Hacker-Gruppe LulzSec erklärt ihre Absichten

"Liebe Internets", beginnt die Hacker-Gruppe LulzSec, die in den letzten Wochen für Aufsehen sorgte, einen offenen Brief. "Wir sind Lulz Security, besser bekannt als die bösen Bastarde von Twitter." In dem Schreiben erklären die Hacker ihre ... mehr... Lulzsec, Meme, Lulz Security Bildquelle: Lulzsec Lulzsec, Meme, Lulz Security Lulzsec, Meme, Lulz Security Lulzsec

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dyl Ulenspegel lebt! http://goo.gl/QGNfm
 
Das Statement liest sich ziemlich krass und regt zum Nachdenken an.
 
@Hennel: das is ein wenig übertrieben. Doch es zeigt recht deutlich wohin einen langeweile führen kann --> denen is echt alles wurscht
 
@Hennel: Also meine Meinung wird bestätigt, es sind irgendwelche Kiddies, die erst alle kompromitieren und verarschen und dann, wenn sie sehen, dass sich alle gegen sie stellen, einem Honig um den Mund schmieren und die übliche "SicherheitsSecurityOberAufpasserEntschuldigung" nennen. Komischerweise hört man ausschließlich davon, dass Hackergruppen irgendetwas hacken und sich dann als Sicherheitsapostel darstellen aber das eine kriminelle Person Unternehmen oder SOGAR "Deinen Skype Acoount", hackt, habe ich noch nie gehört und wenn in gaaaaaaanz kleinem Stil. Die meisten Menschen fallen auf Trickbetrügereien herein, wie z. B. Phishingmails, Keylogger und das rührt meistens daher, dass sich die Betroffenen oft nicht genügend schützen oder sich garnicht informieren und keinen Plan haben. Naja, jeder hat zum diesem Hackerkram seine eigenen Ansichten, die können einem ja viel erzählen.

Auf Golem wird übrigens mehr von derem Geschwafel zitiert und da sieht man mal, was das für Anarchisten sind. Die sind nicht anderes als irgendein Straßenschläger.
 
@Hennel: Haben wir nach den Medien jetzt die 5. Gewalt?
 
Sorry, aber so was ist absoluter Schwachsinn. Erst gehen Hacker gegen SONY vor, angeblich um deren niedrige Sicherheit anzumängeln. Also hackt man die und behauptet es wäre unverantwortlich und das man viel zu easy. Aber mal ehrlich, wo ist der Unterschied ob irgendwelche anderen an meine Daten bei SONY oder bei mittlerweile vielen anderen Firmen kommen, oder die die es angeblich aus den o.g. Gründen tun. In dem Moment sind für mich die Hacker da genau so schlecht und schuld wie die Firmen die sie bemängeln.

Wer meine Daten jetzt klaut ist doch pott wie Deckel. Woher weiss ich denn das die derzeitigen Hackversuche an o.g. Firmen nicht auch als Ziel haben an meine Daten zu kommen. Für mich ist Diebstahl Diebstahl. Ob es SONY oder andere jetzt zu easy machen an die Daten ranzukommen oder andere sie klauen. Für mich ist es der Hacker selber der an meine Daten im Endeffekt kommt, ob das jetzt easy war oder nicht ändert nichts an der Tatsache das es einer erst mal getan hat.

Ich verurteile die Aktionen von diesen Hacker Gruppen die momentan denken das sie den Planeten verändern mit ihren Taten. Die Welt mag sch**** sein, aber das werden auch die nicht ändern, und bestimmt nicht mit dem Diebstahl meiner Nutzerdaten. Solche Leute gehören für mich in den Knast.
 
@Wolfseye: haste es alles durchgelesen ?, denke nicht, ohne die veröffentlichungen wüsste es doch keiner ;-) was die bösen CRACKER ( nicht hacker ) ja machen um diese daten zu missbrauchen.
 
@Sir @ndy: Nichts auf dieser Welt ist sicher. Und besonders nicht mit Daten im Internet. Wenn du weißt wie man das alles ändern könnte, dann mach das. Ansonsten sind so Kommentare sinnlos. Für mich ist es der Hacker der Schuld ist, und nicht die angeblich unverantwortliche Speicherung der Userdaten der Firmen.

Wenn man nach einer Lücke sucht, wird man sie auch finden. Es gibt keine ultimative Sicherheit und wirds auch niemals geben. Solche Aktionen schaden wie die der Hacker Gruppen derzeit, sind unnütz und dienen nur deren eigenen Ruhm in der Szene weltweit. Keiner von denen denkt wirklich an die Sicherheit der Userdaten. Wer das glaubt ist naiv und sollte wieder in die heile Welt zurückkehren, wo auch immer diese ist.

Für mich ist der Knast noch das humanste was mir zu denen einfallen würde. Alles andere spar ich mir jetzt hier.
 
Äh lol kriegt man keine Erwähnung mehr für eingesendete News?
 
@ceramicx: Beschwer' dich bei lulzsec, die klären das dann vielleicht für dich :p
 
@monte: Naja man muss ja nicht immer mit der Artillerie auf Spatzen schießen :D Außerdem wenn sie Winfuture mögen hacken sie noch meine ganzen Accounts :O
 
@ceramicx: hast dafür ein (+) von mir bekommen ^^
 
@jim_panse: Juhu danke ^^
 
@jim_panse: Und jetz hast du eins zurück bekommen ^^, peinlich
 
@ceramicx: Oh man! Es grüßt das Kleinkind! Mami, bekomme ich jetzt eine Belohnung? Mano! Wenn man Infos einsendet, dann doch weil die interessant sind, vielleicht auch für andere, und NICHT weil man sich bzw. den eigenen Namen lobend und dankend erwähnt sehen will! Aber wenn Du es brauchst: Klasse! Super! Spitzenmäßig! Weiter so!
 
@Uechel: immer diese Trollerei! Peinlich!!
 
"Hunde die bellen beißen nicht" sagt man. Da fragt man sich doch warum tagtäglich jeder seine sinnlosen geistigen Failergüsse auf hunderten von nutzlosen Plattformen postet. Zeichen werden hier keine gesetzt, sondern nur die eigenen Defizite gefüttert und weiter gestärkt.

Für alle Hater hab ich noch ein Statement: Früher war sowieso alles besser!
 
@deviant: Früher war nicht alles besser! Früher war das Internet langsamer! Und ganz früher gabs garkeins, da musste man auf dem Feld Kartoffeln ernten.
 
@Blubbsert: was wiederrum belegt, das es doch besser war, denn da musste man solche stupide aussagen nicht in Threads lesen ;)
 
@hellboy666: Da musste man es nicht lesen, aber dafür hören auf dem Feld. Wenn die kleine dicke Erna wieder mekerte, weil sie keine Kartoffeln mag ;)
 
@Blubbsert: Eben dann wäre es ja früher besser gewesen, weil 1. es gab persönlichen direkten sozialen Umgang miteinander UND 2. weil man etwas sozial Sinnvolles tat, nämlich Nahrungsmittel erstellen / gewinnen anstatt sich asozial zu bestätigen (u.a. LulzSec) UND 3. weil es unwahrscheinlich ist, dass die Kartoffeln erntende Erna dick war (zu der Zeit als man die Kartoffeln per Hand erntete war kaum einer/eine dick wegen Nahrungsmangel!)
 
@Blubbsert: und jezt erntet das internet die kartoffeln auf dem feld?^^
 
@Dark Man X: Nicht das Internet, aber es gibt Traktoren die GPS gesteuert fahren.
 
@Blubbsert: Und die fleissigen Helferlein aus den osteuropäischen Nachbarländern... EDIT:Soll heissen - wir Deutschen sind uns zu fein für diese Arbeiten...

So - genug OT: Ich finde LOL-SEC einfach nur lachhaft... Kindergarten hat mehr Niveau
 
@Blubbsert: "Früher war nicht alles besser! Früher war das Internet langsamer!" ... Also war es doch besser. Denn da gabs weder die Infrastruktur von Millionen schnell angebundenen Zombierechnern, noch die Bandbreite mit denen sie angebunden sind um so einfach wie heute DDOS Angriffe durchzuführen. Da hatte man noch seine Ruhe im Internet :)
 
@deviant: Weil viele Menschen nicht zwischen Schein und Realität unterscheiden können oder wollen. Vor allem, wenn man die "Stars" und "Sternchen" aus dem Fersehen als Vorbild sieht, und denkt, dass deren Verhalten das ganz normale Leben wiederspiegelt und es nur einen Skandal braucht um berühmt zu werden. Die Masse der Menschen war aber früher auch nicht anders, bloß gab es da noch nicht die Möglichkeiten, die das Internet bietet, um den grauen Alltag entfliehen zu können.
 
Hacker? sollte ich mal einen erleben... dann werde auch ich gewisser Weise zu einem Hacker... nämlich der welcher denen die Hände abhackt... Wer kein Respekt vor anderer Leute Privatsphäre und Eigentum hat der ist auf der "Respektleiter" das leidige Kellerkind das nie das Tageslicht sehen wird.
 
@Stefan_der_held: Ach du armer Kleiner, konntest eine Weile nicht mit deiner Sony Spielkonsole spielen. Bitte eine Runde Mitleid und eine Tütensuppe für den Kleinen.
 
@Feuerpferd: du ich kann immernoch nicht mit der sony konsole spielen.... aber das hat wohl den grund dass ich keine habe und auch keine haben will....
 
@Stefan_der_held: Jo Steve, JUMP IN ;)
 
@Stefan_der_held: 100% auf'n Punkt. Lass uns mal warten bis denen hier mal einer hackt. Mal gespannt ob sie dann genau so Sprüche loslassen. Ist es nicht immer einfach wenn man nicht selbst betroffen ist.
 
@Stefan_der_held: Du bist ja wirklich ein wahrer Held. Jetzt fürchten sich bestimmt alle vor dir. Sollte sich in deinem Umfeld wirklich einmal jemand als Hacker zu erkennen geben und du versuchst ihm dann mal kurz die Hände abzuhacken, bin ich auf deine Entschuldigung vor Gericht gespannt. Oder hast du das doch nicht so wirklich vor und bist nur ein Maulheld der zu Hause nicht den Mund aufkriegt?
 
@trixxler: Als gaaaaanz böser und vorurteilbehafteter Typ könnte ich ja schreiben, wenn man sich so umschaut und es in der Welt so weiter geht, braucht er bald keine Entschuldigung mehr für das "Hände-Abhacken"! Dann gilt nämlich bald islamisches Recht überall / vermehrt! Aber so ein Kommentar wäre gemein und ich habe keine Vorurteile. Aber vielleicht werden die Typen wie LulzSec ja auch mal in einem arabischen Staat mit geltender Scharia erwischt und bestraft, dann......
 
@Stefan_der_held: Ich würde alles hacken was nicht niet und nagelfest ist, wenn ich den skill dazu hätte. Nicht weil ich mich bereichern will, sondern schlicht und ergreifend weil mich die Herausforderung interessiert obs möglich ist oder nicht. Aber bisher halte ich mich lieber an brave Hardwarebasteleien. ^-^
 
Haben die ein Status problem?
 
@Menschenhasser: Ja, da sie sich keine Statussymbole und auch keinen Kia leisten können..
 
@Menschenhasser: Würde mich nicht wundern, wenn demnächst deren führende Mitglieder auch noch in Talkshows auftreten möchten - natürlich mit schwarzen Kapuzen übern Kopf und unter Zusage von freien Geleit.
 
es gibt leider im noch viel zu viele, die ihre realen daten preisgeben, wo immer sie sich auch registrieren... nur weil da adressfelder sind, heißt es nicht, dass man dort auch seine echte adresse angeben muss.... und warum ändert man nach registirerungen und einem zufällig von der seite generiertes passwort in ein schwaches bekanntes passwort um, anstatt es einfach so zu lassen ... gibt viele möglichkeiten, um bei einem hack nicht gänzlich in ohnmacht fallen zu müssen... zusätzlich einfach auch mal im auge behalten, wo man sich überall registriert und den überblick nicht verlieren.. es gibt auch genug leute, die accounts mit realen daten auf irgendwelchen seiten einfach aus den augen verloren haben.... usw usw
 
Pro Lulzsec... einfach nur gut die Typen.
Überlege mir schon eine Spende zu überweisen.
 
@Ispholux: Schick das Geld einfach an die CIA. Das wäre der direkte Weg
 
Jetzt erklärt sich auch die Bedeutung Ihres Namens.
 
Der Ton macht die Musik. Der Brief war reine Zeitverschwendung. lol
 
Der letzte Absatz is der Beste. Und ich sympathisiere voll und ganz mit den Jungs von LulzSec. Keep on sailing guys... ;)
 
warum können die nicht man was sinvolles hacken zum beispiel meine ganzen schulden weghacken oder so.
 
@bambikiller: schufa-einträge löschen :D
 
@bambikiller: Da bin ich strikt dagegen, denn deine Schulden sind mein Zins. :-)
 
@noComment: Gut gegeben! Es hat halt alles seine zwei Seiten!
 
@bambikiller: Ne die sollen lieber win2day.at oder sonst was in der Art hacken ... LulzSec, plx kann ich den Lotto 6er haben? :D *ganz lieb gugg*
 
Ich weiß nicht, was erschreckender ist: diese Leute oder dass ihnen auf eine solche platte Masche auch noch so viele reinfallen. Wenn es ihnen nur darum ginge, Firmen und Nutzer auf irgendwas hinzuweisen, könnte man die Daten auch in unkritischer Form veröffentlichen. Dazu bedarf es keiner vollständigen Veröffentlichung aller Daten, sondern ausgewählter Daten. Diese dann in P2P-Netze zu stellen, statt beispielsweise der Presse zuzuspielen, ist erst recht nicht mit einem gewünschten "Erziehungseffekt" zu vereinbaren, denn hier entsteht ein dauerhafter Schaden. Aber was soll's: Die Leute nehmen es ihnen ja offensichtlich ab...
 
LostSoud - kann ich voll ganz unterschreiben.

Kommt mir so vor, ob ich als Einbrecher in ein Haus einbreche, alles mitgehen lasse und dann verzapfe ich mache das nur um zu zeigen wie Unsicher Häuser sind.
 
@pebu: Es gibt aber auch gar keine Einbrüche! Das sind Eigentums-Umverteilungen und damit sozial auch wieder gerechtfertigt. Da manche nicht immer verstehen, wie sowas gemeint sein könnte^^
 
Ich weiß nicht was trauriger waere: Wenn LulzSec das ernst meint und die wirklich totale Spinner sind oder sie es nicht ernst meinen und es einfach nur lustig finden moeglichst vielen zu schaden.
 
@Valfar: bisher haben sie weniger die leute geschadet (kunde) als das unternehmen. in sachen sony hat zwar der kunde das nachsehen gehabt aber nur durch totale inkompetenz von sony. es trifft bekanntlich immer den kleinen aber was wäre wenn die es nicht gemacht hätten sondern andere kriminelle und das sagten sie auch in ihrem brief "Allerdings findet LulzSec es deutlich unterhaltsamer, sämtliche Daten zu veröffentlichen, um dann zu beobachten, wie einige andere böse Personen damit etwas Verrücktes anstellen."!
 
@Odi waN: Ich kann natuerlich auch Leuten in der Stadt auf die Nase hauen und dann sagen "Seid froh, dass ich euch nur auf die Nase gehauen habe. Andere haetten direkt nen Baseballschlaeger genommen. Dank mir werdet ihr jetzt vorsichtiger sein". Die Leute werden mir bestimmt sehr dankbar sein. Edit: Falls nicht klar ist was ich damit sagen will: Der Brief ist lachhaft. Wenn die wirklich denken, dass das was sie machen auch nur im mindesten etwas positives ist haben sie einen an der Waffel.
 
@Valfar: Am schlimmsten finde ich, wenn Leute (sogar auch hier) LulzSec tatsächlich ernst nehmen in dem Sinne, dass sie deren Aktionen für positiv und gerechtfertigt halten.
 
@Uechel: sie zeigen allen, was vielleicht sogar ein staat schon längst stillschweigend macht (?) ........... :) lulzsec sind nicht einzigen, die so etwas können... und da kann man drüber nachdenken
 
Ich folge LulzSec schon seit ca.2 Wochen und mir war recht schnell klar, dass sie auf einer Suizidmission sind und mit ihrem sicheren Tod rechnen. Sonst würde man sich nicht in das FBI , die CIA und andere Regierungsabteilungen hacken. Ähnlich wie ein "Amokläufer"(ich finde den Begriff immer noch falsch gewählt) wollen sie auf eigene soziale Missstände hinweisen und greifen zu drastischen Mitteln. Sie werden sich am ende wohl das Leben nehmen oder von irgendeinem Geheimdienst/Spezialeinheit umgebracht, auch wenn es zu einem Prozess kommen sollte, wird dieser nicht fair sein.
 
@Hadman: Kann es sein, dass du die Jungs viel, viel zu ernst nimmst?
 
@Hadman: Zu viel 24 geguckt?
 
Wasn Deppenhaufen.
 
@Joyless: Das kann jeder schreiben.
 
Früher waren sie nerds(hacker), heutzutage sind sie Staatsfeind Nr.1 und somit eine "ernste" Bedrohung für manche Regierungen/Firmen.
Ich stell mir gerade das bildlich vor. Im Knast: .."ey du was hast du gemacht?", "Totschlag und Mord" - Und du?:" Habe Sony wieder gehackt"
 
@sersay: Leider ist das ja so bisher noch nicht eingetreten, weil dazu ja LulzSec im Knast sitzen müßte bzw. Typen davon.
 
@Uechel: Wenn die Typen Körperlich so in das Schema "Hacker der den ganzen Tag in einer Kammer sitzt" passen und sollten die wirklich geschnappt werden und im Knast landen zu den bösen Jungs dann dürfen die sich oft bücken. ;)
 
Die Thematik ist ein Zwispalt... natürlich ist es gut, wenn es Leute gibt, die Schwachstellen ausfindig machen. Aufgrund der Problematik die sehr komplex und verzahnt ist, muss man eben sehr sorgfältig IT Strategien entwickeln und umsetzen. Dass solche Gruppen hier aufrütteln wollen kann ich schon verstehen, nur die Vorgehensweise ist selten dämlich. Die durch Schwachstellen erlangten Daten blindlinks zu veröffentlichen halte ich für dumm... Vielmehr sollte man im stillen das Gespräch mit den betroffenen Plattformbetreibern suchen um eben betroffene Kunden bzw. ihre Daten nicht einem kriminellen Publikum zuzuführen. Dass man einfach blindlinks alles veröffentlicht und das mit "wir zeigen wie unsicher alles ist" halte ich für verantwortungslos.
 
Ihr könnt sagen was ihr wollt, ich finde die Truppe echt sympathisch.. Mischen die Läden alle mal so richtig schön auf.. Bringt Bewegung ins Internet, endlich wieder jemand über den man sich so richtig schön streiten kann. Da freuen sich die Leute, wenn sie wieder was zum reden/tun haben.. Wäre ja auch langweilig wenns keine Leute wie sie gäbe, oder? ;)
 
@Omegavirus: Schwachstellen in Systemen aufspüren ist ja noch legitim, die Daten dann aber zu veröffentlichen und dann dem Betreiber des betreffenden Systems die Schuld in die Schuhe zu schieben, ist allerdings keine elegante Art der man sich hier verschrieben hat. Man muss schon etwas professioneller vorgehen, wenn man wirklich die Sicherheit der Systeme anprangern will - das geht auch ohne betroffene Kunden einem zusätzlichem Risiko auszusetzen.
 
@Rikibu: Sie sagen doch, warum sie es so machen, statt heimlich, still und leise. Und ich befürworte das durchaus.
 
@Sec0nd: Das ergibt aber trotzdem keinen Sinn. Selbst wenn Sicherheitslücken offen stehen - wenn die keiner der Bösewichte weiß, kann auch kein Bösewicht Kapital aus den unrechtmässig erlangten Daten erlangen. Man könnte somit auch dieser Gruppe Beihilfe zu kriminellen Machenschaften unterstellen. Wenn sie die betroffenen Kunden über ihre Mail Adresse die sie da immer irgendwie erlangen, informieren würden, damit die reagieren können, wäre das ja ok, aber die Daten zugänglich machen damit sich andere davon einen finanziellen Vorteil verschaffen - damit ist wirklich niemandem geholfen, weder dem betroffenen Kunden, noch den Betreibern...
 
@Sec0nd: Schwachsinn! Wenn sie es wirklich so meinen würden, würden sie die Daten nicht einfach so veröffentlichen, sondern vorher unkenntlich machen. Wer dann noch auf diesen selten dämlichen Brief rein fällt ist selber schuld. Das ganze ich einfach nur noch Kinderkram und Mediengeilheit, nichts anderes.
 
@Omegavirus: Du redest nur solange so einen Bullshit, biss Du selber betroffen bist und Deine Kreditkarte mal zum "shoppen" mißbraucht wird.
 
Im großen und ganzen zeigen die Hacker nur auf, wie viele Firmen unnötigerweise Daten sammeln (Netzwerke, Zwangsaktivierungen, Zwangsregistrierungen, Zwangsinternetverbindungen) und wie stümperhaft sie den ganzen Datenkrempel absichern. Eigentlich müsste der Käufer bzw. Nutzer bestimmter Produkte und "Serviceleistungen" von sich aus meiden, da dafür einfach keine Datenübermittlung nötig ist.
 
@karacho: Ack!
 
@karacho: Blödsinn! Nach deiner Logik, dürfte man ja dann im Internet so gut, wie gar nichts mehr machen (Online-Banking, E-Commerce, etc). Das hat überhaupt nichts mit Datensammelwut zu tun, sondern schlicht und einfach damit, dass diese Services überhaupt erst funktionieren können! Dazu müssen nunmal zwangsläufig bestimmte Daten erfasst werden...Was die Hacker hingegen aufzeigen (und da stimme ich dir wiederum zu) ist die Tatsache, dass diese Daten teilweise zu schlecht geschützt werden und entsprechende Nachbesserung angedacht ist!
 
LulzSec fordert: Schäufelchen und Förmchen für alle unsere Mitglieder!
 
Diese ganze Hackerei geht einem mittlerweile so richtig auf'n Sack.

Inkompetenter Kiddiehaufen....
 
4chan.. mittlerweile wimmelt es dort von journalisten aus allen lagern der offline-journaille, nebenher schnüffeln dort bullen, und andere spießgesellen und mobilisieren die, von den medienberichten angezogenen, kids für ihre feldzüge im namen von 'anonymous'. we are not your personal army!
 
Irgendwo ist ja was dran an dem was die schreiben. Aber irgendwann ist gut Jungs...
 
"Allerdings findet LulzSec es deutlich unterhaltsamer, sämtliche Daten zu veröffentlichen, um dann zu beobachten, wie einige andere böse Personen damit etwas Verrücktes anstellen."

Ich finde, mit dieser Aussage machen sie ihre vermeintlich positiven Absichten doch gleich wieder zunichte! Denn mit sowas wird den Kunden (die ja schließlich nichts daür können) bewust Schaden zugefügt!
 
Naja die Meinung von denen, ist schon krass. Aber darauf zu

warten bis man erwischt wird, weiß nicht was das bringen soll.

Außer Ärger und Bußgeld / Gefängnis sicherlich nichts.
 
nuja, sicherheit will jeder..aber wenn es darum geht mißstände in der sicherheit zu zeigen wird es illigal... ergo kann ich sie verstehen.
 
@MxH: So sehe ich das auch. Und LulzSec zeigt ganz klar Missstände auf. Aber die Masse ist wohl so blöde, das sie das gar nicht checkt. Und die, jene LulzSec als Kriminelle hinstellen, sind entweder stramm gehorsame Besserwisser oder Mitläufer oder solche, die erhebliche wirtschaftliche Interessen haben und an den selbstprofilierenden Deppen, welche jeden Scheiss unter preisgabe ihrer realen Daten im Internet eine Sau-Kohle verdienen.
LulzSec praktiziert zivilen ungehorsam. Und in einer Demokratie ist man dazu sogar verpflichtet. Alles andere ist Diktatur und Unterjochung.
Eines zeigt LulzSec auf jeden Fall: Datenschutz und Datensicherheit ist eine Farce. Und ich freue mich schon auf den Tag, an dem die erste Cloud ins Nirwana geschickt wird. Und das wird mit Sicherheit kommen. Eher früher als später.
 
@LastFrontier: Merkwürdige Auffassung hast du da.
Ich könnte Sie sogar noch verstehen. Aber ab dem Punkt wo Sie bewusst die Daten für alle zugägnlich machen, nehmen Sie die Gefährdung der Kunden billigend in Kauf.

Zitat:"Allerdings findet LulzSec es deutlich unterhaltsamer, sämtliche Daten zu veröffentlichen, um dann zu beobachten, wie einige andere böse Personen damit etwas Verrücktes anstellen. "

Wie kann man das bitte gut finden?!
 
Mal schauen wer Ihr neuer Arbeitgeber wird!
 
@Sydney: Microsoft oder Apple wobei CIA auch nicht auszuschliessen ist
 
Zitat "Eine Gruppe, die sich Web Ninja nennt, will einige Mitglieder der Crackergruppe Lulzsec enttarnt haben."
Na mal gucken was nun abgehen wird zwischen LulzSec und Web Ninjas
 
die sind doch alle nicht ganz knusper oO
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles