Standard für externe PCI Express-Geräte in Arbeit

Die PCI Special Interest Group (PCI SIG) hat die Einführung eines Standards für externe PCI Express-Verbindungen beschlossen. Der neue Standard soll in direkte Konkurrenz zum von Apple und Intel entwickelten Thunderbolt oder auch USB 3.0 treten. mehr... Kabel, PCIe, PCI Express, extern Bildquelle: ebay Kabel, PCIe, PCI Express, extern Kabel, PCIe, PCI Express, extern ebay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soweit ich weiß wurde Thunderbird von Mozilla, und nicht von Intel entwickelt ;)
 
@XP SP4: Im ersten Absatz stand tatsächlich Bird anstatt Bolt - muss man kein Minus geben...
 
@XP SP4: Ach hier bei Winfuture ist das doch egal...
 
@XP SP4: freud lässt grüßen...
 
Das ist die Zukunft: Einfach eine externe Grafikkarte an mein Notebook anschließen und schon hab ich vielfache Power! Wäre ja ganz cool wenn man das dann tatsächlich so wie externe Platten benutzen könnte ;)
 
@moe.: Ja darauf warte ich schon seit einigen Jahren...
 
@FAGabriel: ja und dann nur noch son kleiner klotz, lüfterlos gut abgeschirmt kann man den dann wunderbar kühlen. es gibt ja schon sprays die elektrobauteile völlig gegen wasser schützen. den klotz dann in eine große schüssel werfen und bis geht nicht mehr übertakten :D
 
@FAGabriel: Ich warte seit 2003 nun schon drauf, nachdem ich meinen ersten Laptop gekauft hatte. Asus hatte ja sowas 2007 mit der XG-Station mal angestoßen, mußte dann aber leider wegen der Treiberpolitik unter Vista eingestampft werden.
 
@Gorxx: Von FSC gabs auch mal ein NB für das eine externe Graka erhältlich war.. Ist halt immer die Frage was der Spaß kostet, wenn die Graka, nur weil sie extern ist, gleich das doppelte kostet lohnt es nicht.. Und die 20 Watt sind nicht viel, wenn die das auf 100W erhöhen könnte man ne ordentliche Karte darüber laufen lassen, denn noch ein Netzteil ist wieder zu unhandlich und erinnert mich irgendwie an die Voodoo 5 6000 ;)
 
@moe.: 20 Watt Leistungsaufnahme die graka will ich sehen und das bei last ;-)
 
@Sir @ndy: Es gibt ja auch sowas wie externe Netzteile, jede 3,5" Festplatte bring sowas mit.. Von daher sollte es kein Problem sein, ne grafikkarte in son Kasten zu stecken
 
perfekt für bitcoin rigs ;-)
 
"32 Gigabit pro Sekunde"
Ist ne feine Sache. =)
 
Ja, bitte noch mehr Standards und bitte bloß nicht einigen! Wie bei dem nicht vorhandenen Dokumente Standard im www. Man, manche lernen es nie!
 
@janeisklar: Naja PCIE ist schon ein Standard, warum den nicht auf eine externe Schnittstelle erweitern.. Im Endeffekt könnte man gleich alles über PCIE anbinden inkl. den Geräten die im Moment auf ESATA und USB setzen, an der Bandbreite sollte es nicht scheitern.. Gut USB abschaffen wird wohl nicht so schnell realisierbar sein ;)
 
@GlockMane: Na ganz einfach, wie viele Peripheriegeräte haben denn eSATA und was soll es bringen, wenn es USB 3.0 gibt? Was brauche ich eSATA, wenn ich bspw. eine Festplatte an meinen Fernseher, oder bei einem Freund anschließen möchte? Wie hoch ist dort die Wahrscheinlichkeit, einen eSATA Port zur Verfügung zu haben. Meine Schätzung, eSATA 5-10 %, USB 100 %.
 
@janeisklar: Du hast völlig recht, EIN guter, stabiler, ausgereifter und schneller Standard, der sich ein paar Jahre verläßlich auf dem Markt hält, das wäre wünschenswert. Ich hoffe, USB 3.0 setzt sich vorerst weitgehend durch und hält sich ein paar Jahre, um etwas Planungssicherheit bei der Anschaffung von externer Hardware zu haben.
 
@departure: ich glaub usb wird sich noch laaaaaaaaaaaange halten, selbst wenn bei usb 3.0 ende mit entwicklung sein sollte. soviele geräte, wie es mit usb gibt und die mit pci nicht wirklich sinn machen ....
 
Noch ein Anschlussstandard... So schön war es damals, als man einfach USB für alles (bis auf Monitore und Netzwerk) hatte.
 
@Kirill: lol "USB" und "damals" in einem Satz lassen mich merken, dass ich alt werde ...
 
@Der_da: Oh ja :D
 
@Kirill: Wobei es PCI ja auch schon lange gibt und ohne PCI würde meinem alten Rechner auf dem Dachboden (er funktioniert noch immer :)) sowohl Soundkarte als auch Netwerkkarte fehlen und auch die Grafik hat meines Erachtens einen PCI-Anschluss.
 
@Ramose: Erstens ist das hier kein PCI, sonder PCI Express. Zweitens geht es um Anschlüsse für externe Geräte.
 
@Kirill: nur USB für alles? Wann genau ist das gewesen? Ich erinnere mich in den frühen Tagen von USB an eine Mischung aus Serial, Paralell und USB, dann gabs noch ab irgendwann Firewire nur um die bekannten zu nennen. Jetzt, wo die ersten beiden ziemlich ausgestorben sind, werden sie durch zwei neue ersetzt. Ach, Gameport gabs auch noch...
 
@Link: Stimmt bedingt, zumindest USB wird nicht ersetzt. Firewire war so ein typischer Witz, jederzeit ein Nischenprodukt gewesen. Nur Kameras hatten das zu ca 20-30 %. Firewire 800 war sogar mal schneller als USB, genauer gesagt als USB 2.0. Somit führte Firewire das Ranking von der Sache her einige Jahre an. Aber was nützt der Speed, wenn die Peripherie ihn nicht kann. Somit gab es für Firewire 800 keine Gründe und hat sich nie etabliert. Obwohl die Schnittstelle so unnütz wie nochwas war, wird sie heute teilweise eingebaut. Ich habe noch nie Firewire genutzt und werde auch den Teufel tun. Das gleiche kann bei Thunderbold und was es noch alles geben soll, passieren. Wenngeich diese Schnittstellen ja auch Monitor können soll. Dazu könnte man aber genauso gut eine USB Schnittstelle konzipieren, USB 3.0 allemal. Aber eine neue Schnittstelle bringt dem Geldbeutel des Patenträgers mehr. Wenn sich sich überhaupt durchsetzt. Deswegen ignoriert Intel auch den USB 3.0 Standard. Man würde ja die eigene Neue Schnittstelle verdrängen. Traurig aber wahr.
http://www.chip.de/news/Kein-USB-3.0-Apple-setzt-auf-Light-Peak_45477590.html
http://www.macnews.de/mac/usb-3-0-mac-58927
 
@Link: Nur haben COM/Cetronics/Gameport schon lang ausgedient. USB für alles (bis auf Netzwerk und Monitor) geht seit ca. nem Jahrzehnt recht uneingeschränkt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter