Amazon darf Begriff App Store vorerst weiter nutzen

Der Online-Händler Amazon darf seine Download-Plattform für Android-Anwendungen weiterhin "App Store" nennen. Der Computer-Hersteller Apple wollte sich das exklusive Recht auf die Nutzung des Begriffes für seine Vertriebsplattform für Software ... mehr... Amazon, App Store Amazon, App Store

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@wertzuiop123: Könnten die aber auch in US-only-AppStore nennen....
 
Das ist ein schwieriges Thema... einerseits ist die Bezeichnung sehr allgemein, jeder Smartphonehersteller hat den Begriff mittlerweile übernommen. Andererseits ist es Fakt, dass Apple den Begriff 2008 geprägt & etabliert hat, noch dazu wurde der Begriff als Marke angemeldet. Von daher sehe ich Apple auch irgendwie im Recht...
 
@Turk_Turkleton: Nur so als Anmerkung: Es geht nicht darum, wer den Begriff bekannt gemacht hat, sondern darum, das der Begriff zu generisch ist, als das er schützenswert wäre.
 
@wertzuiop123: das weiß ich, und gerade deswegen finde ich ja dass es so ein schwieriger Fall ist. Einerseits ein sehr allgemeiner Begriff, der aber ohne Apple niemals so bekannt & verbreitet wäre. Außerdem ist App ja schon wieder fast eine Art Eigenname (auch wenns nur eine geläufige Abkürzung ist), deswegen finde ich definitiv dass Apple zumindest nicht komplett im Unrecht ist.
 
@Turk_Turkleton: Genau, das wird ja gerade bestritten, deshalb hat Apple noch keine Eintragung. Ferner hat Apple selbst in der Anmeldung (und nur die existiert bisher) STORE vom Schutzantrag ausgeschlossen (Disclaimer). Es geht also nur noch um APP, und da kommt es eben darauf an, ob das
vor 2008 schon für Kunden ein feststehender, aussagekräftiger Begriff war - aber wir verstehen uns :)
 
@wertzuiop123: Dann frag ich mich, warum sich z.B. Facebook den englischen Begriff "Face" als Marke schützen durfte.
 
@Insane.J: Soll ich mich jetzt rechtfertigen? ^^ Ich poste dir den Umgang damit: "Da der häufig gebrauchte Begriff "Face" aus der Alltagssprache nicht wegzudenken ist und daher schwerlich ein umfassendes Patent angemeldet werden kann, gilt der gewährte Markenschutz nur für den IT- und Telekommunikationsbereich."
 
@wertzuiop123: "Es geht nicht darum, wer den Begriff bekannt gemacht hat, sondern darum, das der Begriff zu generisch ist, als das er schützenswert wäre." --- Nun, deine Argumentation erscheint mir nicht wirklich schlüssig, denn andere generische Begriffe, wie beispielsweise "Windows" oder "Tempo" wurden offenkundig sehr wohl als schützenswert erachten. ;)
 
@KoA: Ähm warum meine Argumentation? Lies die gesamte Argumentation der Richter... btw gilt für Apple, Windows usw. wohl dasselbe wie re:8
 
@Turk_Turkleton: Apple argumentiert jedoch, dass "App Store" die Abkürzung für "Apple Store" und nicht für "Application Store" sei, nur bezeichnet Apple seinen "App Store" selbst als "Apple App Store".
 
@coldplayer81: "Nach Ansicht von Richterin Phyllis Hamilton hat das Unternehmen keine ausreichenden Beweise dafür vorgelegt, dass Kunden die konkurrierenden Marken "Apple App Store" und "Amazon Appstore for Android" verwechseln könnten. Sie schloss sich aber auch nicht Amazons Aussage an, "App Store" sei ein allgemeiner Begriff." "Die Beweisaufnahme hat gezeigt, dass Apple viel Geld für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit ausgegeben und eine große Anzahl Apps über seinen App Store verteilt beziehungsweise verkauft hat. Allerdings gibt es auch Beweise dafür, dass der Begriff 'App Store' ebenfalls von anderen Firmen benutzt wird, um ein Portal für den Kauf von Softwareanwendungen für Mobilgeräte zu beschreiben." Wenn man mehr wissen will, sollte man die 18-seitige Urteilsbegründung lesen ^^ Wenn in einer News so wenig Inhalt steht, ist immer eine Menge Spekulationsraum da ;)
 
@coldplayer81: Andererseits werben sie auch mit "Es gibt für alles eine App" - Ich wage zu bezweifeln dass damit "Es gibt für alles eine Apple" gemeint ist ;) Ich hab schon viel über Apple usw gelesen, aber dass damit Apple statt Application gemeint sein soll hab ich so noch nie kommuniziert bekommen.
 
Das ist schlecht, der name ist eindeutig ein name von apple und darf auch meiner meinung nach nur von denen benutzt werden. hoffe das apple das noch durchbekommt
 
@GibtEsNicht: Michelin kann sich das Wort Reifen auch nicht patentieren lassen, da es ein viel zu allgemeiner Begriff ist
 
@GibtEsNicht: und mit welcher Begründung gehört der Apple? Appstore ist nichts anderes als eine Abkürzung für Application store.. das sind einfach nur zwei völlig gängige Wörter und der Begriff ist viel zu generisch, um ihn schützen zu lassen. Von daher finde ich die Entscheidung ganz richtig und bin auch der Meinung, dass Apple die Rechte an dem Namen entzogen werden sollten. Auch wenn sie damit als erste angefangen haben.. Ich lass mir doch auch nicht Schaus (Sche*ß und Haus) sichern.
 
"Das Unternehmen hatte erklärt, dass der Begriff "App Store" bei den Nutzern von Smartphones längst allgemeingültig als Bezeichnung für eine Download-Plattform für Apps genutzt werde. Dem widersprach Hamilton allerdings. " Ja und wie? Da fehlt irgendwas im Artikel. Hat der Richter einfach nur "Nö" gesagt? Garantiert nicht. Also was ist die Begründung? Wieso sieht der Richter das nicht so?
 
@sushilange: Siehe o3 und die Antworten. Die Begründung ist 18 Seiten lang. Im WF-Artikel stehen 0 Infos ;)
 
Die Frage sollte ehr lauten wie sinnig das sowas ist, zumal Apple nur apps für sich selbst hat, und amazon nur Andrtoid oder liege ich da falsch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check