Mozilla bringt erste Beta von Firefox 6 am 5. Juli

Die Entwickler aus dem Hause Mozilla haben ihre Pläne im Hinblick auf die erste Betaversion der kommenden Firefox-Version im offiziellen 'MozillaWiki' konkretisiert. Dabei ist die Rede von einem Release am 5. Juli. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt wirds lächerlich... man muss ja nicht alles was bei Chrome funktioniert hat übertrieben nachäffen...
 
@paul1508: Warum jetzt erst?

Das die Macher von Firefox die Versionsnummer über den Haufen geworfen haben, sollte doch seit Firefox5 klar sein.
 
@sebastian2: Ja FF5 kam schnell und unerwartet und die Rückmeldung darauf war eindeutig... dass Mozilla da so drüber fährt und das ganze gleich noch einmal macht!?
 
@paul1508: Warum sollten sie nicht? Die Welt geht wie gesagt dadurch nicht unter.
Egal ob es nun Firefox 0.0.0.45 ist. Oder Firefox 2045.

Den größtteil der Nutzer kann damit eh nichts anfangen. Die glauben ja eher, dass hohe Verionsnummer gleich besser bedeutet.
 
@paul1508: letztlich ist die Idee die dahinter steht gut und an den Nummern kann man sich nun aufregen oder auch nicht. Früher standen sie hinter einer anderen Nummer und wurden mit nem Punkt abgetrennt. Aber wenn dadurch die Auslieferung von Neuerungen beschleunigt wird, dann sollten wir das begrüßen.
 
@elbosso: Ich begrüße das ja auch, aber ich wüsste keinen Unterschied zwischen FF4 und FF6
 
@paul1508: Ja, die Verbesserungen liegen wirklich im Detail und manches werden nur bestimmte Randgruppen oder Insider bemerken oder zu schätzen wissen!
 
@elbosso: Naja die Punktrennungen haten auch einen Sinn!
Hauptversion, ReleaseVersion, Bugfix Version
 
@winül: würde ich nicht so sehen. Es gibt normale Leute und es gibt Leute, die hier News lesen und Sachen posten ;)
Die normalen Leute wissen, dass sie ins Internet kommen wollen und lassen sich von irgendjemandem, der etwas mehr weiss, den FF evtl. installieren, wissen aber nicht, dass es nebenbei noch viele andere Browser gibt. Heißt also, die interessiert die Nummern letztlich nicht. Und dann gibt es uns: wir wissen ein bischen besser, was sich dahinter versteckt, aber lassen uns davon nicht beeindrucken, sondern motzen nur rum. Das Ende vom Lied: mehr Leute werden durch eine höhere Zahl auch nicht angezogen ;)
 
@paul1508: toll, dann funktionieren wieder alle Addons plötzlich nicht mehr...
 
@wimfutureleser01: Das ist aber das Problem der Addon Entwickler.

Wenn die den releasezyklus nicht richtig mitmachen. Dann ist das aber eher deren Problem.
 
@sebastian2: nein, das ist ein Problem des Users, der sitzt nähmlich jetzt alle paar Wochen vor nem Browser, bei dem schon wieder etwas nicht geht. Ich weiß nicht, ob das der beste Weg ist User anzulocken, denn die Addons sind das, wovon der Firefox lebt, ohne die Addons kann man auch beim IE bleiben, der eh schon drauf ist.
 
@Link: Die Addons die der größtteil nutzt, laufen alle ohne Probleme weiter.
Wo soll also das Problem sein?

Hier sind die addon entwickler gefragt.
 
@sebastian2: Ich kann absolut nachvollziehen, wenn einige Add-On-Entwickler einfach keinen Bock haben, regelmäßig Anpassungen für diesen Releasezyklus mitzumachen. Die haben doch einen Knall, die Versionszahl in der Weise hochzutreiben, vor allem sieht es nur bis etwa Version 10 akzeptabel aus. Oder findest du Firefox 19 oder Firefox 24 wirklich ästhetisch, wenns so weitergeht, gibts die ja bald. Das ist ein ganz einfaches "wer hat den größten"-Wettrennen, und ein Armutszeugnis dass die sowas nötig haben.
 
@sebastian2: Die Info, wer hier gefragt ist, hilft aber auch nicht weiter. Beim AutoUpdate schaut der Installer nicht mal VOR der Installation nach, ob die installieten Addons kompatibel sind und falls nicht, sollte der User VOR der Installation entscheiden können, ob es für ihn OK is, dass diese deaktiviert werden. Also AU ist bei mir aus, soo bahnbrechende Features sind bis schätzungsweise v20 nicht zu erwarten.
 
@mh0001: Da ich die Versionsnummer eh nie zu gesicht bekomme, ist mir die "Ästhetik" ehrlich gesagt egal.
Ich sehe nur, dass Otto Normalo hohe Versionsnummern liebt und sehe somit nichts verkehrtes, wenn man so diese Gruppe anspricht.

Opera ist übrigens schon bei 11 bzw. 12. Da redet auch niemand von "unästhetik".

Und das was der addon entwickler anpassen muss, ist eine xml datei, was man innerhalb von 2 sekunden erledigt hat. Deswegen wird das in Zukunft auch automatisch geschehen.

@Link
Wenn man die Entwickler kritisiert, weil addons nicht mehr laufen. Ist es durchaus wichtig festzustellen wär hier "gefragt" ist.

Und dein AU Problem hat sich auch bald erledigt. Eben wenn die addon entwickler das auto versions nummer update einbauen können.

UNd ich bezweifle, dass erst in version 20 neue Sachen reinkommen.
 
@Link: Wie kommt es, dass die Chrome Addons immer funktionieren und nicht bei jeder neuen Version streiken? Wenn die Schnittstelle mit dem das Addon kommuniziert gleich bleibt sollte es doch kein Problem geben. Wenn Mozilla die aber bei jedem Release ändert ist das doof...
 
@paul1508: Wie wäre es mit einer Versionsnummern Folge ala ATI (AMD)
2011 Juli wäre dann 11.07, damit bliebe die Hauptangabe die (11) also das Jahr. Ich fände dies schick!
 
@klein van: Nein ich finde Versionsnummern sollten schon Inhaltsbezogen werden, außer bei so Sachen wie Driver die sowieso eine allmonatliche Anpassung bekommen. Wenn der Zyklus aber so aufrecht erhalten wird könnte man wirklich mit so Datumsbezogenen Nummern anfangen.
 
@paul1508: finde das auch nicht toll, sich nach googles konzept zu richten, als wäre jetzt das mit chrome eingeführte "rapid-release" das maß aller dinge! thunderbird fängt nun auch damit an...
 
@Stressmaker: Bei Thunderbird war das Problem, dass die Entwicklung insgesamt stagnierte. Hoffentlich kommt jetzt ein bisschen Schwung in die Sache, weil auf dem Email-Client Markt braucht man eh ein bisschen Konkurrenz.
 
@paul1508: lächerlich sind user, die sich ausschliesslich an major-versionsnummern orientieren und so ihre software wählen.
 
Kann es kaum erwarten, ein neuer Meilenstein. Wird bestimmt so bahnbrechend und revolutionär wie der Sprung von v4 zu v5.
 
@Hennel: Halt dich fest: Es wird mal wieder das Design optimiert^^
 
@Mister-X: Da muss ich immer an Nero burning Rom denken, wo sich von Version zu Version auch zwingend das Design ändern muss. Letztlich hat sich technisch jedoch sehr wenig geändert. Die Oberflächen Designer sollte man besser auch zum Programmierung von neuen Funktionen einsetzen. Aber das kann auch böse daneben gehen, wenn sie davon keine Ahnung haben. :-(
 
@Hennel: Und ich muss da an alle meckerfritzen denken die selber wohl nie einen internet browser bereitstellen können. Dieses motzen auf höhstem niveau ist einfach grausam. Über andere herziehen um von seiner eigenen unfähigkeit abzulenken fand ich schon immer ätzend. Seid doch mal froh das sowas für alle kostenlos bereitgestellt wird. Egal um welchen browser es geht jeder sucht sich das für ihn passende raus oder was?! Aber nein motzen motzen und nochmal motzen macht ja mehr spaß. Ich bin seit phoenix dabei und bin mit dem ff immer noch mehr als zufrieden. Meinetwegen sollen andere opera oder chrome nutzen trotzdem wirst du oder die anderen dann kein gemotze von mir bei den anderen browsern hören. Echt eure sorgen möchte ich mal haben dann wäre die welt für mich nur noch rosarot ;).
 
Ganz ehrlich, die können mich mal gerne haben. Hab Firefox den Rücken gekehrt, wurde mir irgendwie zu doof. Firefox 147 - nicht für mich!
 
@Sec0nd: Genau, die Versionsnummer sind natürlich so wichtig, dass man deswegen Software meiden sollte.

Ich hab die Verionsnummer bei firefox noch nie gesehen.

Rufst du alle 10 Minuten den "About dialog" auf? Oder warum stört es dich?
 
@sebastian2: Es stört mich nicht, ich finde es einfach nur lächerlich. Sonst konnte man wenigstens bei einem Versionssprung einiges erwarten, das ist jetzt eben nicht mehr so und in meinen Augen total sinnlos. Und das möchte ich einfach nicht weiter unterstützen, so einfach ist das.
 
@Sec0nd: Damit DU schneller an Neuerungen kommen kannst, hat Mozilla beschlossen mehr solche Major-Releases zu machen. Die haben sonst immer zwei Jahre gewartet und viele Sachen haben sich angehäuft. Jetzt ist es so, dass neue Sachen nach spätestens drei Monaten schon bei dir angekommen sind.
 
@s3m1h-44: Um früher an die neuen Funktionen zu kommen, kann man auch auf Beta-Versionen umsteigen. Das ist zwar nicht ganz so sicher, aber die Freude ist genauso groß!
 
@masterjp: Mit der jetzigen Update-Politik ist es halt sicher und die Freude kann auch groß sein, wenn die Neuerungen dich ansprechen.
 
@Sec0nd: Na wenn du meinst. Für mich sind Versionsnummern nur eine Nummer.

Weltbewegende Neuerungen erkenne ich auch anders, als mit einer erhöhung der Zahl vor dem Komma...

Bei Ubuntu ist die Versionsnummer ja im Grunde auch willkürlich, bzw. an den Releasemonaten angelehnt. Die sagt somit auch nichts aus. UNd da störts komischerweise auch niemanden.

Und Windows wird auch gekauft, obwohl die aus ein WIndows 6.1 ein Windows 7 gemacht haben...
 
@sebastian2: Was ein Apfel-Birnen-Vergleich mit Windows, großes Kino. Allein schon die Tatsache, dass Windows alle paar Jahre kommt, und eben nicht alle paar Wochen.
@s3m1h-44: Als könnte man kleinere Neuerungen nicht auch anders einführen... Unter anderem ist es DAS, was ich lächerlich finde. Und dass ihr solche Aussagen auch noch so wegschluckt, einfach grandios. Mag sein, dass es euch egal ist, ich finds eben lächerlich und supporte es deshalb auch nicht durch Nutzung, fertig. Wieso auch, denn, wie bei so vielen Dingen, man hat ja mittlerweile eine recht große Auswahl.
 
@Sec0nd: Es ging um Verionsnummern. Und da ist der Releaszyklus doch scheiß egal.
Du kritisierst Firefox, weil die nun kleinere Versionsnummern als höhere Versionen verkaufen. Das machen andere nunmal auch. Eben weil Ottonormalo denkt "hohe Version = besser".

Und da ist es egal ob das eine nur 2 Jahre kommt, oder 6 Monate.

Ich finde es jedenfalls lächerlich, wegen einer unbedeutenden Versionsnummer, das ganze Programm zu boykottieren. Eine NUmmer, die man NIE zu gesicht bekommt. Wo ist also das Problem?
Warum sollte sich Firefox für otto normalo dadurch nicht attraktiver machen? So wie es chrome z.B. auch macht?

Und welche große Auswahl gibt es denn?
Bis auf Opera macht doch jeder diesen "Mist" mit der "falschen" versionsnummer.

Aber gut, bei solchen tollen argumenten wie "hast ekin deutsch gehabt" hat das ganze hier eh keinen sinn.
 
@sebastian2: Nur weil ich beim FF sage dass ich es lächerlich finde heißt es im Umkehrschluss nicht gleich, dass das beim Chrome anders wäre. Da finde ich es genau so lächerlich. Und Mozilla hat sich eben gedacht "Heeey, das machen wir jetzt auch." Dickes GZ Jungs... Edit: Bei einem Kommentar Reply, welches lediglich "hast dann keine ahnung" beinhaltet... ja, dann gehe ich davon aus.
 
@Sec0nd: Firefox hat sich gedacht. "Warum den anderen den otto normalo überlassen", den holen wir uns auch.

Wo ist das Problem?

Und wenn du das System auch bei anderen kritisierst, bleibt eben nicht mehr so die große Auswahl, die es angeblich gibt.
 
@sebastian2: *rolleyes* Ja dann bleib eben in deiner 3-Browser-Welt, was weiß ich... Es juckt mich auch nicht, mir ist es schlicht und ergreifend egal, wer was warum nutzt. Ich habe lediglich KOMMENTIERT, dass ICH es lächerlich finde, fertig. Ich könnte auch andere Sachen ähnlich lapidar kommentieren, zum Beispiel ich mag keine gelben Autos. Oder ich finde Film xyz lächerlich. Nachts ist es kälter als draußen... Edit: Unter anderem ist das "Problem", dass sie es nur wegen Chrome gemacht haben. Sonst hätten sie es schon viel früher tun müssen, wenn man sich überlegt, wie "weit" der IE ja dann lange Zeit im Voraus war. Da hats auch keinen gejuckt, wenn man von sagen wir mal 7 auf 2 umgestiegen oder so in der Art.
 
@Sec0nd: Warum steigst du nicht einfach auf jede 10. neue Firefox-Version um? Dass wäre exakt dass selbe wie wenn du wie bisher zwei Jahre auf die nächste wartest. Aber halt, nein, dann kannst du ja nicht mehr auf der Welle der sich künstlich aufregenden mitreiten :) Ok, gut, du hättest keine Sicherheits- updates, aber ich nehme an von Sicherheit hälst du auch nichts weil ja zb Virendefinitionen täglich geupdatet werden :P
 
@lutschboy: Ich reg mich nicht auf, ich sage lediglich, dass ich es lächerlich finde und nicht unterstütze, fertig. Zum X. Mal jetzt. Und wie ich bereits sagte, die tollen KLEINEREN Neuerungen erfordern mit Sicherheit nicht einen kompletten Zahlensprung. Das ist dummes Geschwätz, was, wie man offensichtlich erkennt, ziemlich viele Leute fressen. Können sie meinetwegen auch, es interessiert mich einfach nicht.
 
@Sec0nd: Naja dein Kommentar, in dem dich die Macher von Firefox oder Firefox an sich (ka wen genau du meinst?) mal gerne haben können, und bei dem du uns mitteilst dass du wegen der Nummerierung dem Firefox den Rücken kehrst, klingt schon nach sich aufregen :P Wenn ich die Farbe eines Autos (zb Pink) lächerlich finde, kann ich doch trotzdem damit fahren?! Und ob die Neuerungen klein oder groß sind: Ein Zahlensprung ist doch voll egal. Und wenn der neue Firefox die Version 104 bekommt - wen juckt's? Mach Auto Update an und du wirst von Zahlen garnichts mitbekommen. Aber nö, lieber auf's ärgste rumpöbeln und dass als sachliche Kritik rechtfertigen.
 
@lutschboy: Sicherlich könntest du auch mit einem pinken Auto fahren. Fakt ist aber, dass es dir eben nicht zusagt und du es deswegen gar nicht erst kaufst, sondern eben lieber das Schwarze. Also fährste auch nicht damit. Autoupdate ist generell eine Sache, die ich ebenfalls nicht unterstütze, bei keinem Programm oder sonst was.
 
@lutschboy: Auf jede 10. neue Version umsteigen ist auch nicht, weil Mozilla keine Sicherheitsupdates mehr rausbringt, sobald es einen neuen "Major"-Release gibt.
 
@mh0001: Hab ich doch in meinem Kommentar erwähnt
 
@Sec0nd: Und ich habe lediglich dein unnötiges "is ja lächerlich" kommentiert.

Sinn eienr Diskussionsplattform gell?

Und ja, ersntzunehmende Browser gibt es nicht viele. Und wenn man die rausnimmt, die ähnliche Versionierung wie Firefox und Chrome haben, bleibt da definitiv nicht viel übrig.

Aber du kannst ja mal die tolle und unbekannte Alternative nennen.
Aber bitte kein Firefox oder Chromeaufsatz. Du willst ja beide nicht unterstützen und das tut man auch mit Aufsätzen.

Und ja, firefox ist völlig beschissen, weil die das Marketingkonzept von Google aufgreifen, weil man damit anscheinend Nutzer locken kann. Ich sehe das Problem immer noch nicht...
 
@Sec0nd: was beschwerst du dich? solang es als autoupdate kommt is das ok
 
@Sec0nd: hast dann keine ahnung
 
@BonnerTeddy: hast dann keinen deutsch unterricht gehabt, was? EDIT: Ich beschwere mich nicht, ich sage lediglich meine Meinung. Und die ist eben, dass es lächerlich ist.
 
@Sec0nd: Tolle Begründung für eine Ablehnung ;) Hat was, mal was Anderes, als wenn man sich gegenseitig Features um die Ohren haut ;)
 
Mir vollkommen wurscht welche Version da steht, hauptsache ist der ist schnell, stabil und sicher. Also 3.x war gut, genauso wie 4 und 5.
6.0a2 läuft auch bisher wunderbar.
 
@zivilist: Es ist ja auch vollkommen wurscht. Aber offensichtlich brauchen die Leute halt wieder was neues worüber sie sich monatelang künstlich aufregen können, nachdem die Sache mit Opera und der Browserauswahl zu lange her ist.
 
@lutschboy: Sooo wurst ist das nicht. Warum steht bei den dann noch beim Download "Windows V5.0 Deutsch" ??? Bei Chrome steht nichts, einfach nur "Google Chrome herrunterladen" Firefox ist auf dem absteigenden Ast und wird bald auf Augenhöhe mit Opera sein, wenn sie so weiter machen.
 
@Siniox: Hä? Was hat der Titel eines Downloadlinks mit der Wichtigkeit der Zahl zu tun?! Aber sicher, weil die Versionsnummer im Downloadlink steht wird Firefox bald -1000% Marktanteil haben. Wo bin ich hier nur gelandet?
 
@Siniox: Genau, dunkelgrün auf hellgrün. Völlig auffällig ...

Aber natürlich, weil Firefox die Versionsnummer nun willkürlich macht. Wird Otto Normalo abspringen und niemand wird mehr Firefox nutzen.

*lachend vom stuhl kipp*
 
Version 5 war schon ein Flopp finde chrome mittlerweile besser...FF ist immer bei 20 Tabs abgekackt...
 
@joe1982: Dann liegt das an deinem PC, da ich Firefox 5 mit locker 100 Tabs flüssig bedienen kann!
 
@s3m1h-44: Dann müsste Chrome bei joe1982 auch irgendwo bei 20 Tabs abkacken.
 
@Siniox:

Ich habe genau die selben Videos geöffnet also es waren ca 20 Tabs mit Videos,Clips und wie FEuerpferd es beschrieben hat kamen immer Meldung "adobe Flash reagiert nicht" mehr. KNOCK OUT >FF. Mit chrome konnte ich einige mehr öffnen dann ging auch nichts mehr bzw " Flash ist abgestürzt". Gibt es eine alternative zu Flash damit ich Video anschauen kann?
 
@joe1982: Gnash, wird aber wohl wegen Windows schwierig. Ansonsten die Hardwarebeschleunigung abschalten, also die für das Adobe Flash ist gemeint, denn die macht auf Windows die Probleme.
 
@joe1982: Windows bricht die Hardwarebeschleunigung vom Adobe Flash Player regelmäßig das Genick. Passiert übrigens auch mit dem Chromium Browser und es ist immer das Adobe Flash auf Windows.
 
@ Inteli5 mit 8gb reicht nicht aus oder? Chrome bereitet keine Probleme...
 
@joe1982: Hoher RAM und gute CPU bedeutet nicht, dass es nicht am PC liegen kann.

Gerade bei Firefox kann ein Profil auch kaputt sein. Oder eine Erweiterung pfuscht darein.

Dass bei Chrome der ja auf minimalistik setzt, sowas weniger auftritt, sollte natürlich verständlich sein.
 
@sebastian2:
Thx aber für die Aufklärung aber habe mich für cHROME entschieden läuft smarter...hatte keine Erweiterung drin..nur "nackt" FF
 
@joe1982: Jedem das seine.

Allein wegen den immer noch beschissenden adblock, kommt mir chrome nicht ins Haus.
 
Und die Entwickler von Plugins hecheln hinterher. Ich habe hier einige Plugins die schon nicht mehr unter FF4 laufen. Von FF5 ganz zu schweigen und jetzt steht FF6 schon in den Startlöchern....
 
@daz: Vor allem, weil bei 98 % der erweiterungen ein ändern der xml völlig ausreichen würde...
 
@sebastian2: Das Anpassen der max. Version passiert in Zukunft automatisch ohne Zutun der Entwickler.
 
@daz: das ist was dran, obwohl viele plugins die als inkompatibel gekennzeichnet werden, trotzdem funktionieren (ohne irgendwelche Versionen manuell höher zu setzen).
 
@daz: Was wird dennda jedesmal geändert dass die überhaupt nicht mehr laufen? Ich meine dass ist gerade das weswegen ich bei FF bleibe, weil ich hier einige AddOns bez. Entwicklung habe. Nur wenn die nicht mehr funzen kann ich auch jeden anderen Browser nehmen...
 
@daz: Welche denn? Ich hab ~30 und schon am Releasetag von der 4er waren allesamt bis auf eins, welches einen Tag später folgte, kompatibel gemacht. Wenn man Addons einsetzt die garnicht mehr supported werden, dann brauch man sich auch nicht wundern wenn sie nicht kompatibel gemacht werden... (ohne dies jetzt explizit dir vorzuwerfen zu wollen, ich weiß ja nicht was du einsetzt).
 
Mit Version 5 habe ich das erste Mal seit Jahren das Problem, dass einige Webseiten nicht mehr funktionieren (u.a. das Onlinebanking meiner Bank). Firefox ist nur noch lächerlich. Kaum Änderungen, keine eigene Ideen mehr sondern pures Chrome-Kopieren, nachlassende Qualität, Firmenkunden zeigt man den Stinkefinger, aber Hauptsache alle 3 Monate ein Major Release...
 
@TiKu: alles kein Problem bei mir > am besten mal an die Bank wenden. Benutzen ja nicht wenige Firefox. Ansonsten: http://input.mozilla.com/de/feedback#sad
 
@TiKu: Genau, lieber wie früher jahrelang auf eine neue Version warten. Anstatt die Änderungen zeitnah zu bringen.

Viel viel besser :).
Und das abkupfern gelabere wird auch nicht besser, wenn man es immer wieder wiederholt.

Und die Firmen. Die meckern ja schon wenn nach 2 Jahren Firefox geupdatet werden muss. Muss man auf sowas Rücksicht nehmen? Ich denke nicht.
 
@sebastian2: Verstehe ich auch nicht, warum Firmen immer noch so lange Software testen, die, wie im Falle von Firefox, viele anderen Millionen von user bereits testen bzw. getestet haben.
 
@sebastian2: Nenn mir einen Grund, warum man ein neues Feature nicht auch in einem Update 4.0->4.1 bringen kann. Dann sorgt man im Releasezweig 4.x nur dafür, dass keine Dinge wegfallen bzw. die API stehts Kompatibilität zur 4.0 hat, wofür die Add-Ons entwickelt wurden. Das hindert einen aber nicht, bis 4.9 die Features zu erweitern oder neue hinzuzufügen. Man kann dann erst 5.x bringen, wenn man weitreichende Änderungen vornimmt, die eine Überarbeitung der Add-Ons erfordern. Ein einmal auf 5.x kompatibel gemachtes Add-On hält dann wieder bis zur 5.9 durch usw.
 
@mh0001: Weil wie gesagt, der Otto Normalo lieber hohe Versionsnummern haben will.

Außerdem wurde hier doch schon mehrmals gesagt, dass das Problem mit der Versionsnummer in den addons, bald keins mehr ist.

Übrigens, 40 % meiner Addons, steigen auch schon aus, wenn das y in z.x.y Versionsnummer geändert wird.
 
@sebastian2: Dann sag mir mal wie Otto Normalo bei Chrome die Versionsnummer findet?!
 
@Siniox: Genauso wie bei firefox, in den Pressemitteilungen z.B. in Computerzeitschriften, in der Werbung, im Installer und im "Info Fenster".
 
@sebastian2: nochmal... Otto Normalo! Bei FF sieht man es gleich beim Download. Zudem kenne ich keinen Otto Normalo der mir sagen kann welche Version er drauf hat.
 
@Siniox: Nur weil er das nicht sagen kann, bedeutet das aber nicht, dass er sich nicht durch hohe Versionsnummern verleiten lässt.
Wie gesagt, gerade in den Zeitschriften wird auch die Versionsnummer genannt.
Und da kriegt der Otto Normalo die Versionsnummer somit auch mit.

Übrigens erkennt man beim firefox die Versionsnummer auch nur auf den zweiten oder gar dritten Blick, beim Download: http://www.mozilla.com/de/firefox/

Oder sticht dir das dunkelgrün auf hellgrün sofort ins Auge?

Versionsnummern kriegt der Otto Normalo wie gesagt über Zeitschriften und Webseiten mit. Und da ist oft nunmal "höher = besser".
 
@TiKu: Und wenn eine Straße Schlaglöcher hat ist natürlich auch das Auto schuld wenn's einen Platten kriegt.
 
@lutschboy: Als Verbraucher erwarte ich von einem Auto, dass es die üblichen Straßenverhältnisse schadlos übersteht. Als Verbraucher erwarte ich von einem Webbrowser, dass er die gängigen Webseiten korrekt anzeigt. Einen Webbrowser, der nur unter Laborbedingungen (perfekte Websites) brauchbar ist, ist genauso nutzlos wie ein Auto, das nur unter Laborbedingungen (perfekte Straßen) brauchbar ist.
Bevor jetzt einer mit Standardkonformität kommt: Der Code, an dem sich Firefox offenbar verschluckt, sieht mir nicht nach einer Verletzung der W3C-Standards aus.
 
@TiKu: Gerade die Webseiten vieler Banken, sind von Standardkonformität weit entfernt.
 
@TiKu: Dann erwartest du aber das falsche! Der Browser muss Webseiten genauso wenig flicken wie Autobauer öffentliche Straßen flicken müssen. Natürlich kannst du dies von ihnen erwarten, ändert aber nichts daran dass es nicht ihr Zuständigkeitsbereich ist. Und "sieht mir nicht nach einer Verletzung der W3C-Standards aus" ist eine sehr schwammige Behauptung. Entweder sie ist es, oder nicht, wenn du es nicht weißt, weißt du es nicht. Einfach mal davon auszugehen sie sei es um auf den Firefox einschlagen zu können zeugt nicht von Obektivität. Natürlich kannst du recht haben, aber aufgrund von blanken Vermutungen würd ich keinen anklagen, weder die Bank noch den Firefox.
 
@TiKu: Alle 6 Wochen erfolgt ein neuer Release. Das ist übrigens nicht um Chrome einzuholen: Google veröffentlich etwa alle 5 Wochen eine neue Version. Mozilla kann da gar nicht aufholen. ;)
 
Die Diskussionen über Versionnummern ist irrelevant. Die sieht keiner. Was viel schlimmer ist: Ich entwickel webapps mit GWT und kompiliere derzeit für gecko. Super in FF4 funktionieren einige Teile der App nun nicht mehr. Von FF5 und 6 will ich gar nicht erst anfangen. Das Problem sind nicht die nummern, sondern das verwischen zwischen sicherheitsupdates und den updates der rendering engine etc pp. Klar könnte man das auf die Addon Entwickler abwälzen und sagen die müssen schneller sein, aber die werden halt auch nicht immer bezahlt die ganze zeit damit zu verbringen das addon auf funktionsfähigkeit zu prüfen. und ja, es gibt durchaus plugins die unter ff4 nicht laufen (gwt dev mode ist nur ein beispiel)
 
Mich würd ja mal interessieren, wie sich auf einmal die erdrückende Mehrheit der User hier aufregen würde, wenn Microsoft alle 4 Wochen einen neuen IE über Windows Update raushauen würde, geschweige denn die schreiende Konkurrenz, die Microsoft als allererstes anpflaumen würden, dass man versuche, eine fortschrittlichere und schnellere Entwicklung vorzutäuschen und somit die Konkurrenz Mozilla/Opera/etc. benachteiligt, weil der User von besserem Support des IE ausginge.
 
@mh0001: Tut man doch. Indem man z.B. Windows 6.1 als Windows 7 verkauft...
 
@sebastian2: Ist doch nur falsch aufgerundet ;)
 
@mcbit: Aber alle 2-3 Jahre, weil man genau weiß, es wäre für die Softwareentwickler ein Ding der Unmöglichkeit, alle 4 Wochen ein neues Windows einzubeziehen.
 
@mh0001: Naja so ganz richtig ist das auch nicht.

Jeden Monat kann ein Windows Update Probleme mit irgendeiner Software machen. Und die 3 - 4 Servicepacks sind da auch so ein Thema...

Bei Firefox ist das doch ähnlich. Auch ein Firefox 4 Addon, wird zu 98 % noch mit einem Firefox 6 funktionieren. Genauso wie auf Firefox4 optimierte Webseiten oder auch Software.
 
@sebastian2: win7 ist das was vista eigentlich sein sollte. die entwicklung dauerte nach xp aber einfach zu lange, dass man sich entschied vista in der zwischenzeit zu veröffentlichen. vista war nie das ziel, es war win7.
 
@krusty: Ändert nichts daran, dass windows 7 offiziell lediglich windows 6.1 ist...
 
@sebastian2: schon klar, deshalb versteh ich auch nicht, dass jeder vista mit windows me vergleicht. vista war die basis für win7, wenn auch zugegebenermaßen noch nicht besonders optimiert und deshalb ressourcenfressender als win7.
 
wir wärs wenn man erst mal die fehler der 5. ausmerzt...
 
@asd332222: das macht man dann in Version 11, wenn man Opera eingeholt hat :)
 
@mh0001: wahrscheinlich ja... langsam wird das lächerlich
 
hey mozilla: überspringt doch einfach ein paar versionsnummern, so kommt ihr schneller zum ziel und könnt euch endlich wieder drauf konzentrieren einen stabilen browser zu entwickeln!
 
@asd332222: Genau das will man doch mit einem schnelleren Releasezyklus erreichen.

Informiert ihr euch eigentlich auch, oder seht ihr nur die hohen Versionsnummern?
 
Ich setzt FX glaub ich seit 0.4 ein und dies eigentlich schon immer als Plattform für Addons (aktuell rund 40), welche dann die gewünschte Funktionalität herstellen. Jetzt habe ich mir gerade den Spaß gemacht man darüber nachzudenken wann Mozilla das letzte mal eine Funktion eingeführt hat auf die ich nicht verzichten wollte... aber irgendwie läßt mich da mein Gedächtnis im Stich. Also ich weiß noch daß FX 3.0 keine Vorteile gebracht hat, aber wie es vorher aussah kann ich beim besten Willen nicht mehr sagen. Wie sieht das eigentlich bei euch aus? Wann hat für euch Mozilla das letzte eine Innovation, also etwas das es noch nicht als Addon gab, gebracht?
 
@Johnny Cache: WebGL. Hardwarebeschleunigung für Canvas via Cairo, OpenGL und Glitz OpenGL library. Die Jägermonkey Javascript Engine hat den Firefox auch deutlich bemerkbar beschleunigt. Kann man sich gar nicht ausdenken, wie sich schlimme Webseiten, die immer übler mit Javascript verseucht werden anfühlen würden, wenn die Firefox Weiterentwicklung nicht gegen diese Javacript Bremsen auf vermurksten Webseiten gegenhalten würde.
 
@Feuerpferd: Aha, also hauptsächlich Dinge aus dem Hintergrund und nichts was dem Nutzer direkt auffallen würde bzw. womit man direkt interagiert.
 
@Johnny Cache: Genau darum gibt es ja die Addons. Der Urgedanke von Firefox war der, eine schnelle, stabile und sichere Plattform zu schaffen die mit der von Anfang an implementierten Addon-Schnittstelle beliebig erweitert werden kann. Firefox ist ein Motorenhersteller, um die Karosserie kümmert sich die Community. Und unter der Haube gibt es auch viel Innovation. Darum gab's auch immer Proteste wenn Kram wie Personas oder Sync implementiert wurd welche zuerst als Addon entstanden und dieser Form auch sinnvoll und akzeptiert waren. Es gab aber auch Oberflächen-Innovationen seit 3 wie zb Tab Gruppen.
 
@Johnny Cache: Also WebGL fällt direkt auf und die Performancegewinne durch bessere Beschleunigung auch.
 
@Johnny Cache: Hatte Firefox 3 nicht die Awesomebar? Auf jeden Fall hatte Firefox als erstes eine "intelligente" Suchzeile.
 
@sDaniel: Genau, und selbst heute wäre ich sehr froh wenn man sie und die ganzen inperformanten DBs dahinter loswerden könnte. Ich kann immer noch nicht fassen wie man etwas daß so viel Performance kostet und kaum Vorteile bringt implementieren konnte. Das Wort "intelligent" hätte ich aber in diesem Zusammenhang sicher nicht verwendet. ;)
 
@Johnny Cache: Ich - und alle, die ich kenne - lieben diese Funktion, weil sie das browsen mMn viel einfachergemacht hat :)
 
die können mich mal langsam..
 
@Wlimaxxx: seh ich genauso
 
konkurrenz belebt das geschäft, ich find es gut dass chrome den markt aufgemischt hat. der jährliche release zyklus war mir zu lange, da man auf einzelne funktionen welche bereits implementiert waren zu lange gewartet hat.
 
das versions geheule mancher leute ist einfach nur krankhaft lächerlich. als ob eucht version 4.122425647657865832323 mehr sagt als version 5.
 
da mir Mozilla langsam zu unattraktiv wird, bin ich auf Chrome umgestiegen
 
@schmidtiboy92: Da mir Chrome noch nicht attraktiv genug ist, bleibe ich beim FF.
 
@mcbit: von mir aus können wir alle browser der welt durchgehen ^^
 
@schmidtiboy92: ich kenne nur 2, FF und Chrome. Soll ja noch einen von MS geben, irgendwo in Win drin, aber den habe ich mangels Suche noch nicht gefunden ;)
 
@mcbit: also ich kenne netscape, Flock, Chrome, Firefox, Opera, Maxthom, und noch so ein paar andere
 
@schmidtiboy92: Hab halt ne Bildungslücke. Dafür kenne ich die Namen aller meiner Kinder.
 
@schmidtiboy92: Richtige unterschiedliche Browser gibt es aber nur wenige.

Der letzte Netscape basiert ja auf Firefox, Flpck seit neustem auf Chrome. UNd "Maxthom" ist auch nur ein IE oder Gecko Aufsatz.
 
@mcbit: Tja wenn man so wie du noch ein absoluter Anfänger in Sachen Pc und co ist, kann man halt nur noch die zwei meist beworbenen Browser kennen.

Die Profis kennen ein paar mehr, ohne eine Suche benützen zu müssen.
 
@sebastian2: das netscape auf firefox basiert ist mir neu. netscape war doch vor FF.
 
@dediee: Und Du hast den Spaßfaktor meines Postings nicht bemerkt?
 
@schmidtiboy92: Er hat geschrieben, der neuste. Und das stimmt auch. Netscape war Tot, FF kam und irgendwann wurde eine Suite aus FF und TB gebastelt und als Netscapenachfolger Seamonkey verkauft.
 
Ich versteh nicht was dieser ganze Versionsnummernquatsch soll... naja wenn sie alle geil auf FF/Chrome 99xxxx sind - gerne...
 
Halten wir fest, die einen finden die Versionsnummer total blöd, anderen ist es egal und wieder andere finden es toll weil es Firefox ist. Die Diskussion hier ist doch sinnlos...
 
Das sich alle so über Versionsnummern aufregen. Sofern die Addon-Kompatibilität bleibt: Who cares?
 
@Demiurg: Das Problem sind nicht die Versionsnummern (auch wenn ich die lächerlich finde). Das Problem ist, dass Sicherheitsupdates mit Feature-Releases vermischt werden. Dadurch wird Firefox für den Einsatz in Unternehmen quasi unbrauchbar.
 
@TiKu: aber dazu haben sie ja, soweit ich weiß, bereits ein Statement abgegeben. Den Aspekt kann ich auch durchaus nachvollziehen. Aber sind Unternehmen für den Browsermarkt so interessant? Ernstgemeinte Frage.
 
@Demiurg: Wir werden sehen ob die Mozilla Foundation ohne die Geldmittel der Unternehmen überleben kann.
 
@TiKu: Kennst du dich da aus? Ich meine bei Google kann ich eine direkte Beteiligung durch die Suche nachvollziehen. Wie äußert sich denn noch Interesse an der Foundation?
 
also mal meine Erfahrungen zusammengefasst: 3er Version == TOP!, Talfahrt wurde im Laufe der 4er Entwicklungsfahrt aufgenomemn... die 5er schmiert laufend ab und lastet selbst meinen Rechner aus. Wie wird es mit der 6er sein... [to be continued...]
 
@Stefan_der_held: Alles Ansichtssache. Da mit FX3 das ganze schon recht instabil wurde hätte ich jetzt gesagt daß es schon damit langsam aber sicher den Bach runter ging. Wobei man sagen muß daß sie mit FX4/5 wieder einige Sachen gefixt haben, auch wenn mir der Rest nicht sonderlich gefällt.
 
Huch, die wechseln ihre Versionsnummern ja schneller als ich meine Freundinnen. Irgendwie verwirren die mich damit!
 
@WinW: Wäre das anders wäre es sogar dann bedenklich, wenn Mozilla weiterhin nur alle 12 Monate einen Release veröffentlicht...
 
@Nub: Tatsächlich? Warum wäre es das?
 
@Demiurg: Jemand, der es nicht schafft, eine Beziehung länger als ein Jahr aufrecht zu erhalten, ist irgendwo doch schon relativ beziehungsunfähig. ;-)
 
@Nub: Oder einfach sein Lebenstil ;)
 
Und wo ist das jetzt ne News? Der Termin steht doch schon viele Monate fest und zwar seit der Rapid Release Process angekündigt wurde. Es stehen die Termine für jeden Phasenübertritt für jede Version fest. Genau 18 Wochen später ist Firefox 7 Beta usw... Also hier steckt wirklich leider null Informationsgehalt drin, reicht dann ja auch wenn man in drei Tagen die entsprechende News bringt...
 
@Nub: Ist das ein Fortschritt, wenn man sich sklavisch an das freiwillig gewählte Terminkorsett hält, statt die Versionsnummern entsprechend den Neuerungen / Verbesserungen zu wählen? Ich hab da so meine Zweifel.
 
@WinW: Ich beantworte dir die Frage, wenn du mir plausibel erklären kannst, was dein Kommentar mit meinem zu tun hat und wie der als Antwort dazupasst. ;-)
 
@Nub: Keine Lust. Streng dich mal selber an.
 
@WinW: Sorry, aber da brauch ich mich nicht anzustrengen. Dein Kommentar hat mit meinem nämlich absolut gar nichts zu tun....
In meinem geht es um die Berichterstattung auf dieser Seite, in deinem um die Versionspolitik von Mozilla. Das gehört nicht zusammen.
 
Es gibt wirklich wichtigere Probleme als sich über sowas aufzuregen.
 
@zivilist: Wohl wahr, aber nur weil es schlimmeres gibt sollte man solche Dinge kommentarlos über sich ergehen lassen? Irgendjemand muß es ja tun, warum also nicht wir? ;)
 
@Johnny Cache: klar kann man dies kommentieren, aber manche Leute übertreiben es.
 
@zivilist: Ich hätte sicher nichts dagegen wenn sich eine Firma selber ins Abseits schießt wenn es genügend Alternativen gäbe, aber wenn sich der einig brauchbare Vertreter seiner Art selber kaputt macht sehe ich es als meine Pflicht an ihn darauf hinzuweisen. Zwar glaube ich nicht daß ich damit jemals Erfolg haben werde, aber wenigstens kann ich dann guten Gewissens behaupten daß ich es versucht habe.
 
Dieses Versions-Hopping von Mozilla ist lächerlich -.- Ich steig mal auf einen anderen Browser um. Versuch macht klug.
 
Also Firefox 4.0.3 - Oder gibt es Neuerungen? Der Artikel führt leider nur wiedermal lang die neue Releasepolitik aus, zu den Änderungen von v5 zu v6 kein Wort.... <p> aber wenn das so weiter geht, bekommt man eine Version gerade erstper Auto-Update und über die Website gibt's schon die nächste Major-Version ^^
 
Als würde jemand Mozilla hetzen. Die Browser Hersteller machen sich

untereinander verrückt. Google macht es vor, prommt nacht Mozilla es

nach. Neu ist ja auch gut, aber wenn dann diese gleich viel höheren

Versionummern in Wirklichkeit nur kleinere Updates bleiben, ist dies

letzt endlich für den User auch mehr als nur enttäuschend.
 
Die ganzen Chrome Fanboys hier nerven. Schön wenn euch euer Browser gefällt, aber lasst doch die anderen damit in Ruhe.
 
Ich kann´s nicht mehr hören, Mein passwort Manager den ich schon ewig benutze funktioniert bei FF5 nicht mehr, Email an Kaspersky sie arbeiten da dran, so bis die jetzt fertig sind, kommt nr.6 super. Mozilla macht sich selber fertig, ich kenne genug die den FF nicht mehr nutzen, weil es zu ähnlichen Problemen kommt. Tschüss Firefox!
 
Ich frage mich andauernd wo Winfuture die News herbekommt das der FX 6 Beta 1 heute erscheint?in der Wiki steht nichts.Es gibt da auch kein Hinweiss.Auf dem FTP Server vom Mozilla gibt es auch noch keinen 6.0 Beta 1 Candidate.Also wo habt ihr immer eure News alla Bild her?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles