Apple erhält umfangreiches Multi-Touch-Patent

Apple hat in dieser Woche ein Patent zugesprochen bekommen, das bereits im Dezember 2007 beantragt wurde. Darin geht es um grundlegende Technologien, die im mobilen Betriebssystem iOS implementiert wurden und auch in Konkurrenzprodukten zum Einsatz ... mehr... Apple, Tokio, applestore Bildquelle: d. FUKA / Flickr Apple, Tokio, applestore Apple, Tokio, applestore d. FUKA / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Experten Ergebniss: Andere Smartphone-Hersteller kommen mit der geschützten Technologie in Konflikt. Sagt doch mal schon wieder alles! ...traurig...
 
@sidn@y: tja, erst wenn der letzte Entwickler wegen Patentverletzungen im Knast sitzt, wird man feststellen, dass Anwälte nicht programmieren können...
 
@Rikibu: der anwalt muss auch nicht progammieren können, der kassiert sein geld und lebt mit dem weiter was er hat, gilt übrigens für uns alle. writschaftliche interessen versus vielfalt ^-^
 
Die Firmen brauchen doch schon mehr Mitarbeiter für Patentkontrolle der Konkurrenz als in den eigenen Entwicklungshallen.
 
@sidn@y: *lacht* in den usa gibts unternehmen die sich auf die kontrolle von patenten spezialisiert haben und andere unternehmen die patentesammeln wie bordsteinschwalben geschlechtskrankheiten. lukratives geschäft
 
@DerTürke: Steiger dich doch nicht so rein. Das ist ironisch gemeint und alles ziemlich lächerlich. Vor einer Vergabe sollte man sich vielleicht ein paar Experten an die Seite holen und mal drauf schauen lassen. So wie es aussieht wird das wohl nicht gemacht. (Ich weiß es aber nicht!)
 
das Problem ist ja, dass du eigentlich permanent guggen müsstest um 100 Prozentig sicher zu sein, denn es könnte ja immer einer kommen der deine Idee die du noch nicht fertig entwickelt hast, sodass sie patentwürdig ist, gerade just in diesem Moment fertig entwickelt hat und sie patentieren lässt...
 
Apple ist ein einziges heuchlerisches Unternehmen, nichts weiter.
 
@sidn@y: oh ja... alleine wenn die die Symbole aufm Bildschirm gleich angeordnet haben wie auf dem patent =) oder wenn man einen Home Button hat... aber liegt jetzt eh nur daran weil apple stress mit samsung hat
Da stimme ich dir zu
 
Aha "Apple ist jetzt der Gott der Smartphones" Ich hoffe die Patentierung wird ungültig gemacht. Sonst hat die Rechtsabteilung zu viel Arbeit :-)
 
@Desxon: o.O wenn du ein Patent auf eine bestimmte gen sequenz innem schwein zugesprochen bekommst, dann sollte das rumgeschmiere auf einem bildschirm wohl doch ziemlich gültig sein.
 
@Desxon:
Mit welcher Rechtfertigung will man Apple ein grundlegendes multitouch Patent verweigern, welches maßgeblichen Einfluss auf die moderne Smartphone Industrie hat? IBM, Oracle, Microsoft und wie sie alle heißen halten ebenso grundsätzliche Patente aber da ist es in Ordnung? Man muss das Patentwesen grundsätzlich verändern, aber nicht nach persönlichen Vorlieben oder Antipathien gegen Apple...
 
@GlennTemp: Ja grundsätzlich verändern ist gut. Aber auf so eine "Standart- Technologie" was in jedem neuen Smartphone angwendet wird, eine Patente bekommen. Ist ja so wie mit dem "Rechteckigen Smartphone Design-Patente" und irgendwann hast du eine Scheibe in der Hand. Gut bisschen übertrieben, aber echt was denken die Anwälte, dass die Patente auf die Grundlegende Sachen verteilen. Außer Inovation Behinderung und Geld für die betreffende Firma.
 
@Desxon: Du willst sagen, dass in allen Smartphones seit Dez. 2007 diese Technologie standard ist?
 
@shu: Guck mal auf Wikipedia - mit Multitouch wird schon seit 1982 experimentiert - und nicht von Apple. Damit sollte das eigentlich schon 2007 State-of-the-Art-Technik gewesen sein, damit unpatentierbar. Im Prinzip haben sie überhaupt nur das Recht auf den Namen. Manche Apple Jünger peilen es echt nicht - nur weil man vorher etwas noch nie gesehen hat (bei der Technikaffinität und Ahnung eines Durchschnitts-Applers kein Wunder) heißt das noch lange nicht, dass Apple das erfunden hat.
 
@Corleone: Forschung ja. Aber Marktfähig und für die breite Masse tauglich wurde es erst durch Apple. Und da sie das Patent nun mal angemeldet haben, seh ich das auch kein Problem. Wenn wir wirklich immer nur davon ausgehen, dass der Erfinder etwas patentieren darf, dann dürfte man im IT Bereich nichts mehr patentieren, weil viele Sachen schon sehr früh erforscht wurden.
 
@shu: Apple hat sich aber leider nicht die Massentauglichkeit patentieren lassen. Auch hast du nicht verstanden, was mit State-of-the-Art-Technik gemeint ist: Apple hat sich 2004 nur eine Idee patentieren lassen. Von "technischer" Umsetzung (überhaupt ist das eine Umsetzung in Software *lach*) war da noch nicht viel zu sehen. Allerdings wurde mit dieser Idee schon lange vorher experimentiert -> deshalb ist sie eigentlich unpatentierbar, da Apple allgemein bekannt nicht der Erfinder ist. Ich habe höchste Zweifel, dass diese Patent auch nur ansatzweise einer Klage standhalten würde. Sieht man ja auch daran, dass es von allen Konkurrenten locker flockig verwendet wird. Daran ändert auch deine Meinung nichts
 
@shu: wenn sie bereits vorher erforscht und genutzt wurden, und sei es nur im Labor des Erfinders und es ist nachweisbar, dann gilt Prior-Use und das Patent ist ungültig... nur mal so ;)

Ich finde das ist ein trivialpatent und gerade da keine Technik, sondern nur das Look&Feel beschrieben wird.

Und wenn ich daran denke, dass im Film Minority Report diese Art Steuerung "vorgestellt" wurde, halte ich das Patent generell für ungültig. Hier wurde nichts erfunden, sondern ein Konzept abgezeichnet, dass in Filmen bereits genauso vielsagend skizziert wurde, wie in diesem Patent.

Minority Report ist von 2002, nur so...
 
@Drei: auch wenn ich Dir zu 100% zustimme, so hat Google zb das layout seiner suchmaschine patentiert... hier läuft halt was grundsätzliches schief :(
 
irgendwann wird der jeder Furz patentiert.... Mein Herr Jesus ne....
 
das vierte bild is echt interessant, die ganze planung hinter dem iPhone und wie halt noch ne videoapp und sogar ne blogapp geplant war, und widgets, was sie bis heute noch nicht hinbekommen haben :D
 
@fh4ever: Könnte auch sein, dass die Benutzerfreundlichkeit einfach noch nicht gut genug ist oder Steve meint, dass die Zeit dafür noch nicht reif ist
 
@shu: Könnte auch sein, dass sie einfach die Konkurrenz beobachtet haben. Nach der Art, die Konkurrenz setzt schon länger Widgets ein, haben es aber noch nicht patentiert, dann schnappen wir und dieses Patent halt. In den USA ist leider nicht maßgeblich wer es Erfunden hat, sondern wer es als erstes einreicht.
 
@floerido: Das Patent wurde schon Dez. 2007 eingereicht. So viel ich weiß haben es da noch nicht so viele eingesetzt
 
@shu: Aber es wurde genutzt und dieses ist der einzig wichtige Punkt, somit ist es nicht mehr Patentfähig, zumindest in Deutschland. Widget-fähige Betriebssystem-GUIs gab es schon weit vorher, Anfang der 90er.
 
@fh4ever: Ja in iOS 6 kommen dann Widgets und Apple meldet dafür ein Patent an obwohl Microsoft es schon seit 2000 und Google seit 2008 oder so nutzt.. Naja allgemein habe ich nichts gegen Patente aber warum werden Firmen immer wieder so allgemeine Patente zugesprochen, bei denen eigentlich schon klar ist dass diese ungültig sind.
Wenn man komplexe Abläufe oder wirkliche Erfindungen zum Patent anmeldet ist das in meinen Augen aber etwas anderes.
Meiner Meinung nach sollte der Erfinder auch nur Recht auf ein Patent haben.
 
@2-HOT-4-TV: Dieses hat wohl etwas mit dem Patentsystemen zutun, in den USA wird ein Patent relativ einfach erteilt und dann irgendwann wenn es drauf ankommt vor Gericht auf die Probe gestellt. In Deutschland prüft das Patentamt erst aufwändig ob es patentwürdig ist.
 
Also Apple hat sich das patentieren lassen, was beispielsweiße bei Synaptics Touchpads in Notebooks schon seit Jahren Standard ist - nur das es bei Apple auf dem Bildschirm passiert.
 
@Schnubbie: Die Gesten sind allerdings schon deutlich länger bekannt (ca. 1983) http://www.youtube.com/watch?v=dmmxVA5xhuo
http://www.billbuxton.com/multitouchOverview.html naja wenn es niemand patentiert hat pech gehabt. Hoffe trotzdem, dass es ungültig gemacht wird.
 
@Schnubbie: Stimmt! Würde mich interessieren, wer Dir für die Wahrheit ein (-) gegeben hat. Aus Wikipedia: "Die Technologie, auf der u.a. das Apple iPhone und der Microsoft Surface basieren, wurde schon ab 1982 entwickelt. Bereits damals fanden an der University of Toronto sowie an den Bell Laboratories erste Forschungen zu Multi-Touch-Geräten statt. Die weiteren Forschungen zu Multi-Touch-Geräten begannen bereits Anfang der 1990er Jahre... Obwohl schon die im ersten Halbjahr 2007 marktüblichen Synaptics-Touchpads diese Eingabemethode unterstützten (beispielsweise das Lenovo-ThinkPad T61 unter GNU/Linux), wurde sie erst durch das Mitte 2007 auf den Markt gebrachte Apple iPhone einer größeren Öffentlichkeit bekannt." Man fragt sich ob nur Idioten oder bestechliche A*** in den US-Patentämter arbeiten.
 
Unverschämt.. was lässt sich Apple als nächstes patentieren, das Wort Smartphone.. oder die Luft die wir atmen?? hey coole Idee.. bald muss jeder monatlich zahlen für iAir.
Aber kann ich verstehen, wäre ich in Apples Position, so bedroht von Android, würde ich genau so handeln!
 
@lordfritte: Nein Apple lässt sich die Photosynthese patentieren und alle Pflanzen werden auf Patentgebühren verklagt.
 
Tja, da werden einige Hersteller etwas an Apple zahlen müssen... :-) Sicher, es gab schon früher Touchbedienung. Aber in der Form war es 1. nun mal als erster mit dem iPhone/iPod Touch auf dem Markt. Andere waren seit Jahrzehnten nicht in der Lage, bedienerfreundliche Phones herzustellen. Am Anfang war Nokia mit ihrem simplen System erfolgreich. Dann allerdings haben sie sich zu lange ausgeruht. Und 2.. warum gab/gibt es seit dem so viele sehr ähnliche Phones?
 
@wingrill: Apple hat sich beim ersten iPhone aber auch deutlich an HTC und LG Geräte angelehnt. Diese Bedienung gab es zudem vorher auf genug anderen Geräten als Smartphones, es ist einfach eine Schweinerei dass solche Patente heute noch vergeben werden.
 
@2-HOT-4-TV: Die Patentämter haben anscheinend ne ganze Menge zu tun. Immerhin müssen sie das Umfeld aus der Zeit prüfen. Oder wonach gehen die?
 
diese patente sind, gott sei dank, nur in den USA gültig. weder in europa noch in asien kann apple hierfür was verlangen oder durchsetzen...
 
@theoh: Heißt das dann, dass man sein Patent dann quasi in jedem Land neu patentieren lassen muss? Oder gibt es da eine Art übergeordnete Stelle diesbezüglich?
 
@sideshowbob77: Yep muß man.
 
@Aerith: Danke für den Hinweiß :)
 
@sideshowbob77: Nein, das heißt, dass nur die Amis so bescheuert sind überhaupt Softwarepatente zuzulassen. In der EU regelt das meines Wissens nach das Urheberrecht, welches absolut ausreichend ist. Der Versuch der EU-Kommision (der undemokratische Teil der EU) Softwarepatente einzuführen wurde 2005 von 95% der EU-Abgeordneten (der vom Volk gewählte Teil der EU) abgelehnt. Edit: Und noch etwas mehr klugschei*en: "Hinweiß" ist keine Farbe, daher "Hinweis" ;-)
 
Ein Allgemein geschriebenes Patent ist e ein witz da man davon nicht wirklich rechtlich etwas durchsetzen kann zudemm wirds ja schon lange bei allen anderen auch so gemacht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte