Microsoft: Deutsche Raubkopierer wurden verurteilt

Microsoft hat heute mitgeteilt, dass das Landgericht Mühlhausen Raubkopierer zu Haftstrafen von drei Jahren und sechs Monaten sowie drei Jahren und zehn Monaten verurteilt hat. Microsoft hatte sich als Nebenkläger an dem Prozess beteiligt. mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, der Verkauf ist doch nochmal eine andere Sache als das man als Privatanwender mal etwas lädt - falls man das denn tut.
 
@Demiurg: Nun 3 1/2 Jahre bei einem Umsatz von 1,4 Mio Euro (Und dieses Geld wurde wirklich kassiert). Jetzt sollte man hochrechnen, welche Peanuts es für ein einziges geklautes - und weitergeschenktes MP3- Album gibt.
 
@AWolf: Das gilt halt der Abschreckung. Wenn sie das Geld gut aufgehoben haben, dann sind die 3 Jahre Knast doch kein Ding. Wer verdient in 3 1/2 Jahren schon 1,4 Millionen ;)?
 
@Demiurg: Gates verdient es in der Zeit wenn er kurz Pipi machen geht.^^
 
@Demiurg:
Ganz ehrlich das sind "bisschen" über 33.000 im Monat....
wenn die das Geld wirklich gut weggelegt haben, dann sind 3 1/2 Jahre wirklich nichts....ich mein ganz ehrlich, wenn die wieder draußen sind, kaufen die sich von der Kohle danach bestimmt alles original und haben immernoch genug um für den Rest Ihres lebens in "leicht gehobenem Standard" zu leben ;)
ganz nach dem Motto
"Ich nehme bitte die Millionen und 2 einhalb Jahre Gefängnis!"
 
@StahlFaust: Du kannst davon ausgehen, dass Microsoft als Nebenkläger zivilrechtliche Schadensersatzansprüche geltend gemacht hat - dann ist man auf einmal ganz tief in den Miesen. Steuern sind vermutlich auch nicht abgeführt worden - dann steht das Finanzamt auch ganz schnell vor der Tür. Sowas lohnt nur, solange man nicht auffliegt - also in saus und braus leben, so lange es geht - mit der Gefahr, gerade dadurch aufzufallen.
 
@rallef:
Das ist mir schon klar, aber ich habe bewusst meinen Beitrag so verfasst, denn von Geldstrafen oder Schadensersatzansprüchen stand nichts in dem Beitrag ;)
Alles in allem stimme ich dir natürlich zu ;)
 
Find ich gut so. Geklaute Sachen verkauft man nicht. Krass ist halt das die Strafe schon fast an Mord- und Totschlag hinkommt xD
 
@cyberathlete: man bietet auch keine geklauten filme im internet und man bietet auch keine geklauten informationen unter scheinheiligkeit der presse an :)
 
für die mehrheit der bevölkerung gibt es mehr gründe, microsoft zu meiden. aber viele benutzen ja auch noch einen desktop rechner, um einen brief zu tippen, farmville zu "zocken", oder sich per bild.de über die neuesten vorrichten zu deformieren.
 
@skybeater: Für die mehrheit der gesammten menschheit gibt es mehr gründe, deinen kommentar als schwachsinn zu betrachten...
 
@skybeater: Dein Kommentar ist so was von daneben, schade das Du nicht gleich 60 Minusse bekommen hast. Ich finde es echt frech so was hier so zu schreiben. Wie Necrovoid es schon sagt.
 
@cyberathlete: Ich glaube nicht das man so "ungeschoren" bei 961 fällen von Mord- und Totschlag davon kommt.
 
@GreatOni: das Strafmass finde ich fürs vorsätzlich dumm stellen angemessen.
 
@cyberathlete: erzähl das mal unserer bundesregierung ... von wegen gestohlene daten bzgl. steuersündern.
 
@cyberathlete: Ja jemanden Abstechen oder so bringt nichts... Raubkopieren hingegen ist viel lokrativer wenn man auf Knastminuten und Geldstrafen steht...
 
@cyberathlete: US-amerikanisch pervers
 
Warum ist MS weiblich? ^^ "trat Microsoft als Nebenklägerin auf."
 
@-Revolution-: Das selbe habe ich mich auch gerade gefragt. Vllt. hat Frau Ballmer ja geklagt^^
 
@-Revolution-: Vielleicht ist Apple der Mann?
 
@-Revolution-: Weil es DIE Firma ist?
 
@knuprecht: Es ist einfach nur ein Schreibfehler der sich auf die Rechtsanwältin von Microsoft bezieht. Glaubst du das was du da schreibst?^^ Korrekt sollte es heißen: "Trat Microsoft als Nebenkläger auf" bzw. "Trat die Rechtsanwältin von Microsoft als Nebenklägerin auf".
 
@cyberathlete: Hm.. IMHO wird oft, wenn von einer Firma gesprochen wird, "weiblich" geschrieben, das ist nicht nur hier so... (also ja, er hat recht)
 
@cyberathlete: Das ist kein Schreibfehler... Microsoft als juristische Person ist nun einmal "weiblich". Ergo - "Nebenklägerin"... Falsch ist "Nebenkläger" im ersten Absatz.
 
@lungenfisch: "Microsoft als juristische Person ist nun einmal "weiblich"" - häh?
 
@dodnet: DIE Microsoft Deutschland GmbH... DIE GmbH...
 
@lungenfisch: Ok, wenn das so ist dann Danke für den Hinweis... Hab aber nirgends mal z.B. "HTC tritt als Klägerin gegen Apple an" oder sowas gelesen. Wäre das auch korrekt?^^
 
@lungenfisch: Oder ist Microsoft eine weibliche und HTC eine männliche Firma? :D
 
@cyberathlete: Prinzipiell ja. HTC wäre die Klägerin und Apple die Beklagte. So heißen zumindest die Parteien im Zivilprozess. Aber man würde doch eher schreiben "HTC verklagt Apple." :) Zumindest in den News von WinFuture...
 
@cyberathlete: Nochmal zum mitschreiben, Firmen sind generell Juristische Personen und IMMER Weiblich. Die Firma Apple, Die Firma Microsoft.
 
@BLUE-SKY: Boh... DANKE DANKE DANKE! Endlich einer, der es geblickt hat. D-A-N-K-E!! :)
 
@cyberathlete: Die Rechtsanwältin ist aber nicht die Klägerin sondern vertritt nur den Kläger *klugscheiss* ;)
 
@-Revolution-: Ganz einfach: Hat die Firma Microsoft nen Schniedl? Nein! Also weiblich :-)
 
@jackattack: Brüste hat die Firma Microsoft aber auch nicht. ;-)
 
@-Revolution-: Die weibliche Form ist def. nicht wirklich korrekt. Wenn im Satz davor "die Firma" gestanden hätte, wärs gegangen. So jedoch nicht. MS ist zunächst einmal geschlechtslos, und dann wird die männliche FOrm als STandard/Neutrum verwendet, es müsste also NEBENKLÄGER heißen oder aber man ungehts ganz: MS beteiligte sich in der Nebenklage o.ä.
 
@nize: Du irrst oder bist ein "Schlauberger". Ich weiß es nicht.
 
@lungenfisch: Das ist die beste Diskussion seit langem hier :)
 
@lungenfisch: Vlt. ja auc beides. Erläutere mir dein "Das ist kein Schreibfehler... Microsoft als juristische Person ist nun einmal "weiblich"" dann schauen wir weiter. Leuchtet mir bisher absolut nicht ein.
 
@nize: Ich versteh nicht, wieso es hier so eine Diskussion gibt. Das ist ja fast schon peinlich, dass es so viel Unwissen über die deutsche Sprache gibt und erst recht, wenn man täglich von irgendwelchen Klagen auf News-Seiten liest. Eine Firma (übrigens weiblich) ist eine juristische Person (ebenfalls weiblich) und daher ist es immer DIE Klägerin oder DIE Nebenklägerin.
 
@sushilange: Wissen über die dt. Sprache ist bei mir eigentlich eher recht hoch. Im juristischen Bereich jedoch eher nicht. Mag sein dass stimmt, was du sagst, aber leuchtet mir nicht so ganz ein. Es klingt einfach falsch. Sind dann sämtliche Institutionen die es geben könnte grundsätzlich immer weiblich? Finde ich schlicht seltsam.
 
@nize: Hm... ich seh es halt irgendwie als Allgemeinwissen an, da man das ja wirklich JEDEN Tag in irgendwelchen Nachrichten hört. Und ja, Firmen, Gesellschaften, Institutionen sind immer weiblich.
 
@nize: Bei einer Klage ist es vorallem deshalb weiblich, weil da der VOLLSTÄNDIGE name verwendet wird. Also "Die Microsoft AG tritt als Nebenklägerin auf". So wird es glaube ich dann auch ganz logisch.
 
@sushilange: Allet klar, wieder was gelernt ;) AUch wenn es sich echt seltsam anhört. Würd ich sowas schreiben, ich würds einfach ganz anders formulieren um das zu umgehen. Dass es viele verwundert hier, merkt man ja.
 
@-Revolution-: Gott ist auch eine Frau :)) Wenn Gott ein Mann wär, würden Tauben Bombenteppiche kacken und es würde keine Bananen geben. ... Ich verstehe nicht warum soviele gläubige Männer sich einem Mann unterwerfen sollten, der Islam kniet ja zB dabei und haltet den Kopf auf den Boden ... => Gott ist eine Frau! (Naja, wenn ich an Religionen glauben würde...) .... Also kann Microsoft auch eine Frau sein :D
 
@-Revolution-: geht wohl beides: die Firma, der Konzern :)
 
Und bevor die "Aber Kinderf***** und Vergewaltiger kriegen nur 2 Jahre mimimi" Fraktion auftaucht. Der höchste Anteil der Strafe dürfte auf Steuerhinterziehung zurückzuführen sein und nicht bezogen auf die Urheberrechtsverletzungen.
 
@Schnubbie: Was aber trotzdem heißt, dass Steuerhinterziehung als schlimmer als Vergewaltigung und Co. angesehen wird, in meinen Augen um nichts besser
 
@XP SP4: Steuerhinterziehung schadet aber der Allgemeinheit und wird entsprechend bestraft. Das ganze geht aber im Grunde völlig am Thema vorbei, weil diese Vergleiche nicht zielführend sind. Man kann immer wieder Vergleiche über das Strafmaß verschiedener Vergehensarten führen und nur weil man meint, dass ein bestimmtes Vergehen zu gering bestraft wird, bedeutet dies nicht gleichzeitig dass das andere Vergehen zu hoch bestraft wird. Ich habe eher den Eindruck, man versucht mit solchen Vergleichen eine Legitimation für gewerblich betriebene Urheberrechtsverletzungen zu finden. Die Art und Weise wie das geschieht ist zum Teil unterstes Stammtischniveau. Muss leider auch gesagt werden. Ebenso kann noch der Tatbestand der Bildung einer kriminellen Vereinigung mit einfließen. Hier sind ja mehrere Straftaten zu einem Gesamturteil gefällt worden.
 
@Schnubbie: Vergewaltigung schadet ebenfalls der Allgemeinheit, weil das Opfer lebenslänglich geschädigt ist und nichts mehr zur Allgemeinheit beitragen kann.
 
@sushilange: Da müssten ja 50% der Eltern einsitzen.
 
@sushilange: Achso, Vergewaltigungsopfer / Opfer von Gewalt können also nichts mehr zur Allgemeinheit beitragen. Schön wie du die Opfer auch noch beleidigst indem du sie als indirekt wertlos hinstellst. Gratuliere
 
@Schnubbie: Jetzt übertreib mal nicht! Ich beleidige nirgendwo ein Opfer! Du sagst, dass Steuerhinterziehung schlimmer als Vergewaltigung ist und das ist ja wohl mal ein bisschen bekloppt! Steuerhinterziehung schadet NIEMANDEN. Auch nicht der Allgemeinheit, das ist absoluter Quatsch. In der Theorie vielleicht, in der Praxis aber nicht. Mal abgesehen davon, dass die Leute ja eh etwas illegales machen und so oder so keine Steuereinnahmen generiert worden wären! Es ist schön, wenn ein Vergewaltigungsopfer sein Leben wieder in den Griff bekommt, wenn das Opfer es jedoch nicht hinbekomt, vegetiert es im schlimmsten Falle nur vor sich hin. Das ist schlimm und in diesem Falle trägt die Person auch nichts mehr zu Allgemeinheit bei. Das ist keine Beleidigung, sondern lediglich eine Feststellung. Weil die Person vllt. nicht mehr in der Lage ist zur Arbeit zu gehen und somit keine Steuern zahlt, nicht in die Rentenversicherung einzahlt, etc. pp. Damit will ich dir nur aufzeigen, dass durch solch einen Vorfall ein viel größerer Schaden sowohl für die Allgemeinheit, als auch für das Opfer und die Freunde und Verwandten des Opfers entsteht, als wenn irgendein ein Krimineller logischerweise keine Steuern für seine illegalen Aktivitäten zahlt!
 
@sushilange: DU hast gesagt das Vergewaltigungsopfer Zitat "nichts mehr zur Allgemeinheit beitragen" können. DAS WAREN DEINE WORTE! Sind dir überhaupt deine Worte bewusst? Also Vergewaltigungsopfer können also laut deiner Aussage nichts mehr zur Allgemeinheit beitragen - schließt auch Selbsthilfegruppen o.ä. mit ein - gehören ja auch zur Allgemeinheit. ____ UND ICH habe nirgends gesagt das Steuerhinterziehung schlimmer ist als Vergewaltigung, also leg mir keine Worte in den Mund, ja? SOWAS HABE ICH NIE BEHAUPTET! Du hast offenbar den Satz "[...]und nur weil man meint, dass ein bestimmtes Vergehen zu gering bestraft wird, bedeutet dies nicht gleichzeitig dass das andere Vergehen zu hoch bestraft wird." überhaupt nicht verstanden. _____ Du verharmlost hier Steuerhinterziehung, es würde kein Schaden für die Allgemeinheit entstehen. Nicht nur das durch die Raubkopien Unternehmen geschädigt werden, die hier Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer hätten abführen müssen, jeder einzelne Bürger wird durch jeden Steuerhinterzieher geschädigt, denn dem Staat fehlt dann Geld was uns widerum zu Gute kommen könnte. Ebenso gibt es klare gesetzliche Regelungen für Vergewaltiger, diese sind nicht gerade lasch. Aber auch muss hier differenziert werden, es gibt Menschen die krank sind, die einen Zwang haben. Das ist eine geistige Störung. Zu dem Gefängnis kommen dann noch Behandlungen usw (auch wenn es wie überall Rückfallquoten gibt). Das sind Triebe die nicht kontrolliert werden können, daher auch Triebtäter. Ebenso gibt es Vergewaltiger welche sich sehr wohl bewusst sind was sie machen, einfach skrupellos sind, und entsprechend sind die Strafen. Aber hauptsache nicht differenzieren können. Aber würdest einen geistigbehinderten Menschen, welcher zwischen gut und böse nicht unterscheiden kann, auch mit der vollen Strafe versehen wie einem geistig gesunden Menschen, dem diese Unterschiede sehr wohl bewusst sind, ne?
 
@Schnubbie: In der Regel versuchen diese Stammtischtypen eher, eine Begründung dafür zu finden, dass *endlich* wieder die Todesstrafe eingeführt werden sollte, deswegen stellen die immer wieder diese dämlichen Vergleiche an.
 
@Schnubbie: Irrtum Auf Die Herausgabe der 1,4, Millionen Euro muss Die Firma Microsoft eine seperate Klage einreichen, denn Die Schadensersatzklage wird in einem Zivilrechtsproßess geführt. Das war nur der Strafprozess wegen der Marken und Urheberrechtsverletzung im großen stil.
 
@BLUE-SKY: Hab ich irgendwas von den 1,4 Millionen Euro Schaden von Microsoft erzählt? Es geht hier um die Steuerhinterziehung und diese wird im Strafprozess geführt. Microsoft hat auch nichts mit den Steuern zu tun. Verstehe deinen Beitrag mal überhaupt nicht. Habe nie etwas dergleichen behauptet. Und werhier fleißig Minuse verteilt hat wohl offenbar den Rechtsstaat nicht verstanden.
 
Ob hier wohl auch eine Person Namens "Steffen Bredemeier" bei den Verklagten dabei ist. Allerdings gehen Haftstrafen auf Kosten der Bürger. Statt diese Personen also in der Gesellschaft mitarbeiten zu lassen, werden sie als zusätzliche Last für die anderen Bürger gefangen gehalten (und da die Bewegungsfreiheit dort eingeschränkt ist, können sich die Bürger darauf einstellen, daß solche Personen später schneller krank werden). Aber vielleicht werden sie ja von der Privatindustrie ausgebeutet - denn es ist bekannt, daß JVAs mit Privatunternehmen kooperieren, damit die JVA und die Firmen daran verdienen, die Frimen wohlmöglich auch noch einen "staatlichen Zuschuß" (also wieder von den Bürgern) für deren Beschäftigung bekommen - und so einen satten Gewinn machen.
 
@skybeater: Und was für Arbeiten sollen Straftäter für die Gesellschaft machen? Die IT von Ämtern betreuen? Gartenarbeit? Nimmt man anderen auch die Arbeit weg. Die JVAs kooperieren mit der Privatindustrie damit die Staatskasse entlastet wird. Aber frei rumlaufen und offenen Vollzug ist doch auch keine Bestrafung.
 
@Schnubbie: ...Bestrafung...ein verniedlichendes Wort für "Rache". Die Staatskasse ist sehr leicht zu entlasten - denn schon heute sind viele Verwaltungsakte automatisierbar (wodurch die Anzahl der vorsätzlichen oder fahrlässigen Fehler vermindert wird), so daß diese weiter ausdifferenziert werden können, um wirklich auf jeden Bürger angepasst und nicht in faschistischer Manier über verschiedene Bürger drübergebügelt werden (Gleichschaltung). Dann erzähl mir mal, ob Du weißt, für welche Unternehmen Internierte in Deutschland so arbeiten. Und bitte auch die Dunkelziffer derjenigen angeben, die aus niederen und fiktionalen Gründen interniert werden. Aber als stolzer Mitläufer interessiert dich das genauso wenig, wie es Deine Vorfahren interessierte.
 
@skybeater: "Interniert" - LOL. Was gabs denn zum Frühstück? BTW, was würdest Du mit Leuten machen, die sich strafbar gemacht haben?
 
Was sind gleich nochmal "Raubkopierer"???
 
@kubatsch007: Leute die was rauben... und um das zu bewerkstelligen müssen sie es kopieren :)
 
@kubatsch007: Raub und Kopie schliesst sich gegenseitig aus. Beim Raub wird etwas entwendet (wie es die Gruppe Staat bei den Mitgliedern der jüdischen Gemeinschaft tat (und bis heute nicht rausgerückt hat)), so daß es dem anderen fehlt. Eine Kopie hingegen lässt dem anderen seines. So gesehen sind wir alle Raubkopierer, wenn wir uns der Sprache bemächtigen, die nicht unser geistiges Eigentum ist. Wenn sich jemand ein freies Album bei jamendo lädt oder Ubuntu kopiert (herunterladen = kopieren), dann ist das so gesehen ebenfalls Raub. Es herrscht also ein Widerspruch, da man Produkte, die noch weitaus besser sind, umsonst bekommt - allerdings nicht über das alte einseitige "Medium" Fernsehen vermarktet (vielmehr: gepredigt).
 
Naja, meine Frage war nicht wirklich ernst gemeint. Und eure falschen Antworten hoffentlich auch nicht.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__249.html
 
@kubatsch007: Wieso falsche Antworten? Du hast wohl die Weisheit mit dem Bagger gefressen?!
 
@kubatsch007:...die Justiz verwendet anderen gegenüber oftmals einen negativ konnotierten, einen übertriebenen Sprachgebrauch, während sie ihre eigenen Taten mittels neutral oder positiv konnotierter Begriffe (Abschreckung - was sie bei anderen Terror nennt; Vermutung, was sie bei anderen Verleumdung nennt, etc.) verniedlicht, wenn nicht ganz leugnet (wozu auch zählt, daß sie ablenkt - und wenn diese Ablenkung auch beinhaltet, daß sie den Klagenden angreift und ihn mittels Verleumdungen wie auch niederen Gründen von der Klage abzubringen versucht). Die Gruppe Staat ist eben eine monopolistische Parallelgesellschaft, die auffallend oft erwähnen muß, daß sie "unabhängig" sei...
 
@skybeater: Kannst du dir dein links-autonomes Geschwätz nicht für den 1 Mai aufheben?
 
@kubatsch007: ...reine ablenkung...zudem beleidigst du mich als linksautonom und nennst meinen text geschwätz. haben dir das deine vorfahren beigebracht oder ist es genetisch vererbt?
 
@kubatsch007: lol..aggrobatsch0815..
 
@kubatsch006: arbeitest du schon? oder deine eltern? das ist gut, schliesslich finanzieren sie und/oder du meine ausbildung. und wenn ich fertig bin, gehe ich natürlich ins ausland. es gibt keinen grund, deutschland noch einflußreicher werden zu lassen. vielmehr geht es darum, gegengewichte aufzubauen. also viel spaß beim frühen aufstehen ;-)
 
@skybeater: hau am besten schon gleich ab.....
 
@skybeater: Es ist kein Raub wenn es vom Urheber ausdrücklich gewünscht ist, dass man etwas kopiert. Per definition bedeutet etwas rauben, dass man jemandem etwas mit Gewalt wegnimmt. Man wendet beim "raubkopieren" weder Gewalt gegen eine Person an noch wird der betroffenen Person etwas weg genommen. Entwenden wäre das bessere Wort anstelle rauben ;)
 
@skybeater: Du, es geibt einen Unterschied zwischen Ubuntu und Windows: Ersteres DARF frei runtergeladen und kopiert und genutzt werden.
 
@kubatsch007: Tja, gute Frage was Raubkopierer eigentlich sind. Das Wort hat noch nie Sinn ergeben. Man kopiert ja keinen Raub :D Und "Raub" ist eh extrem, weil Raub ist nicht einfach nur Diebstahl, sondern ein Raub ist gewaltsam.
 
@sushilange: ...die Justiz nennt das "gewaltsam", was ihr passt. So macht sie das ja auch mittels des Wortes Beleidigung. Jede Ansicht, die ihr nicht gefällt, nennt sie deswegen Beleidigung, da sie damit anzudeuten sucht, daß diese Meinung gewalttätig sei. Sie benutzt das Wort nicht nur, um etwas festzustellen, sondern mittels dieses Wortes abzulenken, um selbst auf einen anderen überzugreifen. "Beleidigung" dient bei ihr demselben Ergebnis, als würde jemand sagen "Gott (heute: "Stimmen") hat (haben) mir befohlen".
 
@skybeater: Eigentor würde ich mal sagen!! > "skybeater am 07.07.11 17:26 Uhr: @kubatsch007: ...reine ablenkung...zudem beleidigst du mich als linksautonom und [..]" und "skybeater am 07.07.11 18:19 Uhr: [..] So macht sie das ja auch mittels des Wortes Beleidigung. Jede Ansicht, die ihr nicht gefällt, nennt sie deswegen Beleidigung, da sie damit anzudeuten sucht, daß diese Meinung gewalttätig sei. Sie benutzt das Wort nicht nur, um etwas festzustellen, sondern mittels dieses Wortes abzulenken, [..]"
 
Anleitung: Lade Dir eine .iso von Ubuntu herunter, brenne diese, begib Dich in eine Provinzial-, auch Landgericht genannt und tue so, als würde der Datenträger versehentlich aus Deiner Tasche fallen. Schau hektisch um Dich und stopf den Datenträger umständlich in Deine Tasche zurück, möglichst nochmals fallen lassen. Warte ab, was passiert. Falls nichts passiert, äußere Dich wiederholt und ohne äußeren Grund dazu, was für ein Übel Raubkopierer sind. Warte ab. Versuche dasselbe auch mit Filmen, Alben und Spielen aus dem freeware pool. Oder stell Dich mit einem Freund neben einen Polizisten und erzähle ihm, wie toll es ist, daß man Windows7 kostenlos von der "hackingseite" digitalriver runterladen kann, drück im am besten den link in die Hand - natürlich auf Papier - was soll der Polizist sonst anfangen?
 
@skybeater: Soviel Langeweile wie du muss man erstmal haben. Nicht nur dass man so nen Schrott postet, um einfach nur Stress zu schieben. Nein so nen Schrott muss man sich erstmal ausdenken!
 
wieviele raubkopierer? um welchen fall geht es? ... schöne pressemitteilung von microsoft ... aber irgendwo auch albern. ist ja nun nix neues das urheberrechtsverletzungen nicht gesetzeskonform sind ;)
 
@McNoise: ...zunächsteinmal muß man sich fragen, wieso die Justiz manchmal derartige vermeintliche Mitteilungen von sich gibt... dann ist die Frage, wieso es ein derartiges Unternehmen tut, überhaupt keine mehr. Wie sieht überhaupt "gefälschte" Software aus? Und: woher haben sie den Code, um diesen zu "fälschen"?
 
kann sich ms ja freuen. endlich mal paar dummies in deutschland gefasst. so brauch man nicht mehr über die chinesen reden die nichts anderes kennen als "Kopieen". mehr sag ich da mal nicht zu, weil sonnst wieder aufrege kommt das ja kinderschänder billiger wegkommen! das kind hat ein leben lang ein problem und arm microsoft?
 
@snoopi: ...die Beatles haben zu Beginn ebenfalls nur kopiert. Mit Kopien kommt der Westen nur nicht zurecht, da er schon ahnt, was ihn in Zukunft erwartet. Schon heute stammt nahezu jedes Produkt vom asiatischen Kontinent.
 
Handelt es sich um Betrüger, die vorgeben haben "Originale" zu verkaufen, oder haben die ihren Kunden vor dem Kauf bekannt gegeben das es keine Originale sind? Wenn es Betrüger sind. wer entschädigt dann eigentlich die betrogenen Käufer?
 
@Feuerpferd: ...betrogener Käufer? Dieser ist im Besitz "illegaler" Software und wird gleich mitverklagt (=geschröpft, denn es geht ums Geld, nicht darum, das Verhalten einer Person zu korrigieren, ohne dabei mit Argumenten vorgehen zu können, da man nicht ausgebildeter (eher: eingebildeter) als diese Person ist), denn, wie es die Gruppe "Staat" meist formuliert (die bei sich immer von menschlichen Fehlern spricht - also unantastbar - während andere Bürger, wenn sie nicht gerade private oder wirtschaftsfreunde sind, nur vorsätzliche, oder wenn dies eben nicht nachzuweisen ist, fahrlässige Fehler begehen).
 
@skybeater: Das ist komplette Grütze. Microsoft verklagt niemals Kunden, die auf unlizensierte Software reingefallen sind. Im Gegenteil, in der Regel bekommen die sogar eine Originallizenz. Vorgegangen wird lediglich gegen die Typen, die das Ganze kommerziell betreiben und gegen Unternehmen, die unlizensierte MS-Software einsetzen. Vielleicht sollte man sich mal informieren, bevor man irgendwelchen Dünnpfiff postet.
 
@DON666: ...braucht Microsoft auch nicht. Das macht die siogenannte Staatsanwaltschaft von sich aus, wenn sie
vermutet, hier leichte Beute bei dem einen oder anderen
Bürger machen zu können. Die Staatsanwaltschaft muß nicht erst von Microsoft gebeten werden, sich solcher "Fälle" anzunehmen.

"Im Gegenteil, in der Regel bekommen die sogar eine Originallizenz. " Nett, aber Deine Verbreitung solcher Fiktionen ist leicht durchschaubar - davon leben kriminelle Vereinigungen, wie sie der überweigende Teil der Justiz momentan eben darstellt (denn der demokratische ist noch in der Minderheit und wird mittels derselben "Argumente", wie Du sie abgibst ("komplette Grütze") intern niedergehalten) - von mitläuferischen Bürgern, die glauben, so von der Justiz geschont oder sogar bevorzugt zu werden.
 
@skybeater: Trinity Test als Avatar? Ja denkt den keiner an die Strahlung? Davon mal abgesehen, ist es natürlich nicht zu verleugnen, dass längst Banden mit hoher krimineller Energie Downloader verfolgen um sich daran enorm zu bereichern.
 
@skybeater: Mein Gott, ich sehe mich ja selbst in der eher politikkritischen Ecke, aber was du hier so von dir gibst, ist dann doch sehr, sehr schräg. Ich empfehle den bewährten Aluhut, der soll bei Paranoia und Verschwörungstheorieglauben schon des Öfteren geholfen haben.
 
@DON666: schräg? ich würde es als dumm und größtenteils einfach falsch betiteln....
 
@slashi: Ich wollte ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen...
 
@DON666: manchmal ist der weg durch die blume nicht der beste ;)) :p
 
@skybeater: Ach so, wer Politiker bezahlt bestimmt wie die Musik spielt. Könnte man auch Korruption nennen, oder Parteispenden. Aber wer denkt an Otto Normalbürger? Ach, ich vergaß, um Gerechtigkeit geht es ja nie.
 
@Feuerpferd: Die Realität darzustellen, bedeutet nicht, diese damit auch für legitim zu halten. Das ist nicht erst seit Machiavelli so - dieser versuchte, die tatsächlichen Verhältnisse real darzustellen, damit diese veränderbar werden - keineswegs, weil er eine Anleitung geben wollte, wie es zu machen ist. Und er erwähnte, daß es notwendig ist, sich in der Öffentlichkeit als besonders moralisch hinzustellen, was getan wäre, wenn man Dir erzählen würde, wie es eigentlich zu laufen hat. Das würdest Du dann als gerecht und in Ordnung empfinden. Du beachtest aber eher das "dann", denn das wenn - der Zweck heiligt die Mittel. Um die Situation zu verändern, hat man sie so darzustellen, wie sie aktuell ist - nicht nur, wie sie in der medialen (zumindest der veralteten Art) Öffentlichkeit dargestellt wird, um von den tatsächlichen Verhältnissen abzulenken. Man kann einen Dokumentarfilm über "ungerechte wirtschaftlich-soziale Verhältnisse" drehen, geht bei der Produktion jedoch selbst wirtschaftlich-sozial ungerecht mit den Mitarbeitern um.
 
@Feuerpferd: nein. es geht aber auch nicht um geld. es geht darum, andere im glauben zu lassen, sie seien abhängiger von einem - und auch wehrloser - als umgekehrt -> was dazu führt, daß diese mehr produkte und leistungen erbringen, als man selbst - sie sich aber immer noch unfairer finden, als diejenigen, die tatsächlich unfair sind - und die davon sprechen, daß sie "gewinn" machen - auf wessen kosten, denn es ist ein mythos, daß wir menschen nicht dem energieerhaltungsgesetz unterliegen, sondern esoterische wesen sind, die ausserhalb der gesetze der physik (inklusive der determinierbaren wahrscheinlichkeit) stehen.
 
@skybeater: Ist dein Trinity Atomexplosion Avatar also ein Fanal gegen die Irrwege der Verantwortlichen, die ihre Mitmenschen in die Verderbnis reiten, nur um kurzfristig für sich selbst einige Vorteile zu erlangen?
 
@skybeater: Auch wenn du dich versuchst gebildet auszudrücken, wird dein Schund nicht besser den du hier postest.
 
Jajaja... das deutsche rechtssystem... raubkopierer werden härter bestraft als manch ein kinderschänder...
 
@Stefan_der_held: Fällt euch NIX besseres ein?
 
@ichmagcomputer: was heißt denn hier "euch"? Sowas ist ein Kapitalverbrechen.... hier kommt keiner zu Schaden... Denke mal ordendliche finanzielle Strafen wären hier angebrachter
 
Richtig so!
Aber es gibt noch viel mehr "User" die ein gecracktes Windows ihr "Eigen" nennen. Sie haben es, wollen dafür nicht zahlen und schimpfen in Foren über windows. Wofür gibt es für diese eigentlich Linux? ...zu schwer, zu unsicher, zu umständlich?
 
@wbiberthomsen: Wie willste denn auf Kagge haun mit Linux? Solange in Wine eben nicht Adobe AIO-Suite preactived vernünftig läuft, um die Urlaubsbilder von Malle vom Handy zu holen und zu "bearbeiten"? Die Leute sind doch quasi dazu gezwungen, sich Windows runterzuladen.
 
lustig ist jedenfalls das Microsoft als vorn gespalten dargestellt wird (Nebenklägerin)....naja ......
 
Das ist ein Witz. In Teilen Asiens, natürlich nicht in allen, aber in einigen, liegt die Raubkopierquote bei fast 99% und das in Ländern die eine teilweise deutlich höhere Population haben als Deutschland. Wo ist MS da? Wo sind da die Massenklagen? Gibts nicht, weil man von den armen Schweinen keinen Cent sieht. Ich will nicht raubkopieren legalisieren, aber ich will das gleiches Recht für alle hält. Wenn man eine Straftat begeht, ist das an jedem Ort auf der Welt gleich schlimm. Man muss nicht putzen wo wenig Dreck ist, sondern wo es schimmelt und stinkt! Die Deutschen geben, wenn ich mich nicht täusche, mit die meißte Kohle für Software weltweit aus. Und da sind se am stärksten hinterher. Da stimmen doch einfach die Verhältnisse nicht!
 
Bevor es "-" hagelt....Klar müssen kommerzielle Raubkopierer bestraft werden. Wegen Software gehts jahrelang in Knast, aber wenn eine Gruppe vorbestrafter Schläger mal wieder unschuldige Passanten in einer U-Bahn niederknüppeln dann gibts 18 Monate auf Bewährung- m.E. stimmt mit unserem Rechtsverständnis schon lange einiges nicht mehr.
 
@KingBolero: Schäden am Kapital (Das Lebenselexier der Herrschenden) sind nach unserer (gekauften) Rechtsordnung nun mal höher zu bewerten als Personenschäden und Einzelschicksale. Deshalb kommt auch niemand beim Falschparken damit durch, dass er eine "schlechte Kindheit"(TM) hatte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles