Windows 8: Preview-Version schon nächste Woche?

Microsoft wird laut einer unternehmensnahen Quelle angeblich zur Worldwide Partner Conference 2011 in der kommenden Woche eine Pre-Beta von Windows 8 veröffentlichen. Offenbar soll die Vorabversion einer größeren Zahl von Testern zur Verfügung ... mehr... Windows 8, Desktop, Screenshot Windows 8, Desktop, Screenshot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses hin und her in den News geht mir langsam auf den Sack .... ne News wann ne Preview/Beta/RTM da ist reicht vollkommen aus ... dieses was wäre wenn ist keine lesenswerte News ...
 
@Rumpelzahn: /sign
 
@Rumpelzahn: Danke, Data.
 
@Rumpelzahn: Und das nächste mal klickst du die News einfach nicht an, wenn sie dich nicht interessiert. Oder steht jemand hinter dir und zwingt dich?
 
@UreshiiTora: Die Überschrift steht ja trotzdem auf der Startseite und dann weiß man dennoch, um welches Thema es geht.
 
@herby53: Und das verursacht dann einen unwiderstehlichen Drang, draufzuklicken und den Artikel zu lesen, so dass man sich hinterher drüber aufregen muss, oder wie läuft das?
 
@UreshiiTora: die Überschrift lässt mich in dem Glauben, dass es kommende Woche eine Preview gibt, wenn man den Text ließt stolpert man über wörter wie zb: "Noch ist unklar" oder "Microsoft äußert sich selbst bisher nicht" ... ich will niemanden was böses Unterstellen aber diese News basiert auf keinen Fakten sondern nur auf Vermutungen und lässt den Leser von Anfang an im falschen Glauben.
 
@Rumpelzahn: Lies die Überschrift noch einmal. Was steht da am Ende? Das letzte, kleine Zeichen??
 
Können die nicht bei einer Konferenz bleiben? Gibt es de gute, alte PDC überhaupt noch?
 
@NikiLaus2005: die WPC ist mindestens genau so alt wie die PDC... lediglich die BUILD kam dazu
 
@Ludacris: Ok. Ich sehe grade, die PDC läuft auch dieses Jahr wieder vom 13.9. bis 16.9. Die BUILD meinte ich mit der neuen, und die WPC kannte ich bisher nicht ;)
 
@NikiLaus2005: PDC = BUILD = Professional Developers Conference
 
ich musste einfach klicken ;)
 
hoffentlich haben die an der performance geschraubt, wobei ich mit der peformance von windows 7 sehr zu frieden bin....
 
Ein Servicepack 2 für Windows 7 wäre wichtiger. Immer unfertige Windowse raushauen, das blaue vom Himmel versprechen, aber die Käufer dann mit unfertigen und unstabilen und unsicheren Produkten sitzen lassen, typisch.
 
@Feuerpferd: ich weiß nicht, was an Windows 7 unfertig sein soll
 
@Markus18: Das USB-Subsystem und das Energiemanagement in Windows 7 sind völlig im Eimer. Das Energiemanagement lässt sich zwar vorgeblich abschalten, trotzdem kann es hin und wieder vorkommen das es trotz Abschaltung quer schießt, was dann gerne in den beliebten Windows 7 Bluescreens endet. So versucht etwa Windows 7 USB Subsysteme abzuschalten, die gar nicht zum abschalten gedacht sind. Kann dann so gehen: Windows 7 mit Startmenu herunter fahren beklicken. Windows 7 macht die User Abmeldung und verkündet dann großspurig, es würde nun herunter fahren. Dann müsste man eigentlich erwarten, das der PC abschaltet, statt dem abschalten produziert Windows 7 jedoch Bluescreen. Beim untersuchen zeigt es sich, dass es das vermurkste USB Subsystem von Windows 7 war. Wie so oft. Microsoft hat daran vor kurzem auch herumgefrickelt, es gab Flickversuche von Microsoft am USB Subsystem von Windos 7, die aber wie so oft bei Microsofts Frickelei in die Hose gingen.
 
@Feuerpferd: Mal im ernst: Du bist wohl auch einer der User, die Windows die Schuld gibt für die sogenannten Blue-Screens! Wann lernt ihr endlich mal, dass das Problem der Blue-Screens mit der Hardware zusammen hängt und nicht mit Windows? Aber Hauptsache über Windows gemeckert gell? Und Deine Probleme kann ich pers. nicht nachvollziehen. Läuft alles rund! Bleib bei Linux, wenn Du mit Windows überfordert bist! Basta!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Typisches Dummfasel von Windows Klickern. Die Hardware läuft einwandfrei. Mit allen anständigen Betriebssystemen.
 
@Feuerpferd: Ja ne ist klar! Würde die Hardware bei Dir einwandfrei laufen, würdest Du Dich nicht über Blue-Screens beschweren. Es ist nunmal Fakt, dass diese Screens was mit der Hardware zu tun haben und nicht mit Windows. Soviel weiss ich auch. Also erzähl mir nix! Aber ein Tip: Wie wäre es mal, wenn Du Dir den Fehlercode aufschreibst und mal danach googelst, dann wirst Du sehen, was mit deinem PC los ist. ;)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich beschwere mich nicht über die Hardware, denn die funktioniert ja einwandfrei mit anständigen Betriebssystemen. Ich merke jedoch an, das Windows 7 weit davon entfernt ist, auch nur annähernd fertig zu sein, geschweige denn ausgereift und zuverlässig zu sein. Kassiert hat Microsoft jedoch schon für ein angeblich "fertiges" Windows 7.
 
@Feuerpferd: Du machst dich lächerlich. Ich repariere als Informationselektroniker täglich PCs. Bis jetzt ließ sich JEDER und damit mein ich auch JEDER (!!) Bluescreen oder Absturz mit nem Hardwaretausch oder (in sehr seltenen Fällen) durch ne Treiberaktualisierung beheben. Netzteil prüfen, HDD prüfen, RAM mit memtest prüfen, CPU mit prime etc.... Damit lassen sich einfach alle Fehler beheben, die in Irgend einer Weise mit Bluescreens, Abstürzen oder Freezes zu tun haben. Ich hab mindestens 500 bis 1000 PCs repariert, und jeder, der so nen Fehler hatte, hatte eindeutig nen Hardwaredefekt, da sonst ja der Fehler durch Austausch des entsprechenden Teils nicht behoben worden wäre. Zudem hab ich hier 5 Windows PCs im Haus und beruflich arbeite ich auch mit ca 5-10 verschiedenen am Tag. Die haben alle keine Bluescreens. Und noch nie lies sich ein Fehler NICHT beheben, also kann es gar nicht an Windows liegen. Dass Windows solche Fehler produziert war mal zu Windows 95 Zeiten so... wenn heute so ein Fehler passiert kannst du zu 1000% sicher sein, dass was mit deiner Hardware oder deinen Treibern nicht stimmt und dass sich der Fehler GARANTIERT beheben lässt.
Alles andere ist einfach Schwachsinn. Punkt!
 
@Feuerpferd: Mit Windows 7 hatte ich bisher keinerlei Probleme. Sogar USB 3.0 läuft einwandfrei. Von BUFFALO habe ich die USB 3.0 PCI Express Interface Card in einen passenden Schlot gesteckt und schon war alles OK. Meine USB 3.0 Festplatten von "akasa" und "Western Digital" werden problemlos von Windows 7 erkannt. Ebenso funktioniert der angeschlossene USB 3.0 Hub von "LogiLink" tadellos. Auch alle USB-Sticks, 3.0 und 2.0, arbeiten einwandfrei. Meine Schlußfolgerung ist, dass du mit Windows 7 nicht umgehen kannst. Oder, du willst einfach nur mal provozieren.
 
@Laggy: Noch ein lächerlicher Windows Klicker mit stark eingeschränktem Horizont durch die Windows Brille. Man darf gar nicht darüber nachdenken, wie viel einwandfreie Hardware Du als "kaputt" deklariert haben magst, nur um die Leute zu irgend welchen unnötigen Hardware Käufen zu verleiten. Schlimm solche Unwissenden, die noch nicht mal was von den Windows 7 Fehlern wissen, die Microsoft sogar selbst zugab.
 
@Feuerpferd: Aaah ha, dann ist bei dir also die Hardware in Ordnung, wenn das Netzteil zu wenig Spannung liefert, Memtest Speicherfehler zeigt oder HD Tune beschädigte Sektoren zeigt oder Prime abbricht?
Ist klar! Und es ist auch NICHT die Hardware schuld, wenn nach dem Tausch selbiger wieder alles funktioniert wie vorher? WOW, von dir kann man ja sooo viel lernen. O.o Weil du musst ja wissen, dass ich sonst immer nur pauschal die komplette Hardware im PC austausche um möglichst viel Geld zu machen und dann dem Kunden Linux installiere, damit er dann nicht diese ständigen Abstürze bei Windows hat. Ach ja, mein System läuft mit Windows einwandfrei, und wie ich schon sagte, alle anderen PCs die ich nutze auch. Und weist du wie ich das mache? Ja, es ist vielleicht Zauberei... (anders gehts ja nicht, da Windows so verbuggt ist und eigentlich nirgends richtig läuft, spätestens der grausame Fehler im USB Subsystem bringt absolut jeden PC früher oder später zum Absturz) Da schau her, ich zeig Einsicht, schön oder?
 
@Laggy: Vor vielen Jahren kannte ich mal einen, der arbeitete in einer Werkstatt. Da mussten die Kunden auch immer viele "Ersatzteile" kaufen, aus den "kaputten" Teilen konnte der Bursche sich dann ein leistungsfähiges Rallyauto zusammenbauen, netter flotter 16 Ventiler, tiefer breiter härter, Überrollkäfig, die Kiste hatte richtig derbe Dampf unter der Haube. Wirklich toll, was es so alles an "kaputten" Teilen gibt. Da habe ich gestaunt.
 
@Laggy: Du versuchst mit unserem Obertroll vernünftig zu reden? Respekt.
 
Bluescreen? Habe ich seit mindestens 5 Jahren keinen mehr gehabt, und beim letzten war es nen RAM-Riegel der kaputt war, was mir übrigens auch Linux mit einem Freeze quittiert hat.
 
@mcbit: Ich mache immer erst Hardware Tests, bevor ich die Hardware einsetze. Also Speichertests und komplette Festplattentests sind schon vor Betriebssysteminstallation Fehlerfrei abgeschlossen, sonst wäre die Hardware zurück gegangen. Das ist zwar aufwändig, solche 24 Stunden Tests, schützen aber davor, sich von Microsofts Windows 7 Softwaremurks in die irre führen zu lassen. So haben Windowsobertrolle, die es immer wieder auf unschuldige Hardware schieben wollen, nicht die geringste Chance.
 
@Feuerpferd: Du laberst Käse, das geht gar nicht.
 
@mcbit: Zeige ruhig weiter dein völliges Unwissen. :-) Memtest86 Advanced Memory Diagnostic Tool existiert, genauso wie die Smartmontools die komplette Testdurchläufe durchführen können und dd, was die gesamte Oberfläche von Festplatten Bit für Bit auf Fehlerfreiheit untersuchen kann. Das ist zwar alles sehr Zeitaufwändig und dauert viele Stunden, aber kaputte Hardware kommt erst gar nicht durch die Tests.
 
@Feuerpferd: Dann hattest DU auch keine dauernden Bluescreens.
 
@mcbit: Habe ich ja auch nicht auf der Hardware ohne Windows. Die Bluescreens kommen ja bloß vom schlechten Microsoft Windows 7.
 
@Feuerpferd: Komisch, dass Du der Einzigste bist
 
also dann muss das an deiner kiste liegen weil ich habe noch kein bluescreen seit der beta und ich habe bis jetzt schon 3 mal system gewechselt und haufenweise usb geräte
 
@sp1k3: Dann erläutere mal warum das nur Windows 7 passiert, aber keinem anständigem Betriebssystem.
 
@Feuerpferd: pha , gut nennen wir es kernel panik , kann es sein das deine hardware nur xp oder linux verträgt ?
 
@tobi@s: Besser Informierte wissen, dass Microsoft Mist gebaut hat und seit Servicepack 1 sogar zusätzliche Fehler in das kaputte USB Subsystem von Windows 7 eingebaut wurden, es gibt auch Flickversuche von Microsoft, die aber nichts taugen. Beispielsweise sind Windows 7 Dateien wie etwa "usbehci.sys" betroffen. Die tauchen auch prompt als Auslöser der Windows 7 Blucreens auf. Die Windows 7 BSOD Probleme wegen dem kaputten USB Subsystem vom Windows 7 sind schon mindestens 2 Jahre bekannt.
 
@Feuerpferd: was hast du denn für hardware ? also bei meinem altem notebook kamen auch ab und zu bluescreens aber es ist wie schon ober mehrfach erwähnt wurde ein hardware fehler schuld, habs eingeschickt und es wurde das mainboad getauscht seid dem war nichts mehr. mittlerweile hab ich mir ein neues aktuelles zugelegt und kein fehler wie du beschieben hast entdeckt.
 
@tobi@s: Wenn die Hardware kaputt wäre könnten andere Betriebssysteme die Hardware auch nicht benutzen, die tun es aber, einwandfrei. Bekannt sind aber die Fehler im USB Subsystem von Windows 7, siehe: KB2529073. Der Microsoft Artikel zum Windows 7 USB Flickwerk ist jedoch irreführend, da die Fehler auch bei frisch gekauftem Windows 7 mit bereits integriertem Servicepack 7 auftreten. Ohne das irgendwelche USB Treiber installiert werden, da die gesamte USB Hardware treiberlos ist. Der Flickversuch von Microsoft taugt auch nichts, der Flicken für das kaputte USB Subsystem von Windows 7 funktioniert nicht.
 
@Feuerpferd: auch defekte hardware läuft und zwar bis zum bluesceen, aber ich kann mir schon vorstellen was du meinst, schon mal im Gerätemanager alle USB-Port-treiber restlos deinstalliert, danach dein usb gerät erneut einstecken und es sollte funzen, ein kaltneustart tut es auch. alles im allen gibt es patches die bei den allermeisten systemen auch greifen.
 
@tobi@s: Heidnische Rituale im Windows Gerätemanager helfen nicht gegen die direkt in Windows 7 vorliegenden Fehler. Auch Regentänze sind da völlig sinnlos. Hast Du wenigstens mal den Microsoft KB2529073 Artikel zu den Fehlern im USB Subsystem von Windows 7 gelesen? Die Fehler von Windows 7 kann nur Microsoft selbst beheben. Kunden können solche Fehler von Microsoft nicht beheben.
 
@Feuerpferd: omg die flicken die flicken man man man und das ist auch nicht richtig was du sagst das linux wenn hardware schrott ist nicht rennt weil ich mal eine cpu hatte wo ich linux drauf kloppen konnte aber kein windows hmmm und wie jeder weiss greift ein linux kernel anderes auf die cpu drauf als windows alles klar
 
@Feuerpferd: http://support.microsoft.com/kb/2529073
da kannst du sehen, dass es funktioniert, wenn man die treiber deinstalliert und wieder installiert, oder einfach dieses update installiert
 
@zulu02: Lesen hätte dich davor bewahren können solchen Unsinn zu posten, denn es wurde bereits geschrieben: "es gibt auch Flickversuche von Microsoft, die aber nichts taugen". Der im KB2529073 Artikel von Microsoft beschriebene Flicken wird automatisch von Windows 7 installiert, funktioniert aber nicht, wie so oft bei Microsoft. Es ist zudem auch Windows 7 betroffen, das bereits fertig mit Servicepack 1 gekauft wurde. Da ist die Beschreibung irreführend, aber der Windows 7 Flicken taugt ja auch nichts. Und noch mal zum mitmeiseln: es sind gar keine Treiber installiert, alles Standard USB Geräte, weder die Maus noch die Tastatur braucht oder hat auch nur irgendwelche zusätzlichen Treiber.
 
@Feuerpferd: streng doch mal deinen kopf an, jedes gerät braucht einen Treiber, nur das dieser Treiber von Windows meist schon installiert wurde, und wenn du keine Ahnung hast und nur dumm quatscht kauf doch Apple und nerv jemand anderen mit deinen Behauptungen , die seltsamerweise weise nur auf dein Windows 7 zutreffen. Wenn du meinst es wäre schlecht machst doch besser.

EDIT: " Das Problem tritt nicht auf, wenn Sie eine Slipstream-Version von Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1 ausführen."
Das heißt das der Fehler nicht in Versionen die bereits mit Service pack 1 ausgeliefert werden auftritt sondern nur in selbst geupdateten Version
 
@Feuerpferd: was ist denn für dich ein anständiges Betriebssystem?
Windows Vista, xp, 2000 ??? Linux ( mint, ubuntu) ?? Oder Apple's Mac OS ?
 
lol spielst du jetzt auf die linux unix mod ab das ist für mich kein Betriebssystem geschweige dann anständig
 
@sp1k3: Naja, stellt sich die frage was ein anständiges System ist... Eines das von 90% Profis eingesetzt wird oder eines das von 90% DAUS eingesetzt wird. ;)
 
und du weist ja ein system ist immer so gut wie sein user ;)
 
@sp1k3: klingt nach meinem Informatiklehrer, aber ich find den Spruch klasse ;-)
 
lol... like a vista ;-)
 
Also falls dies stimmt mit der Preview Version, sollte Microsoft es

tatsächlich schaffen nächstes Jahr im April Windows 8 zu veröffentlichen.

Es bleibt spannend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles