Featherweight: Opera bekommt einen neuen Look

Die Entwickler des Browsers Opera haben heute die ersten Ergebnisse ihres Projekts "Featherweight" (Fliegengewicht) vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein neues Design für die Benutzeroberfläche, das im Vergleich zur aktuellen Optik ... mehr... Opera, opera next, Featherweight Opera, opera next, Featherweight Chip.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja alle browser gleichen sich gegenseitig ab ... zur zeit is der trend hin zu immer unauffälligeren leichten designs halt mal wieder in :D kann man doch nur drauf warten das se wieder anfangen alles mit features vollzupacken
 
@speedo_o: Das mit dem "Features draufpacken" kann man dem User überlassen und das ist auch mit ein Grund, warum die Browser oben rum leichter werden. Viele User haben nämlich bemängelt, dass das Browsereigene Zeugs zuviel Platz wegnimmt und ihre 5 Spyware-Toolbars viel wichtiger sind.
 
@wuddih: 5 Toolbars seh ich andauernd bei Leuten, 10 schon eher selten ;)
 
Neeeein, wir klauen nicht bei Firefox...
 
@BCFliege: das design stammt von chrome, aber macht ja nix ;)
 
@BCFliege: ....wo ist das ein Vergleich zum FireFox? Das ist eine Logische Weiterentwicklung des Opera Designs. An dem sich mittlerweile auch andere Browser orientieren.
 
@Raiken: Lass mal. BCFliege ist entweder ein Idiot oder ein schlechter Troll. In beiden Fällen solle man ihn ignorieren.
 
@BCFliege: Nee überhaupt nicht, vorallem nicht den Menübutton oben links... Wenn nicht Opera in der Überschrift stehen würde, könnte man meinen es wär ein Firefox Theme.
 
@Shiranai: Den Menübutton hatte Opera aber schon vor Firefox.
 
@Chris81: Sogar SEHR LANGE vor Firefox und auch bevor Chrome das Licht der Welt erblickte. Nur war dieser Opera-Button bis (ich glaube) Version 10 nicht standardmäßig aktiviert. Wenn man die oberste Menüzeile jedoch ausblendete, dann kam dieser Button zum Vorschein. Demzufolge kann man sagen, dass Google bei Opera geklaut hat und Mozilla nur konsequenterweise "hinterhergezogen" ist. Aber darüber hinaus, klaut doch mittlerweile jeder Browserhersteller auch bei seinem Konkurrenten. Kaum bietet ein Browser-Hersteller ein neues cooles Feature, kann man davon ausgehen, dass es die anderen auch in eine neue Version ihres Browsers schnell implementieren. Aber trotzdem will ich noch sagen, dass Opera des öfteren diesbezüglich Vorreiter ist und Google sowie Mozilla mit neuen Ideen und Features "versorgt".
 
@seaman: Komisch, ich dachte bisher, dass Chrome garkeinen Button an dieser Stelle hat, aber was weiß ich schon, bin ja nur Chrome-User seit der frühen Betaversionen. Achja, und Opera hat sich bei Google die rahmenlosen Buttons abgeschaut, das kannst du nicht leugnen. ;)
 
@Shiranai: lol. opera hatte den button lange vor firefox.
 
@BCFliege: Um das mal zu klären: Diese Buttons oben links kommen von Microsoft -> siehe Ribbon Interface.
Ist bei fast allen neuen Programmen zu finden.
Also nicht Opera, Fx oder Chrome. Nein, Microsoft hats erfunden. Ists jetzt gut?
 
Wo waren nochmal die Operaleute die gesagt haben, Firefox hätte beim Design abgeguckt? ;)
 
@Dude-01: Öhm, hier O_o
 
@Dude-01: Äh... ja ich auch! ^^
 
@Dude-01: Ownd?
 
Schon wieder? :D warte mal, wo is der Startseite-Button?
 
@Kloeti: weg, kannst manuell hinmachen. wer nutzt aber noch ne startseite (hab google eingerichtet, aber geh nie drauf :D)? Speeddial + Fast Search in der Adressleiste FTW :D
 
Oh eine neue Firefox Version... :) .... oh wait... :-|
 
@Schnubbie: Wenn man keine Ahnung hat... Aber ist ja nichts Neues, das Opera-Neuerungen dem Fx zugeschrieben werden, nachdem der Fx sie kopiert hat. Ist ja fast schon wie bei Apple.
 
@moribund: Danke, moribund. Manche wollen einfach nur schreiben, und nicht denken.
 
@Schnubbie: Eher ist der aktuelle Firefox-Look eine Mischung aus den Designideen von Opera und Chrome.
 
Mir gefällt die momentane Opera Optik eigentlich ganz gut, ist soweit schon alles so aufgeräumt, wie ich es gerne hätte. Weiß jetzt nicht warum das ganze weiter entschlackt werden musste, irgendwann ist's halt auch mal gut. Und den Tranzparenzlook bekommt man heute schon mit einem Theme sehr gut hin.
 
@CreechNB: design = dinge aufs wichtigste zu reduzieren. ich würde mal behaupten bei opera9 hat sich noch ein programmierer ums design gekümmert ...
 
Ständig ändern die ihre Oberfläche...das sagt alles
 
@coolbobby: "Ständig"? Quelle?
 
@seaman: ständig nicht aber bei fast jeder neuen Version.
 
@coolbobby: das sagt lediglich aus, dass stetig versucht wird die bedienung zu verbessern und zu vereinfachen.
 
@coolbobby: Zum Glück haben alle anderen Browser bei einem größeren Versionssprung ihre Oberfläche auch verändert.
 
Warum wird eig. überall der Windows 7 Hintergrund verwendet, selbst beim Mac?
 
@bluewater: weil es nur ein Mock-up ist ...
 
Die neue Optik gefällt mir. Nur an die etwas schmalere Leiste mit den Tabs muss ich mich noch gewöhnen.
 
@kubatsch007: Die kann man doch per Maus einstellen, indem man sie rauf-/runterzieht (so kommt man ja auch zu den Vorschaubildern).
 
@moribund: Ja schon, aber dazu muss ich die Leiste gleich ganz schön weit runterziehen damit die Position beibehalten bleibt. Was dann wieder mehr ist als früher. Ich werde mich schon an die schmalere Leiste gewöhnen.
 
@kubatsch007: Stimmt, hab ich auch gerade festgestellt! Wobei ich sagen muss, dass ich zu den Pixel-Spar-Fetischisten gehöre, denen die Knöpfe und Leisten nicht klein genug sein können und die Opera zu solchen Verkleinerungen aufgefordert haben. Also Du kannst da ruhig mir die Schuld geben. ^^
 
Bitte auch das Global Menü von Ubuntu-Unity unterstützen und den riesigen Menübutton entfernen, der sieht einfach schlecht aus unter Linux.
 
@OttONormalUser: ja das wünsch ich mir auch chrome hat es ja ziemlich schnell gekriegt
 
download geht nicht: 403 - Forbidden
 
@Lindheimer: Versuch es mal beim Opera Blog auf http://my.opera.com/desktopteam/blog/2011/06/22/featherweight
 
Also die Jammerbude Opera kann mir ja immer noch mit ihrer Software gestohlen bleiben, egal wie toll die angeblich ist. Der Artikel hat mir dann aber doch etwas gebracht. Das norwegische Wort für Schnellwahl (Hurtigvalg) ist für mich jetzt Wort des Jahres. Hört sich total witzig an ^^
 
@DennisMoore: Potter ^^ Hmm.. der Google Übersetzer funzt mal gar nicht ;-)
 
@DennisMoore: Und weil Du so gegen Rumjammern bist, jammerst Du hier noch Jahre herum, dass Opera es doch tatsächlich gewagt hat sich gegen MS zu wehren. ^^
 
@moribund: Gut beobachtet. Ich hoffe er meidet auch alles von Mozilla, die haben sich nämlich an Operas Beschwerde drangehängt.
 
@moribund: Ich jammer doch gar nicht. Ich merke es nur an. Hätten sich ja anders wehren können wie es am Markt üblich ist und wie es z.B. Mozilla vorgemacht hat. Gutes Produkt, gute Werbung, bessere Features als MS sie hatte. Aber Opera mußte ja zur Mami rennen und ganz dolle flennen weil keiner den Browser haben wollte und man sich das nicht erklären konnte. Mußte also an MS liegen.
 
@DennisMoore: Wenn jemand eine legitime Beschwerte hat, ist das bei Dir "zur Mami rennen und flennen"? Mann, bei Dir wäre jede Form von Gerichten überflüssig, denn jeder der Unrecht anzeigt rennt ja nur zur Mami und flennt. Was ist das? Schulhof-Regeln? "Man läuft nicht zum Lehrer und flennt", oder was? Bist halt noch ein Kind. Ein gutes Produkt mit besseren Features als der IE zu haben ist nicht schwer - das hat Opera schon seit den 90ern. Was Opera nicht hat ist halt zig Milliarden, die man als Großkonzern in die Werbung pulvern kann. Und Prozesse gegen MS wegen seiner Monopolstellung gab es auch schon vorher, sogar in den USA (war in den 90ern, also vor Deiner Zeit). Aber was mach ich mir die Mühe, und diskutiere mit 'nem Fanboy. Da ist meine Schreibtisch Lampe empfänglicher für Argumente als ein Fanboy.
 
@moribund: Opera braucht keine zig Milliarden für Werbung. Das geht in Zeiten des Internets quasi kostenlos. Stichwort: Virales Marketing usw. Opera brächte halt mal Ideen für sowas. Denn wie du schon sagtest: gutes Produkt mit besseren Features als IE(6 und 7) zu machen ist nicht schwer. Man muß es halt auch an den Konsumenten bringen. Und dabei hat sich IMHO die EU nicht einzumischen.
 
@DennisMoore: Wenn Du mal erwachsen bist, wirst Du feststellen, dass manche Dinge richtig Geld kosten können, und dass manches in der Realität nicht so super-klass-toll funktionieren wie in Deiner Phantasie. (Und "mit besseren Features" schließt auch IE 8 und 9 ein :-)), oder sag mir ein einziges Feature, dass bei diesen Browsern besser ist. OK, vergiss den letzten Satz - auf so eine Diskussion lasse ich mich erst gar nicht mit Dir ein.)
 
@moribund: Es funktioniert schon so wie ich mir das zusammenfantasiere, man muß eben nur den richtigen Ansatz haben. Hat man schon tausendfach gesehen dass mit minimalem Aufwand maximaler Erfolg drin ist. Aber eben nur wenn man weiß wie. Was man übrigens auch sieht ist, dass auch dieser Browserauswahldialog am Marktanteil von Opera nicht viel ändert. Und warum wohl nicht??? Wegen mangelnder Bekanntheit aufgrund von mangelnder Promotion. Man kann sich halt nicht in Norwegen einbunkern, einen Browser programmieren und meinen dass man damit Erfolg hat, nur weil das Produkt in einem Auswahldialog eingebunden ist.
 
@DennisMoore: Firefox kam raus, als es noch nicht wirklich kostenlose alternativen zum IE gab. Somit haben die schon mal den Vorteil eines leeren Marktes gehabt. Zudem hatten sie große Unternehmen im Rücken die den Browser gepushed haben... Zu deiner Aussage: Opera hat nicht "geweint"... WF hat das Thema sehr gepushed, deshalb hängt dir das noch im Hinterkopf rum!
 
@DennisMoore: 1. Bereits wenige Sekunden Suche allein hier bei Winfuture widerlegen was Du da von Dir gibst: http://winfuture.de/news,54256.html ("Browserwahl: Opera-Downloads in Europa verdoppelt") Vergiß dabei nicht, dass es diese Auswahl nur in Europa gibt, daher nur die europäischen Zahlen relevant sind. 2. Dabei hat Opera nie damit gerechnet mit Hilfe des Auswahldialogs plötzlich den Riesenmarktanteil zu erreichen. Denen ging es einfach um mehr Fairness im Wettbewerb. (Faire Bedingungen zu verlangen, setzt Du ja mit Herumheulen gleich.) PS: Dabei ist die EU noch sehr zimperlich mit MS umgegangen. Beim selben Prozess Ende der 90er in den USA wäre MS beinahe zerschlagen worden. Glücklicherweise hatte MS Unsummen für den Wahlkampf der Republikaner gespendet und als George Bush dann 2000 Präsident wurde, war der Prozess in kürzester Zeit eingestellt worden...
 
Ganz nett. Aber es wäre wohl deutlich sinnvoller die extrem verschachtelten Menüstrukturen ebenfalls zu erleichtern.
 
@DonHaeberle: Die Menüs kann man auch selbst anpassen, mit Hilfe der menu.ini-Datei im Profil-Ordner.
 
@moribund: Der Sinn und Zweck des Ganzen ist eine Vereinfachung für den Nutzer. Eine stunden- oder - je nach Einarbeitungsaufwand - tagelange Frickelei in irgendwelchen ini-Dateien ist wohl genau das Gegenteil einer einfachen und intuitiven Benutzerführung.
 
@DonHaeberle: Stimmt! Ich wollte nur auf die prinzipielle Möglichkeit hinweisen. Wobei ich sagen muss: ich war auch unzufrieden mit den Opera-Menüs und hab mir mal 2-3 Stunden Zeit genommen die menu.ini zu editieren und abzuspeichern. Das war ca. 2003 - seitdem mußte ich nichts mehr daran ändern. Aber Du hast recht! DAU-freundlich ist es nicht.
 
@moribund: Was das nun wieder mit DAUs zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Es gibt zahlreiche erfahrene Anwender, die weder Zeit noch Lust für solches Gefummel aufbringen können oder wollen.
 
@DonHaeberle: Bestreite ich ja nicht; DAUs ist halt nur die bei Weitem größte Nutzergruppe. DAU im übrigen auch nicht wertend gemeint. Und die mangelnde "Lust für solches Gefummel" ist der Hauptgrund wieso ich lieber das Opera-Fertigpaket als den Fx+15 Addons verwende, und ich sehe mich auch nicht als DAU. Also nicht gleich in den falschen Hals kriegen.
 
@moribund: Offenbar weißt du gar nicht wovon du redest. Der inflationäre Gebrauch dieses Wortes ist - wie in diesem Fall - vollkommen sinnentstellend und zeugt nicht gerade von einer ausgereiften Argumentationskompetenz. Natürlich ist DAU wertend gemeint; es steht nämlich für *Dümmster* anzunehmender User und es ist reichlich unverschämt gleich alle User, die die Menüstruktur kritisieren, aber die ini-Dateien nicht bearbeiten können oder wollen, gleich als "dumm" abzustempeln.
 
@DonHaeberle: Bleib doch mal locker! moribund hat doch erläutert, wie er es meint und somit die eigentliche Bedeutung im Kontext relativiert. Wenn man es genau nimmt, gibt es im eigentlichen Sinne nur EINEN DaU auf der Welt. Ich nutze dieses Wort aber auch für all jene, die reine Anwender sind, ohne eine negative Wertung zu implizieren.
 
@tommy1977: Warum sagt ihr dann nicht einfach "Anwender" statt "Dümmster anzunehmender Anwender"? Ob ihr persönlich eine Wertung darin impliziert ist irrelevant. Andere tun es und zwar mit Recht, denn "dumm" ist eine Wertung, nämlich eine Abwertung. Vielleicht solltet ihr euch mal Gedanken darüber machen, mit welchen abfälligen Äußerungen ihr um euch werft.
 
@DonHaeberle: Och Mensch, jetzt hör mal auf, hier den Moral-Apostel raushängen zu lassen. Es gibt eben einige Dinge und Worte, die kurz und prägnant etwas ausdrücken und sich somit "eingebürgert" haben, ohne immer 100%ig zuzutreffen. Man empfiehlt ja auch jemandem, nach einem Thema zu googlen, auch wenn man Bing als Suchmaschine nutzt. Zieh dich also nicht an einem Begriff hoch, den jeder relativiert einordnen und den Sinn dahinter verstehen kann...nur du scheinbar nicht.
 
@tommy1977: Ist es nicht etwas überheblich und engstirnig von dir alle anderen zu schließen? Wenn du den Unterschied zwischen einem dummen und einem nicht dummen Anwender nicht verstehst, ist die Diskussion sowieso obsolet. Daher: EOD
 
@DonHaeberle: Ich hätte jetzt sowieso aufgegeben, weil es sinnlos ist.
 
@DonHaeberle: "DAU" hat sich mittlerweile im Sprachgebrauch eingebürgert und meint INZWISCHEN wohl vor allem Laie - und Laie hat nichts mit dumm-sein, sondern etwas mit nicht-wissen zu tun. Ist wie gesagt nicht wertend gemeint, also reite hier nicht so darauf herum, indem Du Dich auf die Originalbedeutung der Abkürzung versteifst. Wieso Du Dich deswegen so künstlich aufregen musst, verstehe ich nicht ganz. Wenn ich mir Deine Postings jetzt durchlese, habe ich den Eindruck, dass Du nur Streit suchst. Werde mich in Zukunft hüten auf Deine Kommentare zu antworten.
 
@moribund: Sehr schön. Ich suche keinen Streit aber ich verabscheue diese sinn- und hirnlose Verwendung von pauschalisierenden Beleidigungen, was diese hier auf jeden Fall ist - egal ob ihr euch das nun schönreden wollt oder nicht. Und wer derart austeilt, muss eben auch mit Gegenwind klarkommen. Für euch zur Weiterbildung: http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCmmster_anzunehmender_User
 
mh, ich weis auch nicht. kann mich an opera nicht gewöhnen. da bringt das neue design auch nichts. finde ich ich irgentwie komisch zu bedienen.
 
@refilix: da hast du recht. Opera verhält sich nicht so, wie man es erwartet.
 
@ProSieben: Beispiele?
 
@ouzo: wenn man ein Text markiert, kann man ihn nicht "weg ziehen", wie man es bei allen anderen Programmen gewöhnt ist.
 
@ProSieben: Funktioniert beim IE9 auch nicht. Und erwartet habe ich so ein Verhalten ebenfalls nicht.
 
@ouzo: Also mich stört das auch gewaltig, und den IE nutze ich seit bestimmt 5-10 Jahren nicht mehr wegen fehlender Usability ;-)
 
@ouzo: beim IE9 funktioniert das. Man kann nur nicht sehen was man zieht, aber man kann es zumindest in einem Textfeld verschieben. Ich benutze aber diese "Funktion" wenn mal wie hier auf WinFuture ein Link gepostet wird, ziehe ich den einfach in Chrome oder Firefox auf die Tableiste und schon wird ein neuer Tab geöffnet mit dem entsprechendem Inhalt. Auch ein Wort einfach ziehen wie die Webseiten, schon wird die Standardsuchmaschine angeschmissen und sucht nach dem Wort im neuem Tab. Alles andere ist mir zu Umständlich
 
@ProSieben: Funktioniert in meinem IE9 nicht.
 
@ouzo: was... du kannst keinen Text markieren und ihn in einem Textfeld verschieben? Dann machst du was falsch.
 
@ProSieben: Ah, ich kann es auf der Seite in Textfelder verschieben, aber nicht wie in FF oder Chrome in z.B. Miranda. Also noch schlimmer, da gar kein konsistentes Verhalten.
 
@ouzo: ja, aber immerhin kann man was machen. Opera hingegen ist etwas umständlicher zu bedienen. Aber jeder wie er es mag.
 
@ProSieben: Du kannst bei Opera den markierten Text oder Link mit gedrückter rechter Maustaste einen Tick nach unten ziehen und loslassen, dann öffnet Opera einen Link oder eine Suche im neuem Tab. Das hilft natürlich nur zur Hälfte weiter, denn markierten Text kann man so immer noch nicht in Kommentarfelder ziehen.
 
@OttONormalUser: hmm bei mir funktioniert das nicht mit rechter Maustaste. Das funktioniert wahrscheinlich wohl nur mit aktivierten Maus Gesten?
 
@ProSieben: Ja, Mausgesten, hab ich vergessen zu erwähnen.
 
@OttONormalUser: ich bin kein Fan von Maus Gesten und habe diese deshalb deaktiviert.
 
@ProSieben: Ich auch nicht, aber ich nutze sie eben nicht, dazu muss man sie ja nicht ausschalten.
 
@OttONormalUser: doch ich schon. Da ich oft aus versehen mal Tasten drücke und mal hier und da irgendwas aus Langeweile mache, stört es schon
 
@ProSieben: URL kopieren, rechtsklick, Seite aufrufen. Für alles andere halt STRG+C/V. Hab eine Text Drag and drop funktion noch nie verwendet :j
 
@ThreeM: und ich verwende nur Drag&Drop. Das was du hier auflistest ist mir zu Umständlich
 
@ProSieben: Dafür hat FF kein Shortcut für das Einfügen und Ausführen (Paste and Go) von URLs. Und selbst diese Funktion gibt es erst seit der 4er, was ich absolut nicht verstehen kann.
 
@ouzo: Dafür gibt es das beim Fx aber zum nachrüsten, wie rüste ich denn das von P7 und mir gewünschte Verhalten in Opera nach? Genau dort liegen die Unterschiede und der Grund, warum ich z.B. mit Opera nicht warm werde.
 
@OttONormalUser: Ich hab auch keine Möglichkeit gefunden mir den Shortcut nachzurüsten, denn das Addon was ich gefunden hab wo man die Shortcuts ändern konnte, kannte aber den Befehl nicht. Abstriche muss man bei jedem Browser machen.
 
@ouzo: Mag sein, dass man bei jedem Browser Abstriche machen muss, da ich beim Fx die wenigsten (eigentlich keine) machen muss, ist der wahrscheinlich auch meine erste Wahl, danach kommt aber schon Opera, wenn auch mit etwas Abstand.
 
@ouzo: dass alle fenster in einem "überfenster" untergeordnet sind, ist nicht typisch für windows.
 
@krusty: Typisch nicht, aber praktisch und konsistent.
 
@Magguz: Du hast meinen Fx noch nicht gesehen ;-)
 
@OttONormalUser: ;)
 
@Magguz: http://goo.gl/2urMh <- Meine Netbook-Version.
 
@OttONormalUser: Mit Speeddial??? mhhmhh... ;) Oben das blau von dem Tabtitel sieht bisschen fehl am platze aus... ansonsten schick ;)
 
@Magguz: Vll. hast du mich ja überzeugt, dass SD doch gar nicht so unnütz ist ;-) Die Farbe des Tabtitels ändert sich, bei ungelesenen rot, bei gelesenen schwarz, und der aktive ist blau.
 
@OttONormalUser: achso, okay, ich dachte schon das wäre immer so...
 
Nö, gefällt mir nicht. Optisch nicht mein Ding. Sieht irgendwie zu leer aus. Beim Chrome oder Firefox ist auch nicht viel mehr dran, aber da sieht das schöner aus :)
 
also ich hab mir die beta gerade angeschaut und muss sagen, dass sie doch besser ausschaut als auf den 1. blick. nur den menü button find ich zu breit. vorher war besser. sofort ins auge fällt die zoom-leiste, die das skalieren noch einfacher macht :) und jetzt gibt es noch etwas mehr platz für den seiteninhalt. ansonsten hat sich erstmal nich viel geändert.
 
@Lindheimer: Blende doch beim Menübutton die Schrift aus, dann ist der auch nicht mehr so breit. Die Zoomleiste ist echt gut geworden, merkt er sich denn auch endlich die Zoomstufen der einzelnen Seiten?
 
@OttONormalUser: nein leider nicht. schön wär es natürlich, wenn man zb über die seitenspezifischen einstellungen eine zoomstufe vorgeben könnte..
 
@OttONormalUser: wo kann man das einstellen? finds einfach nich..
 
@Lindheimer: Rechte Maustate auf das Menü -> anpassen -> Erscheinungsbild -> und dann bei Darstellung auf "nur Symbole" umstellen.
 
@Lindheimer: neu ist auch, dass anstelle der blauen punkte, die anzeigen wenn ein hintergrund-tab aktualisiert wurde, der entsprechende tab eine art eselsohr bekommt. sieht gut aus ^^ und die tabs selbst wirken plastischer..
 
@Lindheimer: Momentan hat der Button doch auch noch den "Opera Next" Schriftzug, wird in der finalen Version dann wohl eh nur noch "Opera" heißen, somit wird er vermutlich auch wieder so groß/klein, wie bisher.
 
@Lindheimer: Die Zoomleiste ist übrigens schon seit ein paar Versionen dabei :-)
 
@moribund: stimmt. bisher in der aktuellen version muss man aber vorher auf ansicht klicken. jetzt ist sie direkt in die leiste integriert
 
Hm, ich dachte, so sieht das Operadesign auch jetzt schon aus
 
@Kuli: ja tut es. an einigen stellen wurde nur ein bisschen verschlankt
 
gefällt
 
Nachdem Firefox von Opera so einiges übernommen hat..

möchte man sich bestimmt einfach nur wieder ein wenig einzigartig machen..
 
was ist eigentlich an oben drüber statt unten drunter so sinnig ?? #tab leiste.
-----ich bleib bei safari, der ist klassich gut :D
 
@merovinger: es ist übersichtlicher
 
Mich interessiert die Optik im Moment weniger, da ich Opera eh schon so habe, wie ich es möchte. Die sollten mal an einigen Probs mit einigen Seiten arbeiten und diese ausbügeln
 
@FAGabriel: Es ist eher fraglich, ob Opera da Probleme mit den Seiten hat oder ob nicht vielmehr die Ersteller der Seiten Probleme mit den gängigen Standards haben, was viel häufiger der Fall ist.
 
Ich vermisse immernoch bei Opera sowas wie eine Favouritenleiste ähnlich wie bei Chrome und Firefox!!Solange das nicht so ist bleibe ich bei meiner jetzigen browserinstallationn,nähmlich Chrome !
 
@Musicscore: Eine BookmarkBar gibt es doch schon seit ...immer? Shift+F12 -> Toolbars -> Bookmark Bar anhaken (bzw. deutsche Übersetzungen davon)
 
@ouzo: Lesezeichenleiste, früher als persönliche Leiste bekannt.
 
@OttONormalUser: Genau das hab ich doch gesagt?!
 
@ouzo: Ich hab's doch nur übersetzt ;)
 
@Musicscore: "Opera -> Erscheinungsbild -> Symbolleisten -> Lesezeichenleiste"
 
@Musicscore: Erm... Websiten Tab mit shift oder so gedrückt halten und oben nebens Addressfeld ziehen? Einfacher gehts ja nu wirklich nimmer. Und für die Klassiker gibbet Speeddial. Aber wer braucht bitte noch Favoriten wenn Seiten eh immer wieder geöffnet werden wenn mans Proggi startet? ^_^
 
Gute Wahl, dass der "Reload-Button" auf der linken Seite ist. Firefox verstreut mir wesentlichee Steuerelemnte zu weit auf dem Bildschirm.
 
@krusty: Mein Gott, die Buttons kann man sowohl in Opera als auch im Firefox dahin setzten wo man will, das vorgeschlagene Layout ist kein Zwang wie bei IE oder Chrome.
 
@OttONormalUser: auch im IE kann man die Buttons nach links verschieben
 
@Kuli: Welche? Stop/Reload? Wovon ich aber spreche ist, dass man sich das komplette Layout ändern kann, und das geht im IE und Chrome nicht.
 
Speicherhunger hat er immer noch. Aber das haben eh alle Browser ... :/
 
@LunaticLord: hmm vlt normal wenns alle haben!?
 
Nutze zwar mittlerweile Chrome, aber Opera hat nach wie vor die beste Unterstützung für Mausgesten. Auch das "butterweiche" Scrollverhalten gefällt mir. Gebt Opera eine Chance!
 
@krusty: Das sehe ich auch so. Nutze zwar derzeit auch meist noch Chrome, aber Opera hat wesentlich mehr Anerkennung verdient. Ich mag es (obwohl ich mich als versiert betrachte), wenn ich mich nicht erst um Erweiterungen kümmern muss, damit das Internetanzeigeprogramm für mich brauchbar wird. Out of the box ist Opera ne feine Sache. Werde den Chrome vorerst wieder in die Ecke legen, UM OPERA EINE CHANCE ZU GEBEN.
 
@krusty: Aber warum nutzt du dann Chrome? Opera hat Chrome gegenüber nur Vorteile, ich verstehe diesen Chrome-Hype der im Moment stattfindet ehrlich gesagt überhaupt nicht.
 
@OttONormalUser: vielleicht weil nicht jeder die selben bedürfnisse wie du hat? google hat sich bei ihrem browser schon etwas gedacht und spricht mich persönlich voll an. genau so gibt es leute die total auf ff abfahren oder opera. jedem das seine.
 
@OttONormalUser: Den verstehe ich auch nicht! Chrome ist für mich ein halbfertiger Browser der ständig Updates bekommt ohne wirklich besser zu werden! Opera hat für mich alles wichtige an bord und was jemandem fehlt kann mittlerweile auch per update nachinstalliert werden! Alleine der Downloadmanager bei Opera ist deutlich besser als dieses halbfertige ding in Chrome!
 
es macht halt nur irgwie keinen sinn die tabs nach oben zu setzen, wenn dadurch kein platz gewonnen wird :P, da lob ich mir halt meinen chrome, der jetz sogar in der canary-version nich mal ne adresszeile benötigt :D
http://img6.imageshack.us/img6/6171/chromebg.png
 
@fh4ever: Wieso wird denn kein Platz bei Opera gewonnen? Da ist genauso viel Platz wie in Chrome oder FF4.
 
@OttONormalUser: ähhh, einfach mal gedanklich die beiden leisten tauschen? bei chrome sitzt die tableiste dagegen ganz oben in der systemleiste, was ja durchaus mehr sinn macht als operas jämmerlicher nachmachungsversuch... firefox hats nach 2 jahren auch begriffen xD aber die ganzen minusklicker wohl leider nich xDDD
 
@fh4ever: Bei Opera sitzt die Tableiste auch ganz oben, vll. solltest du ihn mal maximieren..... und NEIN, bei Chrome sitzen die Tabs im Fenstermodus auch nicht ganz oben. Da sind also nicht mal 2 Pixel Unterschied, kannste mit nem Screenshottool ganz einfach selbst rausfinden anstatt rumzuflamen.
 
@fh4ever: Irgend etwas scheint bei Dir falsch eingestellt zu sein, denn die Tableiste ist beim Opera ganz oben, so wie Du es möchtest (und Du kannst übrigens auch Dein Adressfeld in die Tableiste setzen und die Adressleiste ausblenden, wenn Du Platz sparen möchtest). und jetzt zum kindischen Teil meines Postings... @ "operas jämmerlicher nachmachungsversuch": auch wenn Chrome der Erste war der die Tabs _ganz_ nach oben setzte, Opera war immerhin der erste Browser, der die Tableiste über die anderen Leisten setzte, da gab's Chrome noch gar nicht; Opera hat überhaupt bereits ein Jahrzehnt vor Chrome auf Tabs gesetzt; Opera hat als erster die Möglichkeit geboten Tabsessions abzuspeichern und beim nächsten Start mit der letzten Tabsession zu starten, etc, etc, etc. SO!!!! WER HAT JETZT DEN LÄNGSTEN!!! ;-)))
 
grauer chrome ... das die hersteller keine eier in der hose haben, ein eigenes design zu machen?? ...
 
warum unterstützt das Standardtheme von Opera keine Transparenz mehr :( Schade, bleib ich weiterhin bei meinem Theme ^^
 
"Featherweight" heißt übersetzt übrigens "Federgewicht". Das ist ein Unterschied (frag mal einen Boxer) :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles