WinFuture präsentiert sich jetzt auch bei Google+

Nachdem Google in dieser Woche sein eigenes soziales Netzwerk Google+ gestartet hat, interessieren sich immer mehr Internetnutzer für die mögliche Facebook-Alternative. WinFuture.de bot Einladungen für alle Leser an - der Ansturm war überwältigend ... mehr... Social Network, Winfuture, Google+, Fan, Fanpage Social Network, Winfuture, Google+, Fan, Fanpage

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch bei Google+ einen Besuch abstatten..." würde ich ja gern, aber so lange Plus nicht öffentlich verfügbar is, is doof...
 
@Slurp: dann lass dich doch einladen
 
@PG: Soweit ich mitbekommen habe, werden momentan keine neuen Einladungen mehr angenommen... Wenn dem nicht so ist, gerne. Einfach mal im Forum anschreiben ;)
 
@Slurp: irgendwie funktioniert das anschreiben im Forum net so wie ich dachte ;)
 
@PG: Du hast mich ja hinzugefügt. Soll ich dir einfach ma meine Mailaddy entgegen kommen lassen? ;)
 
@Slurp: jo aber du brauch googlemail!!!
 
@PG: Afaik nur die Mailaddy, die auch bei anderen Google-Diensten zum Einsatz kommt; egal ob das ne G-Mail Adresse ist oder nicht. Ich hab sie dir einfach mal geschickt. Versuchs mal, ansonsten is egal ;) Danke schonmal
 
@Slurp: Das ganze funktioniert ohne Probleme und hat auch nichts mit "Einladen" zu tun ;-) Man brauch nur einen Beitrag auf seiner Pinnwand veröffentlichen und E-Mail-Adressen mit angeben, mit denen man diesen Beitrag teilen möchte (normalerweise gibt man Circles oder Personen an). Derjenige bekommt dann ne Mail und wenn er sich den Beitrag ansehen möchte, hat er die Möglichkeit sich zu registrieren ;-)
 
@sushilange: Tja, wenn's so einfach wär, wär ich auch schon drin...
 
@l4xor0: So einfach ist es, so bin ich selbst rein und hab heute selbst so Leute reingelassen. Du musst nur jemanden kennen, der schon bei G+ ist.
 
@sushilange: Ich hab auf zwei verschiedenen Google Mail-Adressen Einladungen und komm nicht rein. Funktioniert also nicht immer.
 
@sushilange: Dann lad mich mal bitte auch ein hempelchen86@googlemail.com ;)
 
@Slurp: das "sehen" der Seite klappt doch auch ohne Wunderbar (oder hab ich Google+ ohne es zu wissen`Hab ne gmail adresse mit der ich eingeloggt bin mehr nicht...)
 
@Slurp: Ladet mich auch mal ein ;) hempelchen86@googlemail.com :)
 
@Slurp: könnte mich auch bitte jemand einladen? =)
thoweb93@gmail.com
 
Ich bin seit Jahren Google Email Nutzer und nutze bereits auch das neue Design was ich echt Super finde. Was ich aber nicht verstehe , warum das mit den Einladungen so ein Problem ist, weil um so mehr da mit machen um so besser kann es doch werden was Google+ angeht , wäre da auch Super gern sofort dabei. Aber anscheinend werden keinen Einladungen mehr verschickt. Wäre gern einer der ersten gewesen !!!!
 
So ein Quatsch. Es hat schon seinen Grund, wieso man zurzeit nur als Benutzer dort angemeldet sein kann! Google will erst später die Funktionen freischalten, dass man auch als Unternehmen dort präsent sein kann. Aber Hauptsache man ist der erste und ärgert sich dann später, dass man keine echte "Fanpage" hat, sondern weiterhin sein doofes, normales Benutzerprofil hat. Finde es bei Facebook schon immer lustig, wenn die Leute das nicht auf die Reihe bekommen, zwischen privaten Benutzerprofil und Fanseite zu unterscheiden :D
 
@sushilange: Dann ziehen wir halt um :) Ist doch kein Beinbruch, aktive Besucher werden mitziehen. Das ganze ist ja von uns auch nicht Toternst gemeint, wir haben selbst Lust mit Google+ rumzuspielen und Sachen auszuprobieren. Warum das nicht gemeinsam in einem WinFuture-Profil tun und dabei noch über spannende News-Themen informiert werden? :)
 
@mesios: Wenn's nur ums Testen und Spaß haben geht, ok. Das Wechseln ist halt nicht immer so einfach, wie man sich das unbedingt vorstellt. Siehe Facebook. Einmal falsch angefangen, biste für immer angearscht. (z.B. Vanity URL). Daher muss man höllisch aufpassen. Vor allem, wenn man als Admin nicht mehrere Gmail-Konten hat, dürfte es wohl auch nicht möglich sein, sich noch mal bei G+ anzumelden ;-) Es werden garantiert später wieder irgendwelche Unternehmen, etc. jammern :-D Ich warte einfach, bis die Funktion offiziell verfügbar ist und werde dann halt sofort Produkte und Unternehmenseiten anlegen, damit die Namen nacher nicht vergeben sind :-)
 
@mesios: hab noch keine einladung von euch bekommen :-(
 
@sushilange: Oh man, es ist ein Testphase...da darf Winfuture ja wohl ein wenig herum spielen...
 
@bluefisch200: Dürfen sie auch. Ich rede auch allgemein von all den Unternehmen, die dann nachher zig tausende Followers haben und dann ein Problem haben "umzuziehen", ohne die Hälfte davon zu verlieren.
 
@sushilange: WinFuture hat bei Google+ ohne einen einzigen User angefangen, dann können sie auch später umziehen und mit der Hälfte all ihrer User neu anfangen, die dann schonmal sicher mehr als 0 sind, oder? :)
 
Lol großartig. Die Menschheit hat schon langsam im Web echt einen vollschlag. Bitte bitte adde mich, empfehle dies oder jenes bei Facebook, bewerte alles, und sei es noch so unwichtig, Hauptsache irgendwo irgendwie gelinkt. Und Tränen gelacht habe ich bei. Wir würden uns freuen, wenn sie uns in ihren Circle aufnehmen. Lol, wirklich großartig.
 
@balini: Dann nutz es doch einfach nicht und fertig. Aber lieber andere dumm anplaffen, nur weil sie nicht in deiner Welt leben wollen...
 
@sebastian2: Ah ein "na dann nutz es halt nicht/les es halt nicht Lemming". *freundlich entgegenwinkt*
 
@balini: Genau, anstatt den Mist einfahc zu ignorieren. Kommt dann wie immer von Usern wie dir das unnötige "Schubladen denken".

ABer wenn du nichts anderes zu tun hast, als soziale Netzwerke schlechtzureden und die Nutzer als Lemminge zu beleidigen. Hat eine sachliche Diskussion mit dir eh keinen Nutzen.

Niemand zwingt dich sowas zu nutzen. Somit brauchst du dir auch keine Gedanken drüber machen. Geschweige denn andere in eine unnötige Schublade zu stecken, wo sie nicht reingehören.

Aber das würde vielleicht auch dein paranoides Weltbild zerstören.

E.o.D.
 
@balini: Vorsicht, nicht vorschnell bewerten !! Bei Facebook bin ich passiv dabei, die Like-Buttons ignoriere ich so gut es geht, außer ich hab wirklich mal eine gute News ect. gefunden, die ich posten will. Bei Google +1 verbesserst du aber zusätzlich die Suche deiner Kontakte/Freunde. Ansonsten finde ich ca. 90% aller Posts bei Facebook absolut unwichtig und uninteressant. Da hoffe ich, dass bei Google Plus das Nivea höher liegt ....
 
@balini: Ist mir unerklärlich wieso sich jemand die Zeit nimmt etwas herunterzumachen, das er sowieso doof findet und nicht nutzen wird. In einem solchen Fall würde ich es einfach ignorieren. Das ist doch absolutes rumgetrolle. Wieso machen Leute sowas? Ist doch wirklich albern!
 
@JoePhi: Schonmal die Apple posts hier bei wf gelesen? Da ist das gang und gebe
 
Funktioniert das Einladen eigentlich noch? Wär auch so gern dabei!
 
@user2015: Ja endlich Circeln bis der arzt kommt.
 
L0rdShrek (also ich ^^) bei G+ https://plus.google.com/103798972218360558945/posts?tab=XX
 
@L0rdShrek: Cool danke. Man sieht schon, ein heim für jeden aufmerksamkeitsdefizit Freund. Na dann geb ich google+ gute Chancen.
 
@balini: Stimmt haben ja alle nur keine Freunde und brauchen alle nur aufmerksamkeit.

blablabla, laberababer...

Die Frage ist, was jemand braucht, der in einem Thread rumdiskutiert. Über Sachen die ihn eh nicht interessieren und er auch nie nutzen will.
 
@L0rdShrek: lol... da geh ich auf irgendein scheiß Profil und dann kommt der aus der gleichen Stadt wie ich... Schick mir mal eine Einladung :D :D
 
@L0rdShrek: Wie lange hat das bei euch gedauert bis es nach der Einladung weiter ging? Wenn ich auf 'Bei Google+ mitmachen' klicke steht immer 'Zurzeit sind unsere Kapazitäten ausgelastet. Bitte versuchen Sie es in Kürze noch einmal.' ... und dass seit Stunden.
 
@orf: Wahrschenlich erhältst du deswegen auch die Meldung :-)
 
Man muss ja nicht jeden Kram mitmachen ;-)
 
muss man jetzt zwangsläufig in jedem dahergelaufenen soschel netwörk präsent sein?
mir geht dieses Getue so demraßen auf den Zeiger... wo sich doch gar kein Mehrwert einstellt... wozu social network informationsgetue, wenn ich doch die Seite die sich da präsentiert, direkt aufsuchen kann?
Ich bin ja grundsätzlich für alles zu haben, aber die Bedeutung von soschel netwörks wird imo mehr als überbewertet. Ihr tut so als ginge ohne diese Kraken gar nix mehr - dabei zeigt doch die Vergangenheit, dass es sehr wohl ging...
 
@Rikibu: Du musst es nicht nutzen, wenn du es nicht willst.
 
@Rikibu: Das sehe ich auch so. Wer aktuelle News (etc.) nutzen möchte, der kann sich doch auf der eigentlichen Website blicken lassen. Der Mehraufwand durch Facebook, Google+, Twitter, Xing, und so weiter wird immer größer. Jede Gruppe / Fanclub produziert unnötig Arbeit. Und die eigentliche Website tritt immer mehr in den Hintergrund, bis sie in der Versenkung verschwindet. .... Das Ziel ist ja klar: Die eigentlichen Websitebetreiber ziehen die Nutzer in die Netzwerke und binden die Nutzer damit an die Netzwerke. Am Ende teilen sich die großen Unternehmen das Web. Und wirklich relevant sind dann nur sechs oder sieben Websites. Keine gute Entwicklung.
 
@Rikibu: Dann nutz es doch einfach nicht ;).
Warum sollten Webseiten nicht bei sozialen netzwerken präsent sein?

Ich persönlich nutze twitter und facebook gerade deswegen.
Für mich ist es da schon ein RSS Ersatz geworden.
Einfach nur facebook und twitter aufrufen und ich habe alles News von Webseiten, Veranstaltungen von Firmen und Freunden auf einen Blick.
 
ich habe lediglich ein paar Fragen gestellt zu einer Entwicklung, die zumindest mit Besorgnis zu sehen ist. Natürlich ist es für Webseitenbetreiber toll, all die Kosten auf die Netzwerkbetreiber abzuwälzen, aber es bedeutet auch, dass den Webseiten ein großes Stück ihrer Identität einbüßen weil eben alles unter dem Deckmantel dieser Sozialen Netzwerke stattfindet. Natürlich muss man es nicht nutzen, denn warum soll ich mich irgendwo anmelden um etwas zu nutzen was auch ohne Datenverknüpfung funktioniert? Erschreckend wird es erst dann, wenn die sozialen Netzwerke die Oberhand gewinnen... das wird ja versucht, indem man exclusive Sachen dort breittritt... Umfragen, Votings zu Rabattaktionen usw... Klar Geiz ist geil und die Betreiber und Nutzer der sozialen Netzwerke pfeifen auf die Transparenz der erfragten DAten seitens der sozialen Netzwerke, was imo alles andere als sozial ist. Zwar bietet vom Grundsatz her ein soziales Netzwerk durchaus vorteile, allerdings wird kein derzeit existentes Netzwerk diesen Krieterien gerecht... Verklausuliert, intransparent, kompliziert, unüberschaubar... alleine wenn ich die Privatsphäre Einstellungen von facebook sehe bin ich erschrocken, sowas sinnlos kompliziert aufgebautes...
 
@Rikibu: Ich kenne kaum Seiten, die sich ausschließlich in den sozialen Netzwerken aufhalten.

Wo ist also das Problem? Die die es nicht nutzen wollen, kriegen weiterhin dieselbe Leistung. Und diejenigen die es nutzen haben ein paar Features mehr.

Das man in Sachen Privatsphäre vorsichtig sein muss ist schon richtig. Und das das ganze oft auch etwas versteckt ist, ist doch auch klar.
Das Problem gibt es aber nicht erst seit sozialen Netzwerken. Gerade wenn es um Umfragen und Gewinnspiele geht.
 
@sebastian2: Dann nutz es halt nicht. Darf man nur noch über was schreiben was man auch nutzt? Immer dieses dann nutz es halt nicht Gelaber. Rikibu hat vollkommen recht. Vieles im Web entwickelt sich wie das tv. nur noch oberflächlich in Kombination mit Profilierung. Auch negteit hat hier mit seinem post eine gewissen Weitsicht gezeigt.
 
@balini: Natürlich sollte man nur über etwas schreiben, was man auch wirklich kennt. Und dazu müsste man es auch nutzen.

Stammtisch nachgelabere bringt jedenfalls niemanden etwas.
 
@sebastian2: ich habe es mir angeschaut, als bullshit befunden - ein Jahr später nochmal angeschaut - selbes Ergebnis, allein wenn ich mir sachen wie den "Freundesfinder" ansehe kommt mir das blanke Grauen hoch. Und nun, darf ich nicht mehr drüber schreiben?
 
@balini: Wenn ich Linux 2 Minuten nutze, dann habe ich sicherlich auch noch nicht genug erfahrne um darüber urteilen zu können.
Natürlich gibt es bei facebook "gefährliches". Aber man muss doch nicht alles dort nutzen.

Bei mir steht nicht mal der volle Name drin. Geschweige denn irgendwelche anderen persönlichen Daten. Man muss nur richtig damit umgehen können.

Nur weil du es nicht brauchst, gilt das nunmal nicht für alle. Für mich hat es einiges erleichtert. Und ohne Facebook hätte ich auch alte verschollene Freunde nicht wieder gefunden.
Wenn man es bedienen kann, sehe ich da jedenfalls kein Problem.

Und wer es nicht bedienen kann, braucht auch kein facebook um sich im Internet zu öffnen.
 
@sebastian2: ah, es fehlt mir also an der Erfahrung. Das wird es sein. Meine persönliche Meinung. Ich finde die art und Weise von FB zum Kotzen. Meiner Meinung nach macht Facebook nichts anderes als ne Menge passiver "Fishing Attacken". Es kalkuliert absichtlich mit der Naivität der Benutzer und erhofft sich dadurch Daten und Infos zu erhalten. Beispiel Freundesfinder. Facebook macht es so, dass Du diesem Feature nahezu nicht ausweichen kannst. Überall wird dort darauf verwiesen. Komm Klick schon, is gut für Dich, hat nur Vorteile. Was passiert, eine fröhliche Runde neue Datensätze für FB. Und es speichert auch die, die es noch gar nicht gibt auf FB. so ein vorgehen soll ich unterstützen, indem ich dauerhafter User von so einem Dienst werden soll? Und die Masche ist immer dieselbe. Komm, tagge die Fotos, komm benutze Places ist ganz toll, bekommt auch mal nen Kaffe oder nen Hamburger umsonst, dafür dass wir immer wissen wo Dich aufhälst. Datenschutzfunktionen, Konto deaktivieren/löschen wird versteckt auf Teufel komm raus. Der Facebook Like Button - countet auch alle Besuche von jedem User, auch der der noch nicht user bei Facebook ist. Er braucht den Button gar nicht anklicken - der Aufruf der Website genügt. Viele neue Funktion sind erstmal opt in. Dieser ganze Dienst wirkt so nach dem Motto "Komm her Du Depp, Daten her, pronto". Die Grauen Herren bei Momo (wer das noch kennen sollte)waren die Zeitdiebe, Facebook lebt von der Naivität der 600 Millionen Menschen, die fleissig Ihr Leben transparent Facebook gegenüber offenbaren. Klar gibts immer welche, die mal mit Fakeaccount dort leben, oder nicht mit echten Namen. Aber allein was aufgrund der ganzen Verknüpfungen möglich ist - da graut es einem vor. Mir is auch klar, dass es ne Menge Leute gibt die sagen "mir doch wurscht, ich find des super, dass alles im Inet von mir ist", meist die jüngere Generation, hier seh ich aber ein Defizit, dass es ihnen gar nicht recht bewußt ist. Jeder is halt da, also muss ich selber auch da sein. Wenn Du magst les des mal durch. Ich fand den Artikel recht gut http://bit.ly/gKH6tc
 
@balini [re:13]: Du hast mein Herz berührt ... oder so :D
 
@sebastian2: nun, das klingt etwas nach Selbstrechtfertigung. Es liegt grundsätzlich in der Natur der Sache, dass man Menschen verliert, neue kennenlernt, das ist der Lebenswandel... da treten eben neue in dein Leben, alte Bekanntschaften gehen aus geographischen Gründen oder aufgrund verschiedenartiger Interessen auseinander... und du sagst jetzt "alte Freunde wiederfinden", finde ich schon irgendwie albern... wären es wirklich FREUNDE, hättest du sie doch nie aus dem Auge verloren. Jetzt so zu tun, sie seien immer noch die dicksten Freunde, obwohl man vor Facebook aus obigen Gründen nix mehr miteinander zu tun hatte, weil offenbar das Interesse aneinander nicht mehr so da war, ist schon irgendwie scheinheilig um diesen ganzen facebookschen digitalen Offenbarungseid zu rechtfertigen... findste nich?
 
@Rikibu: Man kann auch echte Freunde verlieren. Aber auch wenn es keine echten sind. Ist es doch nicht verkehrt, alte Schulkameraden wieder zu findden und wieder in Kontakt zu kommen?

Aber da ihr ja eh nichts besseres zu tun hat, als schlechtzureden oder mit "scheinheilig" zu argumentieren. Hat die Diskussion hier sowieso keinen Sinn mehr.

Ihr habt eure Vorurteile über Facbeook und co und daran wird man auch noch nach 3 Tagen Diskussion nichts ändern. Ob das aber das richtige ist, sei mal dahingestellt.
 
@sebastian2: man muss sich halt die Frage stellen was wichtiger ist. Neue Trendhopser als Zielgruppe zu gewinnen oder die bereits erarbeitete Zielgruppe zufriedenstellen damit diese Zielgruppe auch weiterhin die Zielgruppe bleibt?Womit lässt sich denn wohl zielsicherer kalkulieren? mit den Usern die man bereits erreicht oder die die man nicht erreicht oder sagen wir noch nicht? Momentan ist es bei mir so, dass es zb. um mal bei WF zu bleiben, die Manpower in Projekte gesteckt wird, die ich nicht nachvollziehen kann, wenn man bedenkt, dass das Seitenlayout für mich hier durchaus viel Optimierungspotential hat. Das Kommentarsystem ist überarbeitungswürdig, lange Texte sind ewiger Textmatsch ohne Formatierungsfunktionen - das ist seit Jahren so... Dinge die man mit Leichtigkeit weiterentwickeln könnte bleiben warum auch immer auf der Strecke, während man andererseits jeden neuen Furz aufgreift um darauf präsent zu sein... Das kann man machen wenn das eigene Webseitensystem technisch und optisch optimal ist - weil man dann Zeit hat... aber haste mal winfuture auf nem Full HD aufgelösten Screen gesehen? absolut nicht gut nutzbar. freie Flächen, micro Schrift... aber sich bei nem neuen social network n Profil zu machen ist einfacher als ein ordentliches auflösungsübergreifendes Layout zu kreieren... da weiß man gleich wo man gelandet ist... man will viel - schafft aber wenig bis gar nix...
 
@Rikibu: full ack. ich reg mich auch immer darüber auf, dass der halbe Bildschirm weiß ist bei WF und in der Mitte klebt das WF Layout. Auch nervt es ungemein, dass auf dem Ipad die Kommentarweiterleitungsfunktion schlicht und ergreifend nicht funktioniert - man landet immer auf der Hauptseite. Auch eine saubere Linkverarbeitung vermisse ich seit Ewigkeiten in den Posts. Und die + und - Geschichte ist eh für den Ar.....
 
@Rikibu: Du weißt aber schon, das an einem neuen Design gearbeitet wird?

Und solange die Standardauflösung immer noch 1024*768 Pixel in Deutschland ist, wird euer Problem aber nicht wirklich beseitigt werden.
 
..und eingeladen wurde ich nch immer nicht...
wäre nett wenn jmd. das machen würde wenn ich ihm meine mail adresse gebe...
 
@MastaofDesasta: geht derzeit eh nicht, selbst wenn du eingeladen wirst
 
"WinFuture präsentiert sich jetzt auch bei Google+" Na und???
 
@mrpink: das ist der overkill ... bei anderen seiten auch ... eigene webseite, facebook-seite, google-seite, twitter ... man hat die wahl ... und das wiederum könnte die eigene seite "entlasten" --> gewollt oder ungewollt ...
 
Also laut Google+ Homepage sind die Kapazitäten ausgelastet. Aber wer es dennoch versuchen möchte geht auf folgenden LInk :

https://services.google.com/fb/forms/googleplusde/

Viel Glück beim Registrieren ... :-)))
 
Aber vllt. kann mich ja von euch auch jemand einladen .... wäre echt Super von euch ... Danke im voraus ... *gg*
 
Werden die Leute, die sich in das Formular aus der anderen News eingetragen haben, noch abgearbeitet?
 
@Abbadon: Da das einladen aktuell nicht richtig funktiniert, wohl eher nicht.
 
Google....
Lasst uns alle am Spass endlich Teilhaben ;)
Let's Go
 
Würde es auch gerne testen, hat zufällig noch jemand eine Einladung über? -> d4zzl42@gmail.com =)
 
Habe eben gesehen das man bei Ebay für 1 Eur ich Einladungen kaufen kann, ich weis zwar nicht was daran Fair ist und ob es funktioniert, aber 1 Eur ist ja nicht die Welt , dafür das man zu den ersten Usern gehört bei Google+ ... ihr müsst nur Google Invite eingeben, dann kommt alles !!!
 
@Kuschelandy: Ich hoffe da macht keiner mit und kauft sich eine Zugang. Erinnert doch stark an Betrug, auch wenn es nur 1 Euro kosten soll.
 
kann wer noch eine einladung verschicken? wenn ja, pls pm. würde es auch gern mal testen. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum