Urlaubs-E-Mail: Bis zu 25,80 Euro pro Megabyte

Ein erster Urlaubsgruß in Form eines Fotos, das über das Smartphone per E-Mail in die Heimat geschickt wird, kann teuer werden. Im Ausland sind die Preise für mobile Datendienste zum Teil extrem hoch. Davor warnt die Stiftung Warentest in der ... mehr... Urlaub, Sonne, Strand Urlaub, Sonne, Strand

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer urlaub machen kann der hat auch die paar marken übrig. aber mal ehrlich, gibt es wirklich so bekloppte leute die das so machen?
 
@snoopi: wer urlaub machen kann hat paar marken uebrig .. is ja echt purer luxus so ein urlaub -.-
 
@snoopi: Vor allem, gibt es heutzutage auch überall WLAN. Entweder im Hotel oder zur Not bei Mc Donalds, BK, Subway, Starbucks, etc. Da kann man kostengünstig in aller Ruhe all seinen Bekannten Mails mit Fotos schicken.
 
@sushilange:....wärend andere ganz easy dein Netbook/Smartphone im wlan durchsuchen. entsprechende tools gibts ja im netz zuhauf...
 
@Real_Bitfox: kjlar jeder und alles ist Böse.. istr sag nicht dass es nicht so ist, aber es besteht nur die Gefahr, aber du bist bestimmt auch einer der schon beim begriff Google Para bekommt ;)
 
@M. Rhein: soso, es besteht also NUR die gefahr?! btw: du bist bestimmt einer der sich beim badehoseanziehen mit einem handtuch umwickelt....es besteht ja die gefahr... ;)
 
@Real_Bitfox: Dann nutz https....
 
@bluewater: es geht nicht um das ausspionieren meiner verbindung, sondern es geht darum dass, wenn man sich in ein fremdes wlan einloggt, der pc/das smartphone durchsucht/kopiert werden kann.
 
@Real_Bitfox: Netzwerk Zugriffs- und Sicherheitseinstellungen ForTheWin! EDIT: Zur Not setz dir ne Linux Live CD mit Emailprogramm und Treibern (für Digicam, Handy etc.) auf und nimm die mit...
 
21€ kostet ein MB heute noch beim Tarif meiner Mutter :D
 
@moe.: Dann sehe ich nochnachholbedarf an deiner beraterkomepetenz. Oder du magst deine Mutter nicht ;-)
 
@balini: Dochdoch, aber wenn solange mit dem Ding sowieso nicht ins Internet kann und das nur zum angerufen-werden benutzt brauch ich mir keinen Kopf drum zu machen
 
Man läuft wunderbar damit, wenn kann im jeweiligen Land ne prepaid SIM benutzt. iPhone spannt nen hotspot auf, und die anderen Geräte gehen dann auch easy ins Netz. Altnativ holt man sich halt mal nen mifi
 
@balini: Man holt sich nen "mifi"? Ist das IT-Deutsch für Furzen?
 
@heidenf: Nein, klingt dennoch nett. http://goo.gl/ytcm
 
@mlr ^_^: ohh... wieder was dazugelernt ;-)
 
@heidenf: man lernt nie aus, nicht wahr? :P
 
@heidenf: Keine Ahnung, aber groß rumlabern. Meine liebsten wf user.
 
@balini: Jetzt tun 'se mal nicht so überheblich, Herr "Ich geh' zum Lachen in den Keller". Bißchen Spass wird doch wohl erlaubt sein in diesem total seriösen Forum von Nur-Experten ....
 
@heidenf: hm, ich war heute ein paar Bierchen trinken. Les mir den Spruch "mifi"? Ist das IT-Deutsch für Furzen?" - erneut durch - find ihn trotzdem net lustig. Über Humor lässt sich ja bekanntlich sehr gut streiten. Insofern......
 
@balini: och du Armer.. hätteste mal erklären müssen, von was zum **** du da schreibst .. warst in Gefahr dich ein klein wenig zu erniedrigen .. streng verboten sowas ?
 
@balini: oder man informiert sich vorher. Simyo prepaid 4,99 und 50MB für eine Woche. Oder Vodafone. Wer Internet Flat in Deutschland hat, bekommt diese für 5,99 (für einen Monat, monatl. kündbar) auch in 22 Ländern weltweit. Halt dort, wo Vodafone präsent ist. Ein Angebot, was ich dem Verein vor 2 Wochen niemals zugetraut hätte.
 
Die EU hat zwar schon was gegen die hohen Kosten gemacht aber das reicht nicht und es geht auch viel zu langsam! Da muss mehr passieren, etwa einheitlich günstige Preise Europaweit! Interessant wären auch hier Europatarife seitens der Provider.
 
@lalla: genau. hier herrscht noch sehr viel Nachholbedarf. So erreicht man einfach keine einheitliche Union. Faengt bei den Telefongebuehren an und geht ueber Arbeitsvertraege bis hin zu rechtliche Angelegenheiten
 
@lalla: Bis 2015 werden doch Roaming Gebühren verboten. Das ist eigentlich ziemlich Dingfest.
 
@ehec: wieso denn erst so spät? Das meine ich ja, dass es zu langsam passiert. Bis dahin sind noch jede Menge Leute in die Kostenfallen getappt und müssen viel bezahlen.

Gruß
 
@lalla: 2015 ist doch recht nahelegend. Es müssen sich 27 Länder auf diesen Schritt vorbereiten. Jedes Land ist souverän, hat eine eigene Rechtssprechung usw. Das ist ein gewaltiger Papierkram der für so ein Vorhaben nötig ist. 2015 finde ich sogar überraschen kurzfristig, wenn man bedenkt das andere Maßnahmen mehrere Jahrzehnte brauchen/gebraucht haben.
 
@lalla: Sorry, aber ich finde, da gibt es wichtigere Dinge, die vereinheitlicht werden sollten. Simsen und Internet im urlaub rangiert da ganz weit unten, zumindest bei mir. Auch wenn es ein anderes ressort ist, aber wenn die es nichtmal hinbekommen, dass Berufsabschlüsse euroaweit anerkannt werden, dass es keine annähernd gleichen Sozialstandards gibt, dass Arbeitsrecht dermaßen unterschiedlich gehandhabt wird, dann haben wir in europa ganz andere Baustellen, als die Prolls von Malle aus billig Mails verschicken zu lassen.
 
@mcbit: da stimme ich dir zu 100% überein! Nur war gerade das Thema halt die Kosten fürs Telefon ;)
 
schön von der Bild zeitung kopiert :)
 
@iSUCK: Da hat Winfuture ganz schön hoch gegriffen.
 
@ehec: Und das, obwohl du dich eig. immer im unteren Bereich aufhälst, lieber EHEC
 
Vielleicht sollte man wenigstens im Urlaub das Handy / Smartphone /wasauchimmer mal ruhen lassen. Schreib doch einfach ne Karte, das ist weit mehr persönlicher und hat einen gewissen Nostalgiefaktor. Die Bilder kann man danach immer noch präsentieren.
 
@Joyless: Eine Karte kostet 45 oder 55 ct - für den Preis kann man bei E-Plus ein ganzes MB duch die Luft schubsen! :D
 
@moe.: Die Lieferzeit zwischen eplus mit 1mb und der Postkarte ist auch ähnlich lange ;-)
 
@moe.: Nix da, wilslt du etwa nen Bierdeckel verschicken? Ne Karte kost' garantiert nen Euro, deren Versand dann nochmal 45 bzw. 55 ct zusätzlich. Alternative: Einfach mal die Backen/Daumen still halten und den Urlaub genießen :p
 
@monte: Oh stimmt, das hab ich vergessen :D
 
@Joyless: da stimme ich dir zu. Das Dumme da dran ist leider nur, dass die Karte meistens erst ankommt, wenn man selbst schon wieder zurück ist :D
 
Wozu gibts in den meisten urlaubsorten Internetcafes und im Hotel WLAN? Sorry, aber das Gejammer kann ich einfach nicht nachvollziehen. Wird doch keiner gezwungen.
 
@mcbit: Erstens das, 2tens gibt es selbst bei der Telekom fürs EU-Datenroaming relativ "günstige" Angebote. 10MB für 1,95 Euro pro Tag die es genutzt wird find ich jetzt nicht wirklich teuer. Selbst bei der Telekom kostet die Tagesflatrate "nur" 14,95 Euro (Ok, drosselung ab 150 MB, aber mal erlich wer mehr als 150 MB pro Tag mit sein Handy verballert braucht kein Urlaub, sondern ein Psychiater). Wenns nicht genutzt wird kostet es selbstverständlich nichts. Glaub bei anderen Anbietern kriegt man sogar Tagesflats zu ähnlichen Preisen.
 
@Motverge: Ichnehmein Urlaub nur nen Smartphone mit, weil ich das Navi drin habe. Internet wird m Ausland grundsätzlich deaktiviert. Eh ich ne Mail verschicke, send eich lieber ne SMS oder ne MMS, das ist bei weitem preiswerter. Ansonsten, wie gesagt, WLAN oder Internencafe.
 
Na und? Jeder kann es so machen, wie er es will. Ich schieße meine Fotos mit der Digicam und bringe diese zu Hause auf meinen PC. Wenn erforderlich, werden einige Bilder gedruckt und weitergereicht. So mache ich das. Also, warum diese Aufregung wegen der hohen Preise? Jeder hat es selbst in der Hand.
 
@manja: Über Preise zu meckern, die in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten stehen, ist durchaus gerechtfertigt, egal in welchem Bereich. Das nennt man nämlich Wucher.
 
@exocortex: Da stimme ich dir zu. Das ist Wucher. Es ist nur so, dass ich da eben nicht mitspiele.
 
@exocortex: Falsch, es nennt sich "Angebot". Über alles machen sich die leute vor dem urlaub schlau, ob geile Weiber gibt, obs deutsche Küche gibt, obs deutsches Bier gibt, ob der Fusel im AllInklusive enthalten ist - aber wenn sie uninformiert Telefonieren/Simsen/mailen, wird hinteher über die rechnung gejammert.
 
Letzte Bemerkung von mir zu diesem Thema. Man sollte sich bereits in der Heimat darüber informieren, was im Ausland auf mich zukommen könnte. Gelingt das nicht vollständig, dann muss man sich eben im Urlaubsland noch sachkundig machen.
 
@manja: ich muss auch nicht, wenn ich 2 Wochen im Urlaub bin, täglich zu Hause anrufen. Ich rufe meist an, wenn ich angekommen bin, dann kurzer Zwischenbericht zur Halbzeit. das wars. Es sei denn, ich muss was wichtiges klären, dann such ich mir aber im Urlaubsland nen Festnetzanschluss, ist meist günstiger.
 
@mcbit: Ja, man sollte das einfach locker sehen und das Günstigste nutzen. Was geht, das geht eben. Was zu teuer ist und nicht unbedingt sein muss, das bleibt eben liegen. Es ist schon erstaunlich, wie schwer sich manche Menschen ihr Leben machen.
 
@exocortex: Und was macht man wenn man glaubt etwas sei wucher? Richtig, einfach Boykottieren und zu gegebener Zeit wird sich das schon von alleine regeln. Wenn die Leute es natürlich trotzdem nutzen und bezahlen, warum sollte man dann etwas ändern? Offensichtlich scheint es doch zu passen wenn die Leute es zahlen. Eine "Notwendigkeit" haben wirklich nur die wenigsten im Ausland ins Internet zu gehen und selbst dafür gibt es die hier schon häufig erwähnten Alternativen.
 
lol, Dummheit muss bestraft werden. Wir hatten in der Firma auch schon Datenkosten von 1000,00 € für ein Wochenende im Ausland.

Wozu muss ich im Urlaub meine E-mails Checken,auf Dummbook unterwegs sein oder sonstigen Mist machen.

Aber naja.
 
Ist schon ne Frechheit: weltweit werden terrabyteweise pro Sekunde Daten übertragen und die normalen kleinen Leute werden bei so kleinen Datenmengen ohne Ende abgezockt.
 
@zivilist: Zur Abzocke gehören 2.
 
@mcbit: hä? Ja Provider (der abzockt) und Kunde (der abgezockt wird). Macht ungefähr 2 ;)
 
@zivilist: Der Kunde muss aber nicht nutzen. Angebot und Nachfrage
 
Postkarten kaufen, im Café in Ruhe schreiben und in den nächsten Briefkasten werfen. Macht Laune und gehört zum Urlaub dazu. Und wenn's ein bißchen mehr sein darf, kann man immer noch im Hotel per WLAN ein paar Bilder auf Picasa etc. bereitstellen, einen Blogeintrag schreiben oder einfach mal die Kiste zuhause lassen. Leute, die sehenden Auges für solche Horrorpreise auf Teufel-komm-raus ihr wackeliges Foto mit dem Smartphone verschicken müssen, haben es oft auch nicht besser verdient...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles