Adobe: Erdbeben-Folgen sind geringer als befürchtet

Der Software-Hersteller Adobe hat in seinem zweiten Geschäftsquartal deutlich bessere Ergebnisse erzielt, als erwartet. Die Umsatzausfälle in Folge der Erdbeben-Katastrophe fielen viel geringer aus, als das Unternehmen in seinen jüngsten Prognosen ... mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: midiman / Flickr Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe midiman / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"geringer als befürchtet" ?? vielleicht für die Wirtschaft, aber nicht für die Menschen dort !
 
@H_O_M_E_R: leider ja. Die News und die Überschrift find ich ziemlich reißerisch.
 
@H_O_M_E_R: Geht doch auch nur um die Wirtschaft hier. Ist doch eine IT Seite.
 
@JacksBauer: Jaein.
 
Na dann ist ja alles Supi. Kann die Welt ruhig abkacken, solange die Verkaufszahlen und meine Rendite stimmt.
 
@blisss: Ja, ich hatte auch schon befürchtet es gäbe da schlimmere Verluste. Aber solange es nur ein GAU und ein paar Tote sind...
 
@Stratus-fan: Direkt nach dem Unglück gabs ja ne Liveschaltung zur Börse, aber zum Glück sind die Kurse nicht ganz so schlimm gefallen wie erst gedacht.
 
@blisss: Ist wie in der letzten "Dinos" Folge. Draußen Weltuntergang aber B. P. Richfield sitzt im Wohnwagen und überlegt sich was er nun mit seinem vielen Geld anfangen kann.
 
Solange die größte Bugschleuder mit der schlechtesten Entwicklungsumgebung der Welt noch Geld in die Kasse bekommt, ist alles ok!?
Geht's noch? Der GAU hat den wohl nix anhaben können, weil da nix war zum wegpusten.
 
Meine Güte, regt euch ab, darf ein Unternehmen nun keine Zahlen veröffentlichen? Winfuture macht ne reißerische Überschrift und adobe ist der Böse..
 
@one: Naja die vergessen alle dass die netten Menschen dort ohne die phöse Wirtschaft ihren Kram nicht wieder aufbauen können. Wir leben im Kapitalismus, auch die Japaner und da gehört sowas halt dazu. Bei solchen Katastrophen ist es halt schon relativ wichtig wie es der Wirtschaft dabei ergeht aber nun gut vielleicht reicht bei den meisten hier einfach nicht der geistige Horizont soweit solche Sachverhalte richtig zu deuten. Wenn die Wirtschaft komplett kaputt ist kann man ja mal gucken wer da sein Haus wieder aufbauen kann, wie das Essen zu den Leuten kommt und überhaupt woher die Leute überhaupt das Geld haben für den Wiederaufbau (Versicherungen sind ja auch das abgrundtief Böse). Der Deutsche nur blöde am bemitleiden, Wirtschaftsnachrichten bei sowas sind doof und bla... Is klar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen