ICANN bietet Möglichkeit zur Anmeldung neuer TLDs

Die Organisation zur Verwaltung der Namensräume im Internet ICANN wird es zukünftig ermöglichen, dass Organisationen ihre eigene Top-Level-Domain (TLD) registrieren können. So könnten große Unternehmen, Industriezweige, Städte oder Regionen bald mit ... mehr... Icann, Registrierungsstelle, internet corporation for assigned names and numbers Bildquelle: Internet Corporation for Assigned Names and Numbers Icann, Registrierungsstelle, internet corporation for assigned names and numbers Icann, Registrierungsstelle, internet corporation for assigned names and numbers Internet Corporation for Assigned Names and Numbers

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke dieses TLD gedoens wird nur weiter zur Fragmentierung des Internets beitragen. So legt man noch mehr Macht in die Hand von Suchmaschinen. Als ob Laenderspezifisch und .com .net .edu .info .gov usw nicht langen wuerde
 
@-adrian-: spült das Einnahmen in die Kassen? Nein!
 
@youfailed: Natuerlich spuelt es einnahmen. Und zwar in alle Kassen ausser der Kasse vom Besitzer der TLD. ICANN kann naemlich zb fuer Apple jetzt Apple.com Apple.net Apple.de und .Apple registrieren.
Wie ist mit dem Domains dann aussieht weiss ich nicht. Vermutlich muss Apple dann wieder bezahlen um Support.Apple und iphone.Apple zu registrieren.
Jetzt kommt der findige User nicht mehr durch raten auf die Domains sondern durch die Suchmaschine. Hier wird das Geld in die Kasse von Google Bing und co gespuelt.
 
Könnte mir gut Ortsgebundene Infos vorstellen... sowas wie d oder de + autokennzeichen. Finde immer wieder das mir "Ortsgebundene" communitys und Infos fehlen iwie... momentan organisiert sich ja sowas meist über gruppen etc in den socialnets. Aber ich fänd z.b. ne zentrale website mit allen möglichen infos für den raum düsseldorf köln etc toll. Und wenn die dann über sowas strukturiert zu finden sind... sehr gut
 
@Welzfisch: Das ist totaler Schwachsinn. Die Moeglichkeiten die bestehen reichen doch. Duesseldorf.de koeln.de
willst du jetzt zusaetzlich noch redundanzen schaffen? party.koeln
nachleben.duesseldorf oder sehenswuerdigkeiten.ruhrpott .. also sowas -.-
 
@-adrian-: Naja ne aber sowas wie Community.dedu oder .deko .debe .defr um lokalisierung im www zu schaffen. Ortsgebundene Nachrichten, Infos, Webshops, Internetpräsenzen lassen sich dann damit lokalisieren und gruppieren und es lässt sich für den endanwender bereits an der endung erkennen "woher" die infos sind.
 
@Welzfisch: Gerade die Lokalisierung wird durch das neue Konzept aufgegeben. Und bei den Kosten für eine dieser TLDs wird unter Garantie niemand eine für irgendwelche gemeinnützigen Dinge registrieren sondern ausschließlich Firmen die schon im Geld schwimmen.
 
@Johnny Cache: Sorry, aber dieses "Konzept" dahinter verstehe ich (noch) nicht....
 
@pubsfried: Wenn du das neue meinst gibt es auch nichts zu verstehen, das ist schlicht und ergreifend Blödsinn. Nur weil es sicher technisch möglich ist, wäre es dennoch keine gute Idee neue übergeordnete Bezeichner zu verwenden und meine Postanschrift nicht mehr in Deutschland sondern in CacheLANd zu führen. ;)
 
@Welzfisch: Heißt die offizielle Webseite von Düsseldorf dann duesseldorf.de/eu/com/net oder düsseldorf.de/eu/com/net oder duesseldorf.duesseldorf oder stadt.duesseldorf oder...? ARRRGH!
 
@dodnet: de.düsseldorf ;)
 
@Lindheimer: dann registrier ich mir als TLD "://ptth" ;D
 
@dodnet: http://www.anna.www:\\ptth sowas in der art XD
 
@dodnet: also ich dachte mir was wie z.b. für düsseldorf irgendeinedomain.ded berlin wäre dann xxx.deb hochsauerlandkreis = xxx.dehsk sowas in der art dachte ich. Aber der Punkt mit den kosten stimmt schon. 185.000$ Sind zuviel für die kreise. Dennoch glaube ich das darin potenzial steckt wenn man die TLDs unter die verwaltung der einzelnen inhaber stellt und dadurch verwaltung der inhalte entsteht. So könnten in der .ded für düsseldorf gezielt lokale cafes etc ihre präsenz anbieten. ne zusätzliche internationale domain ist ja kein thema ne .com kostet ja nix. geht halt um die zuordnung. Struktur ins web bringen
 
Der größte Schwachsinn seit Erfindung des Internets. Mit Abstand.
 
So ein Schwachsinn... ich seh schon http://bmw.bmw.bmw/bmw vor mir oO Spätestens bei Firmenname oder Orten, die kein Schwein aussprechen, geschweige denn schreiben kann, wird das lustig.
 
Ein Topf mit 2 Mio für z. B. Bewerber aus Entwicklungsländern, das ist ja der Witz schlechthin. Das reicht dann für 21 Domains, super... dann können die das auch gleich lassen.
 
Wenn schon ein sichtbare Revolution dann diese: Browser mit versteckten Domains in die freie Wildbahn lassen... Beispiel: in den Browser gibt man "Google" ein, der Computer errechnet laut Antenne, Internet oder GPS, wo die Person sei und gibt dann die jeweilig sprachlich für die Person korrekte Sprache die gewollte Webseite aus (oder man kann die bevorzugte Sprache unter Optionen einstellen). so braucht es weder einfach, noch TopLevel Domains! Wer braucht schon Domains, ach ja vielleicht die 70 jährigen Windows -und Unixologen ;)
 
Für Markennamen aus zwei Wörtern doch total praktisch: Deutsche.Post zum Beispiel :)
 
Na Post kann aber in dem Fall nicht nur die Deutsche-Post registrieren.

Ds ganze Spiel wer kann was registrieren und warum wiso weshal könnt ihr auf http://www.tldregistrierung.de nach lesen super erklärt und einen grosse FAQ DB ist da auch dabei ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen