegangen und hat sich beschwert, dass ihr Staubsauger "SuperSaug 3000" nicht die 3000ste Version ist ... Edit: Leute freut euch einfach auf die neue Version und regt euch nicht auf (Das Leben ist zu kurz dafür).
 
180MB mit Nightly 8.01 - normal ^^?
 
Weiß einer, ob das Stylish-AddOn unter FF7 läuft? Oder zumindest, wie sich der Fuchs bei fixierten Hintergründen verhält? Denn bisher hat sich die Engine ja immer dumm und dämlich gerödelt, wenn man ne Seite mit fixierter Hintergrundgrafik hatte. Und das führt dann zu einem Ruckeln der Seite. Wäre echt toll, wenn sich Mozilla diesem Problem endlich mal annehmen würde.
 
@Taxidriver05: Ist das nicht eigentlich Sache des AddOn entwicklers? Und ja, Stylish läuft (mit Compatibility Reporter).
 
@Mister-X: Ich würde sagen es war ihre Aufgabe. Ich gehe mal schwer davon aus daß die Devs von Firefox das Hauptberuflich machen und somit auch entsprechend entlohnt werden. Die Devs der Addons machen das zu einem Großteil in ihrer Freizeit, und niemand kann es ihnen verübeln daß sie nicht mehr davon opfern nur weil Mozilla meint mit ihrem Releasezyklus rumspinnen zu müssen.
 
@Johnny Cache: Also ich meinte nicht die Compatibility sondern die Sache mit dem Hintergrundbild, falls das jetzt falsch verstanden worden sein sollte.
 
@Johnny Cache: Die Kompatibilitätsnummer auf 7 zu setzten, verschlingt ja auch einen Immensen Teil der Freizeit *rolleyes*
 
Wtf Azure? Ist das kein "geschützter" Name von Microsoft? Verwirrt mich jetzt...
 
@timmy: Es ist eine Farbe und damit ganz sicher kein schützenswerter Begriff. Nicht daß das einige Firmen und bekloppte Ämter davon abhalten würde es trotzdem zu versuchen.
 
@Johnny Cache: Okay. Hat mich nur irgendwie verwundert, weil ich den Begriff im Moment NUR noch in diesem anderen Kontext höre.
 
Also so langsam nervt ihr mich mit eurem Versionsgeweine aber. Seit dem Release von Firefox 4 wird nur mehr über die Versionsnummer diskutiert. Gehts noch?
 
@simpson-fan: Wenn es ja dann nicht immer hieße - Eines ihrer Addons/Plugins funktioniert unter der Version nicht blablabla - wäre mir das auch echt shice-egal. Versions-Hopping is ne neue Sportart bei Mozilla oder wie -.-
 
Was ausser der Synchronisierung ist denn noch neu beim 7er ?
 
@Venom316: http://tinyurl.com/3ckev4t
 
also ich teste gerade FF 7 und ich muss sagen, dieser ist verdammt schnell und vorallem, sehr stabil, wundert mich, läuft unter OS X Lion (Goldmaster)
 
Ich habe jetzt net alle Beiträge gelesen, aber (zumindest bei mir) ist des Ding verdammt flott.

Was die Versionierung betrifft: mehr als albern wie sich echauffiert wird.
Meine Meinung dazu.
 
Ich behaupte mal der Zug für FF ist abgefahren. Auch wenns die nächste Version verbessert werden sollte, bleiben die User z.B. bei Chrome, wenn sie mal von FF -> Chrome gewechselt haben. Ich hät zum. wenig Lust alle 2 Monate einen Browserwechsel vorzunehmen. Zwischen FF 3.6 und Chrome lagen einfach Welten. Jetzt wieder auf FF umzusteigen...würd für mich nicht in Frage kommen, wobei der Fuchs über mehr als 7 Jahre ein treuer Begleiter war. PS: Ich hab nix gegen FF, aber mir persönlich sagt der Google Browser eher zu. Geschmackssache eben.
 
@KlausM: Laut Statistik steigen aber die meisten von IE auf Chrome um, Firefox verliert zwar auch minimal, aber wieso ist da jetzt der Zug abgefahren? Das ist der Wettbewerb, der Jahrelang nicht stattgefunden hat, nun muss Jeder sehen, dass er den Anschluss nicht verliert. Genauso wie Fx jetzt stagniert, wird auch irgendwann Chrome stagnieren, so ist das wenn man Konkurrenz hat, die nicht schläft. Fx reagiert jetzt darauf, indem sie schnellere Releasezyklen eingeführt haben, aber anstatt den Vorteil dabei zu sehen, heulen viele lieber rum, weil ihnen die Versionsnummer nicht passt. Ich war übrigens bei Chrome, und der kann mir ehrlich gesagt gestohlen bleiben!
 
@OttONormalUser: ich kanns auch nicht verstehen, was alle von der Versionierung haben. Jeder meckert hier, dass Firefox zu häufig seine Versionsnummer ändert und wechseln dann zu Chrome. Diese Leute wissen anscheinend nicht, dass Chrome innerhalb von 3 Jahren 12 mal die Version geändert hat.
 
@ProSieben: Ich vermute mal das liegt ganz einfach das Firefox das altbewährte System geändert hat mit Begründungen die lachhaft waren. Bei Chrome war die Politik von vorne herein so. Und das viele IE Benutzer wechseln liegt wohl daran, dass man bei www.google.de sofern man nicht mit Chrome drauf ist dazu empfohlen wird, Chrome zu verwenden. Das nächste ist, bei Chrome sind es auch überwiegend gerechtfertigte Major Release im gegensatz zu dem was bei Firefox teilweise kommt.
 
Die machen's wohl jetzt so wie Chrome:
Kaum Updates mehr, sondern nur noch "Major Releases".
Meiner Meinung nach totaler Irrsinn. Alle User meinen "Boah, schon Firefox 8? Dis ist bestimmt besser als Chrome! Ach warte, Chrome 12 ist draußen! Da hat Google bestimmt stark nachgebessert! Nein, halt! Firefox 9 ist jetzt da! Das ging aber flott!"
 
@metty2410: Mozilla wirbt gar nicht mehr mit den Versionsnummern. Das machen nur die Newsseiten. Es wird jetzt alle 6 Wochen eine neue FF Version veröffentlicht. Diese kann mal wenig und mal viele Neuerungen enthalten. Das passiert nicht um [edit: die Versionsnummer von Chrome] einzuholen: Chrome bekommt alle ~5 Wochen eine neue Version, Firefox wie schon gesagt alle 6 Wochen.
 
Und zu Weinachten gibts dann Firefox 1389! nur noch lächerlich!
 
@Mephisto81: Habs grad mal ausgerechnet, an Weihnachten 2143 wäre das dann so weit, kurz nach dem Release von Chrome 1400 und IE12^^
 
Ist mir alles zu schnell mittlerweile. Ich kann so schnell garnicht mehr lesen wie die Browser das darstellen. Nun muss ich wieder mein 56k-Modem anklemmen. Lästig! ;)
 
Bei Apple wäre diese Versionsrausbringerei eine Innovation, bei Google nimmt man es irgendwie hin, bei Mozilla wird es kritisiert, Microsoft würde man dafür steinigen und bei Opera würde man sich beschweren das sie nun keine Chance haben gegen die anderen Browser. Schon verrückt wie man ein und die selbe Sache bei jeder Firma anderst bewertet.
 
@Blubbsert: Und damit sieht man ganz klar was die jeweiligen Kunden sind. Daß Apple und seine Kunden alles verteufeln was sie selber nicht haben, bis es dann auch von Apple "erfunden" wird ist ja nichts neues. Bei Google ist es eigentlich schon immer so gewesen daß sich ihre Produkte im permanenten Betastatus befinden und ständig updates kommen, während es Mozilla bisher richtig gemacht hat und jetzt genau den selben Mist verzapft wie Google. Der einzige Unterschied ist, daß bei Mozilla jedes x Addons auf der Strecke bleiben, was letztendlich einen Rückschritt an Komfort bedeutet. Was Microsoft angeht würde ich ihn nur in Firmenumgebungen einsetzen, dort aber wirklich völlig außer Konkurrenz. Und irgendeine Firma heult dann wieder rum weil man sie vergessen hat. ;)
 
@Johnny Cache: Das mit den Addons ist Blödsinn, und Mozilla muss was machen, damit sie keine Anteile an Chrome verlieren, wie der IE. Es wurde sich doch dauernd beschwert, das Mozilla hinterherhängt, jetzt beschleunigen sie die Entwicklung, und einige Kasper regen sich jetzt über Versionsnummern auf. Wem das nicht passt, der kann gerne wechseln.
 
@OttONormalUser: Und was bitteschön gab es bei Firefox nicht was die Konkurrenz bereits hatte? Gut, sie haben mit FX3 die Performance dank der neuen DBs für History und Bookmarks gewaltig in den Keller gefahren, aber ansonsten gab es wohl kaum was zu bemängeln, außer daß man mit jeder Version Addons und damit Features verloren hat. Aber wenistens werden wir das jetzt in noch schnellerer Folge bekommen.
 
@Johnny Cache: Ich hab nicht ein Addon von meinen 18 verloren, und bin auf dem Aurora Channel. Jetzt mit Fx7 waren gerade mal 2 nicht kompatibel, laufen aber dank Compatibility Reporter trotzdem, machen also absolut null Arbeit für den Entwickler. Es gibt auch wichtige Verbesserungen unter der Haube, die so schneller released werden, es müssen nicht immer sichtbare Features sein. Frag doch mal die ganzen Chrome-Helden, warum sie umgestiegen sind, die ersten Gründe die man hört sind Schnelligkeit, Schlankheit, Einfachheit, und nicht etwa irgendwelche tollen Features. Nenn doch mal die Massen an Addons, die mit Fx5! nicht mehr laufen! Und wie gesagt, wenns dir nicht passt, geh zu Chrome, Opera, IE, aber dann hättest du manche Features durch Addons erst gar nicht gehabt.
 
@OttONormalUser: Exakt, es ist vollkommen hirnrissig auf irgendwelche andere Produkte zu wechseln die noch weniger können als FX, aber das ist noch lange kein Grund negative Veränderungen daran einfach nur stillschweigend hinzunehmen. Ich habe eine ganze Reihe von Addons mit FX4.x aka FX5, FX6, etc. verloren, welche bis heute noch nicht kompatibel sind. Es fällt schwer dies gegen die minimalen Verbesserungen von FX4.x aufzurechnen. Die Leute die wegen der genannten Gründe auf Chrome umgestiegen sind waren doch sowieso schon immer falsch, aber FX bewegt sich gerade ohnehin in die entgegengesetzte Richtung.
 
@Johnny Cache: Ich nehme es mit Freude hin, nicht mit Stillschweigen, und so lange du mir nicht die Massen an doch so wichtigen Addons nennst, kann ich deine Ansicht auch nicht verstehen. Wo du Recht hast, ist die Aussage, dass Leute die auf Chrome umsteigen die Stärken von Fx Erweiterungen entweder nicht kennen oder einfach nicht benötigen.
 
@OttONormalUser: die Masse an sich will es einfach haben. Und genau das bietet Chrome ihnen
 
@ProSieben: Ja, ich weiß, Firefox ist eine hoch komplizierte Software, wo die Massen Jahrelang mit überfordert waren.
 
Übersetzen ist auch nicht eure Stärke oder? "For many users, memory use is reduced by 30 percent or more, responsiveness is enhanced". Seit wann heißen "30 percent or more" auf deutsch: "bis zu 30 Prozent"?
 
@boon: Jo, aber viel spannender ist die Frage wie viel "many users" sind. Viel ist immer sehr relativ. Ein Esslöffel Jauche in einem Faß Wein ist relativ viel, ein Esslöffel Wein in einem Faß Jauche ist relativ wenig. ;)
 
An das tempo von Chrome & Opera kommt es nicht ran. und der Speicherhunger ist in allen Browsern gleich groß. Warum braucht ein Browser 128MB bis 250 MB ram?
 
@schmidtiboy92: Weil alles was der Browser benötigt im RAM liegt damit schnell darauf zugegriffen werden kann. Und was jucken heutzutage noch 128-250MB? Heutzutage würde ich mir erst bei 2-3GB beim Browser sorgen machen. Früher waren 128 MB RAM im Rechner gigantisch ... heute sind 12 - 24 GB
 
@DPX: Naja, die 128MB stören mich nicht, aber es wundert mich echt, warum das so ist.
 
@schmidtiboy92: Naja ... schließlich kommen immer neue Funktionen, Methoden, Algorithmen, etc dazu. Also der Programmcode nimmt stetig zu. Dazu kommt noch, dass die Webseiten vorab schon geladen werden damit beim Klick auf einen Hyperlink die Seite schneller dargestellt wird und auch dass die Webseiten an sich durch Bilder, Werbung, etc stetig an Größe zunehmen. Das alles landet im RAM und auch als Cache auf der Platte falls du später mal wieder die Seite besuchst.
 
erst bei 2-3 gig? ich weiss ja nicht wieviel ram bei dir normal sind, aber ich würde behaupten dass die meisten leute rund 4 gigabyte haben. ich würde mir schon bei 500mb bis maximal ein gig sorgen machen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles