Update auf Mac OS X 10.6.8 - Lion kann kommen

Apple hat in der letzten Nacht ein Update für das Betriebssystem Mac OS X freigegeben. Es handelt sich um die Version 10.6.8, die zahlreiche Fehler beseitigt und gleichzeitig den App Store auf die bevorstehende Veröffentlichung von Mac OS X 10.7 ... mehr... Mac OS X 10.6.8 Mac OS X 10.6.8

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon auf allen Macs installiert. Lion kann kommen.
 
Lion ist gekauft. Für 30€ kann man sicher nichts falsch machen.
 
@sierradelta: Den Preis für die Betriebssystem Updates zahlst du beim Kauf von einem Mac.
 
@Meteorus: Das ist mir schon klar. Aber ich habe auch ein normales Notebook mit Windows Vista gekauft und dennoch hätte ich für das "Update" auf Windows 7 den vollen Preis bezahlen müssen (über 100€). Ich weiß man kann Lion jetzt nicht mit Windows 7 vergleichen, aber ich finde es fair von Apple die Preise für das Betriebssystem so niedrig zu gestalten. Aber trotzdem hätte ich nichts gegen eine Preissenkung bei den Macs ;)
 
@sierradelta: Apple muss die preise niedrig halten. Sonst würden die ihr OS doch gar nicht mehr verkaufen können...
 
@lordfritte: Stimmt doch gar nicht. Ich bin seit Jahren Windows-Nutzer, wärde aber sicher auch OS X in Betracht ziehen, wenn man es auf "normalen" PCs ohne Hacktricks installieren könnte.
 
@lordfritte: Wäre dieser Wind0ws-Kram nicht auf so vielen Geräten vorinstalliert, würde Micr0s0ft dieses System nicht annähernd so gut verkaufen.
 
@lordfritte: ich würde eher sagen das apple dem markt vormacht wie es gehen könnte... der sprung von tiger auf leopard kostete noch 79 euro .. snow leopard 30 euro und lion 23,99 .. das doofe ist allerdings in der tat das man für eine "fresh" install theoretisch snow leopard benötigt .. in den betas scheint man noch hingehen zu können und aus dem package die .dmg auf dvd brennen zu können ..
 
@lordfritte:
Schon schlecht wenn man keine Ahnung hat.
 
@Balu2004: Ich glaube SL wird nur benötigt um auf den AppStore zugreifen zu können. Irgendwie wird da geprüft ob man Updatefähig ist. Die Installation kann man dann über DVD oder USB Stick machen. Alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn.
Und ich persönlich werde mir den Löwen gönnen. Für 23,99€ bekommt mein kein Windows 7 Upgrade!
 
@bigoesi: für mich es es auch kein update. genau sl wird benötigt um auf den appstore zugreifen zu können. derzeit gibt es nur die offizielle version das man dann eine app runterlädt die wohl ein paar gb ist (glaube 3-4gb). anschliessend wird dann automatisiert ein update auf lion durchgeführt. in der beta konnte man bisher anscheinend die app mit paketinhalt anzeigen "aufmachen" und dann hat sich in einem ordner eine .dmg befunden. diese kann man dann mit dem festplatten dienstprogramm auf dvd brennen.. mit dieser kann man dann booten und lion from scratch ohne sl installieren.. ob das vorgehen in der finalen version noch machbar ist muss sich zeigen.. zu wünschen wäre es
 
@sierradelta: So lange sich die Applekunden so gut melken lassen werden die Preise sicher nicht gesenkt. Hatte auch schon mit Macs gearbeitet sehe aber irgendwie den Mehrwert nicht gegeben zumal die Macs mittlerweile auch "nur" PCs sind. Das Design kann man nicht anmäkeln da dies noch immer Geschmackssache ist, dem einen gefällt es dem anderen nicht.
 
@UreshiiTora: Das ist sicherlich eine Sache die jeder für sich selbst entscheiden muss. Ich persönlich finde das Arbeiten wesentlich angenehmer. Es ist für mich aber auch eine große Umstellung gewesen, mich an OS X zu gewöhnen, weil die Konzepte ja doch sehr verschieden sind.
 
@r00f: Für mich ist es genau umgekehrt, komme einfach mit Windows und Linux wesentlich besser klar und würde auf die Windows7/Debian Umgebung nicht verzichten wollen. Das was bei der ganzen Diskussion dann nervt sind die intoleranten Trolle die entweder Windows oder MacOS vergöttern ohne zu sehen das jedes OS für jeden persönlich eher Vor- oder Nachteile bietet.
 
@sierradelta: Ich finde die neuerungen die im Lion eingeführt wurden lachhaft. Von den 10 Hauptneuerungen sind nur 3 wirklich neu... und die 500 kleinen neuerungen sind irgendwelche peanuts. Bei Windows würde so etwas als Service Pack durchgehen und wäre kostenlos!
 
@pcbona: würde, wenn und aber bringen hier nix.. hätte ms sein vista desaster richtig eingestanden dann hätten sie windows 7 für lau rausgegeben.. es müssen nicht immer tausend neue features in ein os reinkommen sondern vielmehr sollte eine konsequente weiterentwicklung eines bewährten os betrieben werden. viele features wurden aktualisiert, verbessert usw... wenn für jemanden feature a interessant ist kann es gleichzeitig sein das dies für jemand anderes vollkommen egal ist.
 
@sierradelta: Beim falschen Hersteller gekauft. Ich habe mein Notebook mit Vista gekauft und Windows 7 kostenlos bekommen ;)
 
@Meteorus: das ist kein update sondern ein neues os.
 
@sierradelta: Nun ja... 30 Euro... Da krieg ich - ohne Pfand - 3 Kisten Haake-Beck für. Also ich würde mir das doch noch mal schwer überlegen. ^^
 
@sierradelta: 23,99€ !
 
@sierradelta: Na ja du musst aber auch an den Release Intervall im vergleich zu Windows achten, das ist dann wieder das selbe wie z.b. Kreditzahlung, häufig wenig Gelden zahlen erscheint nicht so schlimm wie selten eine enorm hohe summe.
 
@sierradelta: 25 wird es kosten. selbst für 30 kann man wie du schon richtig bemerkt hast nichts falsch machen. leo kann kommen
 
30$ fürs komplettes OS... da sollte sich Microsoft ne Scheibe von abschneiden... oder beide schneiden sich ne Scheibe von LINUX ab xD
 
@Scorpro: Das könnte Microsoft natürlich problemlos tun - WENN sie denn die Monopolstellung für Herstellung und Vertrieb der zugehörigen Hardware hätten. Du siehst, dein Vergleich hinkt. Aber sowas von... ;)
 
@DON666: Zumal der Preis des OS bei Apple mit dem Kauf der vollkommen überteuerten Hardware "subventioniert" wird...
 
@DON666:ich denke schon das ms das könnte .. da sie aber, wie apple auch, ein gewinnmaximiertes unternehmen sind verkaufen sie die neuen versionen halt für gutes geld.
 
@Balu2004: Du darfst aber nicht vergessen, dass die OS-Schiene neben Office eines der beiden Hauptstandbeine Microsofts darstellt. Dort plötzlich radikale Preissenkungen vorzunehmen, ohne an anderer Stelle einen entsprechenden Ausgleich zu schaffen, dürfte doch ziemlich an der Kasse nagen. So einfach ist das von daher wohl nicht.
 
@DON666: da stimme ich dir zu.. es wäre sicherlich auch schon hilfreich nur eine edition anzubieten zu einem guten preis. auf der einen seite wird gemeckert das oftmals noch nicht viele umgestellt haben, auf der anderen seite schreckt der vermeintlich hohe preis kunden ab. ich für meinen teil finde es (wie viele windows user ) ok ein os für z.b. 80euro zu kaufen wenn man es über mehrere jahre nutzt .. aber nicht jeder denkt so
 
@DON666: MS subventioniert dafür alle möglichen anderen, nicht sonderlich erfolgreichen Geschäfte mit Windows und Office. Mit Windows und Office zahlst Du auch alle Flops von MS.
 
@Givarus: Die zahlt man bei anderen Firmen auch. Hier geht es aber im Computer & OS. Also bitte bei der Sache bleiben...
 
@Lapje: Es geht um OS und dessen Preise? Also wieso bin ich nicht beim Thema? Daß MS bei Windows eine deutlich höhere Gewinnspanne hat, als z.B. Apple bei seiner Hardware ist nunmal so.
 
@Givarus: ...was aber für die gesamte Wirtschaft gilt, egal welche Branche. Ist also nichts MS-spezifisches. Nichtsdestowenigertrotz leben die nun mal in erster Linie vom Softwareverkauf.
 
@Scorpro: MS hat eben nicht mal die Möglichkeit die Software durch Hardwaredongles quersubventionieren zu können. 30$ wäre ein guter Preis, wenn ich es auf jeden Rechner installieren könnte, aber halt, da war ja was... mir fehlt der passende Dongle!
 
Blöde Frage: Wenn ich jetzt einen gebrauchten Apfel-Computer (Intel) mit 10.4 kaufe, kann ich dann auf 10.7 aktualisieren?
 
@emantsol: Es muss ein C2D sein (also alles ab Ende 2006) und du brauchst für 10.7 erst 10.6.
 
@Rodriguez: Und da passt dann nämlich wieder keine Rechnung. Wenn man von 10.4 auf 10.6 will, muss man erst mal den vollen Preis für 10.6 zahlen weil das Update auf 10.6 nur 29 kostet, wenn 10.5 drauf ist.
 
@Knarzi: Es gibt "nur" das Update von Leopard auf 10.6. Die "Vollversion" hat dieselbe DVD und kostet auch 29E.
 
@Knarzi: Von der Update-DVD von 10.6 kannst Du ein neues System installieren, auch wenn 10.5 nicht drauf ist.
 
@Knarzi: Abgesehen davon das die 29€ 10.6 Version eine Vollversion ist, gilt dies ja auch nur für die Nutzer eines 10.4 Intel Macs. Also nur die Nutzer die ihren Mac in einem 10 monatigen Zeitraum gekauft und bis heute kein Update aufgespielt haben, aber jetzt aufrüsten wollen wären von diesem Sonderfall betroffen.
 
Die installation von Lion soll ja komplett ohne einen Neustart erfolgen. Bin mal gespannt ob das wirklich funktioniert.
 
@JacksBauer: spätestens am schluss brauchst du einen neustart...
 
@JacksBauer: Ohne Neustart von externen Speichermedien.
 
Meine Mac OSX VM mal aktualisiert.
 
@Freezer: hast Du Max OSX in einer VM auf nem Win-PC laufen? Falls ja, wie genau mach ich das?
 
@fleischi: http://www.sysprobs.com/mac-windows-featured-post
 
@fleischi: Ja die VM läuft unter Windows. Diese Anleitung habe ich damals benutzt -> http://tinyurl.com/3ydxbcz
 
@Freezer: Ja, kann ich bestätigen. Hat aber hier und da seine Macken :D
 
@Freezer: gibt es schon ein Torrent für OSX 10.7 :) ?
 
@Yogort: wenn du schon lion runterladen möchtest warum dann nicht im appstore ;)
 
@Balu2004: hehe, sollte aber nur eine Parodie auf die iFanboys sein, die in jeder Windows News nach nem Torrent fragen.
 
was ihr immer alle habt, ich habe osx und werde nicht gemolken...das muss doch jeder für sich entscheiden, wer sich bei windows melken lassen will, kann das doch auch tun.... es gibt für beide os, ob win oder osx freie gute software und sau teure bezahlware...was gut ist an osx es läuft,es macht wenig wenn gar keine probleme ...weil rechner und software abgestimmt sind, die nun mal weil das osx nicht frei ist, ihren preis haben. wer es zahlt und damit schon mal richtig gearbeitet hat, weis den unterschied zu schätzen.... das heißt nicht das windows schlecht ist...
 
@Frecherleser2: Sorry, aber welche User prahlen hier dass sie "nur" 30 Euro gezahlt haben und MS sich davon mal ne Scheibe abschneiden soll? Selektive Wahrnehmung?
 
@Frecherleser2: Och gottchen...ist jetzt wieder Märchenstunde? Seltsam nur dass der Mac Pro eines Bekannten laut seinen eigenen Aussagen mehr abstürzt als damals sein XP-Rechner. Und von wegen stabiler: Es gab Anfang des Jahres eine nette Serie in der C'T, in der mit solchen Mythen aufgeräumt wurde, dass Windows ständig abstürzen würde oder dass das Mac OS sicherer wäre...die Realität sah anders aus. Und ja, ich MUSSTE in einer Agentur mit einem Mac arbeiten. Mal davon abgesehn dass damals Adobe-Programme wirklich besser zusammenarbeiteten (wo heute die Win-Programme aber nachgezogen haben) war ich jeden Abend wieder froh an meinem XP-Rechner zu sitzen. Aber ich weiß solch eine tolle Software sicherlich nicht zu schätzen...
 
@Lapje: unregelmäßige abstürze sind auch nicht gerade besser. und die hab ich auch unter windows 7 gehabt. soviel mal dazu, dass windows 7 soviel besser ist als die vorherigen versionen. ich weiß nicht, was an windows 7 so viel besser sein soll, schlechter war vista da auch nicht. installations und deinstallationsprobleme hab ich beim mac jedenfalls noch nie gehabt, was wohl daran liegt, dass es keine unnötige registry gibt
 
@Hardwareheini: Auch wieder so ein Mythos, dass die Registry sich mit der Zeit aufbläht und das System langsamer macht oder zu abstürzen bringt...ich kann Dir nur wärmstens den C'T-Artikel ans Herz legen. Zumindest hat Win 7 Mac OS in Punkto Sicherheit ganz klar hinter sich gelassen...
 
@Lapje: wenn das ein mythos ist, kannst du mir ja sicher erklären warum es beim installieren und deinstallieren bei windows immer wieder zu problemen kommt und beim mac nicht. wenn ich bis zu windows 7 probleme hatte und beim mac auf einmal nicht mehr, kanns ja wohl kein zufall sein!
 
@Hardwareheini: Dann solltest Du mal die Hardware deines PC überprüfen. BTW: Deinstallieren von Windows?
 
@Hardwareheini: "warum es beim installieren und deinstallieren bei windows immer wieder zu problemen kommt" Schließ von dir nicht auf andere. Nur weil ich es nicht KANN sag ich auch nicht XY ist scheiße weil es bei mir nicht funktioniert...
 
@wertzuiop123: doch auf diesem geistigen Niveau findet die Diskussion statt. Wenn ich die Relativitätstheorie nicht verstehe dann ist sie falsch, egal ob du sie verstehst. Wenn mir OSX nicht gefällt ist es Crapware und keiner sollte es verwenden, wenn ich Probleme mit Windows habe dann hat jeder Probleme mit Windows. So das hätten wir jetzt mal geklärt :D
 
@Yogort: Ich kann mich noch an eine PM aus den 80ern erinnern (damals waren sie noch gut), in der geschrieben wurde, dass nur 3 Menschen auf dieser Welt die Relativitätstheorie wirklich verstanden haben...also ist die Chance diese nicht zu verstehen und davon auszugehen, dass andere sie auch nicht verstanden haben, wesentlich größer als bei einem OS. Auch wenn ich Dir ansonsten vollkommen recht gebe...;-)
 
@Lapje: ich habe nicht geschrieben, dass ich sie verstehe oder nicht verstehe. Bitte noch einmal genau lesen :)
 
@Lapje: Würde man einfach mit einem Computer arbeiten, statt Ihn zu "kaputtkonfigurieren" wären alle Supporter glücklich! Ich bin echt froh, ist bei Lion die Unix Ordnerstruktur Standardmässig ausgeschaltet, weil alleine im Library Ordner kann man sehr viel kaputt machen.... Vor allem wenn man ohne viel Ahnung rEFIt & Co. instal. (EFI Bootloader, Nativeboot)
 
@AlexKeller: Was bedeutet denn für Dich "kaputtkonfigurieren"? Mein XP läuft seit Jahr und Tag wunderbar, keine Abstürze, nichts...sehr seltsam...
 
@Lapje: Man kann jedes System auf seine Bedürfnisse konfigurieren. Mit "kaputtkonfigurieren" meine ich Konfigurationen vornehmen, von der man wenig/bis keine Ahnung hat und evt. keinen Ausweg mehr zurück in die Default Einstellungen wüsste. Vor allem bei solchen Konfig-Tipps die zerstückelt und mit gefährlichen Halbwissen in den Foren verbreitet werden. Kommt dazu, dass man bei vielen Systemtools einfach etwas anklickt, aber ohne jemals in der Menüleiste in "Hilfe" unter "XYZ-Hilfe" oder "Manuals" geht und dies zuerst durchackert...
 
@AlexKeller: Und dann kommen solche Kommentare wie o8:re9 XD klicken, klicken, klicken, das auch noch, kann nicht schaden, ooooooh kaputt. Betriebssystem ist mist
 
@Lapje: ja geil, die c't hatte ich auch gelesen, da stand auch , dass Windows nicht langsamer wird, wenn es lange nicht neu installiert wurde, ja und dass Macs unsicherer sind als Windows-Rechner, obwohl oder weil es ein ganzes Dutzend aktive Schädlinge für den Mac gibt, die aktiv installiert werden müssen. Und Linux wäre auch nicht besser als Windows. Ich fand diese Ausgabe war die größte Lachnummer von Heise die ich je gelesen hatte. Die ganzen andern Sachen hatte ich schon vergessen. Aber geil, dass diese Ausgabe hier mal zitiert wird.
 
Mal abseits von eurem Freitags-Trolling.. hier evtl. n nützlicher tip:

OSX Lion Boot-DVD erstellen.

http://www.tuaw.com/2011/06/07/how-to-burn-a-lion-boot-disc/
 
@TeamST: http://aol.it/mxl2ae
 
LOL, Freitag und die Apple-Jünger erzählen uns wie toll sie ihr System finden und das Windows nur bei ihnen abstürzen würde. Die Windows-Fans erzählen uns das OSX nur am abstürzen sei. Lustige Geschichten, aber ich verrate euch mal was. Ihr habt beide verbesserungswürdige Systeme deswegen kommt bald Windows 8 und schon bald ein OSX 10.8 heraus.
 
@Yogort: Kann mich nicht erinnern wann eines der beiden Systeme bei mir das letzte Mal abgestürzt wäre. Kann über solche Kommentare nur müde lächeln...
 
das geht einem echt ordentlich auf die Nüsse dieses ständige rumgebashe welches System doch besser sei. Jeder soll das verwenden, was er für besser hält und den anderen nicht auf den Beutel gehen. Na ja, freue mich jeden Falls auf Lion. Wär nur schön zu wissen, wann Lion denn genau im Juli erscheint.
 
@C!G!: ich freu mich ebenfalls auf lion .. vorsicht nicht update schreiben sonst hast du auch eine grundsatzdiskussion am backen mit nem kollegen weiter oben ;)
 
@Balu2004: schnell editiert ;D ja, hab ich oben mitbekommen. Ist in dem Moment wohl an mir so hängen geblieben
 
Ich nutze beide OS, lieber jedoch Mac OSX. Abstürze gibt es bei beiden Systemen äusserst selten und wenn, ist weniger das OS schuld, sondern imho die installierte Software, die vielleicht unsauber programmiert wurde oder seltsame Zugriffe tätigt, die zu diesen Abstürzen führen.
 
Von wegen VPN verbessert, nun geht der eingebaute Cisco VPN Client gar nicht mehr. Jetzt muss ich den alten von Cisco wieder hernehmen... Als VPN GW habe ich die VPN Concentrator 3005 im Einsatz. tolle optimierung....
 
@silk: schon bei Cisco gemeldet? Aber bedenke: VPN Concentrator 3005 ist von 2002 (http://reviews.cnet.com/gateways/cisco-vpn-concentrator-3005/1707-3334_7-5091233.html) und ist leicht veraltet. Ansonsten mal mit Apple in Kontakt treten (geht ja auch in der Genius Bar in http://www.apple.com/de/retail/geniusbar/)
 
"Die kommende Ausgabe des Apple-Betriebssystems wird erstmal ausschließlich digital vertrieben."
Was macht man eigentlich, wenn man weder über "Click&Buy" noch über Kreditkarten bazahlen kann oder will? Muß man dann auf "Lion" verzichten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles