Hotspot-Betreiber planen globales WLAN-Roaming

Die beiden Branchenverbände Wi-Fi Alliance und Wireless Broadband Alliance planen den Aufbau eines weltweiten Roaming-Netzwerks unter den Betreibern von WLAN-Hotspots. Anwender sollen sich so auf Reisen ebenso einfach in die Zugangspunkte anderer ... mehr... Wlan, WiFi, Hotspot Bildquelle: Nicolas Nova / Flickr Wlan, WiFi, Hotspot Wlan, WiFi, Hotspot Nicolas Nova / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin mir jetzt nicht sicher das richtig verstanden zu haben, aber geht es etwa darum, dass man künftig im Ausland zahlen muss, wenn man sich mit seinem Smartphone in einen WLAN-Hotspot einwählt und dann darüber surft?
 
@XP SP4: So hab ich es zumindest auch verstanden ... Ja jetzt macht es Sinn das auf der Donauinsel ein PublicWLAN geplant ist ^^
 
@Ðeru: weiß man zufällig von welchem anbieter? kenne mitarbeiter von loop21, die so einige in wien, zb bei der herrmann strandbar betreiben :D
@Ludacris: gibt glaub ich noch viiieel mehr, aknn man aber eh auf der stadtkarte auf wien.at einsehn ;)
 
@hasslinger: Keine Ahnung, ich hab nur mal vor kurzem inner Krone gelesen dass die Grünen das vorhaben ... Ur unnötig, ich mein, wir haben in Österreich ein sehr gut ausgebautes Mobildatennetz, mit guten Geschwindigkeiten und ungedrosselten Flats ... Ich glaub kaum das die Touristen jetzt zu uns kommen, ne Brücke fotografieren und das Foto dann bei Facebook posten LOL ... Die sollten die Steuergelder lieber "anders wohin verschwenden" schon schlimm genug dass die Grünen keine anderen Themen haben als wie die Kippenautomaten verbieten und Schulnoten abschaffen xD (Bin Nichtraucher)
 
@XP SP4: Ich denke mal gemeint sind die bereits jetzt kostenpflichtigen Hotspots. Ich stell mir das so vor, dass es eben für den Nutzer einfacher sein soll, einen kostenpflichtigen Hotspot zu nutzen und das eben providerübergreifend. Der Vodafone UK Kunde kann dann beispielsweise einfach den Telekom DE Hotspot nutzen und umgekehrt. Kostenlose Hotspots sind ja doch meist eher rar gesät, bzw. stark limitiert. Edit: Die Provider sind jetzt spontan genannt worden, können natürlich durch Provider X ersetzt werden.
 
@Sec0nd: bei uns in wien gibts da schon einige zb: Freewave im Donauzentrum, Millenium City und allen Segafredo cafees (und einigen mehr)
 
könnte mir dann auch vorstellen, dass die Kosten zumindest am Anfang sehr hoch sein werden. Aber an sich eine gute Idee.
 
Ich kann nicht so wirklich nachvollziehen, warum Roaming derzeit so ein riesen Thema ist. In meinem Umfeld jedenfalls ist niemand ständig im Ausland im Urlaub oder geht mal nach Paris zum Shoppen. Es sollte erstmal das Netz im Bund ausgebaut werden. Müssen neue Geschäfte her? Klärt mich bitte auf, was soll der Scheiß?
 
@Joebot: Also ich bin da schon öfters bei EU Nachbarn.
 
@ehec: Die EU sollte eh langsam mal als Inland gelten und im Inland sollten dann vernünftige Preise gelten. Dieses Klein-klein nervt tierisch.
 
@elbosso: Ich persönlich bezeichne EU Länder auch nicht mehr als Ausland. Bewusst habe ich mich für das Wort "Nachbarn" und nicht Ausland entschieden. Denn wenn ich nach Frankreich, Italien oder Polen reise, ist das für mich nen Trip wie durch Bundesländer. Zwar verändert sich die Sparche, aber Deutsch klingt auch nicht überall gleich und extreme Dialekte verstehe ich genau so wenig wie unbekannte Sprachen.
 
Prima Idee ! warum immer neue Standards, wo doch WLAn/WIFI eigentlich doch alles abdecken kann. Gäbe es keine gesetzl. Konsequenzen, so würde ich meine Router freigeben für alle !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen