Anonymous: Angriffe auf Webseiten der SPÖ & FPÖ

In der Nacht zum Freitag haben die Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous die Webseite der österreichischen SPÖ lahmgelegt und ein eigenes Logo an dieser Stelle platziert. Zudem konnten Passwörter entwendet werden. mehr... Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie viele idioten speichern Passwörter im Klartext und warum? Wo ist das Problem dabei einen Hash zu speichern und den dann noch zu salten? Wah, es erschreckt mich immer wieder wie viele Programmierer keine Ahnung von solchen Dingen haben...das sind basics
 
@Sam Fisher: Selbst ich als "kleiner" Entwickler mache das, jede Programiersprache bringt dafür etliche Funktionen und Möglichkeiten mit. Warum werden diese nie genutzt? SQLInjection sind z.B. eine Sache, die es heute nicht mehr geben sollte...ich habe mal in der Bibliothek in das eine oder andere PHP-Buch für Einsteiger geschaut, in JEDEM wird das Thema angesprochen, in jedem werden Lösungen erklärt. Ich bin immer wieder erschrocken, wenn ich sehe, wie meine "Konkurenten" arbeiten, da reicht es schon eine Webseite durch den W3C-Validator zu schicken um zu sehen, was Sache ist...und dafür bekommen einige einen Batzen Geld...
 
@Sam Fisher: Ich frag mich ja eher warum man sich bei einer Seite die lediglich Parteiwerbung beeinhaltet, überhaupt anmeldet. Ich mein, ich hab mir die Seiten vor paar Jahren mal in der Schule angesehen weil mir langweilig war^^ ... ... Oh achso, wo ist der Typ der mich gestern nieder gemacht hat weil er dachte ich sei links? *sucht offensichtlich jemanden* Hmm, wenn du da bist, ich bin FP-Wähler, also nichts da mit Links ;)
 
@Ðeru: Ich denke mal es geht entweder um einen internen Bereich für Mitglieser oder für Newsletter...für letzteres braucht man aber normalerweise kein PW...
 
@Sam Fisher: Dein Kommentar sagt mir Folgendes: Du stellst dich hinter die kriminellen Täter und verhöhnst die Opfer.
 
@Sam Fisher:
Das ist aber im text vieldeutig, es könnte auch sein dass Anon sich Hackertechnisch plötzlich total gesteigert, die passwörter entwendet und nun im klartext auf den Servern gespeichert hat...wer weiss?
 
@MastaofDesasta: dem ist aber nicht so - die passwörter waren immer schon eindeutig im klartext gesichert. mittlerweile is die seite wieder online (die news hier is ja auch keine "news" mehr; neuester stand: http://futurezone.at/netzpolitik/3863-spoe-website-nach-hack-wieder-online.php ).
auch die offiziele aussage, dass vielees neu programmiert werden musste (und noch immer muss), deutet doch schon auf miese administration hin! page-backups liegen im normalfall nicht am selben server..
 
@MastaofDesasta: jein, da das restaurieren von gehashten Passwörtern via Rainbow Tables schon extrem Zeitaufwendig ist, macht es das salten davon fast unmöglich. Daher gehe ich einfach davon aus, dass es Klartext war
 
für leute die nur lange weile haben wie diese idiotentruppe (anonymous), dennen ist es egal ob die passwörter blank oder gecryptet da liegen. mich kotz das an dieses sinnlose gehacke und gecracke von seiten, nur weil die was beweisen wollen. die solln sich mal nen fernseher kaufen.
 
@snoopi: Ich finde das prima. Sollte auch mal bei unseren Parteien passieren. Am besten bei denen, die uns weis machen wollen, dass unsere Daten sicher sind...wäre doch toll, wenn die, die meinen unsere Daten schützen zu wollen nicht mal ihre eigenen schützen können. WIR wissen dass sicherlich schon, aber so sollte es auch dem letzten bewusst werden...
 
@Lapje: Ja eine ganz super Idee wäre das uns zu hacken. Auf dass die Politiker dann noch einen Grund mehr haben in Richtung gläsernem Menschen zu gehen.

Das ganze Gesülze der vermeintlichen Hacker von wegen "freies Internet" bringt doch rein gar nichts. Bewirkt nur dass die Politik noch mehr ihre Gesetze zur Überwachung durchsetzen, damit solch "Angriffe" besser abgewehrt werden können. Wer weiß, vielleicht steckt die Politik selber hinter Anonymous.
 
@unLieb: Wieo uns zu schützen? Ist denn von "uns" hierbei schon wirklich jemand zu schaden gekommen (außer dass ein paar eine Zeit lang nicht mehr im Sony-Netzwerk spielen konnten)? Ich habe davon nichts mitbekommen. Und es würde ganz deutlich zeigen, dass auch der Staat nicht für die Sicherheit der Daten, welcher er in seiner Sammelwut sammelt, garantieren kann. Wer weiß, vielleicht kommt bei solchen Aktionen auch noch mehr ans Tageslicht. Was ist denn Deine Meinung was wir tun sollten? Die Füße still halten, damit der Staat bloß keinen Grund sieht noch mehr zu machen? Dann würde er es erst recht machen...
 
@Lapje: Wo schrieb ich denn was von "schützen"? *verwirrt*
 
@unLieb: Ich hatte den Eindruck dass Du meinst dass die Politik das unter dem Vorwand macht die Bevölkerung zu schützen (wie bei den aktuellen Gesetzen)...
 
@snoopi: Bei dem Scheiß im Fernsehen ist mir klar, warum die hacken und kein TV schauen... :-P
 
@snoopi: Was ich dabei recht verwunderlich finde: Falls Dein Name ein (und auch nur dann) von der Peanuts-Figur ''Snoopy'' ableitet, wundert mich Deine Haltung doch ein wenig, denn Snoopy ist wohl das Vorzeigeexemplar eines Anarchisten...seltsam dass Du so etwas dann verurteilst...
 
@snoopi: Ich bin ebenfalls gegen jede Art von Internetkriminalität, weil auch unschuldige, gutgläubige und noch unerfahrene User darunter leiden.
 
Ja, was es braucht, sind selbsternannte Ankläger, Richter und Henker in Personalunion - davor graut es mir weit mehr, als vor ein paar rechten Doofköppen, denn diese Personalunion ist nicht besser, als das, was es in den 1930/1940er-Jahren schon gab und tat: Wer unserem Weltbild nicht entspricht, muss mit Konsequenzen leben. Im Kern unterscheiden sie sich da auch nicht von der RAF, nur dass die Waffen andere geworden sind.
 
@LostSoul: Ich wüsste nicht das Anonymous und die anderen Menschen umgebracht haben. Sorry, aber was für ein seltendämlicher Vergleich...
 
@Lapje: Was glaubst du, warum er "nur dass die Waffen andere geworden sind" mit dazu geschrieben hat? Aus Langeweile? Wollte noch ein paar Buchstaben loswerden? Außerirdische Nötigung?...
 
@klein-m: Trotzdem ist es vollkommen blödsinnig anonymous mit der RAF zu vergleichen. Es ist völlig egal ob die Waffen andere sind, die "Waffen" von Anonymous bringen niemandem um, die Waffen der anderen genannten haben Menschen umgebracht und wurden gezielt dafür benutzt, zumal diese Gruppierungen für ihre Ziele Menschenleben bewusst in kauf genommen haben. Daher hinkt dieser Vergleich hinten und vorne, auch wenn es Dir nicht passt...
 
@Lapje: Ihm gehts ja auch nicht um das wie (Art der Waffen), sondern um das wofür. Hast du es nun geschnallt, auch wenn es dir nicht passt?...
 
@klein-m: Wenn man solche Gruppen miteinander vergleicht, kann man sich nicht nur bestimmte Teile "rauspicken"...man muss das schon als das Ganze betrachten. Und wie Lutschboy schon geschrieben hat, war auch das "wofür" eine völlig andere Intention. Auch wenn Du es nicht schnallst...
 
@klein-m: Auch das Prinzip ist ein völlig anderes. Die RAF war eine Terrorgruppe. Terror = Angst (zum Beispiel indem du Leute ermordest, Freunde hast, die Flugzeuge entführen, oder Bomben gegen Menschen einsetzt). Anonymous schürt hingegen keine Todesängste oder überhaupt große Ängste in der allg. Bevölkerung. Sie greifen reine Informationsmedien an. Wenn du unbedingt einen Vergleich suchst, dann ist das eher wie das übersprühen/-kleben von Plakaten oder das Stören von Radiosendern.
 
@LostSoul: Wenn schon sinnlose Vergleiche wie Anonymous = RAF, dann bitte richtig, nämlich Anonynous = Weiße Rose oder Anonymous = Stauffenberg, immerhin ist ihr Ziel nicht die Anarchie, sondern der Widerstand gegen Autokratismus.
 
@lutschboy: Dein Vergleich mit Weiße Rose ist eine Verhöhnung der Freiheitskämpfer, die mit Leib und Leben gekämpft haben und sich nicht feige hinter dem Monitor anonym versteckten! Pfui.
 
@mäkgeifer: Ich zitiere mich selbst: "Wenn schon sinnlose Vergleiche"... . Und wie ich überdeutlich geschrieben hab, habe ich keinen Direktvergleich getätigt, sondern die Intention von Anonymous verdeutlicht. Ganz abgesehen davon halte ich aber auch nichts von Heldenkult. "Verhöhnung".. Meine Fresse.
 
@mäkgeifer: Ahja, dann direkt lieber mit der RAF vergleichen...naja..wenn man sonst nichts zu schreiben hat, nicht war?
 
Auch das ist kriminell und muß bestraft werden.
 
Können auch ruhig mal die Websiten von SPD,CDU,FDP usw. lahmlegen...die sind zwar nicht rechts,aber Verbrecher sinds trotzdem :-D
 
@KaOz: öhm, die CDU ist eine rechte Partei. Zwar nicht Rechtsradikal oder extrem, aber ist rechts zugeordnet.
 
@ehec: CSU sowieso...würde ich sogar noch rechtser anordnen. Ich denke mal aber dass man hier auch 'rechts' mit 'konservativ' gleich setzen kann...
 
@ehec: Ihr wisst schon wie es gemeint war ;-)
 
@KaOz:Nein, wir können nur lesen was Du geschrieben hast, nicht was Du gemeint hast.
 
@KaOz: Das stimmt so nicht ganz. Zumindest die CDU ist rechts konservativ,
 
@Shadow27374: Das stimmt so auch nicht ganz. Die CDU ist christlich konservativ. Was einzelne Mitglieder oder Außenstellen sonst noch so spiegeln (wollen) ist etwas anderes ;-)
 
@Daiphi: Falsch sie ist offiziell rechts konservativ! Das konnte man auch zur EU-Wahl einsehen.
 
Was ist mit der ÖVP? Sind die zu gut geschützt? Immerhin kann ich mir nicht vorstellen, dass der Großteil von Anonymous mit den Werten der ÖVP sympathisiert.
 
@Windows-User: die kommen später :P - hoffentlich
 
@Windows-User: und die Grünen nicht vergessen, sonst fühlen die sich wieder ausgeschlossen. :-)
 
@King Prasch: Die sind rechter als die NPD mit ihren Aktionen s.a. S21.
 
@jediknight: Meinte die österreichischen Grünen. Entschuldige das Minus, habe mich verklickt. :-(
 
@trixxler: Ich kenne diese zwei Parteien nicht aber wenn sie ähnlich agieren wie unsere ist die Tat schon nachvollziehbar. Besser als nichts tun ist es allemal.
 
@Shadow27374: Was ist denn dein Problem mit unseren? Die FPÖ ist die Partei von so schrägen Gestalten wie Haider (tot), Meischberger (ausgeschieden), Grasser (ausgeschieden). Wenn du auf Youtube "Telefonprotokolle" eingibst, dann kannst du auch sehen wie bei denen Geschäfte abgewickelt und nachbereitet werden. Ist übrigens recht unterhaltsam.
 
Ich bin ganz klar der Meinung dass das alles Zerstörung von fremdem Eigentum ist und das ist eine Starftat, das sind keine Helden, das sind nichts anderes als Verbrecher. Jetzt gebt mir die Minusse ich warte drauf.
 
@Knerd: ach nur doofe wollen Minus.....aber in den letzten Tagen wurde WF Server massiv von wem auch immer?(Geheimdienst oder krimiminelle)? attackiert und alle Daten haben die Schweine jetz! und nun?......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles