Microsoft lässt weitere Firmen wegen Android zahlen

Microsoft hat in dieser Woche den Abschluss von zwei neuen Patentabkommen mit Anbietern von Geräten mit Googles mobilem Betriebssystem Android bekanntgegeben. Somit lässt der Konzern sich erneut für entsprechende Lizenzen bezahlen. mehr... Apple, Iphone, Patent Bildquelle: USPTO Apple, Iphone, Patent Apple, Iphone, Patent USPTO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch wunderbar ;) Schade, dass mir sowas nie einfällt.. Ist ja sicherer als Mietzahlungen oder sowas.
 
@gonzohuerth: Microsoft sollte aber aufpassen, dass nicht die Mafia ein Patent auf diese Geschäftsidee anmeldet. Die haben nämlich Schutzgelderpressung schon viel früher erfunden...
 
Wer sich nicht auf einen Patent-Deal einlässt, muss ... mit einem Rechtsstreit rechnen. Hört sich an wie Erpressung, Schutzgeld, etc.
 
@OttONormalUser: Wenn du beim supermarkt deine ware klaust musst du auch mit einer anzeige rechnen - komisch eigentlich
 
@-adrian-: Dein Vergleich hinkt ein wenig, denn es ist wohl überhaupt noch nicht erwiesen, das es wirklich Patentverletzungen gibt, ausserdem hab ich ja nur gesagt, dass es sich so anhört!
 
@OttONormalUser: warum hinkt der vergleich? weil es eine Lizenz ist und nur die Nutzung erlaubt? Soll ich nen Mietwagenbeispiel anbringen? Geh zu Sixt - fahr das Auto ohne zu bezahlen - bitte :)
 
@-adrian-: Hinkt leider immer noch, und du warst zu schnell, ich war nämlich noch am editieren!
 
@OttONormalUser: Hinkt immernoch? Ich finde leider keine bessere analogie fuer ein Lizenzsystem um es fuer dich einfach darzustellen.
 
@-adrian-: In deinen Beispielen gehst du davon aus, das es erwiesen ist, dass ich gestohlen oder nicht bezahlt habe. Bei den Patenten ist überhaupt noch nix bewiesen, es ist bis jetzt nur eine Anschuldigung, MS könnte also einen Prozess auch verlieren. Schutzgeld zu zahlen ist manchmal günstiger als sich auf ein Verfahren gegen Goliath einzulassen.
 
@OttONormalUser: Niemand zahlt Lizenzgebühren in dieser Höhe, wenn er nicht der Meinung ist, gegen Patente verstoßen zu haben bzw. sich möglicherweise im "grauen" Bereich befindet.
 
@Eirz: Kleinere Firmen bezahlen lieber überschaubare Beträge als ein Gerichtsverfahren gegen MS + mögliche Niederlage + damit verbundenen eventuellen Strafzahlungen.
 
@Eirz: Möglicherweise, genau darum geht es. Zumal die betroffenen Firmen es ja nicht mal wissen können, weil sie Android ja nur nutzen. Die Mafia erpresst aber auch Niemanden, die sagen auch nur: "Dein Restaurant wird möglicherweise morgen überfallen" ;-)
 
@OttONormalUser: Die gleiche Strategie hat MS ja jahrelang gegen Linux angewandt: einfach mal behauptet Linux verletze MS-Patente und mit Prozessen gedroht ohne je irgendwelche Beweise vorzulegen, um Linux-Kunden zu verunsichern und zum abspringen zu bewegen.
 
@-adrian-: Deine "Argumente" basieren auf VERMUTUNGEN! Informier dich mal, welche angeblichen Patente M$ aufführt. Wenn Du klare Aussagen von M$ findest, gib bitte Bescheid"! Seit Jahren führt MS eine FUD-Kampagne gegen Linux, die Unterstützung von Linux und OpenSource ist viel Propaganda und Lippenbekenntnisse! Microsoft ist ein Patenttroll, machtsüchtig und geldgeil! Wie kann man so ein kriminelles Unternehmen unterstützen und verteidigen. Das ist mir unbegreiflich ....
 
@Beobachter247: dir ist sicherlich so einiges unbegreiflich :)
 
@-adrian-: Deine Vergleiche hinken nicht nur, denen wurden sogar beide Beine abgenommen.
 
@-adrian-: Ist Android oder Teile davon jetzt die Ware von Microsoft, dann muss Google demnächst wohl auch zahlen oder wie? Microsoft müsste nur die Tatsachen auf den Tisch legen und alles wäre klar, leider können sie das nicht weil es noch kein Gericht entschieden hat. Bis dahin verdienen sie ca. 4 mal mehr mit Android Lizenzen als mit ihrem eigenen OS und können nur hoffen das sie es nie wieder zurückzahlen müssen.
 
@OttONormalUser:
Schon seltsam... Wenn Apple Patenrechtsverfahren eingeht ist das Geschrei immer riesengroß. Wenn MS in ähnlicher Weise handelt, scheinbar nicht.
 
@GlennTemp: na ja ... zwei Kommentare sind abgegeben worden. Beide schreihen 'PATENTTROLL'. Das wäre also 100% Geschrei. Was willst Du mehr?
 
@JoePhi: hier ist es aber der Entwickler und nicht irgendeine Firma die Patente aufgekauft hat um hinterher von jedem Hinz und Kunz gebüren verlangen zu können
 
@Stefan_der_held: Das ist offensichtlich richtig. Was hat das aber mit meiner Aussage oder Frage zu tun?
 
Android ist für MS eine Goldgrube...5-12 Dollar pro Lizenz für ein Produkt dass sie nicht unterstützen müssen...genial, für WP7 bekommen sie nicht mehr :D
 
@bluefisch200: Jepp, und das wo Android an sich ja sogar kostenlos ist :D. Durch diese Tatsache wäre dann auch (mal wieder) die Überschrift als unzutreffend entlarvt. Von wegen "wegen Android". Wenns wegen Android wäre, würden nicht nur 2 Tablethersteller zahlen, sondern alle.
 
@DennisMoore: Ich denke die anderen Tabletthersteller lassen sich einfach nicht auf Schutzgelderpressung ein.
 
@moribund: Wieso Schutzgeld? Das sind Lizenzgebühren wie sie jedermann zahlen muss der Technologien anderer Unternehmen verwenden will. Geht für mich völlig in Ordnung. Ich frage mich nur ob Android diese Techniken von Haus aus mitbringt, oder ob sie einzelne Tablethersteller noch nachträglich reinpfriemeln. Im letzteren Fall kann Android herzlich wenig dafür.
 
@DennisMoore: Wir sind uns zwar selten einig, aber diesmal stimme ich dir voll zu, ich meine mich zu erinnern, dass es in einigen Fällen um die Synchronisation ging, welche mit MS-Technik umgesetzt wurde, da kann aber Android nix für. Leider wird in solchen News ja nicht wirklich ersichtlich, um welche Patente es eigentlich geht, schade.
 
@DennisMoore: Siehe [02 re:18]
 
@DennisMoore: Zumindest bei HTC war es so, dass HTC u.a. die Exchange Funktionalität nachträglich eingebaut hat und dafür zahlen muss.
 
"General Dynamics, ein Anbieter von Android-basierten Geräten für den Einsatz unter schwierigen Umweltbedingungen". Interessant, ich kenne General Dynamics hauptsächlich als einen Anbieter von F-16-Kampfjets. Dass die auch im Mobile-Computing-Sektor aktiv sind, höre ich grad zum ersten Mal.
 
@DON666: "schwierige Umweltbedingungen" ist wohl eine etwas freundlichere Formulierung für "wenn man im Auslandseinsatz mal wieder knietief im Blut steckt".
 
@jacksmith0815: Ja, nach US-Militärmaßstäben dürfte genau das gemeint sein. Könnte man dann auch - analog zu Uhren - "blutdicht" oder in der günstigeren Variante "spritzblutgeschützt" nennen. ^^
 
@DON666: Nee, wenn Du die IP Klassen meinst, dann ist bei "spritzblutgeschützt" noch lange nicht Schluss: IP 69 z.B. in der militärischen Variante wäre "Geschützt vor eindringendem Blut aus jeder Richtung auch bei stark erhöhtem Druck gegen das Gehäuse. (Hochdruck-/Dampfstrahlreiniger, 80-100 bar)".
 
@jacksmith0815: "Hochdruck-/Dampfstrahlreiniger, 80-100 bar" ... Hmm... Wenns so ein Gehäuse und einen entsprechenden Displayschutz gäbe, könnte man endlich mal die Fettpfotenabdrücke rückstandsfrei entfernen ^^
 
@DON666: Die sind wohl sowas wie ACME! ;)
 
In der Zwischenzeit dürfte MS mit Android schon mehr Umsatz machen als mit WP7.
Wird mal Zeit für ne änderung des Patentsystem.
 
@Roidal: wird mal zeit fuer Android die patentierten Sachen durch eine eigene Loesung zu ersetzen :)
 
@-adrian-: Dazu müsste erst mal klargestellt werden, welche Patente das denn sein sollen, und ob wirklich ein Verstoß vorliegt. Google sollte es also auf einen Streit ankommen lassen, oder besagte Technologieen ersetzen, wie du ja schon sagtest.
 
@OttONormalUser: na so klar scheints ja nicht zu sein wenn sogar Foxconn noch im Verfahren haengt
 
@-adrian-: Sag ich doch, aber nicht Jeder kann sich mit einer Firma wie MS vor Gericht streiten, da zahlt man lieber Patentgebühren.
 
@OttONormalUser: Aber Foxconn sollte wohl in der Lage sein - mit Hilfe von Apple - die Beweise fuer Unschuld kurz mal zu praesentieren.
 
@-adrian-: Richtig, aber MS sollte die Beweise für die Schuld doch dann genauso schnell präsentieren können oder? So lange nix konkretisiert wird, sondern nur schwammige Aussagen publik gemacht werden, ist es in meinen Augen FUD, oder welches Patent besteht für schnelles surfen im Internet (dein Link)?
 
@OttONormalUser: seit wann ist irgendeine Firma verpflichtet die Beweise öffentlich zu präsentieren? Es reicht, wenn sie den anderen Firmen gezeigt werden und diese offenbar dann auch bereit sind entsprechende Gebühren zu zahlen.
 
@Link: Ja aber warum sind sie bereit dazu? Weil sie schuldig sind, oder sie einem teuren Verfahren aus dem Weg gehen wollen? Und wenn es doch so eindeutig ist, wie MS immer behauptet, können sie es doch auch öffentlich beim Namen nennen anstatt es nur wage zu umschreiben.
 
@OttONormalUser: warum die zahlen, ist letztendlich deren Sache und deren Entscheidung, man muss auch nicht wirklich alles vor nem Gericht klären und da es ja nun nicht gerade kleine Firmen kurz vor der Pleite sind, ist anzunehmen, dass sie nicht ausschließlich deshalb zahlen, weil sie sich keinen Rechtsstreit leisten können. Wenn sie Aussichten auf Erfolg sehen wurden, dann wurden sie sich auch auf nen Rechtsstreit einlassen, wie das andere auch schon gemacht haben. Und wie gesagt, MS ist überhaupt nicht verpflichtet der ganzen Welt mitzuteilen, um was genau es bei den Patenten geht, das ist eine Sache zwischen MS und den Firmen, die die patentierten Dinge nutzen wollen.
 
@OttONormalUser: So hat es M$ ja auch behauptet Linux, würde Patente von M$ verletzen. Als man sagte M$ soll die Punkte nennen, damit man sie aus dem Linuxkernel entfernen kann, hat komischerweise M$ nichts belegen können. Die bauen einfach auf Bluff und den Firmen ist es einfach zu heiß, wenn M$ durchsetzt, daß bis zu gerichtlichen Klärung keine entsprechenden Androidgeräte mehr verkauft werden dürfen, der Prozess seitens M$ natürlich noch in die Länge gezogen wird, ist das ein Riesenschaden. Deshalb zahlen die Firmen lieber ohne zu mucken das Geld an M$. Deshalb finde ich den Begriff Schutzegelderpressung in diesem Zusammenhang exakt zutreffend.
 
@-adrian-: Was soll MS Patentiert haben?
Es ist nichts anderes als FUD was MS da rausbläst, wenn sie wirklich Patente an Android hätten würden sie wie Oracle Google verklagen, aber MS meint patente an Linux zu halten und das beste ist, sie sagen nichtmal welche Patente! Sie sagen auch nicht welche Patente Android verletzt, sie behaupten es nur!
 
@-adrian-: Microsoft verklagt und bedroht mit seinen Trivialpatenten also den Hardwarehersteller und den Designer der Geräte, evtl. noch die Küchenhilfe extra und den Postboten, der die Prototypen liefert!? Doppelt und dreifachen Abkassieren bei Unternehmen, die innovative Produkte von Konkurrenten einsetzen. Das kannst Du doch nicht wirklich gut heissen!?!?!?
 
@-adrian-: Android "OS" ist ein Produkt und kann sich nicht selbst ändern. *klugscheiss*
 
@Roidal: es ist schon bedenklich wenn ms mehr an android verdient als google..
 
@Roidal: Ist tatsächlich so, dass MS mit Android mehr verdient als mit WP7: http://bit.ly/mz1b40
 
Hm, ist es überhaupt bewiesen, das mit Android gegen Patente von MS verstoßen werden? Denn wenn sich eine dieser von MS verklagten Firmen mal wehrt und es sich dann herausstellt das alles nur FUD von MS war (wie beim Linux Kernel), kann das dann gewaltig in die Hose für MS gehen, vor allem wenn diese bisherigen Firmen dann MS wegen Schadenersatz verklagen. Hoffentlich wird dann einmal dieses völlig bescheuerte US-Patent System überarbeitet...
 
Wäre ich Google, würde ich es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen. MS hat da wohl weit mehr zu verlieren als Google.
 
@Corleone: Das da wäre? WENN MS Recht hat, ich weis es nicht, Android enthält wirklich Code den es nicht haben darf, was würden dann evtl. die Richter entscheiden? Z.B. ein generellen Verkaufstop von Android Geräten? Was hat MS zu verlieren, wenn Sie nicht im Recht sind?
 
@Lastwebpage: Laut MS ist ersteres sowieso Tatsache, wofür würden sie sonst Lizenzzahlungen verlangen? Einen Verkaufsstopp müsste MS beantragen, und kann nicht so einfach von einem Richter verfügt werden. Außerderm wird der wegen einem bisschen Code wohl kaum verhängt werden. Zudem besteht bei Patenten, sofern sie denn überhaupt gültig sind, die Verpflichtung, diese auf Wunsch an andere zu lizenzieren. Würde denn wirklich festgestellt, dass Android patentierten Code von Microsoft enthält, was würde denn schlimmstenfalls (für Google) passieren? Die Hersteller, die Android einsetzen, müssten Lizenzzahlungen leisten. Tun sie ja jetzt schon. Ginge der Prozess zugunsten Googles aus, könnte sich MS die Lizenzzahlungen in die Haare schmieren, Android würde für andere Hersteller attraktiver.
 
@Corleone: naja ich wette FAT32 hat unter anderem was damit zu tun..
 
@Natenjo: Und was ist hat fat32 mit Android zu tun?
Weil man auf fat32 zugreifen kann? LOL.
Dir sind aber schon ReiserFs, EXT3 und EXT4 bekannt?
 
@Madricks: das ms an fat32 patent festhelt zeigt das sie innovation nicht wollen...zumal man fat32 so verändern kann, das es sicherer als ntfs ist (Datensicherheit, nicht die sicherheit in ntfs...den die ist in ntfs ehr schlecht).
 
Apple zahlt genauso an MS wie viele andere. Lizenzzahlungen gibt es nicht erst seit Android.
 
@Kenterfie: das wird nochmals spannend. denn apple hat jetzt das partent für multitouch bekommen ...
 
Das ist doch gängige Praxis. Wer sagt, dass Google das nich auch im Gegenzug so macht? nur weil man nix von weiß bzw. nix öffentlich ist, heißt es nich dass es nich existiert...
 
@Rikibu: Die übliche Kindergarten-Argumentation: "Aber die anderen machen's ja auch!" Aber deswegen ist es noch lange nicht ok. BTW: Zumindest sind von Google solche Praktiken nicht bekannt, also sei vorsichtig, was Du da behauptest. (Google ist ja eher bekannt dafür solche Sachen "offen" zu legen.)
 
Hat Microsoft schon die genauen Patente genannt, oder wird hier einfach nur versucht zu erpressen?
Wüsste nicht das sie die Patente schon offen gelegt haben, die drohen einfach nur ohne was zu nennen.
Ich denke die haben Angst das Google beigehen könnte und die entsprechenden Codes heraus nimmt und durch offenen Code ersetzt, dann hätten sie keine Milchkuh mehr.
 
@mahoney2k2: Haben sie nicht und es ist genau wie vor ein paar Jahren als sie mit über 2000 Linux patenten drohten. Aber anscheinend machen einige in die Hosen und helfen so indirekt mit Android Geräte künstlich teurer und unattraktiver gegenüber WP7 zu machen.
 
@nowin: WP7 ist schrott hoch 1000. WP7 ist der versuch den endkunden mehrfach auszubeuten ohne redlich eine leistung zu erbringen (ist bei win7 endnutzern übrings auch nicht anders). ms unterscheidet nix mehr von apple!
 
Meiner Meinung nach ist das beste das Patentrecht wird komplett abgeschafft.
Die Produkte werden unnötig verteuert und kleineren Unternehmen wird die Möglichkeit der Innovation / Weiterentwicklung und vielleicht sogar die Existenzgrundlage genommen weil sie sich evtl. die Patentgebühren, die Anwälte und Gerichtsverfahren nicht leisten können.
 
Interessant, wie viele hier zu wissen meinen, dass ja MS total im Unrecht ist.
 
@mcbit: Es ist aber auch interessant zu sehen, wie viele von Gegenteil völlig überzeugt sind, und das ohne das die News überhaupt irgendwelche Details hergibt.
 
@OttONormalUser: eben, worum es genau geht, wissen die betroffenen Firmen und nur denen steht ein Urteil zu.
 
ms ist ein ureelles und betrügherisches unternehmen. ich hasse sie wie usa, intel, china und kapitalisten! sie betrügen die welt für die us regierung, die genauso pleite ist wie grichenland. es sind in 99% aller lizenz und patentstreits immer us firmen die andere ohne das sie eine leistung erbringen ausbeuten um sich unredlich zu bereichern. ich erkenne nicht an, das man früher was erfunden hat, da auch ms immer klaut (auch in windows sind viele bestandteile geklaut, wofür ms keine angemessenen lizenzgebühren bezahlt). diese geldgirr grade von us/jpanischen firmen ist mitlerweile ekelerregend, da die unternehmen damit innovation untergraben und die entwicklung neuer hard und software aus unredlichen bereicherungsgründen stoppen.
 
Mich würde interessieren, ob selbst Google mit ihren eigenen Smartphones zahlen muss :D (Nexus oder wie die heißen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles