Firefox 5 mit kleineren Verbesserungen erhältlich

Obwohl Firefox 4 nur einige Wochen alt ist, steht ab sofort die Version 5 des weit verbreiteten Browsers der Mozilla Foundation zum Download bereit. Den offiziellen Startschuss hat die Organisation noch nicht gegeben, jedoch findet man die fertige ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr macht das seit Version 2, dass ihr auf die Dateien aufm FTP verlinkt, obwohl es noch nicht offiziell released wurde. Und seit Version 2 wird das kritisiert.
 
@KGuy: Wir hosten alle Downloads selbst.
 
@xylen: Mein Argument war nicht der Traffic-Klau.
 
@KGuy: In den ganzen Jahren, in denen ich schon über Firefox berichte (seit den absoluten Anfängen), ist es meines Wissens nach noch nie vorgekommen, dass eine Datei, die bereits im Release-Ordner lag, nochmal ausgetauscht wurde.
 
@xylen: Einmal darfst du noch raten, um was es mir geht.
 
@KGuy: Ok, jetzt muss ich passen.
 
@xylen: Na, ihr berichtet darüber, bevor es offiziell freigeben wurde. Das ist nicht nett den Entwicklern gegenüber und setzt sie unter Druck. Und alles nur, damit ihr die News möglichst vor der Konkurrenz habt.
 
@KGuy: Leider ist es so, dass die Konkurrenz da deutlich gnadenloser vorgeht. Da werden schon mal Builds aus dem Nightly-Ordner zu neuen Betas oder RC-Builds zu finalen Ausgaben. Mein Postfach ist heute übergelaufen vor E-Mails von Lesern, die fragen, warum wir noch nicht über Firefox 5 berichten, obwohl es Chip und Co. schon tun.
 
@xylen: Naja, klar ist es eine Reaktion eurerseits, muss aber auch nicht umbedingt sein.
 
@KGuy: Wenn es dich "tröstet": Auf chip.de steht der Download schon länger als hier...
 
@greeny69:
Vielleicht schonmal überlegt das das Mittlerweile Absichtlich so gehandhabt wird um die Nachfrage abzufedern ?
Was glaubst du was da auf der Seite Los ist wenn die das Ding Public setzen ?
Richtig die Server sind überlastet also lasse doch andere den erstmal 48 Stunden Hosten dann ist die Hauptnachfrage weg und dann kommts Offiziell.
Weil nicht jeder lädt den dann gleich nochmal von der Hersteller Seite weil Sie ihn ja schon drauf haben.
 
@KGuy: "Na, ihr berichtet darüber, bevor es offiziell freigeben wurde.". Les mal den ersten Absatz! "Den offiziellen Startschuss hat die Organisation noch nicht gegeben, jedoch findet man die fertige Datei bereits auf den Downloadservern.". Ich erwarte von einem IT-Portal immer die neuesten Informationen, darum heißt es News (deutsch: Neuigkeiten). Hier wird darüber berichtet dass die Releaseversion auf den Mozillaservern liegt, dass ist einfach mal die Wahrheit und ein Fakt und setzt garniemanden unter Druck, wie kommt man auf so einen Stuss? Und wie ich eben zitiert hab, im ersten Satz steht klipp und klar dass der Release noch nicht offiziell ist.
 
Ich will mich ja nicht in euren kleinen Streit einmischen, aber ich finde es auch sehr merkwürdig, dass WinFuture aufeinmal so schnell über etwas berichten kann. Schließlich hängen die sonst auch den anderen Newsportalen hinterher, wo die News dann schon oft bis zu einer Woche alt ist...
 
@ProSieben: Oooouuhh, das war ein Tiefschlag. Ist das so das wir oft News haben die bereits eine Woche alt sind? Ich hätte uns ja bei vielen Themen als sehr schnell eingeschätzt. Zwar nicht bei allen, aber doch bei vielen.
 
@xylen: bis zu einer Woche sind keine Woche. Aber wo ich schon etwas über bestimmte Sachen woanders gelesen habe, finde ich es nach 3 Tagen bei WinFuture wieder als aktuelle News.
 
@xylen: Das Alter der News wäre völlig drittrangig wenn ihr es mal schaffen würdet orthografisch und auch öfters wieder inhaltlich zu überzeugen. Ein paar Textbausteine zu ändern und das als News zu verkaufen reicht nicht mehr aus, früher vielleicht aber heute zu Zeiten von Twitter und Co. völlig daneben.
 
@ProSieben: das verstehe ich nicht. du sagst die news seien hier oft veraltet und andere hätten sie in der regel schneller. frage: was machst du dann hier (außer den komentarbereich mit sinnlosen diskussionen anzureichern, die nichts mit dem thema der news zu tun haben )?
 
@ProSieben: DAS siehst Du falsch! Winfuture prüft erst News auf ihre Seriosität und veröffentlicht diese dann hier in wohlgesetzten Worten. Dazu kommt noch eine ausgiebige Grammatik-Prüfung. DAS kann manchmal etwas dauern.
 
@Uechel: ändert doch trotzdem nichts an meiner Aussage. Schließlich beziehe ich mich auf das Erscheinungsdatum und nicht auf die Seriösität oder Echtheit der Inhalte.
 
@Uechel: Ein gutes Argument, wenn es denn zutreffen würde. Nur enthalten viele News derart viele Fehler (und damit meine ich nicht nur Tippfehler), dass dies wohl kaum der Grund sein kann ;)
 
@ProSieben und @ Patata:: Bruuuuhaaaaahaaaa !!!! Ich glaube, Ihr habt meinen Kommentar nicht wirklich verstanden, deshalb ein Nachtrag:IRONIE !!!!!!!!!
 
@Uechel: was soll man daran nicht verstehen? Andere "prüfen" auch und schaffen es trotzdem die News noch am selben Tag zu veröffentlichen. Ich glaube du willst nur so tun, als ob ich das nicht verstehe ;). Ob nun was geprüft wird oder nicht, WinFuture ist nicht einer der schnellsten.
 
@ProSieben: Oh Gott! Nochmal! "...Ironie (griechisch ; eironeía, wörtlich;Verstellung, Vortäuschung) bezeichnet zum einen eine rhetorische Figur (Rhetorische Ironie), bei der sich der Sprecher verstellt und damit dennoch die Erwartung verbindet, dass der wahre Sinn seiner Äußerung verstanden wird, wenn auch vielleicht nicht von jedem oder von jedem in vollem Umfang, zum anderen..." Siehe Wikipedia ! Der wahre Sinn ist also das Gegenteil von dem was ich o.a. geschrieben habe! Host mi nu?
 
@ProSieben: Nur versteh ich grade nicht, warum du dein Senf hier mit abgibst? Seit wann gehts hier grade darum, wie langsam Winfuture bei den Newserscheinungen ist? Geht doch um genau das Gegenteil. Nur weil ein paar News später kommen, als bei anderen heißt es dass es immer so sein muss? Und das es merkwürdig ist, wenns mal anders bzw richtig läuft? Hab ich dich soweit richtig verstanden?
 
@Ex!Li: Es ist mal erstaunlich, dass bei WinFuture so schnell eine News kommt. Ansonsten ist es immer so, dass es ein paar Tage später auftaucht. Ansonsten lass mich doch meinen Senf dazugeben wie ich es will. Du tust es doch auch gerade.
 
@ProSieben: Hast du vielleicht ein falschen blauen Pfeil gedrückt, bei dieser Diskussion gehts halt garnicht darum. Und mir kommts einfach so vor, als wolltest du einfach nur bashen...
 
@Ex!Li: ich hab schon das Richtige Topic getroffen. Man muss ja nicht immer bei dem exakt gleichen Thema bleiben. Ich wollte nur ein Feedback dazu geben. Wenns dir nicht passt, man muss Kommentare nicht lesen.
 
@ProSieben: wobei ich eh nicht verstehe, warum so viele immer ein Problem damit haben. Finde Winfuture ist da recht schnell. Ja, nicht immer die schnellsten aber das ist wohl normal oder erwartest du, dass alle Newsseiten dieser Welt innerhalb von nur einem Tag wirklich jede Neuigkeit erfassen kann? Wenn du was woanders schon gelesen hast, ist es doch in Ordnung. Ich erfahre vieles immer meist erst hier und bin froh, dass Winfuture überhaupt was darüber berichtet
 
@KGuy: darf man mitraten?:D
geht es dir darum das behauptet wird ff ist fertig obwohl es offiziell noch im beta status ist?
 
@KGuy: Über was regst Du dich eigentlich so künstlich auf? Darüber das Winfuture, wie alle anderen Portale, dass berichtet was nun mal fakt ist? Gibts nicht wichtigeres über das man sich pikieren könnte? Vllt. sollte man sich mal wieder über die Nachbarshecke aufregen weil die 0.024mm zu hoch ist! Oder weil der Postbote erst um 11 gekommen ist und nicht schon um 9!
@ProSieben: Vieles was ich hier schon gelesen habe finde ich erst Tage später auf anderen großen Portalen wieder, wie erklärst Du dir das? Vllt. weil es mal so und mal so ist?
 
@KGuy: "wird das kritisiert" - Passiv? Von wem wird das kritisiert? Sonst wird hier höchstens bemängelt, dass WF zu langsam ist, noch nie andersrum.
Außerdem: Es gibt Möglichkeiten, den Download zu verstecken (Rechte etc.). D.h. er SOLL gefudnen werden! Sonst würde man die Datei einfach mal nicht mehrere Tage eher öffentlich irgendwo hinlegen!
 
Oh, Firefox 4.1 ist also final...
 
@TiKu: nö 4.0.1 :) 4.1 gibts nicht
 
@Blue7: Firefox 5 = Firefox 4.1
 
Übrigends das kann Firefox 5 wirklich
https://wiki.mozilla.org/Features/Release_Tracking#Desktop
 
@TiKu: ne, nur 4.0.2. Ist doch im Wesentlichen nur ne Bugfix-Version.
 
Fx 4 war also die Alpha, jetzt folgt die 5.0 Beta
 
@TiKu: Es gibt keine Regel, wie man seine Releases durchnummerieren muss
 
@zwutz: Keine FESTGESCHRIEBENE Regel
 
@TiKu: ne ernsthaft, es ist egal. Zugegeben sollte man ein System haben und da hat sich das System mit Major-, Minor- und Patch-Nummer als brauchbar erwiesen, aber das hindert niemanden, es anders zu machen. Prominentes Beispiel ist Ubuntu. Deren erste Version startete sogar mit 4.10.
 
@zwutz: Ubuntu sagt, dass sie Jahr.Monat nutzen. Das ist völlig okay. Mozilla sagt, dass sie Major.Minor.Release nutzen (zumindest tun sie es), erhöht aber bei jedem Furz die Major-Stelle. Das ist lächerlich.
 
Einfach nur lächerlich das ganze! Auch wenn Versionsnummern im Prinzip egal sind, haben sie eigentlich schon eine Bedeutung. Und ein Major-Release bei dem es so gut wie nichts Neues gibt, ist einfach nur Schwachsinn. Nur weil Google mit diesem Quatsch angefangen hat müssen das nun alle nachmachen? Ich hoffe, dass MS dieses Theater nicht irgendwann auch noch mitmacht und dabei bleibt, dass die Hauptversion nur dann angehoben wird, wenn es auch grundlegende neue Funktionen gibt. Wenn es in diesem Jahr bereits Firefox 7 geben soll, gaukelt man dem User vor, dass man schon die 7. Hauptversion des Browsers anbietet und der Browser daher ja schon total gut sein muss. In Wirklichkeit ist es nur ein Firefox 4.x.
 
@sushilange: genau meine Meinung, mehr gibt es nicht dazu zu sagen.
 
@sushilange: Genau den Gedanken hatte ich auch als berichtet wurde das die Update Zyklen kleiner werden.
Dabei kommen nur Hohe versionsnummern mit wenigen Neurungen raus bei dem die Gefahr das doch zahlreiche Bugs enthalten sind zu hoch da bei der Entwicklung kaum Zeit bleibt um die neuen Versionen anständig zu Testen.
 
@sushilange:
Super...
 
@sushilange: Ich bin auch deiner Meinung. Später wird es so sein wie bei Nvidia, die ja mittlerweile bei Version 275.33 angekommen sind.
Sicher, hohe Versionsnummer suggeriert bei vielen Nutzern "diese Version ist neurer, besser und hat mehr Funktionen".
Gut, bei den Browsern "nicht so tragisch" aber bei Programmen die man erwerben muss macht sich das bestimmt in barer Münze bemerkbar, obwohl die Verbesserungen nur marginal sind.
 
@sushilange: Naja, MS macht auch so ähnliche Sachen. Immerhin ist Windows 7 eigentlich auch nur 6.1, was sie intern ja sogar korrekt bezeichnen. Trotzdem vermarkten sie es unter einen "höherwertigen" Namen.
 
@Johnny Cache: So lange sie mit nem SP nicht auch gleich die Windows-Version erhöhen... ^^
 
@Johnny Cache: Immerhin hatte Windows 7 gegenüber Vista genug Neuerungen, sodass man es mit Wohlwollen durchaus als 7.0 bezeichnen könnte. Aber bei Firefox 5 muss man die Änderungen tatsächlich mit der Lupe suchen.
 
@TiKu: Jap, aber dennoch ist es Windows 6.1! ^^ Bei FF find ich es auch nur etwas lächerlich, in 3 Jahren gibt es mindestens FF13 oder so, absoluter Schwachsinn.
 
@Johnny Cache: Das mit 6.1 hatte andere Gründe. Siehe z.B. hier: http://www.businessweek.com/the_thread/techbeat/archives/2008/10/why_does_windows_7_think_its_windows_61.html
Ich denke aber das die Neuerungen gegenüber Vista einen Sprung um eine Major Release rechtfertigen.
 
@Johnny Cache: Die internen Nummern verwenden für Windows anders gehandhabt, um keine Kompatibilitätsprobleme zu schaffen. Ändern man die Major-Version auf 7, würden unzählige Programme, Treiber und Setups nicht mehr funktionieren. Da sich der User darüber tierisch aufregen würde, werden intern die Versionnummern eben anders gehandhabt. Was ja auch egeal ist, weil man die interne Versionsnummer nicht zu gesicht bekommt und sie überhaupt keine Rolle für den User spielt. Intern können sie Windows 7 auch meinetwegen als Version 23.56.19 handhaben.
 
@sushilange: Gerade Microsoft bei Versionnummerierung als Vorbild zu nennen... ^^ Die lassen schon mal aus Aberglauben eine ganze Nummer aus (Office 13). Oder fangen aus Marketinggründen bei 3 zu zählen an (Windows NT 3.1 = Version 1)...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Da NT nach den "DOS-Aufsätzen" erschienen ist, die zu dem Zeitpunkt schon bei 3.1 angekommen waren, wollte man natürlich nicht wieder bei 0 bzw. 1 anfangen, was für die Nutzer so wirken könnte, dass NT älter sei.
 
@M!REINHARD: Das ist doch so ein Tic-Toc-Zyklus wie bei Intel. Abwechselnd 1 großes Update (Vista, 8) und eine Verbesserung (7)
 
@DRMfan^^: Wie soll man es denn sonst halten? Soll man immer kleine Verbesserungen als neue Version verkaufen? Oder soll man jedesmal fast alles neu programmieren?

Außerdem finde ich den Unterschied zwischen Vista und 7 nicht unerheblich, insbesondere die Performance und die Benutzeroberfläche.
 
@M!REINHARD: Ich sag nicht, dass der Unterschied unerheblich ist - aber zwischen XP udn Vista ist der Unterschied nun wirklich viel größer (Wenn auch in vielen Punkten nicht zum positiven)
 
@Wollknäuel Sockenbar: Also NT 3.1 ist schon eine halbe Ewigkeit her und hatte damals sicherlich Marketinggründe, die damals völlig verständlich war. Dass man Office13 ausgelassen hat, ist doch einfach nur ein Gag und eigentlich auch völlig egal, weil es weder Office12 noch Office14 gibt. Das sind interne Versionsnummern. Meinetwegen kann es auch Office9999 heißen. Nach außen hin heißen die Versionen Office 2003, 2007, 2010, usw. was ja wieder völlig in Ordnung ist.
 
@sushilange: Ach, bei Google u. Mozilla ist es lächerlich. Bei Microsoft ist es "völlig verständlich" oder ein "Gag" ...was will man von Fanboys wie dir, auch anderes erwarte... ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: microsoft macht aber kein marketing mit office 14, so wird es nur auf den ganzen seiten genannt, wenn es kommt wird es genau so wie jede andere office version eine jahreszahl bekommen... geh woanders trollen
 
@Wollknäuel Sockenbar: Wieso? Microsoft hat es doch noch NIE das gemacht, was Google und Mozilla da grad machen!
 
@sushilange: er sprach aber von NT und du von einer Grafischen Oberfläche die ohne eine OS in Form von MS-DOS, DR-DOS etc. nicht verwendbar war
 
@Wollknäuel Sockenbar: von Windows 1.0, 2.0 und 3.1 hast du wohl noch nie gehört?
 
@unwichtig: Windows 1 & 2 waren einfache GUIs für MS-DOS. Windows 3.x benötigte ebenfalls noch einen DOS Kernel. Ich jedoch, sprach von Windows NT, dort begann MS mit Version 3.1 (marketingtechnische Anpassung an das kurz vorher veröffentliche Windows 3.1 zu zählen und lies 1 und 2 einfach aus.
 
@sushilange: Ich finds auch totalen Schwachsinn. Irgendwann gibts dann Firefox v 129.0 und Chrome 341.0. Finds absolut lächerlich und ich kann mich dir auch nur anschließen.
 
@sushilange: dem stimme ich auch zu, einfach nur Käse. So ähnlich haben die es beim Linux-Kernel jetzt ja auch gemacht. Nach dem Motto "wir könnten als Spass mal die Version auf 3.x setzen". Das mit der Version 13 ist übrigens kein Gag, irgendwo stand das glaub mal offiziell, wieso die die 13 nicht verwenden.
 
@sushilange: Auch wenn ich deine Meinung teile, das Argument mit der 7 ist blöd :) - Oder fandest du den IE 7 gut? Da wurde der IE mal gerade "benutzbar"
 
@sushilange: chapeu! inkrementale kleine verbesserungen sollten X.X.1 sein.. neue eigenschaften 1-2 X.1 und eine neue oberfläche mit viel zahl von unterschiedlichen eigenschaften und die handhabung von dingen vielleicht ne komplette version. sowas würd ja etwas über die dimension über die änderungen sagen
 
@sushilange: Kleine Jungs müssen halt Schniedel-Vergleich machen. ;)
 
@sushilange: Wahrscheinlich geht es momentan nur darum, Versionsnummern zu den anderen Browsern "aufzuholen", um nicht als Rückständig zu gelten.
 
Der do not track header ist prominenter plaziert?ihr meint dominanter oder?^^
 
@xerex.exe: nö
 
@grufti: dann versteh ichs nicht ...
 
@xerex.exe: Naja, "Prominent platziert" heißt dass er jetzt offensichtlicher zu finden ist ... Etwa wie "dominanter". Du hast das wirklich noch nie gehört?!
 
@cronoxiii: naja doch ... hab aber eher an prominente dabei gedacht ... und da hats dann nicht so gepasst ;)
 
Ich persönlich finde, daß das Konzept von Firefox grundsätzlich verändert werden muss. Nach einigen Jahren mit dem Fuchs bin ich bei Chrome gelandet, und komme damit sehr gut zurecht. Selbst auf meinem lahmen Netbook läuft es Klasse. Das Mozilla-Team sollte endlich anpacken und aus dem fußlahmen Fuchs eine Rennmaschine machen. Damit waren sie vor Jahren angetreten, als die Konkurrenz noch Internet Explorer hieß.
 
@Xerxes999: so siehts aus.. bin auch zuerst bei Chrome gelandet, aber nach gewissen Abstürzen und Hänger.. wo man kaum merkt, das der Browser grad tot ist.. bin ich wieder zurück zum IE in der 64 Bit Version und muss sagen wow :)
 
Laut Benchmarktest ist das Ding sogar noch langsamer geworden. Gefühlt isser auf jeden Fall nicht schneller geworden. http://tinyurl.com/6zlzed4
 
@ehec: Auf was für einer alten Kiste wurden denn der Test gemacht?
 
@boon: Was spielt das für eine Rolle?
 
@ehec: Nicht repräsentativ.
 
@boon: Repräsentativ genug um zu erkennen das Mozilla den Zug schon lang verpasst hat.
 
@ehec: Nein, schau' Dir erstmal an, was dein toller Benchmark so testet. Dann reden wir weiter.
 
Rein prinzipiell gut, aber mir hätte Firefox 4.1 -> 4.2 besser gefallen, da durch 5.0 ein total falscher Eindruck entsteht und so bahnbrechende Neuerungen sind es jetzt auch nicht.
 
@m2moritz: Muss man sich halt umgewöhnen. Wo's bisher zwischen 1.0, 2.0 usw große Änderungen gab, gibt's jetzt halt bei 1.0, 10.0, 20.0 usw die großen Änderungen :D Sind doch nur Nummern!
 
@m2moritz: Dann lieber ubuntumäßig Firefox 20110618
 
@m2moritz: "bahnbrechende Neuerungen" doch, die gibts. Die Hälfte der Addons läufen nicht mehr und deren Programmierer dürfen wegen Mozillas Sch***z-Wettkampf mit Google ihr Addons erneut anpassen.
 
Ok der Vergleich hinkt vielleicht etwas, aber der Need for Speed Serie hat es nicht gutgetarn das es jährlich ein neuer Titel raukam. Klar NfS ist ein Spiel und wird nicht tagtäglich benutzt von Millionen von Menschen. Ja ich weiss das ein Browser auf aktuellem Stand sein muss, auch beim Thema Sicherheit. Aber ob es wirklich eine gute Idee ist ständig eine neue Version rauszubringen? Lieber ein großes Release und dann nurnoch kleinere Sicherheits und Performancepatches. Z.B. Gerade Version (2, 4,6 usw..) ist ein großes Release mit allen Neuerungen und die Ungeraden Versionen (3, 5, 7 usw..) mit allen bis dahin erschienen Patches. Aber ich glaub kaum das das einer machen würde.
 
@Blubbsert: Mir ist der neue Zyklus deutlichlieber. Warum sollen fertige Features ueber Monate irgendwo "rumliegen" bis sie eingebaut werden? Die Nutzer haben mehr davon wenn Features zeitnah implementiert werden.
 
@Valfar: was spricht dagegen kleinere/unbedeutende neue Features beim Übergang 4.0.1 -> 4.0.2 einzubauen? Mehr ist das hier ja nicht, wird bei eigentlich jeder Software so gemacht, als Beispiel kannst du z.B. die Releases von WINE nehmen, gibts hier jedes Mal ne News dazu und da werden auch jedes Mal neue Sachen eingebaut, auch wenn die Versionsnummer sich nur nach dem zweiten Punkt um 1 erhöht wird. Reine Bugfixversionen, wo wirklich nur Fehler behoben werden, gibts da eigentlich selten.
 
@Link: Da spricht nichts gegen, aber das ist ja auch was anderes. Blubbsert redet davon, Features zu sammeln um dann seltenere, groeßere Releases zu machen. Du redest davon, viele kleine Releases zu machen und die einfach nur anders zu nennen und damit stimmen wir ueberwiegend ueberein. Nur ist mir egal wie so ein Release genannt wird. Ob das hier Version 5 ist, Version 4.1 oder sonstwas ist mir ziemlich egal, solange ich nicht ewig auf neue Features und Verbesserungen warten muss.
 
@Valfar: Features sammeln ist ja auch Blödsinn, man muss aber nicht wegen diesen Kleinigkeiten ne neue Major machen damit die Leute glauben, dass es nennenswerte Neuerungen gibt, die gibt es im Fall von FF5 nicht.
 
@Blubbsert: 1994, 1997, 1998, 1999, 2000, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 ,2010, 2011... Rate mal, was das ist. :-)
 
Japp... Besserungn nummer eins: einige Addons funktionieren nimmer [/ironie]
 
Mal völlig OT: kennt jemand ein gutes Addon welches den bisherigen FX3.x Addon-Manager wieder herstellen kann? Hab mich die Tage durch die Addons in FX4 gewühlt und bin mit der neuen about:addons ums verrecken nicht klargekommen.
 
Solange das Schriftendarstellungsproblem ignoriert wird, ist der Mozilla Bastelkram für mich nicht zu gebrauchen. Werde mir evtl. mal Version 15 wieder ansehen. Bis dahin bin ich mit der Konkurrenz mehr als zufrieden :)
 
@Avantasia: Das ist leider kein Problem, sondern so gewollt. Die Schriften werden stur, ohne rücksicht auf die Pixel so dargestellt wie es sich gehört bzw die Font vorsieht. Dass es scheiße aussieht liegt an Windows und der relativ niedrigen Auflösung (PPI) unserer Monitore.
 
@Avantasia: Auf Mac OS 10.6.7 alles ok. 27" iMac 2560x1440.
 
@Avantasia: Du musst nicht bis Version 15 warten. In Version 6 wurde es gefixt. Also in etwa 6 Wochen bzw. einer Woche wenn du auf den Beta Channel wechselst.
 
Hätte ich das hier nicht gelesen hätte ich es gar nicht gemerkt, das Ubuntu mir den gestern drauf geschoben hat. ;-)
 
@PlayX: hast du davor den FF4 über eine eigene Paketquelle gehabt?
 
@XP SP4: nope. alles ubuntu standard
wenn du es ganz genau wissen willst es ist die version. 5.0-b5+build1+nobinonly-0ubuntu11.04.1 (natty-proposed)
 
@PlayX: Dann haste beta Quellen an ;) 5.0-b5 ist beta 5
 
Persönlich gefällt mir das auch nicht grosse nummern (hauptnr) grosse veränderungen, kleine Änderungen änderung der Nummer hinterm Punkt.
Wenn Sie so weiter machen dann Vergraulen Sie die letzten Nutzer es wird Echt mal Zeit das Sie an der Speed Arbeiten weil mir kommt der FF auch mittlerweile ziemlich langsam vor auch mit nen Aktuellen System.
Aber andere Browser sind immer noch langsamer wie Safari5 zb.
 
Es soll doch diese DropDown Menü-Möglichkeit geben. Gibt es das mit FF5 jetzt und wie funktioniert das adden?
 
Die IMHO wichtigste Neuerung, da Sicherheitsrelevant: WebGL lädt beim 5er Firefox keine Cross-Domain Texturen. Das war zumindest für mich persönlich der Grund, Firefox auf den 5er Branch zu aktualisieren, ganz egal ob es Beta oder Release Kandidat sein mag. http://winfuture.de/news,63777.html
 
Ich finde die Versionsnummer sehr gut, denn wenn man früher die Leute gefragt hat, welche Version sie denn installiert haben, kam auch immer nur die Antwort 2 irgendwas, 3 irgendwas, jetzt weiß man sofort welche Version installiert ist. Diese 4.10123456789 Nummern braucht kein Mensch zu wissen, wenn er den Browser nur nutzen will.
 
@OttONormalUser: Diese Erhöhungen um 1 ist einfach nur schwachsinn. Solange in der Version sich nix ändert hat ein Programm keine Erhöhung der Hauptziffer verdient. Schließlich stehen die Stellen nach der Versionsnummer immer für diverse Angaben. Final, Zwischenversion, Bugfix.
Für mich ist Firefox 5 => 4.1.0
 
@Blue7: Und wen interessiert das, außer ein paar "Monks" die damit die Kommentare auf IT-New Seiten zuspammen? Entwickel doch eine Erweiterung, die dir 4.1 anstatt 5 anzeigt, wenn es dich beruhigt.
 
@OttONormalUser: Ein gutes Argument, dennoch denke ich, dass eine Erhöhung auf ein volle Ziffer schon mehr als nur kleine Erweiterungen beinhalten sollte. Die Zukunft wird es zeigen, schnell werden wir Fx 100 haben, was dann aber über die Entwicklung in sich nicht viel sagt. Wenn man es mit 1.1, 1.2 usw. angeben würde, wäre damit wohl allen gedient. Aber im Grundsatz ist es egal, Hauptsache ist doch, dass wir Weiterentwicklungen erhalten.
 
@Rumulus: Entweder gewöhnen wir uns an hohe Versionsnummern, oder man erwähnt sie irgendwann gar nicht mehr, Google sagte ja schon, das man in Zukunft nur von Chrome sprechen wird, was durch die vollautomatischen Updates auch Sinn macht. Edit: bei 4 Versionen im Jahr vergehen noch 20 Jahre bis Version 100, dann geh ich z.B. in Rente ;-)
 
@OttONormalUser: Bringt dir aber auch nicht mehr, wenn der dann sagt: "Version 8", weil die Version quasi dieselbe wie 6, 7, 9 oder 10 ist ^^
 
@dodnet: Wenn er 8 sagt und 10 aktuell ist, weiß ich das er ein Update machen sollte, bei 4.1. irgendwas weiß ich selbst manchmal gar nicht bei welcher Version wir überhaupt sind. Für den normalen Anwender ist das also einfacher, denn den interessiert überhaupt nicht wie eine Versionierung funktioniert, und ich glaube auch nicht, dass die bei vollen Versionsnummern auch neue Features erwarten.
 
@OttONormalUser: Das führt aber grad in (größeren) Firmen eher zum Problem, da lässt sich die neueste Version oft nicht so ohne weiteres einspielen.
 
@dodnet: Seh ich beim Firefox nicht so, das Problem besteht wohl eher beim IE, dass ein Versionswechsel zu Problemen führt, ist aber ein anders Thema.
 
@dodnet: Die Versionsnummer bleibt ja erhalten (sowohl bei Chrome als auch bei Firefox), die Kontrolle von Admins wird dadurch nicht eingeschränkt. Ziel ist es aber, auch von beiden, Updates und das Drumherum für den privaten Nutzer unsichtbarer zu gestalten, so dass dieser zwar immer eine aktuelle Version hat, aber dennoch alles so funktioniert wie immer. -- In meinem Unternehmen bekommen wir die Firefox-Updates eigentlich immer nach ein paar Tagen, auch bei Major-Updates wie es sie bisher gab, hatten wir nie Probleme. Wenn man von einer bestimmtem Version abhängig ist, z.B. wg. Intranet usw. (wofür IE mit seinen halb festgefrohrenen Modi eigentlich besser geeignet ist) benötigt gibts ja auch noch so abstrakte Dinge wie den XULRunner usw. Grundsätzlich ist man aber zumindest bei Mozilla mehr an den privaten Benutzern interessiert.
 
@OttONormalUser: Meiner Erfahrung nach sprechen alle "alten" Programme gut auf die FEATURE_BROWSER_EMULATION Registry-Flag an.
 
@dodnet: Das ist es! Das ist Qualität! Eine Version wie die andere... http://www.youtube.com/watch?v=aksjhtIhfqg&t=105s
 
@OttONormalUser: Volle Ziffern befürworte ich auch, tausend Stellen hinterm Komma nutzen nur "Freaks" was die damit was anzufangen wissen. Fragt man den Dau auf der Straße ist er mit 5.x.x.x.x.x gleich zehnmal überfordert. Version, 1,2,3,4,... ist ne klare Aussage.
 
@OttONormalUser: Dich verwirren Nummern wie 4.1, 4.2, 4.3?? Du kannst aber schon bis 10 zählen oder? Versionsnummern haben einen Sinn. Man sollte durch einen Blick auf die Nummer feststellen können, wie groß der Unterschied zwischen der installierten und der aktuellen Version ist und ob sich ein update lohnt. Zugegeben, das ist bei kommerzieller Software wichtiger, als bei einem kostenlosen Browser. Trotzdem sollte man Versionsnummern nicht ihren Sinn berauben, sonst kann man die Nummer gleich weglassen.
 
@mlodin84: Nein, 4.1, 4.2 usw. sind OK, verwirren tun Nummern wie 4.0.1., 4.1.3 usw., schlimmer wirds noch, wenn man dann noch Build 123456 dranhängt. Auch bezog ich das nicht unbedingt auf mich, sondern auf User die diese Nummern nicht im geringsten interessieren, und sie keine Ahnung haben welche 4er Version sie denn von den "100" möglichen nun haben. Intern werden die Nummern ja beibehalten, und zwar für die, die was damit anfangen können. Und ja, man könnte die Nummer weglassen, wenn der Updatecheck 100%ig funktioniert.
 
Diese ganze Versioniererei. Als ob das irgendetwas an der Entwicklung beschleunigen würde.
Ist doch alles nur eine Frage, wann neue Versionen veröffentlicht werden.
In meiner Entwicklungsabteilung hat sich schon seit vielen Jahren ein Standard etabliert.
Release.Version.Patchlevel

Z.B. Version 4.0.4

Release = Erhebliche Änderungen
Version = kleine Erweiterungen
Patchlevel = Fehlerbeseitigung

Ist doch vüllig Jacke, ob der neue FF nun Version 5 oder Version 4.1.0 hat.
Ich verstehe diesen ganzey Hype nicht.
In meinen Augen erwarte ich von einem neuen FF RELEASE auch entsprechende neue Funktionen.
 
@heidenf: Einen Versionssprung gibt es nun nicht mehr nach Änderungen sondern regelmäßig nach 6 Wochen. Was da besser ist um die Versionen zu nummerieren sei mal dahingestellt. Mozilla hat sich für die Chrome Variante entschieden und damit müssen wir leben. ;)
 
Den "acid 3" test geht wohl keinem mehr was an oder? warum besteht firefox den immer noch nicht?
 
@schmidtiboy92: http://bit.ly/dLdV09
 
Nanu, was soll denn die Meldung? Kann man bei WinFuture seit neuestem einen RC1 nicht mehr von einer finalen Version unterscheiden?
Firefox 5 kommt erst am 21 Juni und keinen Tag früher!
 
@TmoWizard: wo genau steht das mit dem rc1? die englische wurde gestern auch schon auf anderen seiten als final zum download bereitgestellt
 
Guck mal hier:

https://developer.mozilla.org/devnews/index.php/2011/06/15/firefox-beta-channel-release-candidate-now-available/

und hier:

https://wiki.mozilla.org/Releases#Upcoming_Releases

Genügt das?
 
@TmoWizard: und das heißt noch lange nicht, dass die 5er Version nicht fertig ist. Offizieller Download via Website ist der 21.6. Nicht mehr oder weniger!
 
@TmoWizard: beim ersten kommt bei mir 404 und beim zweiten wie schon erwähnt ... release date 21.6. sagt nicht aus, dass auch erst dann die final <fertig> ist
 
Ich bleib bei 4, biss er Offiziell angeboten wird :)
 
Wie kann man denn nun die Sidebar mit den Lesezeichen anzeigen?
 
@modelcaster: Rechte Maustaste auf den Homebutton -> anpassen -> den alten Lesezeichenbutton (den ohne Dropdown) an eine gewünschte Stelle ziehen -> den neuen Button (den mit Dropdown) bei Bedarf entfernen -> anpassen Dialog wieder schließen und auf den Lesezeichen-Button klicken. Oder einfach Strg+B drücken.
 
@OttONormalUser: ah, das wusste ich nicht, dass es Unterschiede zwischen Knopf mit Drop Down und ohne, aber mit Leiste gibt.
 
@modelcaster: STRG+B oder Firefox-Button=>Einstellungen (warten bis das Menü ausgeklappt wird)=>Lesezeichen-Symbolleiste
 
@Impact&#153;: Lesezeichen-Symbolleiste =! Sidebar
 
Mal eine Grundsatzfrage. Wenn trotz geringerer gravierender Änderungen im Firefox 4 zu Version 5 diese fragwürdige Add-On Politik geführt wird, ist das recht albern. Bei mir sind schon wieder ne ganze handvoll Erweiterungen nicht kompatibel - obwohl sich der Browser primär in der Javascript Engine unterscheidet? wieso muss man die Addon Versionsrestriktion so arg reglementieren? Ja ich weiß dass man die Sache umgehen kan, aber das löst nicht die Problematik der Mozilla hier offenbar nicht Herr wird. Wurde nicht mal angestrebt, dass man eben nicht für neue Versionen zwangsläufig Änderungen am Addon umsetzen muss? das war doch mal angedacht...
 
@Rikibu: Das ist auch angedacht, und funktioniert auch schon, allerdings müssten dazu die Addon-Entwickler ihre Addons auf Jetpack portieren, was wohl noch eine ganze Weile dauern wird. Erweiterungen die mit Jetpack erstellt wurden, haben dieses Problem nicht mehr, es gibt aber halt noch nicht so viele davon.
 
@OttONormalUser: Das Problem ist dann aber, dass Addons im Jetpack den Browser nicht mehr stark verändern können. Man hat dann also nur noch Addons wie bei Chrome/Opera
 
@XP SP4: Richtig, das sehen aber diejenigen nicht, die jetzt wegen der "Inkompatibilität" beim Versionssprung rumheulen. Wenn die wirklich guten Addons durch Jetpack wegfallen, bin ich auch weg und nutze Reconq, denn dann gibt es keinen wirklichen Grund mehr Fx zu nutzen.
 
@Rikibu: In Zukunft werden kompatible Addons nach automatischen Tests auf die neue Version angehoben. Ohne Zutun des Entwicklers.
 
@clouchio: möchte ich auch hoffen, denn es nervt. Kaum ein Plugin geht wieder!
 
Oh, hab die v5 sogar schon installiert, wusste ich gar nicht. Dachte, das wäre noch v4...
 
Lohnt es sich, Firefox 5 zu installieren? Der Firefox 4 hat bei mir grosse Probleme gemacht und war extrem langsam. Im Moment arbeite ich mit dem 3.6.17. Gebt mir mal einen Rat!
 
@storm62: Ein Rat: Finde heraus, warum der Fx4 bei dir große Probleme macht.
 
@storm62: Update auf den 3.6.18? ;) Am 16. August gibt's dann den 3.6.19 (zumindest nach bisheriger Planung). Ich werd' jedenfalls noch beim 3er bleiben, so lange er noch unterstützt wird.
 
Ich frage mich gerade ernsthaft, ob Mozilla wirklich unbedingt Google nachmachen muss. Bei jeder kleinen Änderung ein großer Versionssprung? Ist das jetzt mode geworden? Version 4.1, 4,3, 4.4 usw. hätten es auch getan. Aber gleich 5, 6 und 7? Aber gut, hauptsache, die Bugs werden beseitigt und die Software läuft einigermaßen fehlerfrei. Klar ist so eine Versionsnummer nicht unbedingt wichtig, aber nach meiner Meinug ist das schon übertriben...
 
@winman3000: Einen Versionssprung gibt es nun nicht mehr nach Änderungen sondern regelmäßig nach 6 Wochen.
 
@clouchio: Ist ja noch schlimmer. Da brauch also nur ein kleines Fitzelchen an Feature kommen und nach 6 oder 8 Wochen ist es dann Firefox 6 oder 7. Na ja, Firefox möchte eben auch "cool" sein, wie Google ja auch...
 
Hand aufs Herz, wer hat - ohne vorher die Release Notes zu lesen - einen Unterschied zur Version 4 gefunden?
 
@TiKu: Unter "über Firefox" steht nun "5.0". Bekomme ich nun einen Doppelkeks?
 
@klein-m: ja, das ist genau das Haupt-Feature dieser Version. Aus diesem Grund bleib ich auch bei 4.0.1, die läuft soweit gut und wegen irgendwelchen CSS Animations, ohne die ich bisher auch ausgekommen bin, habe ich nicht mal Lust nachzuschauen ob alle meine Addons funktionieren wurden, das lohnt nicht. Die hätten das ruhig als 4.0.2 rausbringen können. Wenn die so weiter machen, kann man so bis 10 oder 11 warten, vielleicht haben die bis dahin auch tatsächlich was nennenswertes eingebaut.
 
Leider geht bei der 5. Version kein Googler Toolbar mehr.

Schade, benutze es auch alls Übersetzer.

Bin immer damit zufrieden. Auch wenn andere Nutzer es anderst sehen.
 
Auch bin eingebaute add-ons Unbeaufsichtigte Installation,
geht die 5. Version genauso schnell wie der 4er.

Habe DSL 32 daran merkt man es, das er immer schneller wird.

http://www.win-lite.de/wbb/index.php?page=Portal
 
@soteofca: Mein Babelfish ist gerade abgeraucht...
 
Ich war bis Firefox 42 :D
 
Wie schauts eigentlich mal mit einer offizielen x64 Version aus ? Sollte da nicht mal was kommen ?
 
Oh Man, was hier die 0815-WF-DAU's wieder ablassen.... mimimi, der Firefox ist immer noch nicht schneller geworden... Ja was können denn die Entwickler dafür, dass ihr Eure Systeme nicht aktuell haltet und schlecht konfiguriert habt? Nur pauschales geschwafel. Keines der Mecker-Kiddys hier schreibt seine genaue Konfiguration auf. welche Version hat denn Euer Java?,Adobe-Flash, Wie ist Euer Virenscanner konfiguriert ? hat der ein FF-Plugin? Ist das kompatibel? Sind alle Treiber der wichtigsten Systemkomponenten aktuell, die eventuell vom Firefox genutzt werden? Bei mir ist Firefox einen Tick schneller geworden, die kurzeitigen Lastspitzen-Freezes sind verschwunden, meine verwendeten Addons laufen auch noch. Und mit about:config ist alles so fein eingestellt, für maximale Geschwindigkeit, nach meinen Ansprüchen und abgestimmt auf meine Hardware. Disk-Cache ist aus,Historie hab ich nicht, der DatenMüll wird beim beenden des FF automatisch gelöscht etc.
Also sollte man neue Software auf einem frischen oder professional konfigurierten System testen und dann urteilen. Falls hier User sind, deren Windows 7 X64 mit normaler Festplatte unter 30 Sekunden startet (vom drücken des PC Knopf, bis man auf dem Desktop etwas anklicken kann, dass ohne Verzögerung startet), deren FF zum starten maximal 2 Sekunden braucht und deren Seiten nach dem Klick sofort da sind, werden diese User bestätigen können, dass der neue FF einen Tick, aber spürbar, schneller geworden ist. Denn diese User haben ihr System im Griff. Die anderen "Profis" hier können sich telefonisch bei ihrem ISP beschweren, dass auf ihrem Monitor "No Signal" steht und darum das Internet kaputt ist und sie deshalb eine Gutschrift wollen :-P
Manche klingen hier so, als würde ich als Nichtbesitzer einer Fahrerlaubnis in einen Formel 1 Wagen steigen, über die Piste tuckern und am Ende sagen, boah ist die Krücke langsam :-)) kein Wunder, dass die anderen schneller sind :-)
 
@Pegasushunter.: Du bist also der Meinung, dass es völlig angemessen ist, dass man zum Surfen mittlerweile einen schnelleren PC benötigt als zum Spielen?
 
Bin ja mal gespannt wann Mozilla den Firefox 6 bringen wird

Wenn die genauso schnell weiter machen können sie noch mit

Google gleichziehen, wer erreicht schnellst möglich eine neue

Versionsnummer *G*
 
@Googlewolf: solange man nicht ca. 1 jahr für neue funktionen warten muss, solls mir recht sein. die bisherige release-politik, mit monatelangen ankündigungen und betas war einfach katastrophal.
 
@krusty: ständig neue Versionen, bei denen sich nichts ändert außer paar Bugfixes bringen aber auch nichts... naja außer Ärger bei diesem katastrophalen AddOn-System.
 
@Googlewolf: Ein Release ist alle 3 Monate geplant zumindest bis Version 7, die noch diese Jahr erscheinen soll (ob es danach so weitergeht wird sich zeigen). Es geht dabei weniger um die Versionsinflation. Mozillas Versionierung war noch nie wirklich sinnvoll. Dass man sich vom Prozess her bei Google orientiert hat, halte ich nicht unbedingt für einen Fehler. Halbjährliche Updates hätten es zwar auch getan, aber durch die aktuelle Vorgehensweise werden neue Standard-Implementierungen und wichtige Korrektur-Fixes schneller an die enutzer weitergegeben. Früher musste man oft ein bis eineinhalt Jahre warten um ein neues Feature endlich produktiv verwenden zu können.
 
Was geht es euch an, ob es Firefox 4.2 oder 5.0 heißt? innerlich, ist und bleibt es Firefox! genau wie bei chrome. von mir aus kann es Firefox 100 heißen. Firefox bleibt wie der Ie9 immer noch ein Browser. Safari ist derzeit der einzigste Brwoser der am Langsamsten Voran kommt. Es ist gut das die Schneller werden, da sieht man das die Entwickler was Tun, und so schneller Lücken geschlossen werden können.
 
@schmidtiboy92: Genau das ist das was mich am meisten stört, dass der Browser in paar Jahre dann Firefox 43 heißt. Dann könnte man gleich die Nummer weglassen und via LiveUpdate den Browser automatisch updaten.
 
@Blue7: Auch eine gute idee. Sollten sie doch Updates per Windows Update anbieten, oder geht das nicht?
 
@Blue7: Die Versionsnummer wird doch schon immer weggelassen. Du siehst sie im Grunde nur im About-Dialog. Und diesen sieht man auch nur dann, wenn man sich dafür interessiert oder das nächste Update manuell einspielen will. Dass Updates dadurch weniger sichtbar (bzw. "aufdringlicher") werden ist ja ein Ziel von Mozilla. Google hat das durchaus auch sehr gut gelöst.
 
@sDaniel: Das ist das Problem. Man muss den Chrome Müll nacheifern
 
@Blue7: Ich sehe das Problem dabei nicht. Chrome ist zwar kein besonders guter Browser, aber das Releasekonzept ist einwandfrei. Kein anderer Browser hat so schnell über 90% seiner Benutzer auf den neuesten Stand gebracht. Man stelle sich vor IE8 hätte IE6 und 7 nach wenigen Wochen vollständig abgelöst. Ein Traum.
 
@sDaniel: Prinzipiell geb ich dir Recht, eine Möglichkeit sich über Updates nur benachrichtigen zu lassen wäre mir pers. aber trotzdem lieber. Man diese Möglichkeit ja so anbieten, das die unbedarften User sie nicht so einfach erreichen, über about:flags z.B.
 
Ich nehme mal an, dass dann die vor 2 Monaten erwähnten Erneuerungen nicht drin sind?
 
@Icemine: richtig die DropDown Funktionalität die für FF5 angegeben wurde ist nicht zu finden. Geschweige von den abgerundeten Suchbuttons. Eigentlich kann man bei FF4 bleiben.
 
@Blue7: Danke für die Auskunft, sehr sehr schade. KOmmt bestimmt erst mit FF7 :(
 
@Blue7: Was meinst du mit "DropDown Funktionalität"? Da hör ich das erste Wort von, und drunter vorstellen mann ich mir auch nix.
 
@OttONormalUser: Ich meinte vor allem die hier vorgestellten Funktionen: http://winfuture.de/news,62404.html
 
@Icemine: Ah, Ok, wenn ich aber ehrlich bin, bin ich nicht böse drum, dass diese Features für Soziale Netzwerke nicht dabei sind, diesen Quatsch soll man doch bitte den Addons überlassen. Mit DropDown meinst du wohl die Jumplisten, die werden wohl noch nicht fertig sein, also abwarten. Mozilla will Neuerungen so schnell wie möglich weitergeben, also auch Neuerungen unter der Haube, was ich persönlich besser finde als jetzt auf Features warten zu müssen, die nicht fertig geworden sind.
 
@OttONormalUser: Genau das was Icemine darunte mit Twitter und imdb.com gepostet hat
 
Wann lernt ihr Winfuture-Wichtigtuer es endlich? Firefox erscheint dann, wenn es die Mozilla-Webseite verkündet.

Bei mir steht da immer noch Firefox 4.0.1.
 
@Karmageddon: und FF ist immer noch nicht veröffentlicht!
 
Man sollte bei großen Änderungen auch hörere Versionnummern vergeben, aber nicht bei bei jedem Pups. Bald haben wir einen Firefox 143.0. Ich sag nur Web. 2.0
 
@sersay: und HTML5 :)
 
@sersay: Hier eine Winfuture-News aus dem Jahre 2130. Frisch aus der Glaskugel: "Mozilla startet neu" ... Mozilla beginnt die Versionszählung seines Browsers Firefox wieder bei 1, da das eine Byte was für die Majorversion verwendet wird nicht weiter hochgezählt werden kann. Die aktuelle Version 255.0 wird deshalb die letzte in der gewohnten Numerierung sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles