Nokia-Chef: Qt ist die Plattform für die "Next Billion"

Nokias Konzentration auf Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 bedeutet nicht das Ende für das Qt-Framework. Die Entwickler sollen sich im Gegenteil darauf einstellen, dass die Plattform in den kommenden Jahren noch einmal deutlich ... mehr... Nokia, Software, Bibliothek, Qt Bildquelle: Qt Nokia, Software, Bibliothek, Qt Nokia, Software, Bibliothek, Qt Qt

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit anderen Worten: WP7 für Premiumphones, Qt für Billigphones, oder wie? Spräche eigentlich was dagegen in WP7 eine Qt-kompatibilität einzubauen?
 
@DennisMoore: Verstehe ich auch nicht, der Vorteil von qt idt doch gerade dass es plattformübergreifend ist. Vermutlich will microsoft aber dass man die Microsoft-Werkzeuge benutzt.
 
@DennisMoore: wp7 ist nur Silverlight und xna erlaubt...wobei ja nicht ganz bekannt ist was MS Nokia an exklusiven Zugeständnissen eingeräumt hat, vielleicht gibt's doch noch ne dritte Sprache auf wp7. Glaub aber eher nicht dran
 
Ja ich spräche dagegen. Denn ich will ein einzigartiges Nutzungserlebnis, mit einer intuitiven und fest im System integrierten UI.
Davon abgesehen lässt sich das Qt-Framework nicht so einfach an Silverlight anbinden. Da Qt zb. ein eigenes Ereignissystem besitzt, (Signale), die etwas anders funktionieren als im Silverlight.
Wenn dann müsste man schon ein völlig unabhängiges System zu Silverlight schaffen, also quasi eine Laufzeitumgebung innerhalb von Windows Phone und unabhängig von Silverlight etc. Ließe sich sicher realisieren, glaube aber nicht daran, das MS das zulässt. *Hoffe ich* Grüße
 
@Flauschi: wollte microsift nicht auf HTML5 statt silverlight setzen ?
 
@chrisrohde: Abwarten und Bier trinken. Das war doch auch wieder so eine "man-nimmt-an-dass-es-eventuell-so-sein-könnte-aber-nix-genaueres-weiss-man-nicht"-Meldung hier auf WF.
 
@chrisrohde: ja vielleicht für die Start-Screen Live-Kacheln, aber Apps. Ich denke nicht. Kann auch anders kommen. Aber wäre totaler Schwachsinn, und für mich als App-Entwickler eine Katastrophe!

Grüße
 
@chrisrohde: Nein.
 
@Flauschi: Nutzungserlebnis...wie ich das Wort hasse...früher reichte es einfach aus wenn die Dinger funktionierten. Nein, das reicht heute ja nicht mehr aus, ich muss jedesmal ein Erlebnis haben wenn ich das Gerät benutze. Wie muss ich mir das vorstellen? Muss mir bei jedem Tastendruck einer abgehen oder was? Und was kommst als nächstes? Bekommt das Nutzungserlebnis noch eine eigene Philosophie? MERKE: Man muss nicht jedes englische Wort ins Deutsche übersetzen und es benutzen - besonders wenn das eigentliche Wort in der eigentlichen Sprache noch einige Bedeutungen mehr hat...
 
@Lapje: das was du als nutzungserlebniss interpretierst ist nicht ganz die Bedeutung davon....dir muss beim tippen/klicken keiner abgehn, da reicht es schon dass das komplette System sich einheitlich und intuitiv dem Benutzer präsentiert inkl deren apps, einfach und durchgängig zu bedienen ist. Dabei spricht man von nutzererlebnis in der IT und meint damit keine achterbahnfahrt. Der begriff ist eigentlich recht gut im deutschen Wortschatz aufgehoben
 
@0711: Naja..ich bin - beruflich - schon lange in der IT unterwegs, aber hier handelt es sich doch wohl um ein PR- und Modewort. Und das was Du oben bezüglich der Bedienung geschrieben hast: Sollte das nicht selberstverständlich sein? Anscheinend nicht, sonst müsste man es nicht immer wieder so betonen...
 
@Lapje: Ja sollte es. Und? Ist es das? Nein.
 
@Lapje: wenn du schon länger in der IT bist dann kennst du vermutlich auch unzählige Programme bei denen man sich aufgrund der Bedienung einen abbricht. Im Idealfall sollte eine leichte, eingängige Bedienung natürlich selbstverständlich sein...auf der anderen Seite sehe ich das als eines der am schwersten zu lösenden aufgaben bei der Entwicklung und kann meiner Ansicht nach sehr wohl betont werden...
 
Benutzt nicht TomTom für "MyTomTom" auch eine QT- Open Source-Version?
 
Milliarden Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern mit preiswerten Handys versorgen. Was wollen diese Menschen mit Handys, wenn sie nicht einmal Geld haben, um Futter zu kaufen. Ach ist diese Logik bescheuert...
 
@C3Po: zum glück isses net ganz so schlimm um die Ernährungsituation in entwicklungs und Schwellenländern beschert...
 
ich find ja eher Schade, dass Qt mehr und mehr zu ner Mobile-Platform verkommt
 
Ob sich so ein Phone kochen und seinen Kindern zu essen servieren lässt? gebratene Nokias sind bestimmt ne Delikatesse in Schwellenländern. ^^ ;D
 
ROFL. Elop hat irgendwie zu viel von Ballmer abgekriegt. Qt ist häßlich, in ein paar Jahren spricht niemand mehr davon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check