Microsoft: Windows 8 Touch UI ist älter als das iPad

Die Arbeiten am Design der neuen Touch-Oberfläche von Windows 8 begannen nach Angaben eines Microsoft-Managers schon lange vor der Markteinführung der ersten Ausgabe von Apples iPad und somit vor Beginn des Tablet-Booms. mehr... Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Bildquelle: Microsoft Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Windows 8, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja aber wenn man bedenkt, dass das iPad letzendlich nur die Weiterführung des iPhone/iPod Touch war, ist diese Aussage letzendlich eher unwichtig. Aber es ist ja nun auch schon seit jeher so, dass jeder sich mal diverse Ideen und Anregungen beim Anderen holt - und mein Gott das ist ja nun auch nichts verwerliches! Mir, als Endverbraucher ist es insofern ja egal, als dass ich diese Oberfläche als Alternative/interessante Entwicklung von bekanntem sehe und daher einfach mal gespannt bin, wie gut es sich letztendlich in der Bedienung anfühlt. Ich, für meinen Teil, wünsche mir jedenfalls das Microsoft sich damit mal was traut und auch durchaus Erfolg hat(bei entsprechend vernünftiger Umsetzung versteht sich). Dann hätten wir neben Apple endlich mal wieder jemand weiteres, der mit was.."neuem"(aber gleichzeitig auch vertrautem) Erfolg hat und hoffentlich ziehen dann auch noch mal mehr mit! Es geht hier letztendlich ja nicht nur darum, wer besser ist, sondern wer es schafft unser Leben und unsere Arbeit mit seinen Produkten angenehm zu erleichtern!
 
@kazesama: Die Aussage ist so nicht ganz korrekt. Das iPad wurde vor iPhone, iPod Touch entwickelt.
 
@balini: kann jeder sagen ;)
 
@LunaticLord: sagt aber auch Apple, dass sie das iPad schon vor dem iPhone geplant haben, aber in umgekehrter Reihenfolge sich mehr Erfolg versprochen haben. - - - MS wäre zu wünschen, dass sie mit einem WIN 8 Pad mehr Erfolg als mit WinPhone 7 haben. Doch ich befürchte, dass das ältere Konzept schon etwas überholt ist. Aber vielleicht lässt sich da ja noch was beleben. MS hatte bessere Konzepte, die leider verworfen wurden.
 
@balini: So wie ich das sehe, sprach Steve Jobs in dem unten verlinkten Video, auch wenn er ursprünglich ein Tablet wollte, nur von dem Display. Das heißt es ist nicht klar, wann die eig. Entwicklung des iPads nun begann, so dass die Aussage von Microsoft sich eig. fast nur auf den Release des ersten iPad beziehen kann :) Es sei denn, sie haben Insider-Wissen aus den internen Reihen von Apple ;) Aber letztendlich ist es ja eh egal - siehe den letzten Teil meines Postings :)
 
@kazesama: http://goo.gl/a4dDp
 
Kann mir schon vorstellen, dass die arbeiten vor iPad Release begonnen haben. Hat man ja auch auf der Ces mit hervorragenden Slate PCs gesehen ;-)
 
@balini: was soll man da gesehen haben?
 
wo genau liegt jetzt die aussage? .. apple hat die gui des iphones auf das ipad übertragen. das erste iphone kam bekanntlich november 2007 raus. kalkuliert man ebenfalls eine längere entwicklung hat apple mindestens 2005 schon mit dem layout angefangen... da oben nicht steht wann man mit der gui entwicklung von windows 8 angefangen hat kann es durchaus sein das ms sich inspirieren hat lassen..
 
Wer weiß wann die Arbeiten am Design des iPads begannen?
 
@Varksmal: Laut älteren Medienberichten haben Apple-Techniker schon dem Steve eine Art iPad vor dem iPhone presentiert. Und Steve fand das so genial dass er zuerst das iPhone draus gemacht hat, bis dieses so etabliert war, dass die Leute auch bereit waren Tablets zu kaufen. Der Mann ist halt einfach ein strategisches Marketing-Genie.... Anders als jetzt dieser Manager der kommt und winselt "Ja, aber wir haben doch auch..."
 
@iVirusYx: Sagen übrigens nicht nur die Medienberichten, sagte Jobs auch selbst auf einer dx x(x=Zahl weiss ich nicht mehr ) Konferenz. Mit ein Grund warum iPhone auch vor iPad kam, waren ganz einfach die damaligen Herstellungskosten. Da war ein kleinerer touchscreen natürlich von erheblichen Vorteil.
 
@iVirusYx: Nix für Ungut, aber Tablet PCs sind so alt. Schon lange,bevor man überhaupt etwas von einem iPhone wusste, bastelten Intel und Microsoft an einem System namens UMPC, was in etwa dem eines Tablets entpsricht. Leider war damals die Technik noch etwas unausgegoren, ebenso wenig konnten weder MS noch Intel auf die selbe Anzahl blind zugreifender Jünger vorweisen.
 
@Corleone: UMPC haben irgendwie so gar nix mit dem iPad oder anderen, modernen Tablets zu tun(so vom Ding und der Umsetzung her) :) Bis dato lief nämlich u.a. immer ein reguläres, mit Touch erweitertes Desktop-System darauf. Aber vom OS X Kern einmal abgesehen (bzw. Linux im Falle von Android) haben die Systeme nicht so wirklich viel gemein mit dem Desktop-Original :)
 
@kazesama: Ich verstehe. Installiere ich z.B. statt KDE etwa Gnome oder Unity, hat das installierte OS plötzlich nichts mehr mit sich selber gemein, ist somit etwas gänzlich anderes und damit unvergleichbar mit sich selbst vor 10 Minuten. Ja ne ist klar. Dir ist klar, warum sich in "Software" der Begriff "Soft" findet?
 
@Corleone: Mit der GUI geht viel mehr gemeinsam, als nur die Oberfläche an sich. Das GESAMTE Bedienkonzept, die Handhabung, das Verhalten, der Systemkern an sich ebenfalls etc. - all das stammt zwar von OS X / Linux ab - ist ab ein neues, eigenes System. Im Falle der alten UMPC ging es nur darum, ein Desktop OS auf einem anderen Gerät mit Touch laufen zu lassen.
 
@kazesama: Danke jetzt ist alles klar: [x] nein, du hast nicht verstanden, warum sich in "Software" der Begriff "Soft" findet.
 
@Corleone: Okay, vielen Dank. [x] Nein, du hast keine Lust eine gepflegte Diskussion zu führen und deine Argumente klar und deutlich vorzubringen. Danke :)
 
@kazesama: Auch nicht nötig, mit jemanden, der denkt, einen Button und andere Bedienelemente größer zu machen, damit man ihn per Finger angenehm treffen kann, ändere plötzlich alles.
 
@Corleone: Es geht nicht um größere Buttons, sondern um VÖLLIG andere Bedien- und Arbeitskonzepte. Aber das nur am Rande. Ja ich gebe dir Recht: Nicht nötig. Ich weiß was das Wort "Soft" in Software verloren hat. Aber darum geht es hier nicht. Tablets != UMPC. Ganz einfach :)
 
@Corleone: hier geht es ja nicht unbedingt um das Tablet selbst, sondern um die Bedienung, aber natürlich hast du auch recht. So wie fast alle anderen die mir geantwortet haben auch. Es gibt natürlich viele Aspekte die man beachten muss, aber im Endeffekt was immer noch Apple schneller, egal wer zuerst angefangen hat was auch immer zu tun... Ich kann nur Kommentar o6 zustimmen.
 
@iVirusYx: Nett zu wissen. Wusste ich gar nicht. Aber wenn ich mir jetzt vorstelle wie das gekommen wäre, wenn iPad vor iPhone lanciert worden wäre... Eigentlich ganz logisch! Damals gab's auch schon Tablets. Doch die hat aber noch "niemanden" interessiert. Smartphones hingegen war ein boomender Markt. Also muss man das Bedienkonzept zuerst der Masse verkaufen bevor man mit einem iPad vorstösst.
 
@Saiba: Genau, aber nicht zu vergessen so wie auch von balini erwähnt wurde sind die Herstellungskosten. Das iPad wäre vor 5 Jahren noch unbezahlbar für die normalen Leute gewesen. Zudem hätte der Akku dieses Gerätes nicht lange ausgehalten. Vielleicht hast du ja damals den Kommentar von einem RIM-Manager gelesen der sich in die Hose gemacht hat weil er bei dem ersten iPhone nicht für möglich hielt dass der Akku so lange leben würde. Und Apple hats eben doch gebracht und das hatte RIM wirklich zu dem Zeitpunkt etwas Angst gemacht.
 
@Varksmal: Apple arbeitet seit dem Jahr 2000 an einem neuen Tablet Konzept. im Zuge dieses tablet Projekts entschied man dann nicht zuerst das iPad zu bringen, sondern erstmal ein Telefon zu bringen. So kam dann 2007 das iPhone. Das iPad folgte dann 2010
 
Getroffene Hunde bellen ;)
 
@OttONormalUser: Beißende Hunde bellen nicht.
 
@boon: Faule Schäfer haben gute Hunde.
 
@OttONormalUser: Schlafende Hunde wecken nicht. ^^
 
Dafür, dass Microsoft, laut eigener Aussage, schon so lange daran arbeitet, sind die Ergebnisse dieser Arbeit ziemlich bescheiden.
 
@noneofthem: das Problem hat Microsoft leider seit Jahren, es dauert alles zu lange. Aber es scheint sich was zu ändern ;)
 
@Wohlstandsmüll: Nur was? Wenn das Win 8 auf einem Pad so einschlägt, wie derzeit auf WinPhone 7 dann verändert sich eher die Akzeptanz nach unten.
 
@noneofthem: Wieso bescheiden?
 
@kwisi: Liste mir mal mindestens ein brauchbares Tablet-Gerät mit Windows auf! ;-)
 
@noneofthem: Da hier von einer Oberfläche die Rede ist, die erst mit Windows 8 in den Tablet-Markt vordringt, ist die Anzahl entsprechender Geräte natürlich beschränkt.
 
@zwutz: 100 Punkte! Wenn man bedenkt, dass Microsoft selbst sagt, sie wären da schon viel länger dabei als es das iPad gibt, dann ist das nicht so doll.
 
Hey um mal zurückzuschießen: OSX Lion ist das erste OSX das den Vollbildmodus für Apps unterstützt - ja... das gabs bisher noch nicht und ist höchstens Programmabhängig möglich gewesen. Eine Neuerung die andere OSses schon seit uhrbegin in einem der drei kleinen Symbolen am oberen fensterrand mitbringt. Und nein: das OSX bekommt keinen zusätzlichen Button am Fensterrand... es ist dann eine Funktion die in der Systemtray angeboten wird - wir müssen schließlich althergebrachtes vollends neu einpacken. Aber OK... dafür kostet OSX auch nur ca. 25Euro - je nach aktuellem Umrechnungskurs
 
@Stefan_der_held hat nicht verstanden was der Vollbildmodus ist!
 
@Stefan_der_held: Oben rechts bei dem Fenster habe ich in der Developer Version sehr wohl einen Knopf. Den Vollbildmodus von Lion kann man nicht mit dem Vollbildmodus aus Windows vergleichen. Bei Windows ist das schlichtweg eine Maximierung der Fenster-Grösse an den Bildschirm / Taskleiste. Bei Apple sieht der Vollbildmodus eher wie bei einem App auf dem iPad aus (Vollbild keine Taskleiste). Durch die Gesten mit dem Trackpad kann man zwischen dem Desktop und der Applikation im Vollbildmodus hin und her switchen. Die Applikation im Vollbildmodus bekommt sozusagen einen eigenen "virtuellen" Desktop.
 
@tatata: beim aktuellen OSX (SN) bekomme ich ja nochnichtmal den "normalen" Vollbildmodus hin..... ein Klick auf "+" ist da hinfällig da ich genau das will was ich auch unter windows und Linux bekomme. Es wird das Fenster nur in der Höhe nicht aber in der Breite angepasst was mich enorm nervt. Ob nun die Taskleiste stylisch ein oder ausgeblendet wird is mir da recht schnuppe.
 
@Stefan_der_held: Der + Button hat laut Definition von Apple selber auch nicht die Aufgabe, ein Fenster in den Vollbild-Modus zu schalten, sondern das System passt das Fenster so an, dass der aktuelle Inhalt komplett dargestellt werden kann. Mir ist zwar manchmal nicht ganz ersichtlich, nach welchem Inhalt er gerade geht. Aber ich bin auch ganz ehrlich: Ich ziehe mir meine Fenster auch meist auf Vollbild auf und bin glücklich damit :)
 
@kazesama: wo dann aber beim dock schluss ist...
 
@Ludacris: Bei Windows ist beim "normalen" Vollbild-Modus auch bei der Taskleiste schluss ;) Beides kann man auf dem jeweiligem System jedoch ausblenden. Wenn man möchte - ich tu's nicht und bin absolut zufrieden so wie es ist. Der F11 Modus aus der Windows Welt kommt nun mit Lion auch auf den Mac - und zwar für alle Programme, nicht nur den Browser :)
 
@kazesama: geht doch auch im explorer & wozu willst du einen messenger im vollbild (oder ähnliches)
 
@kazesama: der fullscren modus bei lion ist schon etwas anders... z.b. werden oben auch die menüs ausgeblendet
 
@Balu2004: Ja, das wurden sie doch bei dem F11 Vollbild-Modus auch, oder irre ich? Ich meine nicht den normalen Vollbild-Modus, falls das so herübergekommen ist?
 
@Ludacris: Mh, hatte ich zeitweise auch mal, eben auf nem eigenen Space unter OS X dann Adium laufen gelassen etc. und dann eben viele Fenster gleichzeitig...aber das tu ich mir nun auch nich mehr an :)
 
@kazesama: naja der Vollbildmodus in Lion ist ja nicht komplett mit F11 vergleichbar. Mit dem Maximierknopf hat es eh mal gar nichts zutun, wie Stefan fälschlicherweise behauptet. Auch ist es mir nicht bekannt, dass man Fullscreen Apps im Windows Bereich per Gestensteuerung schön durchswipen kann ohne den Fullscreen Modus zu verlassen.
 
@balini: Blödsinn! Was Stefan geschrieben hat ist, dass der Vollbildmodus in OSX nicht mit dem von Windows vergleichbar ist und dieses Feature in OSX bis heute fehlt. Zu deiner Frage, das geht in Windows.
 
@Yogort: Der grüne Knopf in Mac OSX hat seit 10 Jahren eine andere Funktionalität als der Maximierknopf bei Win. Ob den nun so toll ist oder nicht, darf jeder für sich entscheiden. Die die meinen den Win Maximier Style unbedingt auf einen Mac haben zu müssen, können sich mit div. Freewre Tools hier über wasser halten und den Maximiereffekt erzeugen lassen. Zu Meiner Frage und Deinem Hinweis - wie geht das mit Windows 7? Denk mal nicht mit Bordmitteln, oder? Falls doch....erzähl :-)
 
@Yogort: Der Vollbildmodus unter Windows ist ja auch eine der vielen Grausamkeiten. Was nützt mir das Vollbild, wenn max. die Hälfte der Fläche zum Berarbeiten brauche und alles andere ist tote Fläche?!
 
@wingrill: Das Problem dabei ist aber, dass man mit MacOS erst mal eine Weile gearbeitet haben muss, um es nachvollziehen zu können. Windowsusern wird das selbstverständlich erst mal schwer fallen. Spreche da aus Erfahrung. Bei meinem Wechsel zum Mac hat es mich angekotzt, dass ich keine Fenster wie unter Windows maximieren konnte. Jetzt ist es genau andersherum. Wenn ich per Bootcamp Win7 hochfahre, finde ich maximierte Fenster einfach nur grauenvoll und sinnlos zugleich. Man verwendet nur ein Bereich, der Rest ist, wie du schon sagtest, tote Fläche. Das Schlimmste sind ja dann auch noch Webseiten, die nicht zentriert, sondern ganz links auf dem Bildschirm (27") sind, die komplette mittlere und rechte Hälfte so nur weiß bleiben, statt das man dort nützliche Sachen/Infos im Hintergrund haben könnte.
 
@Stefan_der_held: Diesen Modus bekommst du aber auch nicht mit Lion. Das + bleibt so wie es war, es maximiert den Fensterinhalt so, das alles zu sehen ist. Wenn es auch horizontal Inhalt gibt, dann erweitert er das Fenster auch auf den ganzen Bildschirm. Z.b. in Vorschau bei Fotos in Originalgröße (bzw. größer als der Screen ist). Der Vollbildmodus in Lion hat nichts mit dem Fenster-Maximieren unter Windows oder Linux zu tun.
 
@tatata: nennt sich F11 in den meisten anwendungen
 
@Stefan_der_held: der Vollbildmodus im Lion ist trotzdem was völlig anderes. Hier geht es nicht um ein einfaches Maximieren. Hier werden die Programme komplett in den Vollbildmodus geschaltet, heißt: ohne irgendwelche Leisten, um die volle Fläche optimal nutzen zu können. Die Programme, die sich im Vollbildmodus befinden, musst du aber nicht wie bei Windows jedes mal wieder aus dem Vollbildmodus holen, um auf andere Sachen zugreifen zu können. Du kannst alles so lassen wie du willst und kannst mit verschiedenen Gesten zu deinem Desktop wechseln und auch wieder zurück. Wenn ich mich jetzt nicht irre, kannst du so auch mehrere Programme gleichzeitig in den Vollbildmodus schalten und auch zwischen diesen dann hin und her wechseln. Und der Sinn des + ist, wie manche schon geschrieben haben, nicht der, das Fenster zu maximieren sondern die Größe des Fensters dem Inhalt anzupassen.
 
Irgendwie haben viele der Pressestatements von MS der letzten Jahren immer diesen unterschwelligen Ton: WIR AUCH!
 
@GlennTemp: vielleicht liegt es daran dass es eben so ist? microsoft IST das innovativste unternehmen in der IT Branche und sie bringen auch mit sicherheit die besten neuerungen und erforschen diese mit sicherheut auch als einer der ersten ABER!!! sie sind nicht so schnell wie die konkurenz - vielleicht weil sie sich unsicher sind vielleicht aber auch wegen etwas ganz anderem
 
@Ludacris: Du widersprichst dir selbst. Ein Unternehmen kann nicht gleichzeitig wahnsinnig innovativ und zu langsam sein. Wer mit Neuerungen erst immer NACH der Konkurrenz kommt, ist ja eben kein Innovator mehr, sondern rennt nur hinterher.
 
@exocortex: natürlich. Microsoft war einer der ersten hersteller die ein smartphone OS mit touchscreenunterstützung gebracht haben. sie waren die ersten die ein tablet OS hatten nur happert es dann bei der weiterentwicklung das ist damit gemeint also nichts mit wiederspruch
 
Älter heißt hier wahrlich nicht besser!
 
Stellt sich nur die Frage, warum Microsoft diese Oberfläche immer noch entwickelt, Apple aber bereits die zweite iPad Generation auf dem Markt hat und iOS ständig weiterentwickelt. Market-Push beherrscht der Innovationstreiber Apple wie kein Zweiter.
 
@prodigy: apple und weiterentwickeln? welche features gab es seit iphone 1? C&P, multitasking, mms, hintergrundbilder, bluetooth modem (allgemein tethering) und das wars. viel mehr neuerungen gibt es in IOS seit version 0.1 nicht
 
"Microsoft wisse sehr genau, welchen Weg man gehen wolle. Es gehe vor allem darum, dieses Ziel schneller zu erreichen." LOL Wieso haben sie dann so früh mit der Entwicklung begonnen und erst jetzt in Windows eingebaut?!
 
Das würde ich an Microsofts Stelle nicht so laut rausplerren... Ist ja peinlich, dass die nix auf den Markt bekommen bevor andere es sich nicht getraut haben..
 
Apple war trotzdem schneller. Diese Aussage von Microsoft ändert gar nichts.
 
@iammaac: omg, Lesen und Verstehen! Microsoft sagt, Apple war schneller. Ihr iFanboys seit echt der Hammer :D
 
Alt und erfolglos.
 
Ich finde die Aussage auch eher peinlich. Wie fast immer zeigt sich, auch wenn es die Microsoftfanboys nicht gern hören, das Microsoft so gut wie immer wichtige Trends verpennen. Ob das Slate ist, oder Zune, oder Windows Phone, oder Silverlight, XPS, es gibt viele weitere Beispiele. Bei allen haben sie viel zu spät auf den Markt reagiert. Wenn sie mit Windows nicht so einen großen Marktanteil hätten, und man als Käufer praktisch nur die Wahl hat einen PC mit Windows zu kaufen, lassen wir den kleinen Marktanteil von Apple mal aussen vor, dann wäre Microsoft schon längst Pleite.
 
Das ist der Unterschied zwischen Microsoft und Apple: Microsoft redet, Apple setzt um. Ich bin kein Fan von Apple, aber an der Stelle haben die deutlich die Nase vor Microsoft!
 
So sieht sie auch aus.
 
@Karmageddon: wohl durchdacht und perfekt designt?
 
sicher - man sieht genau welchen fortschritt windows gemacht hat - bevor es das ipad/iphone gegeben hat - gab es bei windows nur version 6.x - keine inovationen, nix neues.. und bei den tablet pc´s von microsoft hat es zuvor auch nicht rosig ausgesehen.. sie sind in ihrer xp zeit stehen geblieben -aber es gab keine alternativen, darum musste man es als käufer leider hin nehmen. den mobilen markt komplett verpennt... Und wenn windows 8 kommt, was ich mit vista mal vergleiche - wird einfach nur ein flop werden, werden auch noch die letzten treuen kunden zu apple umsteigen... ich gönne apple den erfolg, und hoffe das sie weiter mit so tollen inovationen den markt in schwung halten ;-) Wem soll bitte windows 8 ansprechen ? die zeiten des spiele pc sind vorbei, der große teil der gamer ist auf die konsole um gestiegen - und firmen werden sich echt freuen, wenn sie eine neues knall buntes windows mit kacheln haben und online spiele anbindung, um mal eine email zu schreiben...
 
Und genau das ist finde ich das Problem von MS. Sie können innovativ sein... aber sie sind zu langsam! VIEL zu langsam. Mich als Verbraucher interessiert es nicht, ob ein Unternehmen schon vor Jahren die Idee hatte als ein Anderes, sondern nur das (leider oft lange auf sich wartende) Ergebnis. Daran muss MS wirklich noch arbeiten.
 
@C!G!: Das schaffen sie nicht. Der Riese ist zu groß und unbeweglich.
 
@C!G!: ja das stimmt - das Problem hat nur MS schon seit locker 15 jarhen. Leider - mehr innovation würde ich sehr begrüßen.
 
Wat? Jahrelange Arbeit um auf POTTHÄSSLICHE EINFARBIGE Rechtecke zu kommen? O_O Die sollten mich anstellen, ich hab keinen Sinn für Design und kritzel denen das selbe in 30 Minuten ach.. 3 Minuten zusammen. Kommt billiger.
 
sicher ;-) sie haben dann nur darauf gewartet bis apple (oder wer auch immer) ein table herausbringt um dann sagen zu können das sie die oberfläche für tables schon lange voher hatten. ich halte von apple nicht viel aber microdoof schlägt alles ;-)
 
Wie immer gilt, jeder soll das kaufen was ihm am besten gefällt!
Mir persönlich sagen diese Tiles beim WP7 sehr zu, einfach zu bedienen, genial.
Wenn Windows 8 das gut umsetzt, und ich denke schon das MS das machen wird, dann könnte ich mir vorstellen ein W8 Tablet zu kaufen. Wichtig ist für mich nämlich der Zugriff auf meinen WHS und nat. die Kontakteverwaltung. Das funkt mit Outlook und live sehr gut und ich habe immer alles aktuell auf meinem WP7.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles