Chrome: Google schließt sieben Sicherheitslücken

Google hat ein kleines Update für seinen Browser Chrome veröffentlicht, das die Versionsnummer 12.0.742.112 trägt. Damit werden sieben Sicherheitslücken aus der Welt geschafft, die teilweise als kritisch eingestuft werden. mehr... Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Browser, Logo, Chrome Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten am besten noch die Lücke mit WebGL fixen: http://blogs.technet.com/b/sieben/archive/2011/06/17/unsicherer-3d-web-standard-browser-mit-webgl-schnittstelle-f-252-hren-zum-system-crash.aspx Edit: Wieso krieg ich da ein Minus?
 
@eragon1992: Von mir gibts dafür nen +
 
@Knerd: Danke.
 
@eragon1992: Bitte nutze Link Kürzer
 
@werosey: Werd ich in Zukunft machen.
 
miaubiz hat ja ordentlich abkassiert :D Find ich auf jeden Fall klasse, dass Leute dafür belohnt werden !!
 
@Slimshadyvader: das scheint er sich auch wirklich "verdient" zu haben.
 
Ich setze Chrome noch nicht lange ein, und wollte grad updaten, war aber schon alles erledigt. Ein System, dass man ein Update als User nicht mal bemerkt, finde ich eine gute Idee.
 
@Corleone: Naja ansichtssache. Ich mich lieber wissen was alles an meinem System passiert. Zmindest möchte ich vorher informiert werden das ein Update vorhanden ist.
 
@EvilMoe: Wenn man es dann auch macht. Opera fragt einen vorher, ist man nicht blöd, wird man auch nicht ablehnen. Aber es soll ja noch andere geben, denen der Zustand und Aktualität ihrer Software nicht nur egal ist, sondern sie wissen auf Nachfrage nicht mal ob man das essen kann. Für solches Gesocks halte ich stille Updates für ideal. Man stelle sich vor. der IE6 hätte das auch gehabt. Man würde heute in einer anderen Welt leben.
 
solange der adblocker in chrome nicht ordentlich Läuft, nutze ich Firefox. Außerdem muss an der Qualität der Add-ons deutlich gearbeitet werden.
 
@schmidtiboy92: Adblock Plus gibts auch für Chrome, hab ich gehört ;) Ich nutz Chrome zwar nur immer für "Testzwecke" aber ich habs sogar drauf ;) Ich bleib dann doch lieber bei Opera und dem Fuchs ^^
 
@schmidtiboy92: Bei mir läuft das Teil ohne Probleme ;)
 
@bluewater: Bin auch nur absolut begeistert von Chrome. Adblock läuft einwandfrei. Und die kleinen Apps die man oben rechts haben kann, sind auch cool. Für Wetter und für meine Webseiten Google Analytics-App. Blöd ist das mit den Lesezeichen gemacht. Dafür habe ich mir dann die Erweiterung ayaya´s bookmark tree noch als app draufgepackt. Ansonsten alles schön schlank und fix in der Performance.
 
@schmidtiboy92: Ich verstehe nicht wieso alle immer einen Adblocker wollen, einfach Popups deaktivieren und fertig. Achja ich nutze unter Windows IE 9 und unter Xubuntu Firefox.
 
@Knerd: Lol wo lebst du denn? Popups :D Das waren noch Zeiten. Heutzutage sind diese nervige Flashwerbung "in"...
 
@bluewater: Dafür stell ich Flash immer aus außer ich brauche es;) Und auf Chip z.B. wird noch mit Popups gearbeitet.
 
@Knerd: Stimmt, man kann Flash mit ActiveX- Filterung sperren. Und bei Bedarf wieder aktivieren. Und zwar ohne irgendwelche Addons. Hier gibts eine Liste mit der man auch Werbung richtig blocken kann: http://kirillst.ki.funpic.de/atplock/
 
@eragon1992: Das geht im IE 9 einfach über Addon deaktivieren geht sicherlich auch in Firefox. Du musst nur das Adobe Flash Plugin deaktivieren.
 
@Knerd: Weiß ich. Ich nutze eigentlich auch Firefox, IE9, Chrome und Opera, und komme mit allen klar.
 
Haben die auch endlich mal den NaN-Minuten-Restzeit-Bug gefixt? Und den Mittelklick-auf-Link-der-onclick-Eventlistener-hat-öffnet-Seite-nicht-in-neuem-Tab-Bug?
 
Seit Version 11 ist chrome bei mir ein bisschen buddy. Hatte vorhin zB den Courser im "Zurück Button" drinne.. Sowas hab ich noch nie gesehen.
 
@wolle_berlin: Nach dem Kommentar abgeben fehlt bei mir in Chrome immer die obere Hälfte der WF-News-Seite. Das einzige was Chrome anzubieten hat, sind die Anwendungsverknüpfungen ohne Browser-Bedienelemente, die nutze ich für ein zwei Browserspielchen.
 
Wie, kein Chrome 13 dafür? Was ist denn mit Google los!
 
Das automatische Einspielen der Updates erhöht die Sicherheit, wie in Studien nachgewiesen wurde, wesentlich. Google hat da klar die Nase vorne.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!