Samsung soll für Krebstod von Mitarbeitern zahlen

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung wurde von einem Gericht in Seoul verurteilt, eine Entschädigung an die Familien von zwei ehemaligen Mitarbeitern zu zahlen, die an Leukämie verstorben sind. Gleichzeitig wurden die Forderungen von drei ... mehr... Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum ist mir soetwas noch nie bei Intel, AMD, TSMC oder anderen Waferherstellern zu Ohren gekommen!?
Man sollte meine, das dann die Mitarbeiter entsprechende Verträge unterschreiben, um solche Klagen zu verhindern.... (Arbeitsrisiko und sowas...)
 
@Adam_West: Hm, könnte evtl. darauf zurückzuführen sein, dass die Mitarbeiter dort weniger direkten Kontakt zu oben genannten Gefahrenquellen haben - aber da es auch in deren Fabriken ja in der Regel nur um Gewinnmaximierung geht wäre das schwer vorzustellen - auch wenn es natürlich zu hoffen wäre. All dies bezieht sich nun natürlich darauf, dass die Vorwürfe gegen die Produktionslinie von Samsung wahr sind.
 
@Adam_West: Weil AMD z.B. bisher nur in Dresden produziert und da eben auch deutsche Arbeitsschutzvorschriften gelten, Intel hat Werke in den USA, Südamerika etc. und achtet mMn. auch verstärkt auf Reinheit/Sicherheit. Trotzdem gab es auch da schon mal Fälle von Erkrankungen, es sind nun einmal hoch giftige Substanzen im Spiel.
 
@Adam_West: samsung und apple sind zur Zeit 2 Firmen,über die man am liebsten berichtet. die News lassen sich halt besser verkaufen :)
 
Man nenne mir doch mal ne handvoll Industriebetriebe, bei denen nicht anzunehmen ist, dass die Arbeiter massivst Giftstoffen ausgesetzt sind (auch gerne Deutsche)... btw, wie hoch ist eingentlich die Sterberate an Krebs von Leuten, die Dächer oder Straßen teeren?
 
Sollte wohl auch erwähnt werden:
"Der Elektronikriese Samsung hat eine Untersuchung der Arbeitsbedingungen in mehreren südkoreanischen Fabriken angekündigt. Ein unabhängiges Expertenteam werde Vorwürfe einer gesundheitlichen Gefährdung von Mitarbeitern seiner Halbleiter-Werke prüfen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.
Der Konzern reagierte damit auf Beschwerden von sechs Angestellten, die an Leukämie oder Lymphomen leiden und dies auf Strahlung in den Halbleiter-Fabriken zurückführen."
 
Waffenhersteller sollen für den Tod der Erschiesungsopfer Zahlen.
 
@Smoke-2-Joints: Wie sehr ich hoffe, dass da nur die Ironie-Tags fehlen.
 
Das erinnert an die "Radium Girls": http://goo.gl/hLINS Das war der Präzedenzfall.
 
warum habt ihr hier als vorschaubild nen wafer von amd?
 
@S.a.R.S.: "Merkt doch eh keiner" ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check