Samsung fordert US-Importverbot für iPhone & Co.

Die rechtliche Auseinandersetzung zwischen Samsung und Apple über die Verletzung diverser Patente durch die Smartphone- und Tablet-Produkte beider Unternehmen geht in die nächste Runde. Samsung reichte eine Beschwerde bei der US-Handelsaufsicht ein ... mehr... Zoll, Importverbot Zoll, Importverbot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kindergarten. Aber trotzdem. Wie man in den Wlad ruft... Bisher hat sich Samsung ja eher zurückgehalten. Ich wäre aber auch angepisst wenn die Konkurrenz meine zukünftige Produkte begutachten durfte.
 
@Oruam: Samsung hat ganz offensichtlich versucht Apple in vielen Bereichen möglichst gut zu kopieren, von wegen also wie man in den Wald hineinruft...
 
@macwin: es ist immer die gleiche leier, jeder kopiert alles. Apple hats von Motorola und Palm kopiert, oder schau dir mal das LG Prada an. Neustes Beispiel: Benachrichtigungsleiste in iOS 5. Die Klagewelle gegen Samsung wurde von Apple gestartet, mein sprichwort passt also.
 
@Oruam: So ist es...
 
@Oruam: Hmm du bringst das Prada als beispiel und kriegst "+", als ich das letztens anmerkte, haben alle (ich behaupte mal iFanatics) behauptet, das es da absolut keine ähnlichkeit geben würde :D
 
@craze89:
Das Prada wurde 3 Wochen vor dem ersten iPhone präsentiert, welches sich aber damals schon seit gut 3-5 Jahren in Entwicklung befand. Dass man in 3-4 Wochen ein komplettes Design kopieren kann, glaubst du doch wohl selber nicht (dazu gehört ja auch noch Anpassung des Interfaces usw.). Wahrscheinlicher ist eine Parallelentwicklung ohne gegenseitige Kenntnis, wie schon so oft in der Technikgeschichte.
 
@GlennTemp: das prada wurde 2006 angekündigt und im januar 2007 gabs bilder davon. es geht nur darum das apple das design nicht erfunden hat ergo kein klagegrund bestehen dürfte.
 
@GlennTemp: und warscheinlich haben sie die Maus auch parallel zu Xerox entwickelt, genau so wie ihre ersten GUIs... Vielleicht habe ich unrecht, aber ich traue Apple (und vielen andere) in Sachen krimineller Energie alles zu.
 
@macwin: Was für ein Quatsch. - Apple kommt nur damit nicht klar, daß Samsung die besseren Smartphones baut.
Wenn man das langweilig Iphone4 sieht, wird das schon einem klar. Wie einfallslos und billig das Design vom IPhone4 samt dem kleinen Display schon aussieht, da gefallen mir das Samsung Galaxy S2 und HTC Sensation schon um Welten besser.
 
@macwin: Richtig. Das Handys rechteckig sind ist schliesslich eine Erfindung von Apple;-) Ich habe beide Geräte hier liegen und bis auf die Tatsache dass beide rechteckig sind ist, entspricht nicht ein Detail am SGS2 dem Design des Appfels. Ach doch. Beide haben Knöpfe!
 
@Oruam: ich denke mal apple durfte / darf die samsung produkte begutachten weil die spezifikationen hierfür schon im netz rumschwirren.
 
@Balu2004: die aber absolut nicht bindend sind. solange ein gerät nicht im verkauf landet, existiert es nicht offiziell. ausserdem wurde ja nicht nur das galaxy s und galaxy sII ausgeliefert.
 
@Oruam: zitat "In der letzten Woche hatte Apples Anwaltsteam für Aufsehen gesorgt, da die Juristen die Genehmigung bekamen, einen Blick auf zukünftige Geräte von Samsung werfen zu können. Dabei handelt es sich um die Smartphones Galaxy S2, Droid Charge und Infuse 4G sowie die Tablets Galaxy Tab 8.9 und Galaxy Tab 10.1. Ein Teil dieser Produkte ist bereits im Handel erhältlich oder zumindest hinreicht bekannt. Große Geheimnisse, wie sie die kommenden Produkte von Apple umgeben, gibt es bei Samsung nicht. " .. http://winfuture.de/news,63461.html
 
@Balu2004: na und? in den usa ist letzte woche erst das galaxy tab gestartet. das sgs2 noch immer nicht.
 
@Oruam: mein kollege hat das samsung galaxy s2 in der hand. im märz wurden bereits spezifikation der beiden tabs erstellt. um diese geräte geht es wohl.
 
@Balu2004: jap das gerät habe ich auch schon länger. spezifikationen sind nicht bindend. das galaxy sII hat in japan ne art tv tuner verbaut. sowas gibts in europa nicht. in den staaten wird ein modell mit tegra chip verbaut, das gibts auch nirgends sonst.
 
@Oruam: Begutachten heißt in dem Fall aber, dass ein Anwalt, der kein Techniker ist, da gerät auf bestimmte Merkmale prüfen darf. Es dürfen dabei weder Skizzen noch Fotos der Geräte gemacht werden. Die "Spionage" hält sich daher in Grenzen...
 
@Oruam: Anders herum: Apple wollte (wie sinnig das ist, mag jeder selbst entscheiden) von bereits auf dem Markt befindlichen und schon vorgezeigten künftigen Modellen Exemplare zur Begutachtung. Darunter war also keines, das nicht schon bekannt war. Samsung hingegen wollte erreichen, dass Apple die nicht einmal offiziell verkündeten künftigen Versionen des iPhone und iPad übergibt.
 
@Tjell: genau so siehts aus und das ist schon ein unterschied
 
langsam werden diese news langweilig und dämlich.
 
@schmidtiboy92: wieso? WF kann ja nichts dafür, die berichten nun mal was passiert.
 
@schmidtiboy92: da haste aber glück, dass du diese news NICHT lesen MUSST
 
Warum wird eigentlich immer davon ausgegangen, dass Apple die Fertigung von Samsung abgezogen hat. Dann setze jetzt ich mal das Gerücht in die Welt, dass Samsung Apple die weitere Zusammenarbeit gekündigt hat.
 
@Friedi: warum sollte samsung das tuen? macht doch überhaupt keinen sinn deine behauptung....
 
@Friedi: Du meinst also, Samsungs Chipsparte kündigt seinem größten Kunden, weil dieser Streit mit der Rechtsabteilung ihres Unternehmen hat? Denk mal drüber nach wer den größeren Schaden hat. Apple gibt dann seine Milliarden nach der abgelaufenen Vertragslaufzeit jemand anders. Und Samsungs Chipsparte? Wie kompensiert diese den fehlenden Großauftrag und entsprechende Milliarden? Und dann gehts ja noch weiter. Andere Auftragsgeber bekommen das ja mit, und die Tatsache jederzeit gekündigt zu werden weil Samsung deine Firma nicht in den Kram passt kommt garantiert nich sooo gut an. Immerhin ist Samsung der AuftragsNEHMER, nicht der GEBER. Also auch wenn man sagen könnte das Apples Verhalten dann bei den Auftragsnehmern nicht ankommt, wollen diese ja trotzdem das Geld. Während der Auftragsnehmer Samsung ja in der Position ist zu hoffen das die anderen das Geld zu ihnen bringen.
 
Grundsätzlich habt ihr schon recht. Aber ihr dürft auch nicht vergessen, dass Samsung zu den Martkführern gehört was die Chipfertigung anbelangt. Soweit ich mich erinnern kann, kann Samsung bereits im 28 oder sogar schon im 20nm Verfahren fertigen wo andere Hersteller (TSMC) noch nicht mal Fertigungsanlagen haben. Somit hat aber auch Apple den wahrscheinlich "besten" Auftragsfertiger gekündigt.
 
@Friedi: Man steckt nicht drin, aber man kann davon ausgehen das Apple schon weiß was sie tun. Auch die werden sich nicht wie im Kindergarten benehmen und auf Milliardengewinne verzichten weil sie nicht genug Geräte herstellen können oder schlechtere Chips in ihren Geräten verbauen. Gleichwertig sollte die Alternative schon sein, dann KÖNNTE so ein Streit natürlich der letzte Ausschlag sein. Es KÖNNTE aber auch Durck auf Samsung beim Streit oder umgekehrt auf die Preise bei der Chiplieferung sein. Weiß man alles nicht, da kann man nur spekulieren, alles müßig. Aber das der Auftragsnehmer seinem größten Kunden kündigt ist dann doch sehr unwahrscheinlich ;)
 
@Rodriguez: Samsung stellt auch noch andere Sachen her.
Denen tut das nicht weh, ohne Apple auszukommen.
Dann kauft eben jemand anderes die Chipsätze.
Außerdem ist Samsung als Hightechkonzern um einiges besser
aufgestellt als Apple - Nebenbei stellen sie ja nur Baumaschinen,Klimanlagen,Haushaltgeräte,Fernseher,Laptops, ect. her.
Apple ist im Vergleich zu Samsung eine Mücke/Furz.
Aber halte dir deine kleine Welt des Apfels ruhig aufrecht und
träum weiter.
 
@Madricks: Achja. Also mein Lieber, hier geht es nicht um Apple und Samsung, sondern um Auftragnehmer vs. Auftraggeber. Da kannst du die Firmen vertauschen und einsetzen wie du willst, die Positionen bleiben gleich. Der Auftragnehmer bekommt das Geld, der Auftraggeber gibt das Geld. Und Apple ist Samsungs größter Auftraggeber, nenne mir doch mal eine Firma die diesen Großauftrag einfach so kompensieren könnte? Glaubst du, die anderen stehen bei Samsung Schlange und kommen nicht dran weil Samsung sich um Apples Auftrag kümmern muss? Sind wir heir ein bisschen von der Realität abgekommen? ;)______ Mehrere Bereiche heißt nicht auch gleich das man besser aufgestellt ist. Apple z.b. beherbergt mit der Mac-Abteilung, der iPad-Abteilung, der iPhone-Abteilung und der iTunes-Abteilung wenn man so will gleich vier Firmen die jeweils unter den Top 150 wären. Aber um gleich mal bei den Zahlen zu bleben, Apple ist seit wenigen Wochen die wertvollste Firma der Welt wie du sicher weist. Noch vor Google und McDonalds und weit vor Samsung. Genauer gesagt ist Apple mehr als 12 mal so viel Wert wie Samsung (153 Mrd. vs. 12Mrd.). So viel zu "kleiner Furz". Vorausgesetzt wir reden hier von der Realität und nicht von deiner Welt ;) ____ Aber um das nochmal klarzustellen, selbst das hätte bei der Rollenverteilung Auftragnehmer vs. Auftraggeber keine Relevanz. Und wenn du glaubst das der Chef der Chip Abteilung seinen größten Kunden kündigt weil sein Kollege bei der Smartphoneabteilung Streit mit diesem hat, dann bist du ganz weit Weg jeglicher Wirtschafts-Realität.
 
@Rodriguez: Man sollte die "wertvollste Marke" nicht überbewerten, dass passiert hier aber leider immer öfter. Das kannvman nicht direkt mit der stärksten Marken gleichstellen. Google z.B. schleust einen Großteil seiner Gelder um die USA herum und wartet auf Steuervorteile, bei Samsung hingegen geht ein großer Teil der Gelder in die Infrastruktur, Gebäude und Anlagen. Samsung hat (ohne die ganzen Tochterunternehmen) ca. 300.000 (ca. 6 mal Apple) Mitarbeiter und macht durch Steuerzahlungen in Sudkarea ALLEINE ca. 10% des Staatseinkommen aus!
 
@Rodriguez: Der Börsenwert spiegelt nicht den realen Wert eines Unternehmens wieder, sondern die Erwartungen in die Zukunft.
Was den Umsatz angeht, liegt Samsung weit höher als Apple. Samsung hat im Jahr 2010 ca. 101 Mrd Euro umgesetzt. Apple ca. 65 Mrd. Euro. Dennoch gebe ich dir Recht, was die Streitigkeiten zwischen Apple und Samsung angeht. Kein Fertiger verliert gerne einen Auftraggeber von Apples Größe. Wenns ums liebe Geld geht springen auch beleidigte manager über ihren Schatten.
 
@heidenf: Ich meinte auch nicht den Börsenwert, der liegt bei beiden Unternehmen weit höher. Und interessanter als der Umsatz ist ja der Gewinn ;) Aber mir ist ehrlich gesagt auch völlig Latte wer jetzt tatsächlich die besser aufgestellte Firma ist, da gibt es eh viel zu viele Punkte die dafür Indizien sein könnten. Ich bin nur auf das "Furz"-Argument eingegangen.
 
Für die deutschen iPhone User wäre das doch gut, gibt dann weniger Lieferengpässe ;)
 
@I Luv Money: Ich denke wenn die Klage in einem der oben genannten Länder erfolgreich ausfällt, wird Samsung auch versuchen das ganze auf weitere Länder auszubreiten. Vielleicht gibts ja dann bald nirgendwo mehr iPhones, was MICH nich sonderlich stören würde ^^ EDIT: Yeah gogo minusklicker... keine argumente? :D
 
@craze89: Wäre zu schön um wahr zu sein.
 
Irgendwann gibts in den USA nur noch Handys mit Wählscheibe weil das noch die einzige Technik ist die keiner, zumindest nicht bei Handys, Patentieren lassen wollte.
 
Lustig, wenn sie damit durchkommen... Bezahlen werden das ganze Spektakel natürlich die Kunden von Samsung und Apple. Aber ich finde den Schritt von Samsung nur konsequent, denn die Chefetage von Apple braucht mal dringend einen Dämpfer...
 
@alastor2001: Trollversuch?!
 
@AlexKeller: ich würde eher sagen, das alastor ein realist ist
 
@AlexKeller: Nö, nur meine Meinung...
 
@AlexKeller: Beleidigter Fanboy?!
 
Im Kindergarten wird sich nach 10 Minuten wieder vertragen, da ist mehr Hirn wie im Management von Samsung und Apple. Bööööööööööäääääähhhhhh, Mama der hat mir meine Schüppe weggenommen.
 
@simaticplc: Im Kindergarten gehts auch um solche Summen....oh Mann.....
 
@ichmagcomputer: Die Schüppe ist im Kindergarten aber ein weltbewegendes Statussymbol...
 
Apple sollte einfach Samsung kaufen, die Patente (wenn sie überhaupt welche haben^^) ins eigene Portfolio bringen und den Copy & Paste Laden endlich dicht machen. Ich hab diese Umweltverschmutzende Plastiksmartphones endlich satt.
 
@spamdoggi: Samsung ist einer der größten Mischhersteller der Welt, die bauen nicht nur Handys und MP3-Player, sondern eigentlich jedes mögliche elektronische Gerät, vom Kühlschrank bis zum Fernseher, Maschinenbau (Autos, Schiffe, Hubschrauber, Flugzeuge, Panzer), Dienstleistungen (Versicherungen, Vergnügungsparks), Chemie (Öl), Immobilien. Der Umsatz des Konzerns ist fast dreimal so hoch wie der von Apple, alleine der Umsatz von Samsung Mobile ist um ca. 30Mio.$ höher als der von Apple. Die Herstellung von Kunststoffen ist nicht unbedingt umweltschädlicher, als zB. der von Aluminium, entsprechend sieht man die Positionierungen bei der Greenpeace Bewertung, laut dieser Statistik ist Samsung der 5. umweltfreundlichste Elektronikhersteller, Apple hingegen nur der 10.
 
@floerido: Wie kommst du auf deine Zahlen? Im ersten Quartal 2011 (zweites Quartal geht ja noch bis heute) hat Samsung 1,7 Mrd. Euro Gewinn gemacht, Apple hingegen 4,1 Mrd. Euro. Und wen juckt der Umsatz, der Gewinn ist bei der Frage doch entscheidend!?
 
Die ganz "Kopier" Geschichte fing mit Xerox damals an...
Apple klaute da und MS dann bei Apple...never change a running system ;)
 
@spamdoggi lol sieh dir mal an von wem Apple seine Produkte herstellen lässt, dann poste hier was über Umweltverschmutzend und unmenschliche Arbeitsbedingungen (Foxconn).

Samsung hat so viele Innovationen auf den Markt gebracht, gerade was Display technologien anbelangt, sie halten so viele Patente an diesen Technologien dass selbst Sony sich geschlagen geben musste und mit ihnnen kooperieren muss weil ihre eigenen Produkte nicht mehr konkurrenzfähig wären. Nicht einmal Microsoft und Apple zusammen könnten den Giganten Samung schlucken! Wir reden hier über Samsung Electronics EINE SPARTE DES UNTERNEHMENS! Insgesamt sind sie in 34 eigenständigen Sparten unterteilt wie Chemie Industrie, Bauwesen, Energieproduktion usw.
 
@transistor: aber zumindest dieser einen Abteilung von Samsung wird wohl der Ast abgesägt, auf dem sie sitzen ;)
 
@tetris: Weil Apple sich einen anderen Produzenten sucht? Wohl eher nicht. Ob Apple sich damit einen Gefallen tut, wird sich zeigen. Für Samsung ist das sicherlich kein Problem, da andere Hersteller gern seine CPUs kaufen werden. Schlimmstensfalls werden Samsung CPUs deutlich billiger, was gut für den Konsumenten und schlecht für Apple wäre. Ich denke, das Ganze ist von beiden Seiten PR-Getöse, denn ein richtiger Wirtschaftskrieg zwischen Samsung und Apple hätte unabsehbare Folgen...
 
@alastor2001: Samsung wins :-)
 
@Madricks: Das wäre durchaus möglich ;-)
 
Ich denke auch das Samsung gewinnen würde. Ich an Samsungs Stelle würde jetzt mal richtig Gas geben, mit den gleichen Geschäftsmethoden anfangen wie der faule Apfel! Mengenrabatt adé! Ihr wollt SAmoLEDs? Kein Problem? 1 oder 5000000? Mir egal! Ich bekomme 130$ pro Display! Chips von anderen Herstellern? Weiterentwicklungen von den aktuellen Chips? Gerne doch... Wir finden schon Patente, die Ihr mit den Weiterentwicklungen verletzt!

Male mir gerade aus, wie schnell die iPhones dann verschwinden würden... Das Apple dann noch den horrenden Gewinn fahren würde wie momentan ist kaum möglich... Nur noch die 1000 reichsten Menschen könnten sich dann noch ein iPhone leisten, darüber hinaus wäre es dann vorbei mit dem Titel "wertvollste Firma"!

Und jetzt her mit den Minus!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles