Wikileaks will Mastercard und Visa verklagen

Gemeinsam mit dem in Island ansässigen Service-Provider Datacell wollen die Köpfe hinter der bekannten Whistleblowing-Plattform Wikileaks eine Klage gegen Mastercard und Visa auf den Weg bringen. mehr... Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Bildquelle: WikiLeaks Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik WikiLeaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn wir schon nichts mehr gegen die Korruption unternehmen können dürfen wir zumindest nicht aufhören es anzuprangern! Weiter so
 
@orioon: Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der sie ausspricht! Viel Erfolg. Mastercard/Visa haben ohne rechtsgrundlage die Sperren vollstreckt, dieses ist vollkommen illegal und ist zu verurteilen.Meine freie Meinung
 
@sanem: Ich bin auch auf der Seite von wikileaks... aber man muss auch bissel neutral an die Sache gehen... Jeder ist Unschuldig bis das gegen teils bewiesen wird, nicht anders rum ;-)... wird durch die Netten Medien oft verwechselt... da ist ein Verdächtiger in der Zeitung mit den Großen Buchstaben bspw. gleich ein Täter...
 
Viel Erfolg!
 
Wikileaks ich drück dir die Daumen... Man muss sich ja nicht alles von den Vereinigten Staaten gefallen lassen ;)
 
Irgendwie bezweifle ich das sie damit Erfolg haben werden :-/ .. Wünschen würd ich's mir natürlich !
 
Hauptsache man ist mal wieder in den Medien nachdem man schon wieder aus dem kopf der meisten verschwunden ist...
 
@Ludacris: Fragt sich nur, was hier das wahre Problem ist..Ich würde sagen, dass Problem ist das entschwinden von WikiLeaks aus den Köpfen der Leute....
 
@Ludacris: meine Meinung. Ansang is ne Medienhure und von Wikileaks ist gerade noch der Gedanke über ...
 
@Daiphi: endlich jemand der es so sieht wie es ist... leider ist das bei mindestens 23 anderen nicht so...
 
@Ludacris: In welchen Medien? Hab nichts in den einschlägigen Medien fürs breite Volk gefunden. Nur die Geek und Nerd Newsseiten schreiben darüber.
 
@DennisMoore: Das ist Quatsch selbst in der Zeit gab es einen Bericht darüber und ich meine ich hätte auch einen Fernsehbericht gesehn und da ich international nur Al Jazeera schaue und im deutchen Bereich N-TV dürfte auch klar sein wo ...
 
@Daiphi: Die Zeit ist für mich kein einschlägiges Medium fürs breite Volk.
 
@DennisMoore: naja fürs Breite Volk hast du nunmal nur Bild und Tageszeitungen. Die restlichen größeren Zeitungen kannst du allesamt nicht einschlägig für die breite Masse betiteln. Stern vielleicht noch - soweit ich weiß hat der auch berichtet.
Aber zurück zum Thema du kannst nicht verleugnen das der gute Mann eine gewisse Medienpresenz anstrebt und sich auch ganz gerne darstellt...
 
@Daiphi: Das tu ich auch nicht. Ich konnte den Typen von vornherein unter anderem deswegen nicht leiden. Außerdem kommt er mit seinder Art schmierig und selbstherrlich rüber.
 
mach sie kaputt, junge!!
 
@asd332222: butz!
 
Da braucht wieder jemand ein wenig Aufmerksamkeit...
 
@eppic: gut das du so gut weißt was du brauchst.
 
Begleitend zur Klageabsicht gibt es auch die passende Parodie. http://youtu.be/jzMN2c24Y1s
 
@Vollbluthonk: sau gudd!
 
@Vollbluthonk: Wohl eher ein weiterer Beleg für die Selbstverliebtheit und Arroganz von Assange. Zum einen muss natürlich allein er im Mittelpunkt stehen und zum anderen haben die gezeigten "Auswirkungen" ja rein gar nichts mit Wikileaks zu tun.
 
gut das man bei wikileaks auch via bitcoin's spenden kann.. die können keine konto sperren, transkationen rückängig machen etc.
 
WL sollte endlich mal ihren eigenen Versprechungen nachkommen und wie jeder andere unabhägige Stiftung offen legen wofür sie die Spendengeldern einsetzen. Versprochen wurde es anfangs dieses Jahres, dass man die Zahlen im Februar offenlegen will, geschehen ist wie so oft nichts. Aber wir kennen es ja zu Genüge, Assange behauptet A und wenig später zeigt es sich, dass dem doch nicht so ist. Nur mal so zur Erinnerung: Wo sind die Unterlagen wo angeblich eine Grossbank in den Ruin bringen wird? Was waren das noch für Aussagen von Assange, dass angeblich die CIA hinter den Sex Vorwürfen stekcen soll? Was hat Assange noch im Februar zu dem Thema gesagt? Er habe nie solche Äusserungen gemacht, nur komisch, dass es sogar Videos gibt, die das Gegenteil beweisen. Wie heisst es so schön? Man sollte nicht mit Steinen werfen, wennn man im Glashaus sitzt ............ Mit meinen Worten, wie glaubwürdig ist jemand, der anderen Lügen unterstellt und selbst mehrfach der Lügen überführt wird?
 
@Rumulus: wer offenheit der regierungen anprangert, seine organisation aber selbst nicht nach diesen grundregeln führt, ist für mich ebenfalls nicht vertrauenswürdig. http://de.wikipedia.org/wiki/WikiLeaks#Kritik ... nichtsdestotrotz unterstütze ich die klage gegen mastercard und visa.
 
Was ist denn jetzt eigentlich mit Wikileaks los? Wollten die nicht schon vor einer halben Ewigkeit etwas über die korrupten Machenschaften von verschiedenen Banken veröffentlichen?
 
@elysium: Vielleicht wird dies mit dem Prozess getan? Ich könnts mir vorstellen.
 
@beias: Wieso, in einem Prozess können nur Argumente aufgeführt werden die im Zusammenhang stehen und da es sich offensichtlich dabei um zwei komplett verschiedene Angelegenheiten handelt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass im diesem Prozess auch nur ein Wort über die angeblichen Bankunterlagen gesprochen wird. Hinzu kommt noch, dass Assange bereits schon eingestanden hat, dass die Unterlagen nicht das beweisen was er anfangs behauptet hat!
 
oh greift Wikileaks endlich zu legitime Mitteln. Gefällt Mir. Mal sehen was dabei raus kommt.
 
@SpeedFleX: Was soll rauskommen? Geld regiert die Welt!
 
@CoF-666: unter anderem auch Wikileaks dann oder?
 
Hui. Visa und Mastercard verklagen? Das wird sicher teuer. Da müssten sie wohl erstmal ihre Gelder von Visa und Mastercard bekommen um die Kosten überhaupt tragen zu können ^^
 
Ich sehe für eine solche Klage keine Chance und ich denke auch, dass die Anwälte sich dessen sehr wohl bewusst sind und es hier wirklich nur um eine Aussage handelt, um einmal wieder Medienaufmerksamkeit zu erregen! Siehe dazu einmal einen Ausschnitt aus der AGB: 1.4 Beendigung des Vertragsverhältnisses
Der Inhaber hat jederzeit das Recht, das Vertragsverhältnis
ohne Angabe von Gründen schriftlich zu kündigen.
Bei Kündigung der Hauptkarte gilt auch die Zusatzkarte
als gekündigt. Das Vertragsverhältnis betreffend
Zusatzkarte(n) kann durch den Haupt- oder den Zusatzkarteninhaber
schriftlich beendet werden. Die Herausgeberin
behält sich das Recht vor, das Vertragsverhältnis
jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu beenden,
Karten nicht zu erneuern bzw. nicht zu ersetzen sowie
Karten zu sperren und/oder zurückzufordern. Mit Beendigung
des Vertragsverhältnisses, Rückforderung
oder Rückgabe der Karte(n) werden fakturierte Rechnungsbeträge
zur sofortigen Zahlung fällig. Noch nicht
fakturierte Rechnungsbeträge werden sofort nach Erhalt
der Rechnung fällig. Die Herausgeberin ist berechtigt,
aus Loyalty-Programmen resultierende Gutschriften nicht
mehr vorzunehmen. Der Inhaber ist verpflichtet, zurückgeforderte
Karten sofort und gekündigte Karten bei Vertragsbeendigung
unbrauchbar zu machen.
 
@Der Weise: das Gilt für Karten... um Geld von Master Card und co zu bekommen wird über eine Bank ein Akzeptanz Vertrag gemacht... eine Kreditkarte brauch man selber dafür nicht... um Geld darüber zu bekommen ;-), das war nicht sehr Weise von dir
 
@Gunah: Ähm schon klar, dass es hier um Karten geht, ich dachte nur, dass Leute wie du genug nachdenken .....,um zu verstehen was ich damit sagen wollte! Die Firmen sichern sich sehr gut ab und wenn sie schon in ihrer AGB den Kunden die Karten sperren können ohne Angaben von Gründen, können sie sicherlich auch Transfers von Geldern sperren lassen! Der Weise denkt nach und andere sehen halt nur das Offensichtliche und denken nicht so viel ..... Edit: Deine Erklärung ist schlichtweg Schwachsinn, denn denke einmal nach, wie eine Kreditkartenüberweisung funktioniert und wer die Bedingungen festlegt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.