US Supreme Court lehnt Anti-Gewaltspiel-Gesetz ab

Das Oberste Gericht der USA hat ein kalifornisches Gesetz für hinfällig erklärt, das den Verkauf oder die Vermietung von Spielen mit Gewaltinhalten an Jugendliche unter 18 Jahren verboten hätte. mehr... Justitia Justitia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oha, mal was neues, dass ich eine Entscheidung eines US-Gerichts als Vorbild für hierzulande anseh
 
@zwutz: Dann sollte man aber auch Pornos an alle Verkaufen!
 
@Edelasos: kommt noch
 
@Edelasos: Theoretisch schon. Jeder.. JEDER weiß, dass sich Kiddys schon mit 14 oder früher die ersten Videoss reinziehen. Nur noch ne Frage der Zeit, bis Pr0ns als "normal" angesehen werden.
 
@zwutz: Mir würde schon reichen, wenn es hier alle Spiele ab 18 Uncut und ohne Index gäbe.
 
@lippiman: Jo, ist aber auch letztendlich egal: Unsere Freunde in Österreich nehmen mein Geld gerne ;-)
 
@zwutz: Was ist daran gut? 12 jährige müssen meiner Meinung nach nicht unbedingt Spiele wie "Gears of War, SoF, Hitman, Dead Space, usw." spielen, vor allem sind die da ja auch Uncut. Die deutsche Alterseinstufung ist schon ok, nur das IMMER geschnitten wird nicht! Ich wäre zufrieden wenn hier alle Games ab 18 ungeschnitten sind, Alterskennzeichnungen machen aber schon Sinn.
 
@I Luv Money: Gut ist, dass Spiele mit diesem Urteil auf eine Stufe mit Filmen und Büchern gestellt wurde, also als Kulturgut angesehen werden
 
@I Luv Money: Ja sie müssen nicht. Niemand zwingt sie dazu, aber wenn sie es unbedingt spielen wollen, dann kommen sie ohne Probleme dran. Entweder fragen sie jemanden in einem der Märkte ob er einem das kauft (und dann dafür 5€ oder so bekommt), man nervt die Eltern solange, bis sie nachgeben oder man hat n Kollegen der die besorgt oder oder oder. Glaub mir, wenn man als 12-Jähriger da dran will, dann schaft man das. Egal was das Gesetz da sagt ;)
 
@Motti: Natürlich gibt es Mittel und Wege auch mit 12 an Spiele ab 18 ran zu kommen. Aber mit dem selben Argument könnte man dann auch Zigaretten und Alkohol an 12 jährige verkaufen. Oder Waffen an Leute ohne Waffenschein. Und deswegen machen solche Gesetze schon Sinn. Das einzige was keinen Sinn ergibt wenn Spiele die ab 18 sind geschnitten werden, das gleiche gilt übrigens auch für Filme. Ach ja, Altersbeschränkungen für Filme könnte man ja auch direkt aufheben, denn es gibt auch für 12 jährige Möglichkeiten sich den neusten Saw Teil anzuschauen, dann kann man sich ja auch gleich "legal" ins Kino lassen...
 
@I Luv Money: Okay gut Gesetze fände ich, wenn sie gut formuliert sind, auch in ordnung. Ich wollte mit meinem Kommentar nur sagen, dass ein Gesetz nur nach außen etwas bringt, Kinder die an solche Dinge kommen wollen, die finden genug Wege ;) Aber ich bin mal gespannt ob und was jetzt in Deutschland passiert^^
 
@Motti: Ob hier was passiert? Vermutlich eher nicht denke ich. Aber mir ist es auch schon fast egal, dann landet mein Geld halt im Ausland wenn es um Spiele geht, ist dann sogar noch günstiger als wenn ich die Spiele hier kaufen würde.
 
@I Luv Money: Jap genauso mache ich es zur Zeit auch. Ich möchte einfach nicht, dass Deutschland mir vorschreibt was ich in einem Spiel sehen darf und was nicht....
 
Richtig so! Macht doch keinen Sinn so ein Verbot. Dann kommt das Kind mit einem Elternteil/älteren Bruder/Freund und besorgt es sich dann so. Alles Augenwischerei
 
@PowerRanger: Mit dem gleichen Argument könnte man dann auch Alkohol und Zigaretten schon an 6 Jährige verkaufen...
 
@I Luv Money: Nur das die Schaden bei den Kindern anrichten. Bei Videospielen kann dies nicht bewiesen werden. Des Weiterem gibt es immer noch Eltern, die kontrollieren was so ein 6 jähriges Kind macht.
 
Im Bezug Meinungsfreiheit sind die USA wirklich ein Vorbild!
 
@uk82: Joa, sieht man vorallem bei Wikileaks ;)
Edit: Ich weiß, dass das eher zur Pressefreiheit gehört, allerdings sollte man die USA diesbezüglich nicht loben, sofern das andere nicht gleichzeitig auch gewährleistet ist.
 
@thomasrv123: jenau Geheime-Informationen die möglicheweise Leben gefährden mit Meinungsfreiheit zu vergleichen, ist klaaaaaaaaaaaaaaar!
 
@uk82: Deutschland braucht sich in der Sache aber auch nicht zu verstecken finde ich.
 
@I Luv Money: Guter Witz, gerade wo Deutschland wieder tausende Suchergebnisse bei Google zensiert hat.
 
@uk82: Würde mich interessieren, wie weit die "Meinungsfreiheit" der Amis gehen würde, wenn in den selben Spielen ein weiblicher Nippel zu sehen wäre... Ist ja das üblich Schema bei denen: Gewalt = OK, aber Nacktheit = böse.
 
*Lach* die spinne die Amis. Nacktheit ist bei krasser Strafe verboten, aber ein recht auf Gewalt haben Kinder! Ein seltsames Land :D
 
@dozer1980: zumal die Begründung des Richters sich 1:1 auf Pornos übertragen lässt.
 
Und jetzt Deutschland: *zensiert*
 
Yeah USA! Scheiß Deutschland echt, da sieht man mal wo in den USA die Meinungsfreiheit steht und allgemein was man in den USA alles machen kann im Vergleich zum prüden Angsthasen DE. Soblad ich ne Möglichkeit hab wander ich aus. Kein Bock mehr auf die Politiker hier uns das ganze dämliche Gelaber hier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter