KeePass Password Safe 1.20 - Passwörter verwalten

Mit dem KeePass Password Safe ist es möglich, sämtliche Passwörter, die sich im Laufe des Lebens ansammeln, an einer zentralen Stelle zu verwalten. Sämtliche Kennwörter werden in einer verschlüsselten Datenbank abgelegt. mehr... Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Bildquelle: Keepass Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Keepass

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gibt keine Version 2.20 sondern nur eine Version 1.20 bei der Classic Edition und eine 2.15 bei der Professionell. Ihr verlinkt bei eurem Download die 1.20
 
@Sala: Stimmt, danke für den Hinweis! Zahlen sind korrigiert.
 
Kennt jemand eine Weboberfläche für diese kdbx Files? Oder ein alternatives Projekt, welches eine Weboberfläche bietet? Am liebsten ASP.NET oder PHP. Rails würde auch gehen.
 
@MartinM: lastpass?
 
@MartinM: Keepass?
 
Erster Eindruck Top.

Füllt Passwörter aus und zwar Browser unabhängig. Guter Tipp, THX!
 
Früher fand ich's blöd, weil die Makro-Erstellung umständlich und vorallem unzuverlässig war. Mittlerweile nutz ich es sehr gerne - vorallem dank dem hervorragenden Firefox-Addon, dass Formulare sogar besser erkennt und ausfüllt als der Firefoxinterne Passwortmanager. Nur blöd dass das Addon eine ganze Leiste einblendet, Buttons die man selber platzieren kann wären viel besser. Cool auch der Passwortgenerator, jetzt kriegt jede Seite die ich nicht auch unterwegs benutze sein eigenes ultrakryptisches Passwort ^^
 
@lutschboy: Den grössten Vorteil bei Keepass finde ich gerade, dass man dank Unterstützung aller gängiger Smartphones die Passwörter immer verschlüsselt bei sich hat ohne auf eine Cloud setzen zu müssen.
 
@Zebrahead: Ich habe kein Handy oder dergleichen :)
 
@lutschboy: Oh, das tut mir leid, ich hatte ja keine Ahnung...
 
Also ich kann mir mein passwort noch merken, nehme seit Jahren nur 12345. (Scherz am Rande)
 
Nutze das Tool schon seit geraumer Zeit. Gut finde ich, dass man die Datenbank auch unter dem KeePassX unter Ubuntu nutzen kann, zumindest die alte Version der Datenbank. Hoffe es geht bald auch mit der neuen Version.
 
@pandamir: Es ist zwar ein KeePassX 2.x in Entwicklung, aber leider basiert es auf KeePass 2.x und hängt somit von Mono ab. Das ist für mich persönlich ein absolutes "No-Go". Deswegen werde ich auch in Zukunft KeePassX 0.4.3 einsetzen bzw. KeePass 1.x, welches auch problemlos unter Wine läuft. Aber KeePassX integriert sich eben besser in Linux, weswegen ich das unter meinem (K)Ubuntu auch bevorzuge.
 
@seaman: Ah, Danke für die Info. Ich nutze unter Windows die aktuelle 2.x Keepass Version und speichere meine Daten eben unter der für KeePassX unter Ubuntu kompatiblen Version ab.
 
@pandamir: Achso, das wusste ich wiederum nicht, dass man mit KeePass 2.x auch noch das alten Datenbankformat für KeePassX und KeePass 1.x speichern kann. Danke für die Info. ;-)
 
Absolut Klasse Tool, nutze ich schon sehr lange und hatte nie Probleme damit.
 
Kann mir mal einer sagen warum die Version 1.20 ist
Ich benutze die Version 2,15 was ist denn der unterschied
 
@Jombi: Der Unterschied ist, dass KeePass 2.x ".NET" unter Windows und Mono unter Linux erfordert. KeePass 1.x funktioniert dagegen auch ohne .NET bzw. Mono, aber hat dafür nur einen "eingeschränkten" Funktionsumfang, der aber für (behaupte ich jetzt einfach mal) 90% aller KeePass(X) Anwender mehr als ausreichend ist. Mehr erfährst du hier: http://keepass.info/compare.html
 
@seaman: besten dank für die antwort
 
@Jombi: Außerdem hat die 2er Version auch mehr Funktionen als die Classic Version.
 
ich nutze keypass seit 6 jahren um meine logindaten zu verwalten.
Ich habe damit eine zentrale stelle wo alles zu finden ist.
Natürlich sollte man backups haben, wenn man sich auf software verlässt^^.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen