Google: Suchen mit Bildern & Stimme; Instant Pages

Google hat eine Reihe von Neuerungen für seine Suchmaschine vorgestellt, mit denen man sich auch zukünftig gegenüber der Konkurrenz behaupten will. Ab sofort kann auf dem Desktop mit Hilfe der Sprache und eines Bildes gesucht werden. mehr... Google, Logo, Suchmaschine, Redesign Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine, Bildersuche, Google Images Google, Logo, Suchmaschine, Bildersuche, Google Images Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja Instantpages generiert schon fuer jede der gesuchten Seiten Werbeeinahmen ohne das sie auch nur angeklickt werden muessen.
Das mit Goggles ist natuerlich eine feine Sache. Kann dieses Cam Symbol auf die Kamera zugreifen? Ein entsprechendes Plugin gibts ja bereits fuer Google Talk.
 
@-adrian-: google werbung wird nach klicks abgerechnet
 
@nitramz: Hmm ok, ich bin davon ausgegangen das es nach Einblendungen abgerechnet wird
 
Wenn ja die Ergebnisseite der Bilder nicht so unübersichtlich geworden wäre. Kennt Jemand eine Möglichkeit wieder die alte Darstellung zu nutzen, ohne erst ans Ende der Seite zu scrollen und auf "Zur alten Version wechseln" drücken zu müssen?
 
@OttONormalUser: Du könntest dir im Browser ein Quick Search anlegen, welches den Parameter &sout=1 schon mit drin hat?
 
@OttONormalUser: Einfach bei der alten Bildersuche auf das Suchfeld einen Rechtsklick machen und ein Schlüsselwort hinzufügen, z.B "Bilder". Dann brauchst du in der Adresszeile nur: Bilder "suchwort" eingeben. So mache ich das bei allen Suchleisten mit dem Firefox.
 
Und die Filmindustrie will durchsetzen, das jedwedes zwischenspeichern von Filminhalten auch im Arbeitsspeicher eine illegale Handlung ist. Tja jetzt tippe ich "Transformers 3" bei google ein und lade zufällig eine Seite inklusive Stream vor, schon kann ich verknackt werden. Die Idee von Google ist super und mich freut der Fortschritt aber die alteingesessenen Politikwege kommen nicht hinterher. Es wird Zeit für Dedizierte Demokratie!
 
@Welzfisch: Firefox hat Prefetch ja schon lange standardmäßig aktiviert und bisher habe ich noch nicht gehört daß es deswegen Ärger gegeben hätte, aber ich würde es dennoch nie nutzen wollen, allein schon wegen des unnötigen Traffics und der Tatsache daß der Cache oder Proxy Inhalte lädt welche gar nicht unbedingt erwünscht sind.
 
@Johnny Cache: Ne das is ja auch noch nich durch. Nur wollen die das - ich glaub GVU war der Verein - möglichst bald als Gesetzesänderung haben. Is natürlich noch nix beschlossen und werden dei hoffentlich auch nich durchbekommen. Naja und die Prefetchfunktion an sich find ich gut, birkt aber halt auch risiken z.b. einschleusen von Schadsoftware denke ich. Wegen des Traffics mach ich mir persönlich keine Gedanken.
 
@Welzfisch: Der User macht sich wegen den Traffic sicher keine Gedanken. Die Serveradministratoren aber schon weil die für mehr Traffic dann zahlen dürfen der im Endeffekt dann Verschwendung ist weil es nur wegen Prefetch ist.
 
Habe versucht einen Text zu diktieren. Ich: "[...] einen Anschnaller für das Auto Komma[...]" Spracherkennung schreibt: "[...] einen Schnuller für das Auto Komma[...]"
Das ist echt praktisch, um schnell viel Text zu schreiben, aber nacheditieren muss man immer.
 
@coxjohn: Naja, das Wort "Anschnaller" habe ich auch noch nie gehört, von daher kann man es Google kaum Vorwerfen wenn sie ein gängigeres Wort verwenden. "Meinten sie Gurtschloß"? ;)
 
@Johnny Cache: Echt? Komisch, hier kennts jeder. :D Wird wohl was mit dem regionalen Dialekt zu tun haben...
 
@Johnny Cache: Gurtschloß? Auch nicht schlecht. Bei uns heisst es "Anschnallgurt".
 
@ox_eye: Das wäre dann wohl eher der Sicherheitsgurt als dessen Verschluß. Manchmal habe ich echt das Gefühl daß hier so ziemlich jede Sprache gesprochen wird, nur Deutsch nicht.
 
@Johnny Cache: Ich dachte er meinte den Gurt, da ich "Anschnaller" nicht kannte. Bei uns heisst es "Einrasster". Das hat doch überhaupt nichts nichts damit zu tun, daß jemand der deutschen Sprache nicht mächtig ist.
 
@ox_eye: Das wäre ja noch schlimmer, der Sprache mächtig sein und dann trotzdem solche komischen Worte zu verwenden. Aber das übelste was ich je erlebt habe was ein bundesweites Monteurtreffen bei dem sich ein Hamburger und ein Münchner recht erfolglos versucht haben mit Händen und Füßen zu verständigen. Bin dann abgehauen bevor sie auf den Gedanken gekommen sind mich als Übersetzer zu mißbrauchen. ;)
 
hey winfuture: die letzte Kaffeepause ging auf mich, ich musste 3 Werbetrailer angucken.
 
@winfuture: mißvständlicher bekommt man diesen Satz Def. Nicht mehr hin. Ab sofort kann auf dem Desktop mit Hilfe der Sprache und eines Bildes gesucht werden. Das klingt so, als wenn beides Kombiniert werden muss. Überhaupt sind die ersten beiden Absätze sehr verwirrend. also ich finde google Instant grauenvoll und bin heilfroh, dass man es doch permanent wieder abschalten kann. Mich nervt dieses Feature tierisch.
 
Also, diese Suche mit Bildern ist ja schon nicht schlecht... Nur misstraue ich Google irgendwie... Was macht Google mit den Bildern, die ich da ggf hochlade??
 
@greeny69: biste bei facebook?
 
@balini: Nö, und das bleibt auch so ;)
 
komisch ich hab die chrome 13.0.782.20 dev-m und bin auf google.com aber obwohl ich ein micro angeschlossen hab, leuchtet bei mir kein micro-icon auf.
 
Sehr schön. Nun baut sich Google eine Datenbank für Stimmerkennung auf. Noch ein Weg ihre Nutzer eindeutig zu identifizieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.