1by1 1.75 - Ressourcensparender Audio-Player

Mit 1by1 stellt der Entwickler von Mp3DirectCut auch einen sehr leistungsfähigen MP3-Player bereit, der nur wenig mehr als 100 Kilobyte groß ist. Das Programm kommt auch ohne Playlisten aus und bietet dennoch zahlreiche Funktionen für die Verwaltung ... mehr... Musik, Audio-Player, Audio Player, Mediaplayer, 1by1 Bildquelle: 1by1 Musik, Audio-Player, Audio Player, Mediaplayer, 1by1 Musik, Audio-Player, Audio Player, Mediaplayer, 1by1 1by1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als ob ein ressourcenschonender Audio-Player heutzutage noch irgendjemanden interessieren würde. Vorallem Audio-Player! Wenns ein Browser ist okay, aber AUDIO-PLAYER?! Ob 100 Kbyte oder 500MByte jucken doch keinen mehr. Standard-Office-Rechner kommen mit mindestens 2GB RAM, Dual-Core-Prozessoren und 500GB Platten auf den Markt. Da kommen die Dinger sogar mit den aufwendigsten Playern locker aus.
 
@PowerRanger: naja, übertreiben muss mans trotzdem nicht. Aber du hast Recht, der Ressourcenverbrauch ist das letzte, worauf ich bei einem Audioplayer achte
 
@PowerRanger: Es gibt durchaus Leute, die es gerne sehen, wenn ihr Netbook in <10 Sekunden startet und auf verschiedenen Arbeitsflächen bereits alle genutzte Software gestartet hat. Dafür eignen sich Systeme wie ArchLinux oder LFS mit entsprechend schlanker Software. Eine Zielgruppe für ressourcenschonende ist also durchaus für >irgendjemanden< vorhanden.
 
@PowerRanger: Genau, das ist die richtige Einstellungen für die Programmierer, scheiss auf Ressourcen! Sehr gut...
 
@beneee: Ja, früher hatte man noch gucken müssen, ob im RAM oder in irgendwelchen Registern noch ein Bit frei war.
Und heute?
Decadent Computing!
 
@PowerRanger: Mein PC ist rund 10 Jahre alt und hat 512 MB Speicher.
 
@Yun: Ich hab sogar noch einen alten Pentium I in Schweden im Keller stehen. Der hat 64 mb Ram und taktet mit 166 Mhz. Selbst dieser Rechner schafft es ohne Probleme Winamp 5.35 unter Win98se zu schaukeln. Hab den in Schweden immer als Beschallung in meiner Werkstatt genutzt.
 
Mein F-Secure meldet - böses Programm
 
Meine Spider-Sensoren melden: Troll (Fast alle Postings von tatata sind in News, die Apple in der Überschrift enthalten :D). Anyway, Glückwunsch zum absolut sicheren PC - und das für nur 35€ jährlich, gz! PS: Vermutlich ist einfach nur der Installer (wie bei fast jedem kostenlosen Tool heutzutage) mit OpenCandy verseucht.
 
@monte: Ich trolle nicht. Ist halt leider so, dass Deep-Guard (ein Bestandteil von F-Secure) mich 1by1 nicht starten lässt. Auch wenn ich 1by1 in meiner "F-Secure Whitelist" steht wird es weiterhin blockiert. (Installation ging ohne Probleme durch). Dafür Minuse zu kassieren - Naja.
Das mit den Apple-News hat einen einfachen Grund: Aufklärungsarbeit und Behauptungen mit Fakten wiederlegen ;)
 
@tatata: Wenn Du so aufgeklärt bist, solltest Du wohl schon lange wissen, dass diese Security-Suiten totaler Käse sind. Werden doch alle naselang wieder getestet und als Dreck erklärt.

Deep-Guard :-D
 
Super nur 100kb.
Spielt der auch meine 24bit 88khz 5.1 flac ab?
Dann belegt er im Speicher gleich erst mal 100kb + ~300Mb für ein Lied. ;-)
 
@mahoney2k2: was hat die Datenmenge mit der Software-Göße zu tun ???
 
Ress.schonung = Guter Ansatz ! btw ist es mir immer noch schleierhaft, wozu Windows7 mind. 500 MB im Leerlauf braucht (auch wenn ich Win7 super finde)....
 
@pubsfried: Das ist hauptsächlich der Explorer und seine Dateisuchfunktion. Du kannst das auch abschalten aber dann braucht der Rechner länger wenn Er mal ne Datei suchen soll. Per default hat er halt alles abgespeichert. Den gesamten Dateieintrag. Deshalb zeigt Win7 ja schon während der Suchfeldeingabe die ersten Ergebnisse an.
 
@pubsfried: Windows will eben alle Geschmäcker bedienen. Manchmal sind Speziallösungen wie ein Server ohne GUI, oder eine schlanke Linux-GUI für langsame Netbook Rechner die bessere Wahl. ... naja und zum RAM - dieser kostet im Vergleich zu früher quasi nichtsmehr, deshalb wird heute auf effiziente und sparsame Programmierung oft verzichtet. Schade denn darunter leidet auch die Codequalität.
 
Super Player !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Den 1by1 habe ich lange Jahre benutzt, aber er ist mir irgendwann zu schlicht geworden. Aber für schmalbrüstige Rechner auf jeden Fall eine prima Wahl, zumal auch das "Directory-Player"-Konzept echt praktisch ist.
 
Astreiner Player, schon seit Jahrenden auf meinen Rechnern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen